Search Results

Search results 1-11 of 11.

  • Ich glaube, daß sich da schon eine Lösung finden wird, aus dem einfachen Grund, daß es genügend gut mit der Politik vernetzte und wohl auch sehr wohlhabende Leute gibt, die einen Wertverlust ihrer teuren Oldtimer (911, Pagode, etc) dank eines direkten oder indirekten Fahrverbots nicht hinnehmen werden. Irgendein teures E-Fuel wird es auch in 30 Jahren noch geben, und für Behörden (Bundeswehr, THW, Polizei, Feuerwehren usw) wird es aus Gründen der ständigen Einsatzbereitschaft auch weiterhin Verb…
  • Im Oldtimerbereich, bei entsprechender Nutzung nicht im Alltag und sagen wir mal 2-5000 km im Jahr, dürfte selbst ein Spritpreis von 4-5 EUR für einen Liter "synthetisch" nicht der teuerste Faktor sein. Wir wissen ja alle, was Instandhaltung und Reparatur kosten können...Für den Alltagsbetrieb eines Autos mit Verbrennungsmotor sieht es natürlich anders aus. Niemand hat aber gesagt, daß der Strompreis im Verhältnis niedriger als der Kraftstoffpreis sein muß, ich schätze, der Elektrofahrer wird da…
  • ich denk auch, daß sich das Problem von selber löst, wenn der Nachwuchs ausbleibt in der Szene. Die paar Leute, die dann noch kraftfahrtechnisches Kulturgut im Originalzustand pflegen und ab und zu fahren, werden eher wie Denkmalpflegende betrachtet werden, die Emissionen ihrer Fahrzeuge wird man in einem freien Land hinnehmen, so wie man ab und zu einen Dampfzug die Schiefe Ebene hinaufschnaufen läßt. Sollte Gretas EU-Zukunftstraum aber eben nicht mehr frei sein, dann muß man eben gehen, falls …
  • und extrem teuer, die Dinger... Sowas muß ja lange halten, bei dem Neupreis, und heute haben sie denselben nahezu wieder erreicht. Der Mercedes für den ländlichen Mercedesfahrer, der schon alles hat, incl Unimog und G...Grüßebacigalupo
  • ich glaube nicht, daß in einem Land wie den USA jemals der Betrieb eines Verbrenners gesetzlich verboten werden wird, das dürfte dort juristisch und verfassungsrechtlich schwierig werden. Es werden weniger werden, sicher, aber verschwinden werden sie nicht.Es gibt auf der Welt zwei Sorten Staaten bzw Gesellschaften, freie und unfreie. In unfreien Staaten können Dinge mit Gewalt durchgesetzt werden, in freien nicht.Würde man sich schon heute auf ein Verbot des Betriebs von Verbrennern (nicht ein …
  • Fessenheim wirds schon richten.Grüßebacigalupo
  • da werden auch die Autoverwerter noch ihre Freude daran haben...Ich frage mich, warum man das Ganze nicht ergebnisoffen betreibt. Es gibt Bereiche, wo der Elektroantrieb sinnvoll sein wird, für kleine Mobile/Lieferfahrzeuge in der Stadt, und es wird Bereiche geben, wo ein sparsamer Diesel weiterhin Sinn macht, im Langstreckenbetrieb, in der ländlichen Fläche, beim Schwerverkehr.So ein Microlino aus der Schweiz, für den urbanen Verkehr, mit geringem Gewicht dank geringer Verkehrsfläche und mit se…
  • und genau deswegen interessiert es mich nicht mehr, was die deutschen Hersteller bauen, ich kauf es nicht. Ich hab ja dieses Jahr was Neues geordert, leider mit längerer Lieferzeit, aber das ist eine japanische Qualitätskonstruktion, mit Diesel, bewährt in allen Teilen der Welt, wo es etwas herber zugeht.Ach ja, die Postkarre gibts gebraucht für 9000, die würde mir prinzipiell für meine kurzen Wege zur Post einleuchten. Solange es aber keine günstige Möglichkeit gibt, die Batterie zu ersetzen, o…
  • ...sag ich ja. Diesen ganzen Sharing-Kram wie auch individuelle, (elektro-/verbrennungsmotorgebundene Mobilität in Innenstädten kann man sich an sich sparen, wenn es eine gutfunktionierende BVG, VAG, MVG, HHB etc pp gibt.Grüßebacigalupo
  • Irland ist ja auch ein Musterbeispiel für einen Staat mit einer neoliberal ausgeplünderten, totgesparten Infrastruktur. Ein "schlanker Staat" muß auch seine Konzerne nur sachte besteuern...Die Lokalbahn bei uns gurkt stündlich Richtung Rennsteig und zurück, es soll bei uns nämlich immer noch Leute ohne Auto geben. Und Busverkehr gibts auch noch, zur Ergänzung.Grüßebacigalupo
  • so kann man es natürlich auch sehen: Je mehr Elektromobilität, desto länger reicht das Erdöl für die Leute, die Verbrenner fahren, zumindest wenn Strom aus erneuerbaren Energien hergestellt wird...Grüßebacigalupo