Ventilschaftdichtungen M 127 Flosse

  • Hallo,


    nachdem ja situationsbedingt offenfahren zzt. ausfällt:cursing:, muss die Flosse vermehrt ran. Leider fängt das gute Stück leicht an zu bläuen. So, wie es aussieht, die Schaftdichtungen. Der Kopf hat gerade mal 6.700 km seit der Überholung runter.

    Weiß jemand, wo hier vernünftige Qualität herzubekommen ist, die sich nicht nach ein paar Kilometern gleich wieder abstreift?


    Gruß


    Ulli

    230 SL 10/63
    220 SE 07/64
    - irgendwas ist immer...
    ----------------------------------------------------------
    vdh-Regionaltreff Münster/Münsterland
    jeden 3. Mittwoch ab 19.30 Uhr im RoadStop,
    48157 Münster, Schiffahrter Damm 315


    www.pagodentreff.de

  • Hallo Ulli


    Nun wäre es wichtig zu wissen, woher das Bläuen genau kommt. Bist du sicher, dass es von den Ventilschäften kommt?


    Ich habe meinen M127-ZyKo erst gerade revidieren lassen, da war einiges zu tun: Planen, Ventile, V-Führungen, Schaftdichtungen sowie einige Kugelbolzen erneuern. Meiner braucht nun zwar immer noch ca. 1l Öl auf 1000km (vorher eher 2l), aber er bläut nicht mehr.


    Beim Wechsel der Schaftdichtungen hat mir der Spezialist die Nachfolge-Schaftdichtungen vom M110 verbaut, die anders als die alten Gummi- resp. Silikondichtungen einen Federklammerring haben (wie Simmerringe). Er meinte, dass bei dem Motor nur die dauerhaft Abhilfe schaffen. Dies aber bedingt wohl manuell angepasste Ventilführungen (klingt schlimmer, als es ist).


    Ich kann dir den Kontakt geben, falls dich das genauer interessiert.

  • Hallo, dieser Federklammerring nützt nur zu 100% wenn die Ventilführungen auch oben eine umlaufende Nut haben, in die der Ring "einrastet". Vor kurzem habe ich ventilführungen gekauft, die hatten diese Ringnut nicht, aber der Instandsetzer hat sie auf seiner schnellen Drehmaschine hineingedreht. Nun lassen sich die Dichtungen aufschieben, bis sie spürbar einschnappen. Gruß, Martin