Posts by OlleUse

    Hallo Forum,


    in der VDH Neuteile Liste werden zwei Tanks von unterschiedlichen Herstellern geführt. Beide mit der gleichen Teilenummer

    aber von unterschiedlichen Herstellern. Einer von AMS und einer von JPG. Die Preise sind deutlich Unterschiedlich.


    Kann mir einen sagen wo die Unterschiede sind und welchen ihr empfehlen würdet?

    Habe schon mal gelesen das die Firma AMS einen Schwalltopf verbaut um zu verhindern das Luft angesaugt wird.

    Könnte das schon der Unterschied sein?


    Grüße Felix.

    Schau mal nach, ob sich ggf. ein Luftpolster oberhalb des Dehnstoffelements gebildet hat. Wäre nicht unwahrscheinlich, wenn die Pumpe draußen war. Dann würde er immer überfetten. Obere Schlauchverbindung abziehen und Kühlwasser nachfüllen, bis es austritt. Welche Kerzen hast Du drin? NGK BP6 ES sollten es sein.


    Gruß

    Ulli

    Habe eine Bosch W 5 DC 0 verbaut. Hat mir mein Mercedes Teile Händler als die Richtige verkauft.

    Hallo Forum,


    was mich stört und nicht funktioniert:


    im kalten + warmen Zustand läuft der Motor unrund und schüttelt sich zwischen durch immer mal wieder.

    die Gasannahme ist bis 2.000 Touren zögerlich und er verschluckt sich. Ist die Drehzahl über 2.100 Umdrehungen

    läuft der Motor super und ruhig!

    im warmen Zustand geht der Motor gerne aus wenn man an die Ampel heranfährt. Dann muss ich immer auf neutral schalten.

    Wenn man ihn warm abstellt und ein paar Minuten später wieder starten möchte muss ich ziemlich lange orgeln.


    Das Auto war vor zwei Wochen bei Jaen Louis Stolk in den Niederlanden zum reparieren und einstellen. Als ich den abgeholt

    habe lief das mit dem Standgas erst ganz gut. (Zwischendurch geschüttelt hat er sich dennoch) Nach ca. 200 Kilometer fingen dann die alten Probleme wieder an.


    Komplettes Zündgeschirr ist neu mit Original Teilen von Mercedes

    Zündung ist eingestellt. Dabei würde festgestellt das der Verteiler etwas erhöhtes Spiel hat, soll aber noch im Rahmen sein.

    Dennoch habe ich mir einen Verteiler besorgt, der kein Spiel hat. Den baue ich heute ein werde sehen ob es Besserung gibt.

    Zündfunke ist i.O. Zündspule ist neu. Zündkontakte neu, Verteilkappe und Finger neu. Unterdruckverstellung geprüft.

    Gastgestänge ist teilweise erneuert und hat null Spiel!

    Drosselklappe inkl. Welle ist instandgesetzt.

    Ventilspiel ist eingestellt.

    Kraftstoffförderpumpe ist überholt!

    sämtliche Kraftstoffleitung sind gereinigt / erneuert

    Alle Filter erneuert

    Alle Gummiteile / Dichtungen die in Verbindung mit Unterdruck und Ansaugung stehen sind erneuert.

    Kaltstartventil ist instandgesetzt

    Beide Thermoschalter sind geprüft und ausgetauscht (aua waren die teuer)

    ESP war mit Verteilerblöcken und Düsen bei Hans Fritsche

    Ausdehnungselement ist neu (auch autsch)


    Ok. Heute wird der Verteiler getauscht und dann nochmal von vorne...


    Grüße Felix

    Hallo Rainer,

    beim Austausch des Filtern im Tank habe ich auch spuren von Rost entdeckt. Habe darauf hin auch alle

    anderen Filter die in Verbindung mit Kraftstoff stehen getauscht. Allerdings habe ich die Einspritzdüsen noch

    nicht gereinigt. Leider weiß ich auch nicht wie man das macht. Kannst Du mir einen Tipp geben wie ich das

    mache ohne die Düsen zu ruinieren?


    Grüße Felix

    Hallo,


    die Intension ist, meine Probleme mit dem Motor zu lösen. Seit nunmehr 2 Jahren bin ich mit der Einstellung des Standgases und der Laufkultur vor allem in den

    unteren Drehzahlbereichen beschäftigt und bekomme das nicht in den Griff. Nun habe ich von A-Z alles im Wekstatthandbuch beschrieben befolgt, eingestellt und erneuert....

    und die bockige Diva will noch immer nicht!


    Die technisch elegantere Lösung ist ja nun mal die 6 Stempel Pumpe. Habe aber heute schon gehört das wahrscheinlich der Ansaugkrümmer, die Einspritzventile und das Gasgestänge

    angepasst werden müssen. Aus puren Kostengründen hat sich das Thema damit für mich erledigt.


    Danke an alle die sich da Gedanken gemacht haben.


    Sollte das jemand einfache gelöst haben und kann mir dennoch einen Tipp geben, gerne.


    mfg


    Felix Lipkowski

    Hallo Forum,


    hat jemand Erfahrung oder kennt jemanden mit Erfahrung bezüglich des Umbau´s von eine 2 Stempel Einspritzpumpe

    auf eine 6 Stempel Einspritzpumpe bei einem W112 300 SE Coupe mit M189 Motor?

    Reichte es hier nur die Pumpe und die Einspritzleitungen umzubauen? Oder Muss auch das Gasgestänge oder vielleicht

    noch mehr umgebaut werden?

    Können Die Einspritzventile weiter genutzt werden? usw.


    Grüße Felix Lipkowski

    Hallo Hans,


    ja, der Lärm kommt aus der ESP. hab mir ein mechanisches Stethoskop gegönnt und konnte das damit recht schnell identifizieren.

    Wenn es die Möglichkeit des Umbaus auf die 6 Stempel Pumpe gibt wäre das für mich auch eine sehr attraktive Lösung auch wenn es dann nicht mehr so ganz Original ist.

    Dafür müssten doch sicher auch die Einspritzdüsen geändert werden und wer weiß was noch alles. Könntest du den Aufwand kurz umschreiben? Und welche Pumpe wäre dafür von Nöten?


    habe in den Kleinanzeigen noch diese hier gefunden:

    Bosch Einspritzpumpe PES 6 KL 70 B 120 R24Y. Pumpe wurde von einem Spezialisten 2019 restauriert und neu eingestellt. Passt für alle M130 Motoren aus den Modellen: W113, W111 und W108.

    Die R24 ist die letzte Entwicklungsstufe der Bosch Sechsstempelpumpen.

    und noch diese:

    https://mercedesclubs.de/ersat…pes6kl70a120r19-w109,2094


    die schein aber nicht komplett zu sein.....


    Grüße Felix

    Hallo Markus,


    vielen Dank für deine Antwort. Meine Pumpe war bereits Hans Fritzsche und ist eingestellt worden. Nur leider gibt es ein Teil an meiner Pumpe das nicht reparabel ist und daher eine Kuriosum entsteht das im täglichen Gebrauch des Autos nervt.


    Wenn man bei einem Automatikgetriebe eine Gang einlegt, soll der Hubmagnet den Drehzahl Abfall wieder auf die normale Drehzahl anheben. Bei dieser kleinen Verstellung magert meine Pumpe ab!!!!! Und der Motor stirbt ab. Das haben wir mit Einstellungen am Gasgestänge provisorisch so hinbekommen das der Motor nicht mehr ausgeht aber vernünftig funktionieren tut das nicht.

    Zweitens hat meine Pumpe sehr laute Laufgeräusche. Das nervt! Habe jetzt einen anderen M189 mit 2 Stempel Pumpe laufen gehört und das ist ein Unterschied wie Tag und Nacht. Da möchte ich jetzt gern was dran ändern.....und mir eine andere Pumpe von Hans Fritzsche einstellen lassen und meine jetzige als E Teil weglegen.


    Grüße Felix

    Hallo Forum,


    bei meinem 300 SE/C W 112 Bj.: 1962 ist eine Bosch 2 Stempel Pumpe EP/ZEB 2KL75 R12 – 12T1 6488 bebaut. Die Pumpe hat zwei Fehler mit denen man zwar leben kann aber die mich doch stören.

    Nun bin ich auf der Suche nach Ersatz. Hier entsteht meine eigentliche Frage.


    Kann man auch Alternativen zu meiner Einspritzpumpe verbauen?

    In den Kleinanzeigen vom VDH finde ich zwei Pumpen mit den Nummern R11


    Und die zweite EP/ZEB2KL75R13.


    könnte man die auch verbauen?


    Für eure Hilfe schon mal vielen Dank im Voraus!


    Grüße aus Osnabrück


    Felix Lipkowski

    Hallo VDH Gemeinde,


    ihr habt lange nichts mehr von mir gehört. Das wollte ich nicht dabei belassen und komme so

    zu einem neuen Thema, wiedereinmal entstanden an meinem schönen W112 300 SE Coupe Bj.: 1962.


    Nach den ganzen Schwierigkeiten mit Zündung, Gasgestänge, Regulierung usw. haben wir den Motor

    jetzt endlich anständig am laufen, ohne das er warm oder kalt aus geht sobald man einen Gang einlegt.

    Problem gelöst! :thumbsup::)


    Jetzt zu meinem neuen Problem. Der Motor macht seltsam Geräusche zwischen 1.100 und 1.800 Umdrehungen.

    Mein Tipp lag bei der Einspritzpumpe. Das können wir jetzt aber ausschließen, da die Pumpe bei einem wohl bekannten

    sehr versierten Pumpen Spezialisten im Süden Deutschlands war. (liest hier auch immer fleißig mit)


    Von diesem Spezialisten habe ich auch einige Vermutungen gehört. Pumpen Antrieb, Verteiler Antrieb oder Ölpumpen

    Antrieb. Das alles sitzt ja nahe bei der Einspritzpumpe. Akustisch lokalisieren wir die Geräusche klar aus der Ecke

    Einspritzpumpe. Die Antriebe der anderen Aggregate liegen ja direkt darunter.


    Zur Verdeutlichung habe ich mal einen link zu einem Youtube Video eingefügt:


    Kennt jemand das Problem und kann mir Tipps geben was das sein könnte? Oder hat gar jemand schon mal

    das gleiche gehabt?


    Vielen Dank schon mal für eure Hilfsbereitschaft!


    Beste Grüße aus Osnabrück


    Felix

    Hallo again,


    zu diesem Thema gibt es jetzt noch eine weiter Problematik.

    Nachdem jetzt die Zündung passt und der Hubmagnet vernünftig funktioniert, gib es doch noch

    ein Problem das mir sorgen bereitet.


    Wenn der Motor kalt ist funktioniert die Drehzahlanpassung bei eingelegter Fahrstufe und auch beim Servoanschlag perfekt.

    Sobald der Motor warm wird stirbt der Motor ab. Die Funktion des Hubmagneten ist aber nach wie vor einwandfrei.


    Meine Vermutung ist das es etwas mit der Kaltstartregulierung zu tun hat. Weiß aber leider nicht weiter. Hat jemand eine Idee?


    Never ending story.......


    Grüße Felix

    Hallo Stephan,


    hat dein Fahrzeug auch ein Automatik Getriebe?

    Egal, ich würde den Hubmagneten nachrüsten. Erstmal weil es dann wieder so ist wie Mercedes sich das mal gedacht hat und

    weiter weile die Drehzahl dann im Stand schon wirklich ziemlich hoch sein wird und das schnell lästig wird.


    Ist denn die ganze Mechanik der Drehzahlerhöhung verschwunden oder nur der Magnet?


    Gruß Felix

    Hallo,


    Leider komme ich nicht dazu irgendetwas zu prüfen. Werde morgen berichten.


    Es stehen erstmal der Test mit dem Startpilot auf dem Programm. Anschließend kommt die Kraftstoffpumpe mit samt Filter ansieht Reihe. Und dann noch der vorwiederstand dran. Das ist doch der Keramik block vorne links innen am Kotflügel, oder?


    Wenn die Drehzahlerhöhung mechanisch funktioniert aber nach ein paar Sekunde der Motor dennoch abstirbt, könnte es sein das Hydraulik Zylinder von der Servolenkung nachgibt und somit die Wippe zurück gedrückt wird? Hab das noch nicht geprüft! Hat das vielleicht schon mal jemand gehabt?


    winfried, dein Hydraulik Zylinder war nur undicht oder hat der auch nachgelassen?


    Grüße Felix‘

    Hallo HaWA,


    auf die ESP tippe ich erstmal nicht. Die war vor Kurzem bei Hans Fritzsche zum überholen/einstellen.

    Werde das aber dennoch kontrollieren. Kannst du mir noch kurz einen Tipp geben wie ich das am einfachsten mache?


    winfried und Hans,

    das Phänomen habe ich bei dem Originalen Verteiler und bei dem 123 Ignitition.


    mfg


    Felix Lipkowski