Grüsse aus dem Dreiländereck Fr/Lux/De

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Grüsse aus dem Dreiländereck Fr/Lux/De

      Hallo liebe Freunde,

      10905612008232 meinName, geboren wurde ich in Untertürkheim, meine Geburtsurkunde wurdeallerdings erst am 10.01.1972 erstellt . Die ersten Jahre verbrachteich in einer Hamburger Klinik, für die ich Patienten zu Hauseabholen durfte. Irgendwann wurde ich dann doch weiterverkauft, weilmeine Erstbesitzer befürchteten, ich könnte bald auch ein Fall fürdie Klinik werden…

      Ich verbrachte danneinige Zeit als Alltagsfahrzeug, wurde schliesslich gegen Ende der90er für etwa 10 Jahre abgestellt, bis mich dann doch einer mit nachHause holte (in der Nähe von Ansbach) und mir half, mich wiederfrischzumachen. Er hat sich wirklich sehr gut um mich gekümmert,leider holte er mich viel zu selten aus der Garage. DieseLiebesgeschichte hatte also auch ein Ende, ich will ja noch vieleandere Landschaften sehen und Strassen geniessen!

      Ich war schon fastam Verzweifeln als ein von einer meiner kleinen Schwestern namensWDB1241911F299955 hörte, es sei noch ein Platz in Frankreich beieinem Typen frei, der sich gut um mich kümmern und mich auchregelmässig fahren würde…

      Vor ein paar Wochenwar es dann so weit. Eigentlich wollte mich meine Schwester abholen,aber es stellte sich heraus, ich sei ihr doch etwas zu schwer, und sohabe ich den weiten Weg alleine gewagt und die etwa 450km mit Bravourüberstanden!

      Meine Schwester habeich übrigens noch nicht treffen können: nach 650.000km brauchte Siedringend ein neues Blechkleid, in vorraussichtlich 2-4 Wochen wirdsie von der Klinik entlassen.

      Dafür durfte ich inder Garage neue Freundschaften knüpfen, und zwar aus denverschiedensten Kultur- und Sozialkreisen: 1992er VW Polo 86C/2F,1983er Citroen 2CV6 aus erster Hand (Familienbesitz), sowie einekomplett restaurierte BMW R60/5. Im engsten Familienkreis meinesneuen Besitzers befinden sich noch ein geretteter 126er 300SE, 3weitere Polos (86C/2F, 86C, 6N2), ein w124er 200er Vergaser sowieviele, viele Mororräder, alle vollrestauriert (BMW R27, R27US, R67,R60/2 (2x), R90/6, R90S...und weitere werden folgen…). Es riechtalso zu Hause immer nach Benzin, und das ist gut so!

      Mein Besitzer liebtuns alle, und obwohl ich nun französische Papiere habe, fühle ichmich richtig wohl! Deutschland ist nur wenige Reifenumdrehungen weit,und ich kann mir jetzt regelmässig die Gummis in Frankreich,Belgien, Deutschland und Luxemburg warm fahren!

      Beste Grüsse aneuch!

      300SEL 3.5 (BJ71,EZ72) + Denis (BJ 82, EZ83) ;)
    • Danke!

      noch ein paar Worte über mich: Ich bin also BJ '83, habe die doppelte Staatsbürgerschaft (Deutscher Vater, Französische Mutter). Beruflich bin ich IT Engineer, aber als Ingenieur bin eigentlich von allem begeistert, was mit Technik und Wissenschaften zu tun hat (das liegt in der Familie).

      Nebenbei bin ich auch Musiker (Schlagzeug, E-Bass), vor einigen Jahren sogar semi-professionnel, zZ gerade nicht mehr, aber das kann sich sehr schnell wieder ändern.

      Ich bin auch hifi-fan, eigentlich sogar Audiophil, und lache gerne darüber wie schön sich gerade in dieser Branche die Kunden über den Tisch gezogen werden...

      Meine Einstellung ist es, nichts zu besitzen was ich nicht selbst reparieren oder zumindest gut verstehen kann. Zum einen wird man so von den "kompetenten" Fachleuten nicht so leicht verar****, zum anderen macht es mir richtig Spass, das meiste selber zu machen. So landet man zwangsläufig bei den alten Autos.

      Ich bin eigentlich nicht Markengebunden, gerade bei Fahrzeugeherstellern gibt es sehr verschiedene Philosophien, und das ist IMHO gut so. Ich fahre den 2CV oder den Polo genauso gerne wie den W109er, es kommt halt immer auf die Fahrt an. Aber unterm Strich ist für mich (persönliche Meinung) das insgesamt beste Auto mein 124er 3L Saugdiesel-Kombi.

      Ach so, alle Fahzeuge, die bei mir landen, werden eigentlich nie weiterverkauft, dafür aber artgerecht gepflegt. In unserer heutigen Wegwerfgesellschaft bin ich stolz, mein erstes Auto (den Polo) immer noch zu fahren und immer noch Spass daran zu haben wie am ersten Tag.

      Ich versuche, soweit es geht, meine Fahrzeuge im Originalzustand zu halten, ersetze aber gerne das Eine oder Andere, wenn es inswischen eine bessere technische Lösung gibt, die die Aura des Fahrzeuges nicht beeinträchtigt. Dem w109er gönne ich deshalb einen elektronischer Limaregler und demnächst eine kontaktlose Zündung, auch deshalb, weil ich alle meine Autos als "Daily Drivers" benutze. Gut, die Motorräder fahre ich im Winter zwar nicht (mehr), aber ich versuche, für jede Fahrt das passende Auto aus der Garage zu holen.

      Eigentlich habe ich jetzt alles was ich brauche. Aber es könnte durchaus sein, das in den Zukunft noch ein BW-Unimog dazu kommt, und ein Ford T oder A-Modell würde mir auch noch gut gefallen. Ein BMW E30 wäre auch cool. Und ich habe bis jetzt nur 2- 4- 6- und 8-, aber noch keinen 12-Zylinder...

      Zu guter Letzt: Ich bin in Frankrsich Mitglied im w124.org Verein, sowie natürlich hier im VDH.

      Grüsse an Alle!

      Denis