W111 Coupe und Cabriolet als 6 Sitzer mit Eintrag möglich?

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo,

    da mich Vitus um eine Kopie meiner Zulassungsbescheinigung erbeten hat, stelle ich die hier mal ein. Da ist der 6-Sitzer vermerkt. Dann hat Thomas (TÜV-Leiter) auch noch das klappbare und wegen US Kennzeichen Beleuchtung in der Länge beschränkten Kennzeichen gemäß ABE des Fahrzeugs vermerkt. Dass ging dann an die "Spezialisten" in Marburg zur Freigabe, da ja ein importiertes Fahrzeug in "Hessen vorn". Die wollten das klappbare Kennzeichen nicht akzeptieren und hatten Thomas angerufen. Er hat es ihnen dann erklärt, dass das damals so mit der Tankklappe in der Mitte des Hecks war. Die Antwort war, dass die ABE für Export Fahrzeuge nicht gilt und ob man nicht (AN EINEM OLDTIMER ?!) den Tank umbauen könne, um das klappbare Kennzeichen zu vermeiden. Am Schluss wurde ich aus Marburg von der Assistentin der "Spezialisten" angerufen und mir wurde mitgeteilt, dass ich noch eine Ausnahmegenehmigung des Regierungspräsidiums brauchen würde. Wofür konnte sie mir nicht sagen. Das RP hat das aber dann schnell erkannt und mir das für €€€ genehmigt. Deshalb steht das da auch drin, also nicht wundern.

    Viele Schraubergrüße, Dr-DJet Volker



    Fast alles zum 107 SL/SLC: Sternzeit-107 sowie zu D-Jetronic und Zündung aller Hersteller: oldtimer.tips
  • Volker450SL wrote:

    Das RP hat das aber dann schnell erkannt und mir das für €€€ genehmigt.
    Allen Ernstes? =O

    Du hast für eine Ausnahmegenehmigung berappen müssen, damit dir das RP ausnahmsweise genehmigt, was der Daimler zigtausendfach serienmäßig gebaut hat?
    Geht's noch?
    Oder ging ihnen nur der kleinere Platz fürs Kennzeichen gegen den Strich?

    Sorry fürs Off-Topic, aber ich kann das gerade nicht mitloggen... :huh:
    Gute Grüße
    Uli

    "Spaltmaße sind überbewertet."
  • Nun, das ist Masche bei den Behörden...
    Ich hatte beim US-Elfer exakt 380mm Platz zwischen den hinteren Puffern, also genau die Mindestbreite, nach der ein Kennzeichen gemäß FZVO möglich ist.

    Nada! Ich musste ein zweizeiliges verbauen :( , welches fast nicht mehr über die Schraubenbohrungen passte. Und dafür noch eine Ausnahmegenehmigung berappen...

    Und beim 56er Ponti wollte man vorn nicht das 420er zulassen, welches in die frühe Stange passt. Da brauchte es trotz TÜV-Gutachtens dann einen Lokaltermin mit

    -Sachbearbeiterin
    -Abteilungsleiter
    -Amtsleiter

    und

    -Zollstock. :)

    Sitzkissenbeschwerer halt....


    Michael
  • ...bei meinem Ami 113er hat zwar hinten das normale Nummernschild gepasst, aber ein Befestigungsloch war genau auf dem Tüv Bepper. Habe ich kurzerhand ein Loch durchgebohrt und das Blechschild angeschraubt 8) . Beim nächsten Tüv Termin war der Prüfer nicht so erbaut davon "...das können wir aber nicht so lassen..." aber hat dann ganz unbürokratisch seinen Bepper (Stempel heißt das glaube ich auf Amtsdeutsch) rechts zwischen die Buchstaben und Zahlengruppe gleich hoch wie den Zulassungsbepper geklebt. Gab danach weder beim Tüv noch bei der Zulassungsstelle Probleme.
  • Hallo Uli,

    ja isch musste für die Ausnahmegenehmigung beim RP Geld berappen, da die Schildbürger in Fulda oder Marburg die deutsche ABE für ein Exportfahrzeug nicht anerkennen wollten. Für die 420 mm Kennzeichen musste ich das Fahrzeug vor der Zulassungsstelle vorführen, damit sie es glauben konnte.
    Viele Schraubergrüße, Dr-DJet Volker



    Fast alles zum 107 SL/SLC: Sternzeit-107 sowie zu D-Jetronic und Zündung aller Hersteller: oldtimer.tips
  • Auch ich wurde vor Jahren in Hamburg für die Zulassung des 111 Cabriolets nach dem Import wegen des klappbaren Kennzeichens ordentlich zur Kasse gebeten... Ausnahmetatbestand , jaja.

    Und dies übrigens, obwohl ich den Rest auf D sprich breites Kennzeichen umgebaut hatte.

    Nundenn

    1000 Dank an Volker für den Fahrzeugschein !!

    Der bisher zu dem Thema verfügbare Pappbrief war von einer Limo.
  • Hallo,

    na ich finde, dass der dickste Klopper war, dass die "Spezialisten" einen Umbau des Tanks zur Vermeidung des klappbaren Nummernschildes forderten. Und das an einem Oldtimer mit anstehender H-Zulassung.

    Ich bin mir sicher, dass Thomas dieses klappbare Kennzeichen bei der Erstellung neuer Papiere nicht mehr aufführt sondern stillschweigend genießt.
    Viele Schraubergrüße, Dr-DJet Volker



    Fast alles zum 107 SL/SLC: Sternzeit-107 sowie zu D-Jetronic und Zündung aller Hersteller: oldtimer.tips