Dichtsatz Einspritzpumpe OM 615

  • Servus zusammen,


    leider musste ich feststellen das meine Einspritzpumpe seit 2 Wochen ziemlich viel Öl verliert. Nun habe ich die Pumpe gestern ausgebaut, aber der Dichtsatz aus ebay für den OM615 im W123 hat nicht gepasst. Ich finde aber ums verrecken keinen Dichtsatz für meinen OM615 200D /8. Nur die eine Dichtung zu wechseln von der ich vermute, das Sie undicht ist ist Käse.


    Mehr als ein paar Einzelne Ersatzteilnummern krieg ich übers Forum und Google leider nicht raus.


    Wäre klasse wenn jemand weiter weis...


    Danke


    Simon

  • Hallo Simon,

    wo tritt denn das Öl aus?

    Bei den Zugstarterpumpen gibt es ein Überlaufröhrchen zum Motorblock hin.

    Die Üumpe hat einen eigenen Ölhaushalt welcher mit der Zeit dirch leich leckende Pumpenelemente (nachgefüllt) wird.

    Ich helfe mir mit Absaugen des Öl/Gasölgemisches durch die Befüllöffnung (Injektionsspritze mit Kunststoffleitung Innen 3, aussen 4mm

    Ca. 300mm lang.

    Dann fülle ich ca. 120ml Frisches Öl auf und es ist wieder für 3000 km gut.

    Die Vorgehensweise mit Kontrollschraube herausdrehen und Ölen bis es Austritt ist mir zu viel Sauerei.

    Falls jedoch Kraftstoff an der Anschlüssen austritt sind die O-Ringe zu wechseln.

    Das geht am besten im eingebauten Zustand.

    Das Theater mit dem Förderbeginn einstellen steht dir jetzt ja eh bevor.

    Gruß HaWA

  • Hallo HaWa,


    danke erstmal für die Antwort. Diesel läuft bei mir nirgendwo raus, das ist Öl. Und nicht grad wenig. Wenn ich die Pumpe mit Hilfe der Überlaufschraube mit Öl vollmache, habe ich am nächsten Tag ne Ölpfütze mit 20cm Durchmesser auf dem Garagenboden. Vom Gefühl her kommt es an der großen Gummidichtung am Deckel hinten raus. Dort wo auch die die Membran ist. Von da läuft es runter unter tropft dann vom Motor auf den Boden. Ich habe die Pumpe schon 3 oder 4 mal aufgefüllt und ich hatte keinen einzigen Tropfen auf dem Boden. Irgend ne Dichtung hat aufgegeben.


    Das einzige was mir anscheinend bleibt ist mir die nötigsten Dichtungen irgendwie einzeln zusammen zu bestellen. Mich wundert es eben nur sehr stark, das es für den 123er nen Dichtungssatz mit jedem einzelnen Kupfer- und Gummiring gibt und für den /8 garnichts.


    Viele Grüße

  • Hatte ich kürzlich am gleichen Motor auch. Neue Membran rein und eine Papierdichtung selbst angefertigt. Seitdem is Ruhe. Membran hab ich bei dmt bestellt. Evtl ham die auch nen Dichtsatz. Einfach mal fragen...

  • Hallo Simon,


    eventuell könnte die Suche nach dem Dichtungssatz mit der Boschbezeichnung der Einspritzpumpe bei Bosch erfolgreich sein.

    Wie unterscheiden sich denn die Pumpen von /8 und W123 ?

    Würde vermuten das die Pumpen zumindest der ersten W123 mit denen im /8 baugleich sind.

    Umstellung wurde ich bei der Umstellung von Zugstarter auf Schlüsselstarter vermuten.


    Viel Erfolg bei der Suche

    Grüße Volkmar

  • Hallo Volkmar,


    ich hatte nen OM 615 W123 Dichtungssatz da, nach 10 Sekunden hab ich gemerkt das die Dichtungen für den seitlichen und unteren Deckel nicht passen und dann habe ich es gleich gelassen. Ich vermute das ein Großteil von dem ganzen Kleinkram (v.a. Dichtringe aus Gummi und Kupfer) schon passen würden, deswegen werde ich ihn auch nicht sofort zurückschicken.


    Ich hoffe jetzt einfach, dass ich die richtigen Dichtungen zusammenbestellt habe. Zur Not und wenn möglich muss eben der Satz für den 123er bei dem ganzen Kleinkram aushelfen. Wenns garnicht geht, muss ich mich eben nochmal auf die Suche machen. Ist halt ärgerlich weil es sinnlos zeit, Geld und Nerven kostet. Die Arbeit ansich wäre wahrscheinlich in keiner Stunde erledigt und so vertue ich jetzt Tage oder Wochen irgendwie die richtigen Dichtungen zusammen zu kratzen.


    Grüße


    Simon