Heizungsventile ausbauen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Heizungsventile ausbauen?

    Hallo,
    ich habe heute den Heizungskasten vom W112 Coupe zerlegt.
    Das ging alles ganz gut bis auf das Ausbauen der beiden Heizungsventile an den Wärmetauschern.
    Ich habe das mal auf dem Foto markiert,
    da ist wenn man den Hebel abgeschraubt hat oben auf dem Heizungsventil der kleine Vierkant mit dem Gewinde wo man dann eine etwas längere Schraube eindrehen kann und wenn das Heizventil dann einigermaßen gängig ist, mit der Schraube das Ventil vorsichtig herausziehen kann.

    Soweit komme ich gar nicht weil oben auf dem Ventil noch diese Lasche auf dem Vierkant sitzt, die den Arbeitsbereich des Ventils in beide Richtungen begrenzt.
    In dem Ventilgehäuse ist oben unter dem Rand der Führungsschlitz der Lasche.
    Kann mir vielleicht mal jemand der diese Ventile schon mal ausgebaut hat einen Tipp geben wie ich die Lasche da oben raus kriege.
    Irgend wie blick ich da nicht durch, auch im WHB steht da speziell nix geschrieben.
    Danke für jede Hilfe.
    Bilder
    • 20181115_102758_vent.jpg

      282,96 kB, 1.000×750, 68 mal angesehen
    Viele Grüße Ulli

    W112 300SE Coupe, April 1964
  • Moin Ulli, die ist nur draufgelegt, aber bei dir wahrscheinlich wie meistens festgekottert - die übliche Rostlöserkur mit Geduld also.

    Dann kann man die Vierkantscheibe (irgendwann…) abhebeln vom Vierkant (leichte Schläge mit leichtem Hammer (aus dem Bastelkasten der Kinder( gibt es die noch?) helfen bisweilen)) und herausziehen.

    Tipp:
    Nimm als "Kükengriff" eine schlichte alte Zündkerze (Gewindestärke ist identisch), die verhindert das hineingleiten des Kükens in den Wärmetauscher...soll ab und an mal vorgekommen sein... :cursing:

    Tipp 2:
    Kükenstellung und Arretierscheibenzuordnung fotografieren... ;)

    Tipp 3:
    Dichtgummis im Vierkantprofil von AI nehmen, die vom "Blauen" im Rundprofil taugen nix...

    Michael
  • Hallo, Uli

    wir hatten dieses Thema erst kürzlich in einem anderen Beitrag.
    Das von dir genannte Plättchen, das die Drehbewegung begrenzt, steckt lose auf dem Vierkant. Wenn der Hebel ab ist, kannst du es vorsichtig abhebeln und seitlich aus dem Schlitz ziehen.

    Gruß
    Ulli

    ....
    Da war der Michael schneller...
    230 SL 10/63
    220 SE 07/64
    - irgendwas ist immer...
    ----------------------------------------------------------
    vdh-Regionaltreff Münster/Münsterland
    jeden 3. Mittwoch ab 19.30 Uhr im RoadStop,
    48157 Münster, Schiffahrter Damm 315


    www.pagodentreff.de
  • Hallo Ulli,

    ich habe erst auch nicht erkannt das dieses Plätchen lose ist. Ein bisschen hin und her bewegen des Ventils hat es aber gelöst. Wenn du es dann leicht kippen kannst, nimmst du es am besten nach oben raus. Durch den Schlitz ist es mehr Gebiege.

    Und Wichtig. Markiere die Position der Ventile zum Einsatz. Die offensichtlich einzig logische Reichtung funktionierte bei mir nämlich nicht. Es gibt einmal richtig und drei mal falsch. Eingebaut suchst du lange.

    Wenn du es wieder zusammenbaust, schau das du auch die hinteren O-Ringe ersetzt. Wenn die nicht ganz dicht sind, kommt immer ein wenig heisses Wasser in die Tauscher. Im Sommer ist das blöd.

    Und reichlich schmieren bei wieder einsetzten :) Versteht sich aber von selbst.

    Viel Erfolg
    Ralf
  • Hallo,
    danke für eure Hinweise, Anregungen und Tipps.
    Ich muss mir wohl eine neue Brille zulegen damit ich solche Feinheiten zukünftig selber erkennen kann, aber das sah für mich alles wie eine Einheit aus.
    Gut dass ich diese Plättchen noch nicht ausgebaut habe. Ich werde jetzt erst mal da oben alles reinigen und vor dem Lösen WD40 aufsprühen, die Positionen der Ventile vor dem Drehen oder Ausziehen markieren und per Foto festhalten und dann erst mit einer Zündkerze vorsichtig ausziehen, damit ich den späteren Einbau auch richtig und ohne Probleme hin kriege.

    Also danke noch mal.
    Viele Grüße Ulli

    W112 300SE Coupe, April 1964