Posts by Olof K


    So muss das und freut mich für dich!



    P.s. Das hast Du dir nach deiner Hartnäckigkeit bei dem Coupe aber auch echt verdient.

    Danke Robert & Guido,


    es gibt sicherlich viele Wege zum Ziel.

    guido: der Seilzug muß schon sehr robust sein (die Lösung von Dakota Engineering verwendet das auch); die Rückholfeder(n) des Gasgestänges haben ordentlich Zug ... das klappt aber sicher.

    .......

    Moin Winfried,


    zeitgerechte Lösung die Du da gewählt hast und so ein Cabi ist ja letztlich auch nur ein Auto...


    In meinem Coupe hab ich ja auch eine Geschwindigkeitsregulierung nachgerüstet -> Klick mich für Beitrag dazu


    Von der Originalität musste ich nur 2-3 Jahre abweichen, und konnte ne Pneumatische nachrüstet, die so später mal in meiner Baureihe eingebaut wurde. Langer rede, kurzer Sinn - früher wurden durchaus Seilzüge zur Ansteuerung des Gasgestänges verwendet....


    Gruss Olof

    Moin Paul,


    die Gaspedalstellung ist für das Schaltverhalten elementar wichtig, wie Du vermutest und ich aus dem Coupe aus eigener Erfahrung weiss. Wenn man die Gas-Getriebe Verbindung abnimmt, fährt das K4C auch im Zweiten an.... Mercedes gibt ja nur die Werkseinstellung vor. Wenn man ein etwas "spritzigeres" Schaltverhalten möchte, kann man bei der Einstellung etwas spielen.


    Meint Olof




    P.s. @ Winfried: Das Foto auf den Server laden kann ich auch. Ich hab aber bisher nirgends im Forum gefunden, ob ich damit die Rechte an dem Foto abgebe bzw. weiteres. Und da ja geschrieben wurde, wir sollen nicht so viele Fotos hochladen, (der Server ist voll, langsam oder hat zu viele Dateien) verlinkt ich die gerne. So konnte ich auch bisher die Kontinuität meiner Bilder in Beiträgen sicherstellen. Da mir aber inzwischen ein s hinter dem http in der Adresse fehlt, könnten Geheimdienste oder andere die Fotos nun abfangen und das Risiko will der vdh ja nicht mehr bei verlinkten Dateien eingehen. Drum mach ich halt nur noch nen Link zum Foto bis ich mal einen s-Spiegel für meinen Bilderserien gebaut habe (ich verlinkt nicht nur ins vdh und will meine Fotos in anderen Fotos in den Beiträgen behalten.)

    Moin,


    das K4C25 hab ich auch in meinem Coupe. Das Verhalten hat Andreas ja schon geschrieben. Im WHB gibst auch so Testzyklen für die Automatic und die Schaltpunkte sind je nach Wahlhebel- und Gasstellung grob definiert.


    Bild einbetten geht leider nicht, aber klick mich für Schaltpunkte....


    Die Petronix ersetzt übrigens nur den Zündkontakt und falls vorhanden die Transistorsteuerung. Im 250er mit M130 ist die Petronix übrigens wieder auf ner langen Fahrt rausgeflogen und durch Kontakte ersetzt worden. Bei Gelegenheit werde ich da noch ein Schaltgerät (-> Winfried und Markus sind begeistert von denen) einbauen, um den Kontakt spannungsmässig zu entlasten.


    Gruss Olof

    ne Petronix läuft bei mir seit 50 tkm problemlos ohne, dass ich die nachstellen musste.


    Oszibild? Würde mich mal interessieren , wie sich im Oszi Z.B. Laubertech, Petronix gegen Kontakt unterschieden. Petronix wandert ein bisschen, wie ich laienhaft finde.


    Gruss Olof

    Moin Paul,


    da hast Du recht. Sind ja keine Immobilien sondern Automobile.


    Kennst ja mein Coupe, der hat vor dem Kauf auch mehr gestanden und wurde vom Hausmeister halt alle 2 Jahre zur MFK gebracht. Da sahen manche Gummiteile beim Kauf auch noch super aus. Nach 1000 km sind die dann aber zusammengesackt und waren unbrauchbar... Aber Inspektion ist halt meist easy gegenüber Restauration...


    Ralf hat ja oben geschrieben, dass es ne grooosee Inspektion aller Vortriebs- und Sicherheitsrelevanter Teile macht und da sind so Bremsdinger zwar Erfahrungstechnisch interessant aber nicht wirklich relevant, da nach den Coupeerfahrungen vermutlich beherrschbar und dann ja auch gemacht. Und vieles ist ja auch schon gemacht worden bzw. gut so dass ich ich mir da eigentlich keine Sorgen mache, dass auch beim Neuen das Murmeltier grüsst. Der bessere Wagen ist meist der günstigere Kauf. Es sei denn man macht eh ALLLES neu und dann muss man halt mit so Listen leben wollen, wie sie weiter vorne besprochen wurden... Wäre aber nicht mein Weg.


    Meint Olof

    Moin,


    der gekürzte Schlauch war dann wohl eine Sonderanfertigung, die nicht mit eigener Nummer in den Rüststand im Teilebuch übernommen wurde (hab ich das richtig verstanden)?


    Ansonsten würd ich Teile bei dem Erhaltungszustand von deinem nur nach Bedarf austauschen und erstmal eine korrekte grosse Inspektion machen. Beim Coupe hab ich damals auch Rundumschläge gemacht aber zum Glück die Altteile aufbewahrt. Die sind teilweise inzwischen wieder besser als der Austausch...


    Benzinschläuche komplett macht aber fast immer Sinn bei einem Verschleissteil und ist ja meist auch schnell gemacht (Steht bei meinem Coupe mit D-Jet nach 6 Jahren auch bald wieder auf der Liste). Bremsflüssigkeit geht ja auch schnell, mach ich drum jährlich und spar mir Folgeschäden an den teuren Bauteilen.


    Step by Step und nichts Überstürzen.

    Meint Olof

    nach dem Ponton hatte Opa nen ganz frühen 108er 250V. Der erste Austauschmotor kam da auch bei 40 tkm aus unbekannten Gründen rein. Nach Opas Tot hat Vadder und Mutter den Wagen aufgefahren. Ich erinnere mich an ne Fahrt Ende 70er mit Muttern nach Tübingen, wo sie versuchte die 200 zu erreichen während wir Kinder auf der Rücksitzbank spielten (würde heutzutage sicher Entzug des Sorgerechts bedeuten...). Der Austauschmotor ist dann Mitte 80er wegen Ölmangel gestorben und da die Karosse dann auch luftig war, durfte wohl nur die Cognac-Leder-Innenausstattung weiterleben..... Ich kenn zum 250er die Theorie, dass die paarweise angeordneten Zylinder thermisch wohl suboptimal waren.


    Nen späten M130 fahr ich ja niederverdichtet als Vergaser im 250er /8. Super Teil und macht viel Freude....


    Gruss Olof

    Moin Ralf,


    wie gesagt, ein schönes Wagen und in dem Zustand macht die Resto auch viel mehr Spass. Bei der Farbe könntest Du dir noch ein Taxi-Schild montieren und den Kaufpreis finde ich eigentlich irrelevant - halt bezahlbar für dich...


    Ein neues Verdeck hast Du schon bestellt? Weist Du denn schon, was der Wagen für eine Farbe bekommen soll oder wird das neue einfach neutral schwarz?


    Grüsse

    Olof


    P.s.: War dein Beifahrersitz ev. mal der Fahrersitz?

    Alles lief gut, Brief gedruckt, Schein gedruckt, schön die Plaketten auf die Schilder geklebt und dann noch ein letzten Blick auf meinen Perso, noch einer, noch ein laaaaanger...

    supi!


    Das nennt man glaub Augenmass unter Berücksichtigung der erschwerten Bedingungen versus Ausmaß (sorry Chef, ist mir nicht aufgefallen, dass der Perso abgelaufen ist und die Person ev. nicht die Person war, die sie vorgab und eine Fakezulassung machen wollte um ggf. auf Basis derer, eine strafbare Handlung zu begehen). Drum ev. nachfolgend einfach kleiner Dienstweg (passt schon)......


    Freut mich für dich.


    Gruss Olof

    Moin HaWa,


    das hab ich mir beim 13er schon gedacht. Die Sealed Meam beim 14/15 gehen für mich auch nur als Stealvariante unserer amerikanischen Mitweltenbürger in Kombination mit den langen Stossis.... Designtechnisch kann das nicht gewollt sein, ebensowenig wie die Blinkerwarzen bei der Amiflosse (sorry Frank)...


    Meint Olof und

    frohe Ostern

    Gab es eigentlich auch die Pagode mit Doppelscheinwerfer?


    Egal, anbei ein kleines Filmchen aus der Zeit des Erstbesitzers. Kommt auch ein Mercedes ohne Doppelscheinwerfer vor...


    Gruss Olof

    Hi Olof,


    OK; ich hab 280/220 da ist Deiner ja deutlich besser. Ich weis aber auch nicht was normal wäre


    BG Ralf

    Moin Ralf 280/220 sind doch erstmal schöne werte für einen 220er der mit nem 280er rumfährt ;-)


    Mir ging es aber auch nicht direkt um die Absolutwerte (ich hab im /8 z.B. grössere Bremssättel und hinten Scheiben), sondern mehr um das Verhältnis vorne/hinten, weil manche befürchteten, dass bei deiner Bremskonstellation die Hinterachse zu stark bremst (Serienmischmasch). Aber gemäss Messung ist das ja bei dir nicht so und Du hast auch ein Verhältnis von rund 100% vorne und 70% hinten.


    Gruss Olof


    P.s. Bezüglich Zulassung und Ämter gibt es doch mal nen anderen Kollegen, der Erfahrungen mit Zulassungsbehörden sammeln durfte. War glaubs auch ein EU Land....

    Moin Ralf,


    auch bei meinem /8 wurde der Prüfer ganz ruhig und meinte, dass einige Moderne diese Werte nicht schaffen...


    Verteilung der Bremskraft zwischen vorne und hinten ist wohl grad das Thema. Und das solltest Du ja über die praktisch ermittelten Werte im TÜV-Bericht ja genau wissen (beim 280er /8 hab ich -> v/h - 360/280 - 100% / 70%) und der Wagen neigt nicht zum Überbremsen der HA, wenn sie leicht wird.


    Gruss Olof

    Moin,


    Hochkühler und DSW find ich nicht stimmig und an der Flosse sträubt sich bei mir noch viel mehr als ehemaliger 190 Dc Fahrer.

    Beim Flachkühler am Coupe kann ich DSW nachvollziehen und da gefallen mir die auch. Ist aber auch ev. noch so ein Farbcombo-Ding...


    Meint Olof


    Der noch schönes originales rotes Leder für das blaue Coupe im Keller liegen hat <3

    Meinst du diese Mädels?

    Naja, das Foto könnte ja noch andere Aspekte der Assoziationen beim Diskurs über Gurkenglas versus Doppelscheinwerfer bringen.....


    Spass beiseite: Mein Neid im Sinne der höchsten Form der Anerkennung zu deinem Neuerwerb sei Dir gewiss. Freut mich, dass Du die Motorprobleme letztlich so elegant lösen konntest und Du der gemeinsamen Zeit mit dem Coupe auch Tribut zollst und das Schätzchen behältst.


    Gute Zeit und Gelingen.

    Gruss Olof

    Moin Udo,


    danke für die Erklärung. Das Hintergrundwissen hilft auch sicher, wenn man einen Schweisser sucht und sein Vorgehen einschätzen möchte.


    Es gab ja gute Gründe, warum ich mir rostfreie Autos gekauft habe und mich auf die Technik konzentrieren...


    Grüsse

    Olof

    Moin,


    ich würd auch wenn möglich nur Teilersatz machen. Bisher musste ich mir die Frage aber auch nicht stellen.


    Mal dazu ne allgemeine Frage? Wie macht man das fachgerecht. Man kann ja auf Naht schweissen oder mit mehr Aufwand die Bleche noch so abkanten, dass sie überlappen und man dann nur Punkte schweisst und den Rest verzinnt, oder so.


    Fragt sich

    Olof

    Scherbe, ich nenne sie einfach Scherbe; schon lange – weil sie eine ist.

    Ich hab sie vor 40 Jahren gekauft. Jetzt ist zumindest mal ein neuer Boden reingekommen. Mal schauen wie es mit dem TÜV wird...

    Moin Dieter,


    super Einstellung und nach 40 Jahren bleibt auch das leidige "das hat der Vorbesitzer vermurkst" aus. Klingt aber nach einem Pagödeli, dass auch genutzt wird, auch wenn sich mir die Assoziation mit einer Scherbe nicht ganz erschliesst.


    Gruss Olof

    No Robert,


    da bin ich bei dir mit dem Jag. Die Farbcombo ist auch Hammergxxl und erinnert mich daran, dass ich für die Cupette noch ne rote Lederausstattung im Keller liegen habe.



    Gruss Olof

    Moin,


    war da nicht mal ein Herr Wurm, der im Zeittrend Kats zum Nachrüsten anbot? Ich mag mich vage erinnern, dass das bis zur ABE kein leichter Gang war...


    Meint Olof


    Der mal nach nem 126 2+ Lenkgetriebe Ausschau halten wird... ... und falls Markus ne 9001 verpasst wird, bin ich gern bei einer 14001 mit meiner beruflicher Erfahrung behilflich... ;)

    Moin,


    mit diesen Hohnbürste hab ich auch gute Erfahrungen gemacht. Allerdings bei nem 50 ccm Zylinder und nen HBZ.


    Prüfst Du auch noch die Ansaugbrücke und den Krümmer, ob der Übergangsfrei zu den Kanälen an den Zylinderkopf passt (Kreidepaste)?


    Gruss Olof

    Moin,


    bei der Konservierung sollte man schon wissen, wo die diversen Ablauflöcher sind. Da gibt es "lustige" Geschichten zu. Un nicht nur bei der Unterbodenbitumenpampe sondern auch bei Mike Sanders und Co.


    Weiter so und

    Gruss Olof


    P.s. Grad das Foto nochmal genau angeschaut. Das ist doch das Bermuda-Dreieck vom 123, oder?