Posts by rgswa

    Hall Harald, ja das kann sein.


    Am besten machst du mal die Pappe unter dem Armaturenbrett ab und idealerweise auch das Handschuhfach raus. Dann hast Du eine gute Übersicht. Wenn Du dann den Scheibenwischer an und aus machst, wirst du sehen ob der Motor immer an die gleiche Stellung zurück fährt. Wenn er das tut hast Du Glück. Dann kannst du das Gestänge wieder so einstellen das Der Hebel am Wischermotor wieder genau in einer Linie mit dem Antriebsarm ist. Dafür montierst du am besten die Scheibenwischer von aussen ab. Wenn er dann zuverlässig arbeitet kannst Du die Wischerarme wieder in der gewünschten Stellung montieren.


    Ganz wichtig! Alles ausreichen fetten, auch hinter dem Drehzahlmesser, denn ein verschlissenes Scheibenwischergestänge ist der Supergau und die einwandfreie Funktion ist TÜV relevant. Die Wellen kannst Du auch gut von aussen fetten bevor du die Arme wieder montierst. Die drehende Welle zieht das Fett dann nach innen. (Achtung: Teppich abdecken!


    Viel Erfolg

    BG Ralf

    Hallo Ralf,

    evtl. waren ja auch einfach die Kontakte an deiner alten Lima / Leitung zur Lima korrodiert und die Übergangswiderstände zu hoch. Ab- und wieder anstecken hat vielleicht schon etwas Besserung gebracht. Ich würde aber nochmal abstecken und mit feinem Schmirgel drüber gehen wo du hin kommst und etwas Kontaktspray dran machen.


    Gruß

    Alexi

    Danke Alexi,


    gute Idee, aber jetzt komme ich bei eingebauter Lima nicht mehr gut dran. Ich krabbel aber noch mal drunter und versorge die Kontakte wenigstens mit Kontaktfett. (Manchmal ist man echt zu blöd).


    Aber dank Stefan weis ich jetzt wenigsten ziemlich genau wie lange sowas dauert. Die Uhr musste ich um 1:15 vorstellen. Wenn ich eine halbe Stunde Steckerstaunenratlosigkeitsschockstarre abziehe, geht das also deutlich unter einer Stunde.


    BG Ralf

    Danke Hawa,


    so sieht die Bosch aus. Bilder von der Hella habe ich leider nicht.

    Meinst Du, es macht Sinn das ich das umbastel?

    Ausserdem hat die neue auch 2 verschiedene Anschlussvarianten. Welche ist denn da richtig?

    BG Ralf

    Danke Volkmar, ich hatte eine andere durchgeladene Batterie in Reserve. Mit der bin ich gefahren. Ich denke, die andere hat evtl bei der langen Standzeit beim Sattler Schaden genommen. Jetzt läuft er ja erstmal wieder.


    BG Ralf

    Tja, mit dem Bier hats geklappt, mit der Lichtmaschine nicht.

    Drin war eine Hella, rein sollte eine Bosch.

    Hella Runde Stecker, dreieckig sortiert,

    Bosch Flachstecker nebeneinander.


    Als habe ich die Hella sauber gemacht und konnte keine Auffälligkeiten feststellen.

    Wieder eingebaut und 50km ums Dorf gefahren. 12,7V bei stehenden Motor, 13,4 im Standgas und 13,7 bei Drehzahl.

    Läuft wohl wieder.


    Vielleicht wars ja doch die Batterie?

    Trotzdem Danke.


    BG Ralf

    Hallo zusammen,


    seit einiger Zeit pfeift meine Lichtmaschine recht schrill. Der Meister meint das sei das Lager. Gestern abend er im Wald nach 30 Minuten Stand nicht mehr angesprungen - Batterie leer. Ich gehe also davon aus, das ich dioe Lichtmaschine tauschen muss. Eine neue ist schon da.


    Kann ich das? Für mich sieht das aus als müsste ich nur alles Lösen, die Spannung vom Keilriemen nehmen, Stecker ab und die Schraube im Langloch raus.


    Oder gibt es da Fallen oder Tricks.


    Im voraus, besten Dank für eure Hilfe


    BG Ralf

    Tja, Oldtimer als Wertanlage.


    Was hat mich nochmal in diese Welt getrieben? Zum einen bin ich neugierig und will immer wissen wie alles geht. Um etwas zu können, muss man es machen. Autos fande ich eigentlich noch nie wirklich wichtig. Nice to have aber eigentlich zu viel Geld für eine Funktion. In den 90ern hatte ich einen kurzen Ausflug in zwei/drei englische Roadster, Spitfire, TR6, MGA. Die waren aber alle nicht zuverlässig und letzten Endes habe ich sie alle als Schüttware verkauft, weil die selbsternannten Experten die die ganz schnell restaurieren wollten, die Autos nie wieder auf die Räder bekamen. Also gab es einen deutschen Roadster, einen Boxster. Läuft, macht Spass, wartungsarm und extrem wertstabil. Der Kauf einer Immobilie frass dann mein Eigenkapital und so kam der Boxster 2001 an die Sonne. 8 Jahre später musste wieder einer her - ja MUSSTE! Die spasslose vernunftschaukeln in den aktuellen Sensorsärgen ging einfach nicht mehr. Heute, 70.000km und 13 Jahre später ist der Bosxster immer noch ungefähr so viel Wert wie ich damals bezahlt habe. und ausser ein bisschen Verschleissteile und Service war auch daran nichts dran. Ein paar mal wollte ich ihn verkaufen, aber schon der Weg aus der Tiefgarage zur Waschanlage macht das unmöglich denn der Spass geht mit dem Anlasser an.


    Als letztes Neufahrzeug fuhr ich als Daily einen Touareg. Gelockt durch ein extrem günstiges Leasingangebot, kaufte ich das Auto nach 4 Jahren und 45.000km für 21.000,- von der Leasingbank. Der Listenneupreis war 87.000,- und somit hatte der Dicke 66.000,. Wertverrlust in 4 Jahren. Die 50km Fahrt zur Arbeit und zurück bedeuteten damit 73 Euro Wertverlust plus Diesel, Versicherung, Steuern und Unterhalt - Tag für Tag. Taxi wäre fast billiger.


    Und so war meine Motivation getrieben von der Idee mir ein altes Auto zu kaufen und zu lernen möglichst viel selbst zu machen. Ich hatte schon 3 alte Häuser zum grössten Teil selbst saniert und traute mir so einiges zu. Schön wie man sich immer wieder selbst überschätzt. Also googelte ich ein Auto das so alt war wie ich. 24 Stunden später stand das w111 Coupe von 1965 vor meiner Tür. 5000 Euro und der ist wieder wie neu - dachte ich! Mehr als das 10fache hat es gekostet und von "wie neu" ist er meilenweit entfernt. Werkstätten und Teilschieber haben mich übers Ohr gehauen. selbst hab ich nicht an Fehlern gespart, vieles musste ich lernen und noch viel mehr werde ich lernen müssen. Aber bereut habe ich davon nichts. Jeden Tag lächle ich mich ins Auto und fast jeder an dem ich vorbei komme lächelt mit.


    Zum ersten mal brachte ich letztens ein Auto in die Werkstatt. "Na, was hat er diesmal?" "Och nix, braucht neue Reifen, Ölwechsel, Abschmieren, Inspektion und guck mal nach den Bremsen, die haben jetzt auch über 30.000 runter"


    Was das jetzt alles Wert ist? Keine Ahnung und für mich persönlich auch sehr unwichtig. Die inzwischen über 100.000km in meine Flossen hätten mich dann in neuen Touaregs rechnerisch etwa 146.000 Euro gekostet.


    Für mich sind meine Autos eine Wertanlage, eine Beschäftigung und Herausforderung, meine Freiheit, meine Individualität, meine Persönlichkeit. Und vielleicht steigen die ja noch im Wert. Wäre schön und wenn nicht wäre es auch nicht schlimm.


    Der eine so, der andere eben so.

    BG Ralf

    Oha! Ich hab nichtmals versucht die anzubauen, die sahen einfach neben Kühler uns Lampenchrom komisch aus. Ich hatte sie direkt in Vietnam bestellt. Ich meine es waren rund 1000 Dollar plus Zoll und MwSt.


    BG Ralf

    Prima, wenn läuft dann läuft. Ich war Dir ja noch einen Gefalllen schuldig und dem Forum hier noch 453. Schön das Du zufrieden bist und noch mal Danke für dein Lob für mein selbstbemaltes Bastel Taxi. Freut mich besonders wenn jemand mit so viel Erfahrung Freude daran hat.


    Und denk dran den Hebel unter dem Krümmer zu lösen, reinigen und zu fetten und auch an die Welle oben müsste noch Fett. Das Balistol wird nicht lange halten. Wenn er da mal richtig hängt, bleibt er Dir evtl. im Vollgas hängen und das war bei mir gar nicht gut!


    Ich war übrigens mit meinem Gasgestänge auch ohne Lösung bei 3 Benz Profis. Nicht einmal einer hat überhaupt die Grundeinstellung kontrolliert (müsste man bei Dir auch mal machen).


    Wir sehen uns


    BG Ralf

    Hallo Christian,


    da stimmt was nicht wenn er nach Abgas riecht. Du musst erst mal klären ob es mehr stinkt wenn du die Fenster offen hast. Dann entsteht nämlich ein Unterdruck und die Abgase kommen von hinten nach vorne. An meinem Coupe ist ja nicht mehr original, aber im Cabrio sind zum Beispiel die Hohlräume über den Radhaus im Kofferraum abgedichtet. Ob man die Kofferraumdichtung jemals Luftdicht bekommt weis ich nicht, aber je dichter desto besser. Auch die Rückleuchten haben sowohl innen und aussen ein Dichtung die nicht unwichtig ist. Auch am Unterboden herrscht Unterdruck und so kommen auch Abgase von unten in den Innenraum, besonders bei löchrigem Auspuff.


    Bei meinen beiden Autos war die Abdeckung am Getriebetunnel undicht. dadurch kam das meiste. Bei beiden Autos fehlten die Originalabdeckungen, beim Cabrio ganz und beim Coupe gab es ein Kuchenblech als Ersatz.


    Wenn er sogar bei geschlossenen Fenstern stinkt, kann man auch die Dichtungen der Türen und Fenster erneuern. (Die sind aber echt teuer) Mehr erreicht man aber oft durch das richtige Einstellen von Türen und Fenstern. Das ist zumindest billiger, dauerte bei mir aber auch ewig.


    Schau erstmal an der Schalkulisse am Getriebetunnel. Das machte bei mir viel aus.


    Viel Erfolg

    Ralf