W123 280e Stückzahlen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • W123 280e Stückzahlen

    Hallo zusammen,

    heute mal wieder eine Frage zum W123. Gibt es eine Infoquelle, wo man die verschiedenen Stueckzahlen vom W123 einsehen kann? Auf Wikipedia steht knapp ueber 126tsd fuer den 280e, aber das sind sicher alle Typen?

    Warum ich frag: Mir ist hier ein 280e zum Kauf angeboten worden, sehr guter Zustand, Rechtslenker und Handschalter... Ich denke, dass 280e und Handschaltung selten sein duerfte, als RL sowieso...

    Danke fuer Info

    Frank
    Frank

    W108 280S 'nine-six' <3
    W108 280SE 'Schneeflittchen' :)
    W123 280E 'Luzie' 8)
  • Hallo Frank,

    Namibia - Frank schrieb:

    Teilt Ihr denn meine Einschaetzung, dass 280e plus Handschaltung = selten?
    der 2.8 Liter war wohl eher ein sportliches Fahrzeug und da war eigentlich Handschaltung gefragt. Ich habe keine Zahlen aber vom Gefühl würde ich sagen eher nicht selten. Wir sind damals z.B. mit einem 123er 280E in die Uni gefahren, war auch Handschaltung. Mercedes-Benz sollte die Zahlen eigentlich haben. Schreib' doch mal ans Archiv.

    Viele Grüße,
    Hagen
    .
  • Hallo Hagen,

    hast Du einen direkten Kontakt da, bzw eine mail - Adresse?

    Danke und Gruss

    Frank

    PS von dem, was man hier so fahren / stehen sieht, sind schon die 280/e selten, besonders die Schalter. Praktisch alles Automaten, bis auf die 200'er und ab und zu 230/e. Daher.
    Frank

    W108 280S 'nine-six' <3
    W108 280SE 'Schneeflittchen' :)
    W123 280E 'Luzie' 8)
  • Hallo Frank,

    nein, habe ich nicht. Aber schau' doch mal hier: Archiv

    Und Du bist doch Journalist, oder ;) ? Da in Namibia noch so viele W123 unterwegs sind willst Du für eine Zeitung einen Artikel über diese tolle und langlebige Baureihe schreiben. Dazu hättest Du gerne die gebauten Stückzahlen nach Baumuster aufgeschlüsselt. Alles klar?

    Mercedes ist eine seriöse Firma mit erstklassigem Service (bezahlt durch erstklassige Ersatzteilpreise). Ich habe bis jetzt immer eine fundierte Antwort bekommen.

    Viele Grüße,
    Hagen
    .
  • Guckst Du, siehst Du.
    MB einiges schneller im Antworten als hier bei uns....

    Sehr geehrter Herr Stiemert,

    vielen Dank für Ihre Anfrage, die wir an unsere Kollegen von Mercedes-Benz Classic Service and Parts weitergeleitet haben.

    Die verantwortlichen Ansprechpartner werden sich innerhalb der kommenden Werktage mit Ihnen in Verbindung setzen.

    Es grüßt Sie das Team
    Mercedes-Benz Classic Kontakt Center / SKA
    __________________________________

    Jetzt schauen wir mal.

    Frank
    Frank

    W108 280S 'nine-six' <3
    W108 280SE 'Schneeflittchen' :)
    W123 280E 'Luzie' 8)
  • Hallo Frank,

    na das sieht doch schon vielversprechend aus. Obwohl ich eine technische Frage zu einem profanen W108 gestellt hatte habe ich damals eine ausführliche Antwort erhalten. Ich drück' Dir die Daumen :thumbup: !

    Und dann kannst Du ja einen Artikel über W123 in Namibia für die Flosskeln schreiben :thumbsup: .

    Sag' mal: warum fahren die eigentlich in Namibia auf der falschen Seite so wie hier in Irland auch? Ich dachte das war von Deutschland besetzt?

    Viele Grüße,
    Hagen
    .
  • Hallo Hagen

    also, wir fahren natuerlich auf der RICHTIGEN Seite! Die Deutschen haben ja schon '15 hier kapituliert und das Heft aus der Hand gegeben. Zu dem Zeitpunkt gab es hier nicht viele Autos, also auch keinen Grund fuer Verkehrsregeln... Das haben erst die Suedafrikaner unter Britischer Fittiche eingefuehrt.

    Ich kann Dir erklaeren, warum die Englaender links fahren. Was ich Dir nicht erklaeren kann, ist warum der Rest von Europa (und damit der Rest der Welt) rechts faehrt.

    Eins nach dem anderen. Die Regel, links zu fahren, kommt aus London und ist etwa 100 Jahre aelter als die ersten Autos. Mit den Kutschen und Fuhrwerken war es so, dass der Kutscher auf dem Kutschbock sitzt und die Tiere mit der Peitsche antreibt. Nun sind die meisten Menschen Rechtshaender, also war es sicherer, den Peitschenschlag ueber die Mitte des Weges gehen zu lassen, statt ueber die Seite, wo die Fussgaenger sind.

    Nun sind in Kontinentaleuropa nicht so viel mehr Menschen Linkshaender, als dass das es erklaeren wuerde. Kann mir nur vorstellen, dass ein gewisser Herr Bonaparte, Napoleon gesagt hat - wenn die Englaender das so machen, machen wir das grundsaetzlich umgekehrt... Aus der Zeit kommt das naemlich...

    Gruss Frank
    Frank

    W108 280S 'nine-six' <3
    W108 280SE 'Schneeflittchen' :)
    W123 280E 'Luzie' 8)
  • Hallo Frank,

    anno '15 war das schon... Da kann man mal sehen wie gut ich im Geschichtsunterricht aufgepasst habe :whistling:
    Schon erstaunlich das sich immer noch deutschsprachige Orte gehalten haben.

    Also in England sitzt der Kutscher links damit die rechte Hand (Peitsche) in der Mitte ist? Dann haben die das aber beim PKW falsch umgesetzt. Ich kenne auch die Theorie dass der Kutscher dann auf der Straßenaußenseite oder auf der Seite der entgegenkommenden Kutsche saß damits nicht geknallt hat. Also was jetzt richtig ist kann ich nicht sagen. Ich habe nur Linkslenker hier; das Lenkrad auf der falschen Seite ist mir irgendwie zuwider.

    Viele Grüße,
    Hagen

    p.s.: in Schweden haben die in den 60er Jahren auf Rechtsverkehr umgestellt 8o .
    .
  • Könnte sein. Aber Lanzen im Straßenverkehr 8o ?

    Ich glaube aber dass man irgendwann auf königliche Anordnung die Straßenseite (willkürlich) festgelegt hat so dass die Kutschen nicht zusammenrasseln. Und da die Kutscher aus England selten nach Europa gefahren sind (es gab ja noch keinen Kanaltunnel) war es eigentlich egal welche Seite man nimmt.

    Es konnte ja niemand vorhersehen dass der Herr Daimler mal Motorkutschen baut die dann irgendwann mal zwei Sitzplätze vorne hatte aber nur ein Lenkrad. Und dessen Seite musste beim Zusammenschweißen der Karosserie schon festgelegt sein und hat seit jeher den Ingenieuren unheimlich viel Zeit gekostet weil Lenkrad links oder rechts einen Rattenschwanz von Änderungen nach sich zieht.

    Habe ich vor kurzem wieder beim Schlachten eines englischen W123 gesehen; jede Menge Teile sind nicht zu gebrauchen... Und am Motor und Getriebe muss ich jetzt einiges umbauen damit es passt.
  • Hallo Frank,

    Namibia - Frank schrieb:

    nix da, Bedienung mit rechts... Ich habe lieber die Rechte am Lenkrad.
    ... habe ich auch. Das Zauberwort am Heckdeckel heißt "Automatic" :) .

    @Hans-Werner: das stimmt. Blöd bei Rechtslenkern finde ich immer die Gangschaltung die gleich und nicht symmetrisch ist. Wenn man sein Leben lang Linkslenker gefahren hat ist es schwer sich umzustellen. Das Hirn denkt irgendwie symmetrisch. D.h. für den ersten Gang will man die Hand zum Körper ziehen (rechts oder links). Dann habe ich beim Rechtslenker immer den dritten drin... Und die Pedale sind beim Rechtslenker auch irgendwie verschoben.

    @Frank: benutzen Handwerker in Namibia das metrische System oder Zoll?

    Hier auf der Insel haben die offiziell vor Jahrzehnten das metrische System eingeführt. Denken tun die aber immer noch in Zoll. Umrechnung erfolgt wohl vollautomatisch schon in den Augen oder im Hirn ohne aber nachzudenken:

    Wollte am Anfang Balken für Betonschalung kaufen. Hinter dem Tresen beim Baustoffhändler eine Tabelle der verfügbaren Querschnitte und Längen. Alles in Millimeter, keine Zollangabe. Wunderbar, denke ich :thumbup: . Ich sage ich brauche Balken 100x75mm. Verkäufer schaut mich verwirrt an ?( ... Ich zeige auf die Tafel. "Ahhhh... 4x3" (Zoll) sagt er :) .

    Ich bekomme meinen Lieferschein und gehe auf den Hof um die Teile einzuladen. Der Mitarbeiter dort fragt mich was ich bekomme. Ich sage "Balken 100x75mm". Wieder der ?( "wo kommt der denn her" Blick. Er reißt mir den Lieferschein aus der Hand. "Ahhhh... 4x3" :) ... Auf dem Lieferschein steht aber nur "100x75mm" drauf... ^^

    Viele Grüße,
    Hagen
    .

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von VDH0815 () aus folgendem Grund: Tippfehler korrigiert

  • Ahaaaaaa, Post vom Classic Center:

    Sehr geehrter Herr Stiemert,

    vielen Dank für Ihre Anfrage, welche zuständigkeitshalber an uns weitergeleitet wurde.

    Bedauerlicherweise können die Fragen Ihrerseits nicht beantwortet werden, da solch eine
    Auswertung mit der Anzahl an gebauter Fahrzeuge des W 123 nicht durchgeführt werden
    kann.
    Zur damaligen Zeit gab es final mehrere Systeme der Produktion/Erfassung von Daten der
    Fahrzeuge und diese kann man leider nicht vereinheitlichen.

    Wir können nur die Gesamtzahl produzierter Fahrzeuge, aufgeteilt nach den jeweiligen
    Fahrzeugtypen nennen. Hierzu können Sie sich direkt auf unserem Online-Portal Classic-M@RS
    umsehen:
    mercedes-benz-publicarchive.co…975---1985.xhtml?oid=5087

    Für alle weiteren Fragen zu Classic-Fahrzeugen von Mercedes-Benz stehen wir Ihnen gerne
    zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen

    Beate Frank
    Mercedes-Benz Classic
    Archive & Sammlung

    Daimler AG
    000 - R840
    70546 Stuttgart, Germany

    E-Mail: beate.frank@daimler.com
    Frank

    W108 280S 'nine-six' <3
    W108 280SE 'Schneeflittchen' :)
    W123 280E 'Luzie' 8)