Webasto Standheizung im W124

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Webasto Standheizung im W124

    Hallo
    Ich habe eine neuwertige Diesel-Standheizung von Webasto (Thermo Top E) hier liegen,und würde diese gerne in meinen W124 250TD einbauen.Nur leider finde ich nirgends eine genau Einbauanleitung,hauptsächlich wie ich die Heizung an den Kühlwasserkreislauf anschließe.Bei Webasto selber Interesiert sich scheinbar niemand für mein Problem.Hat jemand von euch in seinem W124er Diesel eine Standheizung und könnte mir evtl. weiterhelfen.
    Gruß Tom
  • Servus Tom,

    was fürn Zufall - hab mir vor 4 Jahren eine ThermoTop E in meinen 250TD eingebaut. Einbau-Unterlagen hast Du aber schon, oder? Dir gehts nur ums prinzipielle Einbauen, wohin mit dem Trumm?
    Rechts neben dem Kühlwasser-Ausgleichsbehälter kommt der 18er Rücklaufschlauch von den Duoventilen durch die Trennwand. Der wird aufgetrennt, an die Webasto-Umwälzpumpe angeschlossen, und der Ausgang der Pumpe geht in Richtung Thermostat-Gehäuse. Falls Du noch eine el. Umwälzpumpe drin hast - für die hab ich auch keinen Platz mehr gefunden...

    Irgendwie find ich grad nirgends ein Bild von dem ganzen Verhau - bei Bedarf sag Bescheid, dann knips ich das alles mal. Halterung hab ich mir selbst aus Winkeln zurecht gebastelt; es soll aber für den 124 extra einen Halter geben.
    Grüße
    Thorsten

    vdh-Regionaltreff München <-- jeden ersten Freitag im Monat
  • nee, ´nen extra 124er halter gibt es nicht dafür, thorsten, orginal gab´s den typ nie im 124er, erst im 210er.
    die orginale E-wapu kann man nach vorne richtung scheinwerfer versetzen, alternativ am std.hzg.halter antackern, habe ich beides schon gemacht.
    eine E ist ev. etwas zu schwach für deinen motor.
    ich habe in beiden 300ern eine C drin, der 200er wird das auch bekommen.
    ciao
    ulf
  • ulf r. schrieb:

    nen extra 124er halter gibt es nicht dafür

    Als ich damals meine im Netz gekauft hab fragte mich der Verkäufer, ob ich mir den Halter selber basteln will oder noch nen 50er für die 124-Halterung drauflegen will. Er meint, den Winkel kann ich mir selber biegen...

    ulf r. schrieb:

    eine E ist ev. etwas zu schwach für deinen motor

    Muß mich grad revidieren - hab auch ne C drin :whistling: und somit keine Erfahrung mit den Heizwerten der E...
    Grüße
    Thorsten

    vdh-Regionaltreff München <-- jeden ersten Freitag im Monat

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ThorstenWeiss ()

  • Hallo
    Erstmal danke für eure Antworten.Ich habe die Thermo Top E eher zufällig bekommen,und diese ist fast neu,mal sehen ob sie es packt ^^ .Wo sie genau hingehört weis ich ja,habe mir gestern schon die Halterung dafür gemacht,vorne neben dem Ausgleichsbehälter.Mir gehts nur darum wie ich die Standheizung an den Kühlwasserkreislauf anschließe,da ich ja die orginale E-Wapu auch noch drin habe.Wenn ich jetzt die E-Wapu in Reihe mit der SHZ schließe müßte das doch auch gehen oder? Dann wird das beheizte Wasser halt schneller rundumgepumpt oder? Ein Foto vom Umbau wäre sicherlich Interesant ;) Ulf,wo hast du die E-Leitungen verlegt? wo hast du das Kabel für den Lüftermotor angeschlossen? im Innenraum,oder beim Sicherungskasten?
    Gruß Tom
  • Servus Tom!

    chevy-tom schrieb:

    Wenn ich jetzt die E-Wapu in Reihe mit der SHZ schließe müßte das doch auch gehen oder?

    klar geht das! Ich würd sie am Ausgang der SHZ reinhängen.

    chevy-tom schrieb:

    Dann wird das beheizte Wasser halt schneller rundumgepumpt oder?

    Die el. Zusatzpumpe hat den Sinn, daß Du an der roten Ampel nicht frieren mußt! Es sinkt bei abnehmender Motordrehzahl logischerweise auch die Flußgeschwindigkeit des Kühlwassers durch den Wärmetauscher. Damit da auch im Leerlauf genügend heißes Wasser durchgefördert wird sitzt die Umwälzpumpe in Reihe im Kreislauf. Hat also nur indirekt was mit "schneller" zu tun - die läuft auch nur bei laufendem Motor und nicht, wenn die SHZ in Betrieb ist.

    chevy-tom schrieb:

    wo hast du das Kabel für den Lüftermotor angeschlossen? im Innenraum,oder beim Sicherungskasten?

    Sicherungskasten abschrauben und an die Sicherung anschließen, die den Innenraumlüfter absichert. Mehr nicht. Es gibt zwar auch elegantere Lösungen, wo Du das Steuergerät anzapfst, aber das war mir zu umständlich. Nachteil der einfachen Verkabelung: der Gebläseschalter sollte auf mind. Lüfterstufe 2 oder höher stehen, sonst geht das Gebläse nicht an.
    Grüße
    Thorsten

    vdh-Regionaltreff München <-- jeden ersten Freitag im Monat
  • ThorstenWeiss schrieb:



    chevy-tom schrieb:

    Wenn ich jetzt die E-Wapu in Reihe mit der SHZ schließe müßte das doch auch gehen oder?

    klar geht das! Ich würd sie am Ausgang der SHZ reinhängen.

    chevy-tom schrieb:

    Dann wird das beheizte Wasser halt schneller rundumgepumpt oder?

    Die el. Zusatzpumpe hat den Sinn, daß Du an der roten Ampel nicht frieren mußt! Es sinkt bei abnehmender Motordrehzahl logischerweise auch die Flußgeschwindigkeit des Kühlwassers durch den Wärmetauscher. Damit da auch im Leerlauf genügend heißes Wasser durchgefördert wird sitzt die Umwälzpumpe in Reihe im Kreislauf. Hat also nur indirekt was mit "schneller" zu tun - die läuft auch nur bei laufendem Motor und nicht, wenn die SHZ in Betrieb ist.


    Hi,

    also Eure El-Wapu Diskussion versteh ich nicht ganz. An der SHZ ist doch die el. WaPu verbaut (für die ist beim 124er kein Platz mehr und muß lose verbaut werden?) Die ist aber doch nicht für rote Ampeln gedacht sondern um das Wasser vor allem in der Heizphase vorm Motorstart durch Block und Innenraumwärmetauscher zu pumpen.

    Da die SHZ über den Kreislauf des Innenraumtauschers geht ist dann nur noch wichtig auch die Heizregulierung aufzudrehen (beim programmierten Heizen beim Aussteigen net vergessen), sonst kommt kein Umlauf zustande.

    Steffen

    PS: Anleitung ist raus.
    Wir sind nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere uns haben wollen!
  • Servus Tom,

    chevy-tom schrieb:

    Ein Foto vom Umbau wäre sicherlich Interesant

    bitteschön:



    blau markiert ist der Rücklauf von den Duoventilen kommend. Die beiden T-Stücke sind der Rücklauf vom Wärmetauscher (PÖL-Betrieb) und der Wischwasserheizung. Der gebogene Schlauch, der in die Heizung reingeht, ist ein Formschlauch, der bei der Heizung dabei war. Der Schlauch mit rotem Pfeil ist der Ausgang in Richtung Thermostatgehäuse. Der Kabelbaum verschwindet hinterm Ausgleichsbehälter durch die Kabeldurchführung (dicker Gummistopfen), die Sicherungen hab ich neben der Batterie platziert.

    Steffen_diesel schrieb:

    An der SHZ ist doch die el. WaPu verbaut (für die ist beim 124er kein Platz mehr und muß lose verbaut werden?) Die ist aber doch nicht für rote Ampeln gedacht sondern um das Wasser vor allem in der Heizphase vorm Motorstart durch Block und Innenraumwärmetauscher zu pumpen.

    Alles richtig, was Du schreibst ;) Oben ging es eben um die zusätzliche el. Umwälzpumpe, die man irgendwie da nachträglich reinpfriemeln muß, wenn man sie wieder haben möchte. Die Umwälzpumpe der SHZ pumpt logischerweise das warme Wasser quer durch den Kühlkreislauf.
    Grüße
    Thorsten

    vdh-Regionaltreff München <-- jeden ersten Freitag im Monat
  • ThorstenWeiss schrieb:


    Oben ging es eben um die zusätzliche el. Umwälzpumpe, die man irgendwie da nachträglich reinpfriemeln muß, wenn man sie wieder haben möchte. Die Umwälzpumpe der SHZ pumpt logischerweise das warme Wasser quer durch den Kühlkreislauf.



    Moment, Thorsten, das ist interessant.

    Bedeutet das das im 124er ne zusätzliche el. Umwälzpumpe installiert ist? Wie schaut das Trum aus? Wann läuft das Teil? Ansteuerung nach irgendeiner Logik Motordrehzahlabhängig?

    Dann würd ich nämlich so ein Trum in meinem 123er nachrüsten. Gerade im Winter bei längeren Bergabfahrten oder (hüstel) an der Ampel... :whistling: :whistling: wirds nämlich drinnen kalt.... Bei Drehzahl wieder warm (dummdidumm).

    Steffen
    Wir sind nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere uns haben wollen!
  • Servus Steffen,

    Steffen_diesel schrieb:

    Bedeutet das das im 124er ne zusätzliche el. Umwälzpumpe installiert ist? Wie schaut das Trum aus? Wann läuft das Teil? Ansteuerung nach irgendeiner Logik Motordrehzahlabhängig?

    achso, ich dachte, Du kennst das Teil...



    Die Dinger sind nicht in allen 124 eingebaut (scheinbar baujahrabhängig), es gibt sie auch ohne Abzweig für Scheibenwischwaschheizung, und läuft immer mit, wenn der Motor läuft. Da kommt nur [+] und [-] dran, das wars.



    Steffen_diesel schrieb:

    Gerade im Winter bei längeren Bergabfahrten oder (hüstel) an der Ampel... :whistling: :whistling: wirds nämlich drinnen kalt.... Bei Drehzahl wieder warm (dummdidumm).

    Genau, dafür ist das Ding konstruiert worden. Jetzt, wo die SHZ drin und diese Pumpe draußen ist, merk ich den Unterschied nämlich auch. Vielleicht hab ich mal grobe Lust und bau sie wieder ein. Irgendwo. Mal schaun. Wenn bei Dir anstatt der Heizung Platz auf dem Träger vorhanden ist: einbauen und glücklich werden ;)
    Grüße
    Thorsten

    vdh-Regionaltreff München <-- jeden ersten Freitag im Monat
  • Aaa Klasse, Vielen Dank. Dann besorg ich mir jetzt noch ne Pumpe :thumbsup: :thumbsup:

    Wobei, das Problem mit dem Abkühlen der Heizung war vor dem Einbau der Webasto noch nicht. Anscheinend wird über die SHZ und zusätzlichen Schläuche der Widerstand nochmal größer. War beim /8 genauso, als der noch die SHZ drin hatte.

    Steffen
    Wir sind nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere uns haben wollen!
  • Hallo
    Besten Dank für eure Antworten. :)
    Ich habe jetzt nur noch eine Frage zu der E-Wapu,wenn die SHZ läuft und die E-Wapu nicht,kann dann das Wasser auch durch die E-Wapu fliesen? Und noch was zu den Wasseranschlüssen ?( ,Thorsten ich dachte das ist der Vorlauf der zu der E-Wapu und den Duo-Ventilen in den Innenraum geht? oder liege ich da jetzt falsch? Ich dachte mir ich schneide den Schlauch vom Motor kommend zur E-Wapu durch,schließe den vom Motor kommenden Schlauch an den Eingang der SHZ,und den Ausgang der SHZ an die E-Wapu,dann müßte doch Wasserseitig alles passen,oder?Der Rest mit Lüfteransteuerung ist schon erledigt. ;)
  • Mahlzeit!

    ulf r. schrieb:

    haste die in reihe oder mit rschl.ventil eingebunden?

    Hängt in Reihe ohne Rückschlagventil drin.

    ulf r. schrieb:

    dessen diesel TTc grade zickt, weil zuviel benzin im tank

    Hast jetzt einen passenden Tank gefunden? War das ein Benziner und da war noch Restsprit drin? :wacko:

    chevy-tom schrieb:

    wenn die SHZ läuft und die E-Wapu nicht,kann dann das Wasser auch durch die E-Wapu fliesen?

    Ja, tut sie. Die Flügelräder der Benz-Pumpe (zum Verständnis: ich meine die zusätzliche, nicht die SHZ-Pumpe) drehen auch im Leerlauf mit, so daß das Wasser auch so durchströmen kann.

    chevy-tom schrieb:

    Thorsten ich dachte das ist der Vorlauf der zu der E-Wapu und den Duo-Ventilen in den Innenraum geht? oder liege ich da jetzt falsch?

    Das dachte ich anfangs auch immer. Grob gesagt: alles, was Du auf der Fahrerseite siehst, ist der Vorlauf, beifahrerseitig gehts zurück in den Motor. Die el. Pumpe saugt an und pumpt in den Motor rein, nicht andersrum.
    Hier ein Schaubild - hab ich wegen was anderem mal gemalt.



    Und noch eins - da ging´s auch mal in einer Diskussion um die Flußrichtung.



    chevy-tom schrieb:

    Ich dachte mir ich schneide den Schlauch vom Motor kommend zur E-Wapu durch,schließe den vom Motor kommenden Schlauch an den Eingang der SHZ,und den Ausgang der SHZ an die E-Wapu,dann müßte doch Wasserseitig alles passen,oder?

    Duoventile > Eingang SHZ > Ausgang SHZ > Eingang el. WaPu > Ausgang el. WaPu > Motor. Dann wird ein Schuh draus ;)
    Grüße
    Thorsten

    vdh-Regionaltreff München <-- jeden ersten Freitag im Monat

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ThorstenWeiss ()

  • Danke Thorsten
    Gut das ich die Schläuche noch nicht abgeschnitten habe :D ,genau so wie du es schreibst werde ich es morgen machen.Wie ich auf dem Foto sehen kann fährst du deinen auch mit PÖL,wegen dem Vorlauf der Richtung Einspritzpumpe geht,oder? Woher bekommt dann die SHZ den Diesel? Hast du einen seperaten Tank eingebaut? Wenn ja welchen und vor allem wo? Habe bei FMSO.DE einen Umbau mit SHZ gesehen,dieser hatte einen 3Liter-Kanister vor dem Kühler eingebaut,aber da ist ja fast kein Platz.Wie hast du das Problem gelöst?
    Gruß Tom
  • "Hast jetzt einen passenden Tank gefunden? War das ein Benziner und da war noch Restsprit drin?"
    habe immer noch den 5L olivenölkanister im motorraum stehen, thorsten. :D
    5L sind aber klar zu wenig. ich werde versuchen, einen 8 oder 10L tank von einem ölofen zu nehmen, wenn ich´s passend reinbekomme. sowas ist zumindest schmaler und die besseren haben auch eine füllstandsanzeige. :thumbup:
    meine aktuelle hzg., die ich aber wohl wieder ausbauen muß, ist eine diesel-hzg. mit benzinerbrenner. die software muß etwas anders eingestellt werden, dann sollte das mit fast 100% falschtankersprit funzen. zuletzt mußte ich immer noch ca. 20% diesel dazutanken= teuer, nervig und außerdem stinkt es. :cursing:
    ciao
    ulf
  • Servus Tom,

    chevy-tom schrieb:

    Wie hast du das Problem gelöst?

    getreu dem Motto "den Mutigen gehört die Welt" :D

    Ich habe einen 5l-SHZ-Tank anstelle des Reserverades eingebaut. Am Ausgang des Tanks sitzt ein Leitungsfilter, der mögliche Dreckkrümel aus dem Heizöl filtert (hab das Heizöl aus einem alten Öltank abgepumpt). Gleich dahinter sitzt die Dosierpumpe - wohlgemerkt, alles noch im Fahrzeuginneren, denn ich wollte den ganzen Mist nicht unters Auto packen. Von da an geht die orig. durchsichtige Leitung vor in den Motorraum und zur SHZ.
    Es gibt auch Reservekanister, die in das Reserverad passen. Das wäre die optimalere Lösung (da man dann eben sein R-Rad dabei hat), nur läßt sich der Tank dann nur schlecht befüllen. Meiner hat oben einen hübschen Einfüllstutzen. Da geht beim Befüllen kaum was daneben.
    Grüße
    Thorsten

    vdh-Regionaltreff München <-- jeden ersten Freitag im Monat
  • offiziell darfste das aber mit dem tank so auch nicht, thorsten, tan im innenraum geht bei TÜVens nicht. :D
    diese blechkanister gibt es von BMW mit 9L. das passt auch bei unseren und mit trichter und versetztem stutzen kriegste das auch betankt.
    daß du einen diesel-tank auch TÜVmäßig im motorraum verbauen darfst, weißt du oder? bei mir passt da nur leider nichts legales. ;(
    ciao
    ulf
  • Servus Ulf,

    ulf r. schrieb:

    offiziell darfste das aber mit dem tank so auch nicht, thorsten, tan im innenraum geht bei TÜVens nicht.

    wo haste das denn her? Du darfst doch auch einen Reservekanister im Innenraum mitführen?! Hatte auch grad ein Telefonat mit einem befreundeten TÜVler, der mir - Freundschaft hin oder her - das auch so absegnen würde (müßte man die SHZ und den Tank eintragen). Außerdem wüßte ich gar nicht, wo ich das Ding hinschrauben könnte. Rechts haste Wischwasser- und Ausgleichsbehälter, vorn am Träger sitzt die Klimapatrone, und links sitzt das ABS- und Vorglühgerät...
    Grüße
    Thorsten

    vdh-Regionaltreff München <-- jeden ersten Freitag im Monat
  • tanks müssen von außen betankbar sein, thorsten, kanister sind der umweg, da können sie nichts gegen sagen. :D
    das mit tank im motorraum hatte ich mal beim TÜV nachgefragt.
    ein tank könnte bei deinem z.b. fahrerseitig unter der RESP passen, bei mir ist da leider auch alles voll, pölkram(zahnradpumpe), mölkühlung.
    betankung müßte man sich überlegen, dito das maß. 5L sind auch zu wenig. ich reich damit nichtmal ´ne woche und wenn tank leer, dann erstmal entlüften angesagt. ich hätte gerne eine füllstandsanzeige. ich hoffe deshalb, daß ein ölofentank mit 10L und füllstandsanzeige reingeht.
    zum TÜV muß der natürlich raus. :D
    ciao
    ulf
  • Hallo
    So die SHZ ist drin :) ,nach 30min Laufzeit hat das Kühlwasser fast 70 Grad,das müsste doch reichen,denke die Webasto Thermo Top E ist also groß genug :thumbup:
    Gruß Tom
    Bilder
    • w124 t1.JPG

      112,97 kB, 853×640, 401 mal angesehen
    • w124t2.JPG

      102,42 kB, 853×640, 238 mal angesehen
    • w124t3.JPG

      96,01 kB, 853×640, 261 mal angesehen
  • Servus Tom!

    Glückwunsch zur gelungenen OP!

    chevy-tom schrieb:

    nach 30min Laufzeit hat das Kühlwasser fast 70 Grad

    Und was sagt der Innenraum? Hat der sich auch hübsch aufgewärmt?
    Heute, kurz nach Dienstschluß. -1°C und es hat geschneit. Alle Autos aufm Parkplatz waren weiß. Alle? Fast alle. Die Heizung lief 20min, die Frontscheibe war frei, der Kollege mußte kratzen :thumbup:

    Solltest Du viel heizen wollen und fährst viel Kurzstrecke würde ich evtl. über eine größere Batterie nachdenken. Ist das eine 64er?
    Grüße
    Thorsten

    vdh-Regionaltreff München <-- jeden ersten Freitag im Monat
  • und ´ne andere lima, die serien-lima ist eine 55A, wirklich bescheiden, erstrecht, wenn man die std.hzg. mit innenraumgebläse laufen läßt.
    die dosierpumpe würde ich nicht dort lassen, da isses ihr zu warm.
    wenn der sprit aus dem fahrzeugtank kommt, ist die pumpe hinten besser aufgehoben.
    ob die E ausreicht, weiß ich nicht, mußt du austesten. ansich ist die nur bis 2L hubraum gedacht.
    hast du deine AGR still gelegt? wäre für den motor besser.
    ciao
    ulf, 95Ah-batt, 125A-lima im auto, aber std.hzg. leider putt(morgen baue ich´ne andere ein) :cursing: