Dichtung oder Nicht-Dichtung .... das ist hier die Frage; W108 Lufthutze

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Dichtung oder Nicht-Dichtung .... das ist hier die Frage; W108 Lufthutze

    Ein Hallo in die Runde

    Ich montiere nach Neulackierung die Lufthutze zwischen Motorhaube und Windschutzscheibe.
    Sie wird mit mehreren Blechschrauben am Wasserkasten/der Stirnwand befestigt. Blech auf Blech.

    Sollte/muss ich dort irgendeine Form von Dichtung/Dichtungsband/Dichtungsmasse verwenden?
    Ohne Dichtung würden das Regenwasser zwischen den genannten Blechen in den Wasserkasten "sickern".
    Mit Dichtung würde das Regenwasser -im besten Fall- nach außen gleitet werden.
    Bei der Demontage der Lufthutze war kein Dichtungsmaterial vorhanden; das muss aber nicht der Ursprungszustand gewesen sein.
    Vielen Dank im Voraus für eine Information.

    Gruß, Dirk

    The post was edited 1 time, last by augenundohren ().

  • Hallo Dirk,

    dort gibt es keine Dichtung. Wozu auch? Während der Fahrt im Regen dringt so und so Wasser über die Luftfilter in den Wasserkasten, aus welchem es dann wieder abgeleitet wird. Und deshalb ist es auch egal, ob da zwischen Blech und Blech etwas hindurch sickert.

    Sicherlich könnte man dort etwas zur Abdichtung platzieren, dann aber bitte keinen Filz o.ä., sowas saugt sich nur unnötig voll und die Feuchtigkeit bleibt dann ewig zwischen den Blechen. Ein dünner Streifen MS Fettband wäre eine Möglichkeit, ist aber wie gesagt aus meiner Sicht unnötig.

    MfG
    Maik
    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)
  • Schon klar, dass ein Wasserkasten Wasser aufnehmen soll ;) Bin mir aber nicht sicher, ob es dem Paul Bracq´schen Perfektionismus entsprach, dass das Windschutzscheibenregenwasser zwischen zwei -mehr oder weniger dicht- aufeinander geschraubten Blechen dorthin sickert. Das Problem liegt aus meiner Sicht eher darin, dass das Wasser dort zwischen den Blechen zum Teil stehen bleibt. Aber vielleicht -und hoffentlich- ist das nur Oberbedenkenträgerei.
  • Moin Maik,
    wenn Dir einfach wohler bei dem Gedanken wäre, dass es zwischen den Blechauflageflächen nicht so leicht gammeln kann (was ja im Bereich direkt um die Schraubenlöcher durchaus der Fall ist), dann bestreiche diese Flächen doch vorher mit etwas(!) Hohlraumfett, oder montiere die Hutze und sprühe anschließend etwas(!) Fluidfilm in die Ritzen, der Kapillareffekt zieht es dann dahin wo noch Luft ist.

    Grüße
    Lutz