Posts by Trompka

    Also insgesamt kann ich sagen dass ich extrem gute Erfahrungen mit Kühlern der Firma Nissens gemacht habe. Passgenau und günstig. Für den 126 v8 gibts die und ich könnte mir vorstellen wenn man denen direkt mal 100Stk abnimmt und das Marktpotenzial aufzeigt dass da Interesse besteht.

    Klimakühler von nissens passen 100mal besser als der Made in Brazil Schrott den Behr Hella im Aftermarket anbietet...

    Viele Grüße

    Markus

    Mir gehn für meine Lenkgetriebeumbauten langsam aber sicher die 126er Lg der 2. und 3.Serie aus.

    Havixbecker Autovermietung hat offensichtlich noch einige aber trotz bestimmt fünfmaligem Nachfragen schaffen sie es nicht mir etwas zu verkaufen. 🙈 Ich will da aber auch nich mal eben 600km hinfahren.

    Is hier jemand der da mal persönlich vorbeischaun kann?

    Viele Grüße

    Markus

    Immer häufiger stelle ich fest dass es quasi keine Kopfdichtungen mehr gibt. Egal ob M116, M100, M130, M127, M115, M180... manche noch zu horrenden Preisen, manche von Ajusa. Aber allgemein schwierig. Mir wurde zugetragen Elring habe wohl die entsprechende Maschine zur Produktion verkauft. Moderne Motoren haben ja Mehrschicht-Metalldichtungen.

    Würde es evtl Sinn machen als Club mal bei Reinz anzufragen ob da bei grösserer Stückzahl noch was geht? Trifft uns ja alle irgendwann mal, wenngleich auch nicht so häufig wie wenn man das beruflich macht.

    Viele Grüße

    Markus

    Der M130 hat ne Schraube die das verspringen verhindert. Aber 180 Grad versetzt kann man trotzdem sein, dann is die Markierung der Esp nicht beim Zünd OT sondern beim Überschneidungs-OT.

    Is den besten schon passiert...

    Viele Grüße

    Markus

    In all den Jahren bin ich immer am beruhigtesten mit dem MB100 gereist. Laut, wenig schnell aber 100% zuverlässig. Ich hatte ausser einem Opinel nie Werkzeug dabei.

    Ich liebe den Komfort im Range TD6. 318tkm selbst gefahrene km (gesamt 483tkm) mit zwei Pannen lassen sich durchaus sehen. Aber dieses absolute Urvertrauen hatte ich bisher nur in /8 und MB100.

    Habe mir jetzt noch n Womo mit om314 zugelegt.

    Im Alltag gerne klima und Luftfederung. Auf Reisen dann doch am liebsten klassische Mechanik.

    Viele Grüße

    Markus

    Kopfdichtung am 6.9 is übrigens kein großes Drama. Man kommt überall gut dran und es ist ehrliche Schrauberei. Geht tatsächlich schneller als beim M110...

    Kopfdichtungen im allgemeinen scheinen übrigens beschaffungstechnisch zunehmend zum Drama zu werden...

    Viele Grüße

    Markus

    ... der sich gerade mit Temperaturproblemen an einem 560sel rumärgert...

    Na ja, dann unterhalt Dich mal mit besagten Taxifahrern. Ich hab erst kürzlich einen entnervten getroffen der sich wütend nach zig Pannen nen Truthahn gekauft hat. Natürlich auch keine Lösung.

    Der om654 (Nachfolger des 651) ist im übrigen weit unauffälliger.

    Und ich denke man kann mir eher nicht unterstellen kein Freund des modernen Diesel zu sein. 483.000km (davon 326.000 selbst gefahren) mit Bmw M57 (3.0 common rail) im Range Rover L322 sprechen eine andere Sprache. Und da war alles dabei. Viel harte Trailerarbeit, Winterultrakurzstrecke, Pendeln zur Arbeit, Skiurlaub usw.

    Dennoch würde ich mir keinesfalls einen om651 über 150tkm kaufen. Aber das kann ja jeder selbst halten wie er will.

    Im übrigen werden bei Krankenwagen meines wissens turnusmässig Aggregate getauscht um die Einsatzfähigkeit zu gewährleisten.

    Viele Grüße

    Markus

    Na ja, die Kette is ja nicht der einzige Schwachpunkt. Delphi Einspritzung, nicht selten Lagerschäden, usw.

    Man kann Glück haben. Wir hatten einen v250cdi mit om651 der bis 150tkm absolut unauffällig war. Dann haben wir ihn verkauft bevor er Geld kostet.

    Mit 160tkm kaufen und bis 500tkm fahren funktioniert heute nicht mehr und schon gar nicht mit om651.

    Die letzten 4 Zylinder die das konnten waren om646 und Bmw m47 aus meiner Sicht...

    Krass... Also in 8Std zerleg ichs... 🙈

    280 tkm ist glaub kleiner als 350 tkm. :/

    Glück gehabt. Mehr nicht. Statistisch is ein om651 weit früher hinüber. Im übrigen völlig Nutzungsunabhängig. Hatte schon gepflegte, schonend gefahrene Exemplare die bei 120tkm Lager geschmissen haben. Auch wenn es Dir nicht passt: im 212 is der 6-zylinder die bessere und unterm Strich günstigere Wahl... Der Om642 ist konstruktiv der Bruder des 4-zylindrigen om646, der war auch erstklassig. Aber den gabs im 212 nimmer...

    Hi Tom,

    bau mal den Systemdruckregler aus dem Mengenteiler aus und schau ob der Kolben fest ist. Da muss richtig Sprit aus dem Rücklauf kommen!

    Aber klar, messen ist viiiel besser als raten!

    Viele Grüße

    Markus