Fahrsicherheitstraining auf der Teststrecke Papenburg

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fahrsicherheitstraining auf der Teststrecke Papenburg

    Moin Foristen,

    ich plane derzeit für unsern kleinen Stammtisch in Oldenburg ein Fahrsicherheitstraining auf dem Gelände der Teststrecke Papenburg. Da wir bis zu 24 Plätze belegen können, möchte ich auch den VDH´lern das Angebot machen, sich an diesem Training zu beteiligen. Denn desto mehr Fahrzeugvielfalt wir haben, desto spannender wird ein solcher Tag. Es lassen sich Vergleiche zwischen den verschiedenen Baureihen und Jahrgängen ziehen. Der Lehrgangsleiter ist selber Oldtimeraffin und hat Erfahrung mit Oldis beim Training. D.h. er kann uns den richtigen Umgang mit ABS-, ESP-, BAS-, Bla-losen Fahrzeugen vermitteln

    Nachfolgend füge ich einfach mal mein Posting aus dem W123-Forum ein.


    Hallo Foristen,


    nachdem ich vor einigen Wochen schonmal nach grundsätzlichem Interesse gefragt habe, hier nun einige Neuigkeiten:


    Der vorgeschlagene Termin ist: 06. April 2019


    Dauer des Trainings: 8:45 Uhr bis ca. 16:30 Uhr


    Programmablauf:


    bis 8:45 Uhr

    ATP Pforte

    - Eintreffen der Teilnehmer

    - Einchecken an der ATP Pforte

    - Abgabe von fotografier-fähigen Geräten

    - Unterschreiben der personenbezogenen Geheimhaltungsvereinbarung

    9:00 - 9:45 Uhr

    Konferenzraum

    - Begrüßung

    - Kursziele- und Ablauf

    - Erwartungen der Teilnehmer

    - Sicherheitshinweise

    9:45 - 12:00 Uhr

    Bremsmessstrecke

    - Optimale Sitzposition und Lenkradhaltung

    - Lenkradführung, innere und äußere Sicherheit

    - ABS Gefahrenbremsung auf trockenem Asphalt und auf Gleitflächen

    - ABS Gefahrenbremsung auf Gleitflächen mit Lenkbewegung

    - ABS Zielbremsung

    - Bremsen und Ausweichen, Spurwechsel auf Gleitflächen

    - Anhaltewege und Restgeschwindigkeiten in ?-Split und ggf. ?-Sprung

    12:00 - 12:45 Uhr

    Cafeteria

    - Mittagspause

    12:45 - 14:15 Uhr

    Nasshandlingkurs

    - Untersteuern und Übersteuern und was kann man dagegen tun

    - Simulation eines Fahrzeugüberschlags in einem Fahrzeugüberschlagsimulator

    14:15 - 16:00 Uhr

    Fahrdynamikfläche

    - Kurvenbremsen

    - Slalomfahrten

    - Ausweichmanöver

    anschließend

    Konferenzraum

    - Abschlussbriefing

    - Erwartungsabgleich, offene Fragen, Teilnehmerurkunde


    Versicherungsschutz:


    die eigene KFZ Versicherung deckt solch ein Training ab, weiterhin gibt
    es eine Versicherung der Teilnehmer durch das Prüfzentrum


    Bezuschussung durch Berufsgenossenschaften:


    Dieses Fahrsicherheitstraining wird von vielen Berufsgenossenschaften
    (BG) bezuschusst, da das Training nach den Richtlinien des Deutschen
    Verkehrssicherheitsrates e.V. (DVR) durchgeführt wird.

    Die finanzielle Förderung gilt sowohl für das Mitgliedsunternehmen der
    BG als auch für alle Mitarbeiter - mit dem Zweck, Wegeunfälle von und
    zum Arbeitsplatz zu reduzieren bzw. zu vermeiden. Die Zuschüsse betragen
    ab 50 Euro pro Teilnehmer bei einem Training mit einem Pkw, Transporter
    oder Motorrad.

    Bitte geben Sie Ihrer BG die Information dass das
    Fahrsicherheitstraining vom DVR–Umsetzer-Verband ACE Auto Club Europa
    e.V. und/oder dem BBZ Straßenverkehr Nordhausen gGmbH durchgeführt wird.


    Einige Details zu den zur Verfügung stehenden Flächen und Strecken:


    Die Bremsmessstrecke

    bietet nach einer Anfahrstrecke von 250 Metern 8 Bahnen von je 300 Meter
    Länge aus Asphalt, Beton, poliertem Granit und Kopfsteinpflaster.

    Somit stehen den Teilnehmern vom trockenen Asphalt bis zum Glatteis
    Straßenverhältnisse zur Verfügung auf denen z.B. Gefahrenbremsungen und
    Ausweichmanöver auf griffiger und glatter Fahrbahn in alltagsüblichen
    Fahrgeschwindigkeiten geübt werden können.


    Die Fahrdynamikfläche

    ist eine ebene Asphaltfläche von 15 ha (150 000 m²) Größe, die für
    Programmpunkte, wie zum Beispiel Spurwechsel, Ausweichmanöver
    (Elchtest), Kurvenfahrten und Kurvenbremsen genutzt wird. Die Größe der
    Fläche verzeiht Fehlreaktionen des Teilnehmers, da zu allen Seiten
    genügend Auslauf- und Sturzraumflächen zur Verfügung stehen.


    Der Nasshandlingkurs

    verfügt über eine Gesamtlänge von 1,1 km und ein integriertes Skidpad
    (40 m Radius). Das Skidpad ist ausgestattet mit zwei Bahnen aus Basalt
    und Asphalt, je 5 Meter breit. Im bewässerten Zustand werden das
    Fahrzeugübersteuern und Fahrzeuguntersteuern bei Kurvenfahrten gezeigt.
    Durch Fahrübungen wird dem Teilnehmer vermittelt, wie das "Ausbrechen"
    des Fahrzeuges verhindert werden kann.


    Kosten:


    195€/Person incl. Mwst. bei 12 Teilnehmern

    185€/Person incl. Mwst. bei 24 Teilnehmern


    Wenn das Interesse weiterhin da ist, mache ich eine verbindliche Buchung des Trainings.

    Verbindlich angemeldet ist, wer mir 50% des Teilnehmerbetrags überweist.


    Ich organisiere dieses Training hauptsächlich als Aktion für unseren
    Stammtisch Oldenburg. Ich habe keinerlei Verbindung zum ATP noch
    profitiere ich finanziell von diesem Training und Eurer Teilnahme.
    Unsere Stammtischkollegen haben bei der Teilnahme ein Vorrecht
    allerdings werden noch genug Plätze für die Foristen übrig sein.

    Ich vermittle nur den Kontakt zwischen Euch und dem ATP-Papenburg. Der Vertrag kommt zwischen Euch und dem Trainingsveranstalter zustande. Somit hafte ich nicht für evtl. Terminabsagen, Schäden etc.
    Grüße aus CLP
    Peter
  • Hallo Peter,

    ich glaube es fehlt einfach der gewisse Reiz oder das Highlight. Berichtige mich wenn ich es falsch sehe, aber in Deinem Programm ist von der eigentlichen Teststrecke (Hochgeschwindigkeitsstrecke) nichts zu lesen. Das beschriebene Programm deutet eher auf ein Standard-Fahrsicherheitstraining hin, das es in nahezu jeder grösseren Stadt im mehr oder weniger gleichen Umfang gibt.

    Reizvoll wäre eine Befahrung der grossen Teststrecke, was vermutlich an versicherungsrechtlichen Hürden scheitert. Ich habe die Fahrsicherheitstrainings, die ich absolviert habe (geschäftlich wie privat), an mehreren Standorten in Deutschland stest in guter Erinnerung. Ob München, Stuttgart, Hamburg oder Berlin, aber es ist irgendwie immer das gleiche. Und Papenburg liegt nun mal nicht sehr zentral in Deutschland.
    Gruß
    Wolfgang

    VDH-Stammtisch Stuttgart
    jeden 1. Donnerstag im Monat ab 19.00 Uhr im Restaurant Zoam Schwoabetöpfle
    Hechinger Straße 113 in 70567 Stuttgart
  • CLPeter schrieb:

    Moin Foristen,

    erstaunlich... das es so gar keine Reaktionen auf diese Veranstaltung gibt. Woran liegt es?
    Die Resonanz im W123-Forum war eine ganz andere.
    Ich hatte eine Anmeldung im W123 Forum eingestellt.

    Wie geht es denn jetzt weiter?
    Schöne Grüße aus H
    Frank

    Der Trend geht zum Fünftbenz...




    vdh-Regionaltreff Region Hannover
    jeden 3. Freitag ab 19.00 Uhr im
    Wildschütz Ronnenberg
    Bauernwiesenweg 7a
    30952 Ronnenberg