Wie heiss werden eure Hinterachsen nach 100km?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Moin,

    heiß und schwer sind zwei unterschiedliche Wahrnehmeungen.
    Aber mal so gesagt: Der große 109er mit Bremsniederhalter hatte einen Ölkühler am Diff..
    60 bis 80°C kann so das Diff warm werden. besonders nach Kurvenfahrten bei wechselnden Lasten und mittlerem Tempo (Alpenvorgebiet, Harz) und hoher Außentemperatur. Das fässt Du nicht mehr an.
    Eine Reegel besagt, dass die Leistung des Motors nur zu 75 % an den Hinterrädern anliegt. Also bei 55 PS bleiben 11 PS (oder rund 8 Kw) im Getriebe und im Diff. Das ist eine kleine Heizung.

    Trotzdem schadet es nicht, ab und zu dort den Ölstand zu überprüfen, besonders wenn das Diff immer etwas schwitzt. Wird gemacht bei belasteter Hinterachse, heißt die Flosse steht auf eigenen Rädern.
    An der Öleinfüllschraube muss das Öl so weit stehen, dass es gerade nicht mehr rausleckt.

    Gruß
    Christian
  • Männers,

    als "alter" Maschinenbauer und Schlosser:

    Heiss ist ein nackter Weiberarsch! Metall wird warm!

    Deshalb nennt sich das auch Wärmebehandlung beim Vergüten und nicht Heißmachen.

    Heiß kannste Muttern machen... :D

    *Klugscheißermodus off* :P

    Gruß
    stefan
    An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.(Erich Kästner)
  • Elchtester schrieb:

    Moin,
    ...
    Eine Reegel besagt, dass die Leistung des Motors nur zu 75 % an den Hinterrädern anliegt. Also bei 55 PS bleiben 11 PS (oder rund 8 Kw) im Getriebe und im Diff. Das ist eine kleine Heizung.

    Gruß
    Christian
    Moin,

    das ist ja kühl, dann habe ich ja in der Flosse sogar 3 Heizungen: Front-, Fond- und Diffheizung. Letzteere sogar mit ca. 30KW? Hmmm, das muss man doch irgendwie nutzbar machen können. Habe ja auch die Kühlrohr-Achse, aus nem "kleinen 109er" drin. Also flugs 'nen bedarfsgerecht zuschaltbaren Wärmetauscher ans Kühlrohr getackert und an die Kühlwasserleitung geklemmt, feddich ist der Lack, und schon friert das beifahrende Damenvolk nicht mehr (so lange)! :D

    Alternativ könnte man auch das Diff-Kühlrohr per Flexschlauch verlängern und diesen durch die Sitzflächen-/Lehnen mäandern lassen.
    Thermalöl-Sitzheizung, das hätte doch mal was. Speziell für Cabriofahrer sicher ein nützliches Extra.
    Franky, ist doch 'ne schöne neue Aufgabe, wenn Du die Lederbezüge fertig hast! Wo die Sitze doch dann eh schon auseinander sind... ;) ^^

    Beste Grüße,
    Lutz, aufheizphaselnd
  • Stefan300TD schrieb:

    Elchtester schrieb:

    Schowialarm :D
    Als "weibliches" Mitglied im Forum darfst du alles sagen... :D
    Gruß
    Ooops, da hat bei der letzten Bearbeitung meine Maus die Hände im Spiel gehabt.

    nordhorst schrieb:

    Elchtester schrieb:

    Moin,
    ...
    Eine Reegel besagt, dass die Leistung des Motors nur zu 75 % an den Hinterrädern anliegt. Also bei 55 PS bleiben 11 PS (oder rund 8 Kw) im Getriebe und im Diff. Das ist eine kleine Heizung.

    Gruß
    Christian
    Moin,
    das ist ja kühl, dann habe ich ja in der Flosse sogar 3 Heizungen: Front-, Fond- und Diffheizung. Letzteere sogar mit ca. 30KW? Hmmm, das muss man doch irgendwie nutzbar machen können. Habe ja auch die Kühlrohr-Achse, aus nem "kleinen 109er" drin. Also flugs 'nen bedarfsgerecht zuschaltbaren Wärmetauscher ans Kühlrohr getackert und an die Kühlwasserleitung geklemmt, feddich ist der Lack, und schon friert das beifahrende Damenvolk nicht mehr (so lange)! :D

    Alternativ könnte man auch das Diff-Kühlrohr per Flexschlauch verlängern und diesen durch die Sitzflächen-/Lehnen mäandern lassen.
    Thermalöl-Sitzheizung, das hätte doch mal was. Speziell für Cabriofahrer sicher ein nützliches Extra.
    Franky, ist doch 'ne schöne neue Aufgabe, wenn Du die Lederbezüge fertig hast! Wo die Sitze doch dann eh schon auseinander sind... ;) ^^

    Beste Grüße,
    Lutz, aufheizphaselnd
    Auch wenn Du es nicht glaubst, das wird einem beim Ingenieurstudium beigebracht. Verlust über Getriebe und Antrieb: 25% bis 30%.
    Entstehen durch Reibung, Umlenkung, etc. Und Verluste sind da immer "Abwärme"

    Die Verluste im Abgas sind bereits rausgerechnet. Unsere alten Motoren haben Wirkungsgrade von 17 bis 25%. Heutige Benziner schaffen es gerade bis an 35% Diesel immerhin bis über 50%.

    Rechnet man das um, verbläst Du über 500 PS an verbrannten Treibstoff um hinten an der Kurbelwelle deine 160 bis 170 PS zu haben, damit Du hinten an den Hinterrädern 120PS auf die Straße bringst...

    Gruß
    Christian