Einspritzpumpe 240D - Membrane - Abdichten - Aus-Einbau - Förderbeginn

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Tommes, wenn die Ventilschaftdichtungen verschlissen sind dann raucht er mehr beim Gas wegnehmen....war zumindest bei mir so. Evtl ist auch der Anschlag der Regelstange verstellt worden (vollastanschlag oder Feinstaubschraube) ich weiß aber nicht ob sich das im ganzen Drehzahlbereich negativ auswirkt, oder nur bei Vollast. Das wissen sicher die Diesel Spezialisten. Die chemische Keule hattest du ja schon ausgepackt...
    Grüße, Rainer
  • So, jetzt aber genug Späßle über HaWa's Post gemacht. Sonst werd' er noch sauer ;)

    Gerade komme ich von einer neuen Probefahrt, und habe probiert den nächtlichen Qualm zu filmen.

    Das was man hier sieht ist durch eine getönete Rückscheibe gefilmt. Ich weiß nicht obs ohne Tönungfolie noch krasser aussehen würde.
    Was meint ihr dazu? Ich hab zwar schon Gas gegeben, aber kein Vollgas.

  • moinsen,

    ist der Luftfilter schön sauber, Stimmt der Förderbeginn wirklich, sind die Düsen getestet und eingestellt, sind die Ventile richtig eingestellt und sind ggf. die Ventilschaftabdichtungen ok?
    Wenn die Hausaufgaben gemacht sind und er dann noch qualmt bitte nochmal nachfragen.

    Grobstaubgruß

    Volker
    gelöscht!
  • reib53 schrieb:

    moinsen,

    ist der Luftfilter schön sauber, Stimmt der Förderbeginn wirklich, sind die Düsen getestet und eingestellt, sind die Ventile richtig eingestellt und sind ggf. die Ventilschaftabdichtungen ok?
    Wenn die Hausaufgaben gemacht sind und er dann noch qualmt bitte nochmal nachfragen.

    Grobstaubgruß

    Volker
    Servus Volker,
    1. Luftfilter hab ich diesen Sommer gewissenhaft gereinigt und mit frischem Öl bis zur Markierung aufgefüllt.
    2. Förderbeginn hab ich ja jetzt erst eingestellt. Mittels Blasenmethode. Habs auch 2x nachem es eingestellt war geprüft. Also die Kurbelwelle noch 4x (Nockenwelle 2x) gedreht und entsprechend geprüft. Bei exakt 24° vor OT haben die Blasen gestoppt.
    3. Die Düsen hab ich vor einem Jahr von einer Fachwerkstatt prüfen lassen. Angeblich seien sie OK. Hab aber machmal das Gefühl, dass da eine Düse manchmal leicht tickert.
    4. Ventile hab ich frisch eingestellt.
    5. Ventilschaftdichtungen weiß ich nicht ob die OK sind. RainerKunz schrieb weiter oben, dass es eher beim Gas wegnehmen qualmt, wenn die Schaftdichtungen hinüber sind. Das ist bei mir aber nicht der Fall. Bei mir qualmt es beim Beschleunigen.

    VG
    Tommes
  • Hallo Tommes,

    dein Test bei Nacht sagt nicht viel aus, ist zu überkritisch. Bei meinem sieht es im Scheinwerferlicht genauso aus, bei Tageslicht kann ich als Fahrer aber so gut wie nichts im Rückspiegel erkennen.
    Wenn ich es genau wissen will laß ich meine Frau vorne weg fahren, selbst dann kann ich lediglich einen gewissen Grauschleier beim Beschleunigen wahrnehmen. Bei konstanter Fahrt ist gar nichts mehr zu sehen. Besser geht nicht.

    Wie ein Vorredner bereits angemerkt hat, können Ablagerungen im Auspuff das Ergebniss deutlich beeinflußen. Hin und wieder blase ich meinen Auspuff durch indem ich bei warmer Maschine ca. 5 Sekunden (fast) Vollgas gebe. Nach 5 Wiederholungen ist meistens keine Besserung mehr festzustellen.

    Bei unserem Zweitwagen, eine alte A-Klasse mit Partikelfilter, ist dieser Reinigungseffekt sogar extrem krass und hat sich vor jeder AU bestens bewährt.

    Gruß Hans
  • Hallo Hans,
    ja, vielleicht hast du recht. Aber das sieht schon sehr Wolkig hinter mir aus, wenn ich da nachts unterwegs bin.
    Ich hatte vor 20 Jahren schonmal einen /8 200D. Da kann ich mich nicht an so einen Qualm nachts erinnern. OK, da war ich noch jung. Vielleicht wars mir da egal :saint:

    Die Idee mit dem hinterherfahren ist gut. Allerdings ist meine Frau total genervt von meiner Schrauberei, und will nix mit dem Benz zu tun haben.
    Frauen halt :D Man kann nicht mit ihnen, und auch nicht ohne sie :D

    Dein Vorschlag mit 5 Sekunden fast Vollgas bei warmem Motor werde ich mal als nächstes angehen. Mal sehen obs was bringt.

    Mich würde mal interssieren wie es bei anderen /8ern Diesel nachts aussieht.

    VG
    Tommes
  • Hi Tommes,

    in der weit überwiegenden Mehrheit der Fälle sieht es nicht nur Nachts, sondern auch Tags mies hinter einem /8-Diesel aus. Hinter /8-Benzinern übrigens auch, nur nicht ganz so extrem.
    Die saubere Gemischeinstellung ist jedem zumutbar. Schaftdichtungen und Kolbenringe, bzw. Honen und neue Kolben mit Ringen dagegen nicht wirklich.
    Mit doppelgenocktem Gruss, Matthias