Aditiv immer nötig W108 280s Bf.1972

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Aditiv immer nötig W108 280s Bf.1972

    Hallo zusammen,

    habe meinen 280s W108 Bj.1972 erst seit kurzem.
    Der Vorbesitzer hatte das Fahrzeug von einem Freund übernommen und hat sich beim Verkauf
    ziemlich dumm in den Aussagen angestellt.

    Er konnte mir nicht eindeutig beantworten, ob ein Aditiv zugesetzt werden muss, oder nicht.
    Er hat immer Super bleifrei getankt.

    Ihr könnt mir sicherlich ne eindeutige Aussage geben.
    Danke Reiner ?(
  • Moin!
    Da MB schon in den 60zigern Zylinderköpfe aus Leichtmetall hatte ,und diese mit Ventilsitzen ausgestattet sind -die auch z.B. in die USA
    exportiert worden sind(bleifreier Sprit seit den 50zigern)-halten diese auch normalen Sprit aus.
    Additive -sind meiner Meinung nach rausgeschmissenes Geld
    mfg Bos´n

    Regionaltreff Münsterland(Gebietsvertretung Nordwestliches MSland ;) )

    jeden 3.Mittwoch im Monat
  • Machen wir es kurz:

    Es ist von Mercedes nicht freigegeben.
    Es gibt keinen technischen Grund, das Zeugs zu benutzen.
    Es schadet nicht - nützt aber lediglich dem Verkäufer.

    Ich lasse es bei meinen Autos weg.
    Schöne Grüße aus H
    Frank

    Der Trend geht zum Fünftbenz...




    vdh-Regionaltreff Region Hannover
    jeden 3. Freitag ab 19.00 Uhr im
    Wildschütz Ronnenberg
    Bauernwiesenweg 7a
    30952 Ronnenberg
  • Ein Bekannter mit einem 2CV

    von 1957 schwor auch auf Bleiersatz. Anläßlich eines Startproblems des ansonsten Top gepflegten Wagens haben wir die Kerzen herausgedreht und einen krustigen, grauen Belag bemerkt, der zweifellos vom Bleiersatz herrührte. Er nimmt das jetzt nicht mehr.
    Als Verschwörungstheoretiker hat man seine reine Freude, wenn man über den Werdegang der Beziehungen von Bleitetraäthyl und der amerikanischen Mineralölindustrie liest.

    alles verarschung

    stefan
  • Immer diese Unwissenheit......

    Howdy,

    diese "Bleizusätze" die ja für die Motoren von MB ab den 50ern nicht benötigt werden, könnten doch auch in modernen Motoren verwendet werden. Dann hat man eben "beschichtete" Ventilsitzringe die bestimmt besser abdichten? Das die Zündkerzen auch damit überzogen werden, who carre`s, neue Zündkerzen sind nie verkehrt (auch wenn die letzten von 100 km gewechselt wurden 8| ). Nebebei kriegt`s doch die ESP auch noch ab, und dort freuen sich doch die Kugelvents auf schmierende und dichtende Eigenschaften? Die Spritpumpe wird ja gegen eine zusätzliche Schmierung die ja benzinwaschfest ist, ja auch nichts dagegen haben?? Im Auspuffsystem dürfte das verbleibte "Aerosol" sich genau an den Rostansatzstellen ablagern, da diese zur Umgebung rauher sind??

    Mensch ?( 8| :P :rolleyes: :cool: ich sehe da nur Vorteile: (Wenn diese Unwissenheit nicht wäre)

    Best whises