Motor tauschen

  • Hallo zusammen,


    ich bekomme kommende Woche einen neuen, komplett revidierten Motor und möchte den gegen meinen jetzigen tauschen. Gibt es irgendetwas das ich beachten muss, Arbeiten die man in dem Zusammenhang machen sollte, Dinge auf die man achten muss? Fehler die man machen kann? Tipps...? Beide Motoren sind 129 981er.


    Den Wechsel macht die Werkstatt meines Vertrauens die sich gut mit meinem Auto und den Daimlern der Baureihe auskennt.

    Der neue Motor ist recht komplett mit Einspritzpumpe, Drosselklappe, Startventil, Zündung, Servopumpe und Viskolüfter. Es fehlen nur Anlasser und Lichtmaschine. Da die bei meinem aber schon neu sind, gehe ich davon aus das das kein Problem gibt.


    Im voraus vielen Dank.


    BG Ralf

  • Hallo Ralf,

    wie lange ist das Revidieren her,

    haben die Zylinderkopfnachzüge schon stattgefunden/ist der Motor schon gelaufen?

    Gruß HaWA

    Hallo Hawa,


    das revidieren ist relativ zeitnah passiert. Belege für neue z.b. Kolben, Zylinder bohren und hohnen, neue KW Lager, neue Kolben und Ringe, Wellen revidiren, Steuerkette, neue Ventile und Schächte sind dabei. Gelaufen ist er aber wohl noch nicht.


    Mit dem nachziehen des Zylinderkopfs muss ich mal fragen, aber ich würde davon ausgehen, das mein Meister eh alle Schrauben noch mal mit Drehmoment prüft.


    Danke und BG Ralf

  • Moin Ralf,

    tippe mal ins Blaue, dass der Unterschied 980/981der DZM-Anschluss ist. Die 220SE-Flosse hat keinen DZM, das 220SE-Coupé aber schon. Der Anschluss sollte sich jedoch ggfs. nachrüsten lassen (oder, HaWA?).

    Vermute aber, dass HaWA auf die ...-10-... anspielt, also dass die Motornummer Deines neuen Motors nicht ...-12-... lauten "darf".

    10 = Schalter-Motor

    12= Automatic-Motor

    Wenn Dein Neuer ein Automaticmotor ist, muss vor Einbau erst die Schwungscheibe auf Schalter umgewuchtet werden.


    Beste Grüße,

    Lutz

  • Ah Ok. Danke Lutz.


    Der Motor ist gerade beim Motorenbauer um die Schwungscheibe auf Schalter umzuwuchten ;)

    Ich hab mal irgendwo gelesen, dass der 980er der spätere ist, mehr Wasser und Öl hat, um ihn etwas vollgasfester zu machen.

    Keine Ahnung, ob da was dran ist.


    Ich hab einen schon einen elektrischen DZM. Bei meinem 981er Motor war auch kein Anschluss für eine Welle vorhanden. Jedenfalls vor 2 Jahren nicht.


    Ich hab ja auchkurz überlegt auf Automatik umzurüsten. Aber das hatten wir hier schon mal...


    BG Ralf

  • Hallo Ralf,

    ich sag mal mit dem Unterschied 80/81 liegt Lutz richtig.

    Ich wollte Tatsächlich auf die eigentliche Inkompatibilität Schalter (10) zu Automatik (12) hinaus.

    Wenn nich nicht gelaufen kann auch der erste Nachzug bei Betriebstemperatur noch nicht stattgefunden haben.

    Auch die Pumpe ist bei Automatik anders.

    Gruß HaWA

  • Danke HaWa. Öl, Servo- oder Wasserpumpe?

  • Hallo Ralf,

    ich empfehle auch den Rat von Tom zu beherzigen und die Motorlager mit zu wechseln und zwar auf Origianllager.

    Bei mir waren es Dimensionen was den Rückgang der Virbrationsübertragung aug die Chassis betraf.
    Ruigerer und leiserer Lauf.

    Viele Grüße

    Michael

  • Hallo, Ralf,


    die ESP beim Automatic hat im Leerlauf eine andere Kurve, damit der Motor im Stand nicht ausgeht. Wird dir dann beim Schalter wohl wegen höherem Standgas auffallen. Bei einer Schalterpumpe im Automaten würde er dir vmtl. im Stand verrecken. Entweder Pumpe tauschen oder passend einregulieren lassen. Adresse hierfür ist ja bekannt.


    Tausch von Motor- und Getriebelager ist ebenfalls, wie schon erwähnt, zu empfehlen.


    Wird auch das Saugrohr mitgetauscht? Es gab während der Bauzeit drei verschiedene Kaltstarteinrichtungen. Inwieweit das hier ggf. eine Rolle spielen kann, hängt evt. davon ab, was an angebauter Peripherie mit getauscht wird.


    Gruß


    Ulli

    230 SL 10/63
    220 SE 07/64
    - irgendwas ist immer...
    ----------------------------------------------------------
    vdh-Regionaltreff Münster/Münsterland
    jeden 3. Mittwoch ab 19.30 Uhr im RoadStop,
    48157 Münster, Schiffahrter Damm 315


    www.pagodentreff.de

  • Hi Michael,


    ich hab die ja vor ein paar Monaten getauscht. Motor, Getriebe und Achslager. Seit dem fährt er wirklich viel ruhiger. Ob die jetzt wieder neu müssen werden wir uns anschauen und messen.


    Besten Dank

    Ralf

  • Hi Ulli, ich glaube nicht, dass man das 'einregeln' kann. Die Info dazu wird wohl auf dem Raumnocken eingefräst sein. Denn wenn es nur eine Einstellsache wäre, hätten die Pumpen sicher keine unterschiedliche Bezeichnung.

    Besten Dank, ich hab ja im Moment schon 2 Schalterpumpen und dann ggf. eine Automatikpumpe. Evtl. werde ich einfach tauschen.

    Oder spricht da etwas gegen?


    BG Ralf

  • Grüß' Euch,


    nur der Vollständigkeit halber, nicht um allzu sehr klugsch... zu wollen: wenn ich es richtig verstanden habe, geht es um eine Zweistempelpumpe EP/ZEB. Bei diesen ist das "Kennfeld" in Form verschiedener Kulissenhebel abgebildet. Es gibt dort keinen Raumnocken. Und in der Tat, läßt sich eine Schalter-Pumpe auf Automatk einstellen und umgekehrt.

    Ich wiederhole, was ich schon öfter zu dne Zweistempelpumpen gesagt habe: diese laufen leider nahezu alle nach 30 bis 50 Jahren bei höheren Drehzahlen zu mager. Dies bitte nur als Hinweis verstehen.


    Gruß

    Hans

  • Danke Hans,


    es geht um den 250er mit der 6 Stempelpumpe. Gilt das für die auch?


    BG Ralf

  • Zu der Frage was man noch so machen kann/sollte (meine Erfahrung aus dem /8-Bereich):

    • Motorraum gründlich reinigen, wohlmöglich neu lackieren(ich weiß natürlich nicht in welchem Zustand der bei Dir ist)
    • Servopumpenschläuche wechseln
    • Bremskraftverstärker aufhübschen/revidieren
    • Dämmmatten erneuern
    • wo möglich und nötig Gummidurchführungen erneuern
    • Batterieblech reinigen/erneuern/reparieren/lackieren

    Eben alles, was man jetzt gerade gut machen kann. Nur ist das alles nicht zwischendurch erledigt, sondern bedeutet Motor raus, ein paar Tage Arbeit und dann erst wieder den Motor rein.

  • Zu der Frage was man noch so machen kann/sollte (meine Erfahrung aus dem /8-Bereich):

    • Motorraum gründlich reinigen, wohlmöglich neu lackieren(ich weiß natürlich nicht in welchem Zustand der bei Dir ist)
    • Servopumpenschläuche wechseln
    • Bremskraftverstärker aufhübschen/revidieren
    • Dämmmatten erneuern
    • wo möglich und nötig Gummidurchführungen erneuern
    • Batterieblech reinigen/erneuern/reparieren/lackieren

    Eben alles, was man jetzt gerade gut machen kann. Nur ist das alles nicht zwischendurch erledigt, sondern bedeutet Motor raus, ein paar Tage Arbeit und dann erst wieder den Motor rein.

    Danke Kristian,


    ich quatsch mal mit meinem Meister ob der mir zwischendurch ein bisschen Zeit einräumt. Eigentlich haben die Meister das nicht soo gern. Soweit ich gesehen habe ist die Sevopumpe dabei und neu. Meine ist aber auch schon neu. Auch der BKV ist bei mir frisch. Dämmmatten fehlen noch und Gummis werde ich mal besorgen. Der Batterierahmen ist wirklich nicht schön - gute Idee.


    Ein neuer Motorkabelbaum wäre toll, ich hab aber noch keine Idee wo man einen her bekommt.


    Noch ist der Motor ja nicht da. Der Tausch ist für den 15. geplant.


    Besten Dank

    Ralf


    PS: Ein hübscher Lack im Motorraum würde ja auch zum schicken Motor passen: