Alltagstauglichkeit SLC 280

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Alltagstauglichkeit SLC 280

    Neu

    Moin zusammen,

    ich möchte hier von meinen Erfahrungen mit meinem SLC 280 berichten, vielleicht interessiert es ja den Einen oder Anderen.

    Als selbstständiger Unternehmer mit einer kleinen Firma, die u.a. Installationen macht, habe ich als "Arbeitstier" im Nahbereich einen Landrover Defender, wir machen fast alles mit Anhängern, dafür ist das Auto prima. Allerdings muss ich auch zu Kunden von Bremen nach Berlin oder NRW, bzw. Mecklenburg usw., also Fahrten um 400 km/Strecke. Dafür ist der Defender natürlich nix, dafür hatte ich bislang einen langweiligen Standard Kombi.
    Nach leidvollen und teuren Erfahrungen mit einen 123'er 280 E bat ich vor einem Jahr meinen Freund Frank Fromme, ( franks-oldtimerservice.de ) ein passendes Auto zu suchen, da ich schon immer ein Coupe wollte und für die beschriebenen Fahrten nur mich transportieren muss, sollte es ein 123er Coupe mit dem 2,8 lit. Motor sein. Was uns dort angeboten wurde, war so etwas von grottig, dass ich schon aufgeben wollte, bis Frank einen 107er in recht ordentlichem Zustand fand. Das Auto gefiel mir gleich, der Zustand war recht ordentlich, Automatik (ein Muss) elektrisches Schiebedach, Frank hat dann die üblichen Karosseriearbeiten erledigt, den Wartungsstau beseitigt, die Verschleissteile, Gummis usw. erneuert. Heute funktioniert, bis auf die heizbare Heckscheibe, alles, selbst beide Sitzlehnenverriegelungen an beiden Sitzen :) Eine Oldtimer Polsterei in Olden burg hatte noch genau so viel MB Velour in oliv, dass sie die zerschlissenen Sitzwangen neu machen konnten, welch ein Glück, bei der Gelegenheit gleich original MB Sitzheizung nachgerüstet, mit dem Original Schalter, zweistufig.
    Jetzt bin ich daran gegangen, aus dem Auto ein alltagtaugliches Auto zu machen, mit dem man entspannt reisen kann, ohne die Originalität und das H-Kennzeichen zu gefährden.

    - In Frankfurt wurde bei einer Spezialfirma eine Klimaanlage und eine Standheizung eingebaut, die Klimaanlage wird mit einem MB Original Schalter eingeschaltet, die Heizung hat im Fahrzeug keine Bedienelemente, wird über das 'Smart Phone bedient.
    - Ich habe einen Waeco Tempomat eingebaut, das hässliche Waeco Bedienelement durch den Original MB Tempomat Schalter ersetzt, den man noch neu kaufen kann.
    - Wichtig für mich ist, im Auto ordentlich telefonieren zu können, das Radio wurde durch ein modernes Retro Radio ersetzt, mit Freisprecheinrichtung und drahtloser Verbindung zum Smartphone, so dass ich unterwegs Musik und Hörbücher hören kann.
    - Das Automatikgetriebe habe ich komplett überholen lassen, jetzt schaltet er wieder wie ein Mercedes.
    - 15 Zoll Felgen mit Ganzjahresreifen erhöhen den Fahrkomfort gegenüber den serienmäßigen 14 Zöllern erheblich.
    - Am Ende habe ich eine Venturi Gasanlage mit einem 80 lit. Gastank einbauen lassen und fahre jetzt für 63 cent/km und einer Reichweite von knapp 1.000 km mit Gas plus Benzin.

    Ich sags Euch, ich hatte nie ein besseres Langstreckenauto für jeden Tag, und ich hatte schon viele :) die beschriebenen Dinge s.o. waren nicht ganz billig, sind aber durch den Verkauf des Standard Kombi im Wesentlichen bezahlt. außerdem kommt dazu, das das Auto jetzt als Fahrzeug mit Privatnutzung in der Firma mit 1% Regelung läuft, und die geht nach dem Neupreis Liste, das waren 1980 unter 50.000 D-Mark, also unter 25.000,- Euro :) Und als Extra gibt es noch jede Menge nette und freundliche Gespräche unterwegs, nach dem Motto: "Welch ein schönes Auto... das hatten wir in meiner Kindheit auch... mit so einem Mercedes sind wir im sommer nach Italien gefahren usw.

    Viele Grüße vom Deich, Martin
    Bilder
    • small0.jpg

      655,53 kB, 1.717×1.243, 125 mal angesehen
    Attitude makes the Diffrence...
  • Neu

    Hallo Martin,

    da hast Du wirklich einen tollen Wagen, Gratulation. Velours, Schiebedach, Automatik; ein Traum! Welche Maschine hat er denn drin?

    Wenn Du ihn ganzjährig fahren willst, solltest Du, falls noch nicht geschehen, über eine Konservierung nachdenken. Sonst bist Du eher als es Dir lieb ist wieder beim Karosseriebauer.

    Ich wünsche Dir allzeit eine sichere Fahrt.

    Viele Grüsse

    Hubertus
  • Neu

    Sehr schoen, und auch noch mit Gruenen Velours :)

    Bringen die 15 Zoller so viel? Das hatten die bei MB in den 70er doch auch bedenken koennen, oder? Oder ist das eine Sache von Komfort versus Strassenlage?

    Beruecksichtigen die andere Leute auf die Strasse den Alten Benz? Aus meine erfahrung meistens wohl, es gibt aber immer Leute... Ich moechte auch nicht speziell beruecksichtigt werden aber so ein Altbenz ist ja nicht mehr neu zu kaufen und das draengelnde (gelaesde) Blech ist denke ich manchmal etwas zu leicht zu ersetzen.

    Gruesse und viel Spass damit,

    Mathieu
    Freude am fahren - Mercedes Benz
  • Neu

    Hallo Martin,

    Glückwunsch zu Deinem Wagen. Wenn ich zwischen C107 und C123 wählen könnte, würde es keine 2 Sekunden dauern. Man kann den C107 nur lieben oder hassen. Dazwischen gibts nicht viel.

    Der C107 hat halt mit seiner langen Haube, dem tiefen Sitzpunkt und dem längeren Radstand eindeutig mehr Trümpfe als der C123! Vor allem hat man die Wahl zwischen R6 und V8. :thumbup:

    Was mir speziell an Deinem gefällt, ist die Front mit Exportscheinwerfern und den Positionslichtern. Dazu die gelben Neblern -> sehr sehr chic! 8o

    Viel Spass damit!
    Gruß
    Wolfgang

    VDH-Stammtisch Stuttgart
    jeden 1. Donnerstag im Monat ab 19.00 Uhr im Restaurant Zoam Schwoabetöpfle
    Hechinger Straße 113 in 70567 Stuttgart
  • Neu

    Ja, verdammte Socke, dafür sind diese Autos gebaut worden, zum Fahren!
    Für meinen Geschmack zu viel Abweichungen zur Datenkarte und zu wenig (erwähnte) Konservierung, aber was soll´s, vor einigen Jahren wurden die seltenen SLC noch geschlachtet um kaltverformte oder halbgare Cabrios noch 2 TüV-Saisonen zu verschaffen. Dann lieber so.

    Uwe
    dessen SLC irgendwann auch wieder auf die Straße darf...

    PS: Vor einigen Jahren wurde hier ausführlich von einem 5.0 im Zustand 4.9 berichtet (mit Bildern und Katze). Weiss irgendwer. wie die Geschichte weiter ging....?