4-gang Automatik W108 280SE Schaltet nicht in den 2-4 Gang

  • Immer wieder was neues :-D

    Mein getauschtes Getriebe fährt butterweich in den 1-2 Gang, danach schaltet der Wagen überhaupt nicht mehr hoch. Das heißt der Wagen schaltet nicht in den 3 und 4 Gang der Automatik!

    Hat jemand eine Ahnung woran das liegen kann? Getriebe soll kommplet überholt wordens sein!

    Getriebenummer: 1082701301

  • Markus vielen Dank für den Link! Bitte verzeihe mir meine Unachtsamkeit, selbstverständlich bin ich ein freundlicher junger Mann der das Knigge Buch gelesen hat und wünsche hier jedem ein ,,Hallo liebe Community,,!


    Gruß Skrat

  • Hallo Skrat,


    ob es ein "häufiger" Fehler nach einer Überholung ist, dürfte von der Sorgfalt des Monteurs abhängen.

    Es fällt halt nur auf, dass im Werkstatthandbuch bzgl. des Zusammenbaus explizit auf diesen Punkt hingewiesen wird...


    ...heißt also offensichtlich dass man es falsch machen kann, wenn man beim Zusammenbau nicht aufpasst.


    Wäre ja aber auch ein mit akzeptablem Aufwand überprüf- & korrigierbares Problem.


    Gruß,


    Gerd


    PS:

    Ich habe das Problem noch nicht gehabt.

  • Moin Moin,

    Ich wollte euch auf den neusten Stand bringen. Das Getriebe hatte ein zu niedriegen Öldruck. Es läuft nun etwas besser als das alte Getriebe.

    Nun lag das Problem wohl an der Zündung und an der zu niedrigen versorgen des Kraftstoffes. Die alte Zündung wurde gegen eine 123 Ignition ausgetauscht. Jetzt gibt es aber Fehlzündungen im Luftkasten. Das Auto läuft wohl viel zu Mager -.-

    Ich verzweifle ich will das Auto gerne richtig fahren können. -.-

  • Hi,


    Was meinst Du denn mit "Fehlzündungen im Luftkasten"? :?::/


    Zu mager lässt sich ja über das Kerzenbild erkennen. Wie sehen die denn aus?


    Das ganze "Gas-Geraffel" inkl. Drosselklappe, etc. wurden nach Handbuch eingestellt? Du fährst ja auch ne US Version, richtig? .... Da ist die Einstellung teilweise etwas mühsamer wegen der Abgasreinigung. ESP ist ok?


    Gruß,


    Roland

  • Patschen in den Luftfilterkasten kann auch durch einen komplett verkehrten Zündzeitpunkt hervorgerufen werden, zu enges Ventilspiel kann das Ganze ebenfalls verursachen.


    Das beste wird wohl strukturierte Fehlersuche mit Überprüfung sämtlicher Komponenten und Parameter sein, sonst wird das hier eine unendliche Geschichte fürchte ich.


    Schließlich fing es mit fehlerhafter Hochschaltung des Getriebes an, jetzt reden wir von Fehlzündungen und Kraftstoffversorgung...


    Mit freundlichen Grüßen

    Maik.

    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)

  • zu enges Ventilspiel

    das wollte ich auch schreiben.

    Ansonsten nochmal genau im Handbuch nachlesen, wie die Zuendung richtig eingestellt wird (zB bei 3000 Umin ohne Unterdruck beim Einspritzer). Bei den ganzen Zahlen kann man sich schnell vertun oder bei einer falschen Drehzahl einstellen.


    Nur Mut, das wird schon!

  • Ich bring euch mal auf den neuesten stand. Heute sollte nochmal die 123 Ignition ausgebaut werden und der alte Verteiler wieder rein. Da er ja vorher funktioniert hatte, und es keine Fehlzündungen gab! Dann soll die BOSCH Stempelpumpe ausgebaut werden, um zu sehen ob die richtig sitzt und zum einstellen nach Mercedes-Benz Vorgabe. So können wir 1 ausschließen ob die Ignition kaputt ist. Und 2. Wenn die Pumpe richtig sitzt und eingestellt ist, und der Wagen immer noch ruckelt als ob ihn Sprit fehlt, dann muss die wohl überprüft werden. Da Kompressiontest und Kraftstoffpumpe in Ordnung sind.