Gelobt sei, wer eine W 212 Limousine Vormopf fährt.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Lampe gerade abgeholt. Kam in einem braunen Karton ohne Hologramm, aber immerhin diverse Daimler-Aufkleber drauf. Made in Poland.

    Kundenberater meinte, es seinen derzeit baureihenübergreifend sehr viele Teile im Rückstand.

    Und noch einmal: Egal, ob man das jetzt Lieferkette oder Supply Chain nennt, die "Supply Chain Senior Overcasper" (oder was auch immer auf der Visitenkarte steht) hat Sorge dafür zu tragen, dass für die Brot- und Butter-Autos die lebenswichtigen Teile sofort verfügbar sind. C-Klassen ohne Endtopf dürfen nicht rumfahren, beispielsweise...
    Gruß
    Eberhard

    VDH in Stuttgart:

    www.vdh-stuttgart.de

    Wissenswertes zum Feinstaubwahnsinn:

    www.ikonengold.de/feinstaub
  • Hallo Eberhard,

    das nennt man heute "Just in Time". Die Erbsenzähler in den Firmen haben den Vorständen mittlels Milchmädchenrechnungen suggeriert das es sehr schlecht und teuer ist Lagerbestand zu haben. Wenn jetzt irgendwo das kleinste Problem gibt dann klemmt es in der Produktion oder bei den Ersatzteilen.

    Gerade bei Elektronikteilen gibt es immer mehr Lieferengpässe. Vor kurzem waren z.B. Feld-Wald-und-Wiesen Bauteile wie 100nF Kondensatoren nicht zu bekommen. Zum Vergleich: das ist so wie wenn Du als Maschinenbauer keine M8x16 Schrauben bekommen kannst. Die Firmen produzieren die Teile nur 2-3 Mal im Jahr; wenn Du dann deinen Bedarf nicht gekauft hast hast Du ein Problem.

    Ich hatte neulich auch eine Charge defekter Transistoren. Warum die ausgeliefert wurden weiß ich nicht. Aber plötzlich war diese Type überall ausverkauft weil jeder den gelieferten Schrott ersetzen musste.

    Und wenn Dir nur ein einziges Elektronikteil auf Deinem Rücklicht fehlt dann kannst Du es halt nicht bauen.

    Als der Oberhäuptling in Amiland 25% Einfuhrzoll für Teile aus China eingeführt hat (um die Teile für die Amifirmen teuer und diese damit weniger konkurrenzfähig zu machen) haben viele Hamsterkäufe getätigt. Auch die Firmen auf der Nachbarinsel (die immer noch nicht wissen was sie wollen) und in der EU haben Hamsterkäufe getätigt. Das kann schnell zu Engpässen führen.

    Viele Grüße,
    Hagen


    p.s.: bei meinem 108er ist neulich ein Rücklicht kaputt gegangen. Habe ich einfach eine neue Birne für 50 Cent (aus dem Lagerbestand natürlich; nix just in time) reingedreht; fertig. Was an diesen LED Lampen so toll sein soll habe ich noch nie nachvollziehen können.
    .

    The post was edited 1 time, last by VDH0815: Nachtrag ().

  • VDH0815 wrote:


    Was an diesen LED Lampen so toll sein soll habe ich noch nie nachvollziehen können.
    .
    Strom sparen? Die Summe aller Einsparungen bringt am Ende einen Minderverbrauch von 100ml Sprit auf 100.000 km
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    "Das Beste oder nichts?" "...ist immer noch besser als gar NICHTS"

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de
  • winfried wrote:

    Strom sparen? Die Summe aller Einsparungen bringt am Ende einen Minderverbrauch von 100ml Sprit auf 100.000 km
    ^^ ^^ ^^

    Das mag sein. Aber ich denke das geht einfacher. Generator beim W140 6l hatte 1.6kW Ausgangsleistung bei 6kW Eingangsleistung. Das Teil hat glaube ich 36DM in der Herstellung gekostet. Ein paar Pfennige egal wo investiert hätte den Wirkungsgrad erheblich verbessert. Aber dann wäre ja die Rendite der Aktionäre zum Teufel oder die Vorstandsgehälter müssen um 0.03% gekürzt werden.
  • VDH0815 wrote:

    winfried wrote:

    Strom sparen? Die Summe aller Einsparungen bringt am Ende einen Minderverbrauch von 100ml Sprit auf 100.000 km
    ^^ ^^ ^^
    Das mag sein. Aber ich denke das geht einfacher. Generator beim W140 6l hatte 1.6kW Ausgangsleistung bei 6kW Eingangsleistung. Das Teil hat glaube ich 36DM in der Herstellung gekostet. Ein paar Pfennige egal wo investiert hätte den Wirkungsgrad erheblich verbessert. Aber dann wäre ja die Rendite der Aktionäre zum Teufel oder die Vorstandsgehälter müssen um 0.03% gekürzt werden.
    lass die Finger von meine Rendite! =O
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    "Das Beste oder nichts?" "...ist immer noch besser als gar NICHTS"

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de
  • Gegen LED habe ich ja nix. Sehr hell, sehr gut sichtbar und nach 350 tkm, davon mindestens 120 tkm im Dauerbetrieb (weil Licht Tag und Nacht an) keine einzige LED ausgefallen.

    Jedenfalls wesentlich heller als das Gefunzel im S 124.

    Könnte man die Lichtscheibe einzeln wechseln, wäre ich das allerdings etwas nachhaltiger.
    Gruß
    Eberhard

    VDH in Stuttgart:

    www.vdh-stuttgart.de

    Wissenswertes zum Feinstaubwahnsinn:

    www.ikonengold.de/feinstaub
  • Also ich hatte vor einigen Tagen morgens auf dem Weg zur Arbeit ein W212 Taxi vor mir, bei dem eine Hälfte des Rücklichts verdammt dunkel war. Beim Bremsen war alles normal hell. Aber bei anderen Herstellern, z.B. VW, sieht man wesentlich mehr Rücklichter mit ausgefallenen LEDs.

    Beste Grüße
    Sven
  • New

    Also an Rückleuchten diverser Fahrzeuge aus dem Hause der Fa. KdF Nachf. habe ich schon öfters einzelne ausgefallene Leuchtdioden gesehen. Langzeithaltbarkeit stand da wohl eher nicht im Lastenheft. Mich stört an Leuchtdioden, daß man dann gleich die ganze Rückleuchte wegwerfen muß, statt nur eine Glühlampe zu tauschen, insofern sind mir Leuchten mit Glühlampen lieber. Stromsparen kombiniert mit Wegwerfen der kpl. LED-Leuchteinheit kann wohl kaum als nachhaltig bezeichnet werden
  • New

    ...wobei meine Erfahrungen mit LED Zusatzbremsleuchten eines bayrisch-britischen Premium-Kleinkombis eher zeigen, dass weniger die LEDs selber (oder auch deren Vorwiderstände) die primäre Ursache allen Übels sind, als vielmehr die unzureichende Abdichtung der (ultraschallgeschweißten?) Gehäuseteile:

    -> Das eindringende Wasser setzt im Laufe der Zeit den Lötstellen der LEDs und Vorwiderstände soweit zu, dass irgendwann die ersten Lichtquellchen ausfallen.

    Doppelt ärgerlich ist dann, dass man die beiden Gehäusehälften der Zusatzbremsleuchte kaum so auseinanderbekommt, dass sie sich - nach Ersatz von LED und/oder Vorwiderstand - auch wieder neu verkleben lassen....

    ...fürs Ergebnis bleibt es also das Gleiche wie in obigen Beispielen:
    Selbst wenn man die LEDs beim einschlägigen (Electronic Parts) Dealer findet, sieht zumindet das aus Bruchstücken zusammengeklebte Leuchtengehäuse nachher irgendwie eher nach Vorkrieg aus (bzw. so, als würde man in einem Konfliktgebiet wohnen und wäre bei der Fahrzeugerhaltung auf ein wenig Improvisationstalent angewiesen).

    Nicht wirklich ein Zustand, der die Fahrzeughalterin in Mitteleuropa zu überzeugen vermag.

    Gruß,

    Gerd

    PS:
    Das nächste mal gibt es statt einer fahrenden Designerhandtasche dann wieder ein richtiges Auto.
  • New

    Gerd.Batke wrote:


    PS:
    Das nächste mal gibt es statt einer fahrenden Designerhandtasche dann wieder ein richtiges Auto.
    Aus deinen vorgenannten Gründen gibt es hier nur Fahrzeuge aus der Sternenapo bis Bj. 1992. Diese werden täglich gefordert, tut mir schon leid, aber was solls. Das Leben ist zu kurz, um Kackfässer zu bewegen. :D :evil:

    Gruß
    stefan
    An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.(Erich Kästner)
  • New

    bacigalupo wrote:

    Stromsparen kombiniert mit Wegwerfen der kpl. LED-Leuchteinheit kann wohl kaum als nachhaltig bezeichnet werden
    das ist doch der Kernpunkt der Problematik zusammen mit dem Faktor Wirtschaftlichkeit: 2 Euro die Glühbirne gegen 200 Euro für die Leuchteinheit. Damit katapultiert sich diese Technologie so fortschrittlich sie auch sein möge ins Nirvana.
    Gruß Peter
  • New

    Hallo Peter,

    oldpit wrote:

    das ist doch der Kernpunkt der Problematik zusammen mit dem Faktor Wirtschaftlichkeit: 2 Euro die Glühbirne gegen 200 Euro für die Leuchteinheit.
    Ich denke die Motivation für die LED Leuchten ist die Profitgier der Automobilkonzerne. Die Glühbirne kauft man vom Drittanbieter für 2 Euro (sagen wir mal), Profit: 0. Die Rückleuchteneinheit kauft man für 30 Euro und verkauft sie für 200. Profit 170 Euro. Und man bekommt die Leuchte nicht von Drittanbietern.

    Ach ja, ich habe natürlich unterschlagen dass die LED Lampen heller sind und die Bremsleuchten anfänglich kurz sehr hell sind so dass der Hintermann aufwacht, also ein ganz wesentlicher Beitrag zur Verkehrssicherheit. Das wird wohl der Grund sein warum mir jede Woche jemand in meinen 108er kracht...

    Viele Grüße,
    Hagen
    .
  • New

    Ähmmm. Nein. Noch einmal: Es ist keine einzige LED kaputt gegangen. D.h., wenn ich die Lichtscheibe nicht kaputt gefahren hätte, hätte es bei dem Bauteil bis jetzt keinen Ausfall gegeben.

    Ersatz für die ganze Leuchteinheit kostet bei Mercedes um die 260 Euro, im freien Handel (wo es die Identteile sans Stern normalerweise ja gibt...) rund 170 Euro.

    Was jetzt, im Vergleich zur Lichtscheibe am W 124 vor zwanzig Jahren für um die 50 Euro kein utopisch extrem hoher Preis ist.
    Gruß
    Eberhard

    VDH in Stuttgart:

    www.vdh-stuttgart.de

    Wissenswertes zum Feinstaubwahnsinn:

    www.ikonengold.de/feinstaub
  • New

    Hallo Eberhard,

    EberhardWeilke wrote:

    Was jetzt, im Vergleich zur Lichtscheibe am W 124 vor zwanzig Jahren für um die 50 Euro kein utopisch extrem hoher Preis.
    ok, ist nur die Lichtscheibe, also der Vergleich hinkt etwas. Bei 8% Inflation pro Jahr (basierend auf eigenen Preisbeobachtungen und nicht auf den an Volksverdummung grenzenden Veröffentlichungen des statistischen Bundesamtes) entsprechen 50DM nach 20 Jahren ca. 116 Euro. Also zusammen mit Reflektor, Fassungen, Dichtung u.s.w. kommt das ungefähr hin.

    Aber wenn halt eine LED kaputt ist fehlen halt ein paar (in Reihe geschaltet) und dann muss die Einheit raus. Im Vergleich zur Glühdirne schon teuer.

    Viele Grüße,
    Hagen
    .
  • New

    Naja. Meiner Meinung nach haben die LED-Funzeln weniger mit Gewinnmaximierunng zu tun, sondern sind ein dankbares Hilfsmittel für die Designer, die Windkanalflitschen wenigstes etwas optisch zu differenzieren. Letztens standen in einem Querparker ein A4 Avant und eine C-Klasse T nebeninander. Ohne Rückleuchten wären die kaum unterscheidbar gesesen.
    Gruß

    Uli aus S
  • New

    „Bei 8% Inflation pro Jahr (basierend auf eigenen Preisbeobachtungen und nicht auf den an Volksverdummung grenzenden Veröffentlichungen des statistischen Bundesamtes„

    Was hast Du da beobachtet? Kosten WG-Zimmer in Tü jetzt 1.100 € im Monat? Und der Liter Super 4,90 €? Und das Kilo Fleischkäse 46 €?

    Das wären die Werte bei 8 Prozent Inflation pro Jahr, im Vergleich zu den ungefähren echten Werten vor 20 Jahren.

    Gruß dieselflo
    W123 200D 3.0, 737, 9/82, 424 tkm, Alltagsergänzung und Eriba-Zugwagen März - November
    Jaguar XJ8 4.0 Souvereign, X308, 145 tkm, Alltag
    Mazda MX 5 NBFL 1.6, 106 tkm, Alltag II

    kanzlei-für-versicherungsrecht.com
  • New

    Preisentwicklung seit Euroeinführung bei verschiedenen Dingen: Bier (hier auf der Insel) 1,80 jetzt 4.50 bis 5,00. Glas Nutella (in Deutschland) 1.59DM d.h. 0.80 Euro, jetzt 2.69 Euro. Acryldichtmassenkartusche 1,00, jetzt 3-4 Euro. Sprit war 1.29DM 0,65, jetzt 1,50 Euro. Autobatterie 40-50 Euro, jetzt 120-160 Euro. Miete Haus 3 Zimmer hier 450 Euro, jetzt 1900 Euro. u.s.w. u.s.w.

    Wenn man das nachrechnet komme ich auf 8% seit Euroeinführung.
  • New

    Zieh um!

    Bier in Hannover-Stadt 3,20€/0,5l
    Super E10 ist jetzt 1,359 €/l (SB - Brabeckstr, Hannover)
    66 Ah Batterie in 2019 89€ bei Heil & Sohn als Privatkunde gekauft
    Miete in Hannover unter 9€/qm - brauchbare Häuser gibt es ab 800€ kalt

    Zu billig?
    Dann geh in den Süden:
    Heilbronn - 2019 BUGA und Speckgürtel Stuttgart:

    Bier: 3,8€
    Super E10: 1,369
    Miete allerdings 55qm nicht unter 750€

    Acryldichtmasse kaufe ich nicht so häufig wie Du.
    Schöne Grüße aus H
    Frank

    Der Trend geht zum Fünftbenz...




    vdh-Regionaltreff Region Hannover
    jeden 3. Freitag ab 19.00 Uhr im
    Wildschütz Ronnenberg
    Bauernwiesenweg 7a
    30952 Ronnenberg
  • New

    dann nehmen wir doch den ultimativen Inflationsindikator:
    W124.120 Taxi International mit nix: ca. 42 tsd DM netto

    W212 "das Taxi": rund 30 tsd Euro netto.

    W124.120 halbwegs wie Nacktschnecken-W212 ausgestattet: Bruttosozialprodukt einer Kleinstadt .
    Gruß
    Eberhard

    VDH in Stuttgart:

    www.vdh-stuttgart.de

    Wissenswertes zum Feinstaubwahnsinn:

    www.ikonengold.de/feinstaub
  • New

    Hallo Frank,
    nein, wohl eher nicht. Die demographischen Gegebenheiten hier auf der Insel sind günstiger denke ich.

    Wenn ich Deine Zahlen nehme komme ich auf 94% Inflation seit Euro. Das sind 4% pro Jahr. Wie passt das zu den 0,5 bis 1,5% die von statistischen Bundesamt jährlich veröffentlicht werden? Und steigen die Löhne und Gehälter jedes Jahr um 4%?

    @Eberhard: früher haben die das Geld mit den Autos verdient. Heute wird nach japanischem Modell über die Ersatzteile verdient. Und 30k sind immer noch 2% Preissteigerung pro Jahr, also deutlich über offiziellen Inflationszahlen.

    Viele Grüße,
    Hagen
    .
  • New

    Oh endlich auch hier eine populistische Diskussion.

    Es werden doch auch genug Dinge billiger bei gleichzeitig erheblich besseren und mehr Features:
    --> Computer
    --> Handys
    --> Fernseher
    --> DVD Player

    Die kaufst Du nicht jeden Tag?
    Macht nichts - ich auch nicht.
    Deine Beispiele kaufe ich aber auch nicht täglich.

    Was stellen wir hier fest?
    Es gibt einen Unterschied zwischen "gefühlter Inflation" und statistisch messbarer anhand von Zahlen, Daten, Fakten.

    Gefühl:
    inflation-deflation.de/gefuehlte-inflation.html

    Warenkorb:
    inflation-deflation.de/warenkorb.html



    Verbraucherpreisindex:
    de.wikipedia.org/wiki/Preisindex

    Wird aber für Euch bestimmt alles besser, wenn Ihr irgendwann mal ausgetreten seid...
    Schöne Grüße aus H
    Frank

    Der Trend geht zum Fünftbenz...




    vdh-Regionaltreff Region Hannover
    jeden 3. Freitag ab 19.00 Uhr im
    Wildschütz Ronnenberg
    Bauernwiesenweg 7a
    30952 Ronnenberg
  • New

    Hallo Frank,

    stimmt, viele Dinge sind auch sehr viel billiger geworden, Fliegen zum Beispiel kostet nur 10% was es vor 20 Jahren mal gekostet hat. Ich habe trotzdem den Eindruck deutlich weniger Kaufkraft als früher zu haben. Ich gebe zu dass ich keinen Fernseher habe, ein uraltes Mobiltelefon, keinen DVD Spieler und meine Computer kauft die Firma; früher hab ich die selber gebaut. Das ist dann wohl eher nicht der Warenkorbmix den das Bundesamt nimmt.

    Mir ist nicht bekannt dass Irland (Republik) an einen EU Austritt denkt aber vielleicht hast Du da andere Informationsquellen. Ich denke aber das ist eine der zwei einzig möglichen Alternativen um eine Grenze zu Nordirland zu verhindern.

    Viele Grüße,
    Hagen
    .