Presse-Information: "Optimale Passgenauigkeit ab Werk"

  • Sehr geehrte Mercedes-Benz Club-Redakteurinnen und Club-Redakteure,

    anbei erhalten Sie die aktuellste Presse-Information von Mercedes-Benz Classic zum Thema: Optimale Passgenauigkeit ab Werk



    Mercedes-Benz Classic lässt Karosserie-Blechteile für 300 SL „Gullwing“ aufwendig nachfertigen



    Wichtige Karosserieteile für den
    Mercedes-Benz 300 SL „Gullwing“ (W 198) sind wieder in
    Werksqualität erhältlich. Sie können mit ihrer Teilenummer
    bei jedem Mercedes-Benz Vertriebspartner bestellt werden.
    Das Fertigungsverfahren verbindet moderne Technik mit
    traditioneller Handarbeit. Es garantiert eine hohe
    Passgenauigkeit der Blechteile und reduziert die Nacharbeit
    am Fahrzeug auf ein Minimum. Mercedes-Benz Classic hat das
    Verfahren in Zusammenarbeit mit einem zertifizierten
    Lieferanten erarbeitet.


    Mit freundlichen Grüßen / Kind regards


    Jan Marco van Winsen
    Mercedes-Benz Classic


    Mercedes-Benz Classic Club Management
    www.mercedes-benz.com/museum


  • Hier mal ein paar Textbausteine für die Standard-Nörgler bei solchen Meldungen:


    "Für die wird produziert, aber die R107-Ersatzteil - bitte Name einfügen - Nr. A107___ ____ wird nicht wieder aufgelegt"
    "und der vdh muß nach USA, /8-Kotflügel einsammeln und denen wird's in den A... geblasen"


    :D:D
    Thomas, leider kein Kunde für diese Teile ...

  • Thomas, jetzt halt mal den Ball flach...


    Wenn die 107er-Besitzer soweit verzweifelt sind, dass sie für einen Kotflügel 12.000 € berappen, wird es dem Komzern eine Ehre sein, dem Wunsch nachzukommen. Wetten, dass...? ;-)

    Gruß


    Uli aus S


    Übersteuern ist, wenn der Beifahrer Angst hat.

    Untersteuern ist, wenn ich Angst habe.

    - Walter Röhrl -

  • Und diese 12000 Euro für den Kotflügel bezahlen ja nicht mal 3 Stunden von Herrn Zetsches Gehalt, selbst wenn die Herstellungskosten 0 sind... Also eigentlich sehr preiswert, oder?

  • Wenn man die Preise ins Verhältnis setzt, hat Thomas schon nicht ganz unrecht.
    Wieviele Kotflügel oder Blechteile wird MB davon wohl verkaufen oder ist es gar ein Zuschussgeschäft?


    Egal, Kunden die für ihre "billigen Eimer" E-Teile für oftmals exorbitante, nicht nachvollziehbare Preise zahlen finanzieren eben diesen Spaß.


    passt scho

  • Zeigt doch aber welche Kundengruppe MB Classic zufriedenstellen will. 300000 gebaute 107er haben mengenmäßig deutlich höheres Potential und die Kosten für Werkzeug und Entwicklung darauf umgelegt erlauben deutlich kleiner Preise bei gleichem Gewinn (absolut). Aber diese Kunden lassen dann halt keine wasweißichvieviel Euro für die Restaurierung ihres 198ers bei MB Classic liegen.


    Ich bin immer wieder fasziniert zu welchen Preise der VdH und einige sehr engagierte Mitglieder hier Nachfertigungen auf die Beine stellt und daß wohl ohne die Zeichnungen oder High-Tech Meßgeräte zur Verfügung zu haben. Wenn ich diese Teile zu MB Preisen kaufen müsste könnte ich das Schrauberhobby aufgeben...

  • Das Angebot wird sich an Unfallfahrer wenden. Wieviele unrestaurierte 300er mag es denn noch geben? Und wie vielen davon fehlt ein Kotflügel?


    Wenn man die Sache erst stundenlang anpassen muß, ist doch die beim Daimler früher übliche Qualität wieder erreicht worden. Ob das Teil wohl aus China kommt?


    cu


    stefan

  • Hm?


    Wenn ich an meinen Ponton jetzt Flügeltüren schweiße,
    steigen dann meine Kotflügel im Preis?


    Viele Grüße
    Michael

    Nee, der Ponton steigt selbst....in die Luft bei Gegenwind. Und siehe da....das Heißstartproblem ist gelöst....


    Sorry, wollte dein Problem (was ja auch meines ist) nicht ins Lächerliche ziehen


    Michael ;)

  • Wenn ich an meinen Ponton jetzt Flügeltüren schweiße, steigen dann meine Kotflügel im Preis?

    Nur wenn der Motor heiß anspringt und nicht ausgeht :D


    Nicht schlecht der PontonGullwing :thumbup: . Aber warum nicht bequem durch die Originaltüren einsteigen als jedesmal eine Gymnastikaktion um ins Auto zu gelangen? Würde ich wieder zurückbauen.


    Viele Grüße,
    Hagen

  • Hallo Hagen,


    Anspringen wird überbewertet.


    Das Wort Mobilität wurde beim 300er damals auch falsch verstanden.
    Das Fahrzeug war von jeher auf ältere Herrschaften als Zielgruppe zugeschnitten.
    Es war als ergotherapeutische Maßnahme gedacht, um der bei älteren Menschen schneller
    fortschreitenden Gelenksversteifung entgegenzuwirken und diese so ihre Mobilität wieder erlangen.


    Insofern genau der richtige Wagen jetzt für mich.
    Das ich da nicht schon früher drauf gekommen bin.


    Viele Grüße
    Michael

    Eigentlich ist eigentlich ein Scheißwort.