W108 Getriebeölwechsel

  • Moin Moin!


    Heute ein Getriebeölwechsel bei meinem 280S gemacht. Automatikgetriebe.
    Laut WHB bei Wechsel 4.6 l nachfüllen. Aktuell bin ich bei 5,75 l und erreiche immer noch nicht den min. Ölstand auf dem Peilstab während der Motor läuft. (Motor Betriebswarm, Getriebeöl "kalt"). Hier sollte das minimum auf dem Peilstab erreicht sein, bei warmen Getriebeöl dann das max.
    Soll ich mun als weiter einfüllen bis ich das min erreicht habe? Normalerweise sind bei Neumantage 5,5l einzufüllen. An diesen Wert komme ich ja als weiter ran... alles etwas komisch.
    Wann der letzte Ölwechsel gemacht wurde im Getriebe weis ich nicht. Vllt noch nie...


    wie würdet ihr vorgehen?


    Seit heute mscht meine Servo beim lenken im Stand oder geringen Geschwindigkeiten auch summende Geräusche. Ölstand passt aber, öl schäumt nicht.
    Vllt hat auch hier jmd ein Tip!


    by the way... wie viele Gängr hat das Getriebe eig? Liege ich richtig mot 4? Ich komme bisher bis max 3, bin aber auch noch nicht schneller als 120 km/h gefahren...


    liebe Grüße!
    Marc :thumbsup:

    Kraft kommt von Kraftstoff... Dauertanker

  • Hi Marc,



    vor der Messung musst Du das Getriebe 'durchschalten', also alle Gänge nacheinander einlegen und dann wieder in den Leerlauf.


    Da man mit diesem Getriebe bei normaler Belastung in 2. Gang anfährt, kommt man nur auf 3 Gänge. Den ersten holt am mit 'Übergas' also voll durchgetretenem Gaspedal oder indem man den Wählhebel in Stellung '1' oder 'L' (je nach Bezeichnung auf der Kulisse) einlegt.

  • Hallo Uli!


    Danke für deine Hilfe!
    ich hatte alle Gänge drin, da ich zwischenzeitlich 2 kurze testrunden gefahren bin. Ölstand aber immer noch zu niedrig, weiter auffüllen?


    Danke auch für den Tip mit dem Getriebe, dann fährt er ja alle Gänge aus... puh :D


    servoproblem ist auch gelöst, es war etwas zu wenig öl...

    Kraft kommt von Kraftstoff... Dauertanker

  • Hallo,
    ich hatte ähnliche Unsicherheiten in Bezug auf Motoröl und den Stab bei M100.
    Befüllung korrekter Mengen gem. Vorgaben sollte aber helfen. Ggfs. musst Du eine "neue" Markierung am Stab anbringen.
    Ich habe schon 3 unterschiedliche Ölmesstäbe bei M100 gehabt, je nach Entstehungsjahr. Insgesamt eine Teilenummer....
    Getriebe war (bisher) immer gleich....

    Olli


    ..mit DER Lösung kann ich nicht leben, ich will mein Problem zurück..... :thumbsup:

  • Werter König,
    wenn Du weisst, womit Du vergleichen musst...
    Die Füllmenge gem. Hand-/Tabellenbuch sollte stimmen.
    Zuviel ist auch nicht gut.
    PS: 108er- Händler mit Auswahl? Das hört sich interessant an. Wo wohnt Dein Haus?

    Olli


    ..mit DER Lösung kann ich nicht leben, ich will mein Problem zurück..... :thumbsup: