Zylinderkopfdichtung W111 220SB 1800164620

  • Liebe Motorexperten,


    die Zylinerkopfdichtung 1800164620 ist bei Mercedes nicht mehr lieferbar. Statt dessen bietet Mercedes einem die 180 016 47 20. Die sieht aber anders aus und gehört zum niedrig verdichtenden M180.


    Bei Elring entspricht die 812.081 der 1800164620 des normal verdichtenden. Ist bei Elring aber auch nicht mehr lieferbar und wird nur noch in Einzelfertigung auf Nachfrage geliefert.


    Wäre es vielleicht interessant für die Ersatzteilversorgung, hier eine Sammelbestellung bei Elring aufzugeben und sie in das Programm der Neuteile mit aufzunehmen?


    Es gibt dann noch die des 220SEB - aber auch die sieht etwas anders aus.


    Ich wundere mich, warum gerade die das doch relativ weit verbreiteten 220SB nirgends lieferbar ist, zumal es m.E. die gleiche des 230.6 ist. Oder kann man wirklich die des normal verdichtenden nehmen, so wie Mercedes es vorschlägt? Die ist noch gut verfügbar ....


    Vielleicht hat ja jemand einen Rat / eine Idee dazu ...


    Grüße aus Hannover


    Christian

  • Hallo Christian,

    da wird mir aner schwindelig beim Lesen.

    Die vom entsprechendem M127 hat eine längere Steuerschachtausbuchtung, könnte man ggf. was rausschneiden.

    Wenn beim Niederverdichten nicht gerade Wasserkanäle anders liegen sollte das funktionieren.

    Es werden wenn ohnehin nur noch Dichtungen gefertigt welche auch für das letztze Zylinderübermass verwendbar sind.

    Gruß HaWA

  • Liebe Leser,


    so, dann will ich das Thema hier mal abschließen. Die Dichtung vom M127 passt wunderbar auf den 220SB/M180 normalverdichtend. Nur der Bereich der Steuerkette muss etwas verkleinert werden. Da dort ja aber kein Druck ist, tut es ölfestes Silikon um den Schnitt abzudichten.


    Meines Erachtens ist das ein besserer Ersatz als die von MB angebotene Dichtung des niedrig verdichtenden Motors. Und ist auch noch relativ günstig im Preis.


    Die Dichtung für den 220SB normalverdichtend gibt es nicht mehr.


    Liebe Grüße,


    Christian

  • Hallo Christian,


    das selbe Problem habe ich gerade auch!

    Habe auf Anraten eines Mercedes Classic Händlers nun die Teilenummer 1800164720 für den niedrig verdichteten M180 bestellt und warte gerade auf Lieferung.

    Da mein W111 aus den USA kommt, könnte das für mich wohl passen (habe mal gelesen das die US Autos meist niedrig verdichtete Motoren haben).

    Ich kann gern berichten, falls es Dich interessiert.


    Gruß,

    David

  • Hallo David


    die Verdichtung steht seitlich am Kopf. e= .....


    Meines Erachtens haben alle W111 die hohe Verdichtung, oder? Unimog und die ganz frühen M180 aus den 1950er hatten die niedrige soweit ich weiß.


    Anbei:

    Vergleich der eigentlich benötigten Dichtung (jeweils oben) mit

    1. Der des niedrig verdichtenden

    2. Des 220SEB


    Und Bild wo die Verdichtung am Kopf steht. Hier e=9


    Grüße


    Christian

  • Hallo Christian,


    ich habe gerade mal auf meinen alten Kopf geguckt. Dort steht e=8,7.

    Der neue Kopf ist gerade nicht bei mir zu Hause.


    Der Kopf mit niedriger Verdichtung hat glaube ich aber e=6,8.


    Was “passiert” denn, wenn nun die Dichtung für niedrige Verdichtung verbaut wird?

    Gleicht die dickere Dichtung (also die für niedrige Verdichtung) nicht den Abstand zwischen Kopf und Block aus, der durch mehrfaches Planschleifen entsteht?

    Wird nicht im “schlimmsten” Fall einfach die Kompression etwas erhöht?


    Gruß,

    David

  • Hallo David,


    Der Unterschied ist im Wesentlichen die Geometrie des Brennraumes im Kopf. Du siehst das auch an der Geometrie der Dichtung. Der Brennraum des niedrig verdichtenden Kopfes ist größer. Er ist symmetrisch zur Zylinderbohrung. Die des hoch verdichtenden Kopfes ist kleiner und so wie einseitig tropfenförmig.


    Dieser Volumenuntersvhied ist viel größer als das bischen Unterschied wenn Kopf oder Block abgeschliffen wird.


    Setzt Du jetzt die Dichtung des niedrig verdichtenden Kopf auf den hoch verdichtrnden Motor, dann dichtet die trotzden. Nur gibt es dann einen kleinen Totraum in Form eines Spaltes zwischen Kopf und Block. Wahrscheinlich macht das nichts, ich fand es nur nicht schön weil ich mir vorstellte, wie sich dort Ruß ansammeln kann.


    Aber guck nochmal auf Deinen neuen Kopf. Du solltest nicht versehentlich den niedrig verdichtenden Kopf auf Deinen Motor setzen ....


    Grüße


    Christian


    P.S. die Dicke der Dichtung ist bei allen gleich.

  • Hallo Christian,


    vielen Dank für Deine ausführliche Beschreibung und Erklärung! Perfekt!

    Die Dichtung sollte Montag geliefert werden. Dann fahre ich auch zu meinem “neuen” Kopf ;-)

    Ich vergleiche mal die Dichtungen (alt und neu) sowie den Kopf. Sollte aber auch nen 8,7 sein. Meine hätte ich drauf geachtet.

    Ich werde berichten!


    Gruß,

    David


    PS: habe gerade ein leicht schlechtes Gewissen, da wir hier, aus meiner Sicht, eine gute Diskussion führen, die sehr hilfreich ist und vermutlich besser im technischen Forum untergebracht wäre.