HA Bremse W113

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • HA Bremse W113

    Moin,
    ich bin neu hier im Forum und habe gleich ein Problem.
    Ein Freund von mir hat sich einen W113 Bj. 69, 280SL/8
    gekauft, zum reparieren kommt er zu mir,
    Betriebsbremse hinten links bremst nicht genug, Kolben fest.
    Er hat laut Ersatzteilbuch und dem freundlichen MB Händler einen RepSatz
    für die Bremszange von ATE bekommen.
    Ich habe alles zerlegt und sauber gemacht,
    wollte alles wieder zusammen bauen, auch mit der Lehre für die Kolben,
    aber die Manschette und das Dichtungsgummi passen nicht.
    Sie sind zu groß, habe rausgefunden das die 35 auf der zange der Durchmesser der Kolben ist,
    aber es gibt von ATE bzw bei Mercedes keinen anderen RepSatz.
    Auf der Manschette steht aber noch komischer weiße Gerling drauf.
    Gibt es dafür eine Erklärung?
    Ich habe jetzt einen neuen RepSatz bestellt, hoffe er passt, werde ich Montag sehen.
    Bin für die Aufklärung Dankbar.

    Jörg
  • Das ist richtig,
    die hat er ja auch, wurde irgenwie 69 / 70 geändert,
    was mich nur wundert ist das die Zange ATE ist und der dichtsatz Gerling,
    und das dieses bei MB nicht hinterlegt ist.
    Da ich gestern abend noch mit jemandem Gesprochen habe der Beruflich nur Ersatzteile macht,
    der hat mir die OE Nummer gesagt, wo die zu großen Dichtringe hinterlegt sind.
    Heute morgen mit MB Telefoniert, und auch die 42er Dichtungen.
    Es ist halt Komisch....

    Jörg
  • Hallo Jörg,

    wenn auf der Manschette Gerling steht ist das soweit ich weis nicht für ATE passend.
    Es gibt soweit ich weis
    ATE das steht für Alfred Tewes
    Bendix
    und Gerling.
    Bendix und Gerling sind möglicherweise identisch aber das weis ich nicht mehr genau.

    Offensichtlich sind die Teile nicht für den gleichen Bremskolben.
    Es ist wichtig immer die Teile einer Bauart (eines Herstellers) zu haben.
    Wenn bei Mercedes die Teile mit der Fahrgestellnummer heraus gesucht wurden und dabei kein Fehler gemacht wurde ist möglicherweise am Fahrzeug nicht mehr die ursprüngliche Bremszange verbaut.
    Es können bei Mercedes leider aber auch die falschen Teile im Regal liegen.

    Grüße Volkmar
  • Das Auto ist Orginal,
    so aus Monaco gekauft,
    zustand 1+ laut Gutachter.
    Rum Gebastellt hat da bestimmt keiner ;)
    Es wurde im Werkstattbuch von Mercedes bechrieben, das die 35er Bremse verbaut wurde wenn
    kein Bremskraftregler verbaut ist. Die 42er wenn der verbaut ist.
    Ich finde es nur blöd, das Mercedes die 35er, also Dichtsatz, nicht findet bzw. angeblich nicht kennt.
    Das bei unseren eine Gerling Dichtung drauf ist, bzw. Manschette, kann ja sein das ATE sich bei
    Gerling bedient hat ;)

    Gruß Jörg
  • ...dann hat da jemand heimlich still und leise die Sättel der Limousine verbaut, denn die Pagode gabs nicht ohne Bremskraftregler und mit 35er Kolben.
    Daher kann der freundliche Teileverkäufer auch die Nummer nicht finden bei der Pagode.

    Hat denn dein Fahrzeug noch den Bremskraftregler ?

    Die Teilenummer für den Rep-Satz der 35er Sättel vom 108er ist A 000 586 53 43.

    Gruß
    Christian
  • Dann hat er den,
    ok, kann es sein das jemand eine komplette andere achse verbaut hat?
    Z.B. wegen der Laufruhe?
    Ich schaue morgen auf den Karton, habe heute Familien Tag ;)
    Dann hoffe ich das ich zufällig den richtigen bei meinem Teile Menschen bestellt habe ;)

    Jörg
  • Naja unverbastelt schon, denke ist so bestellt worden,
    er hat eine Chronik für das Auto.
    Vom ersten Besitzer, und wie gesagt, wurde für Monaco gebaut, bzw. dort gekauft.
    Wer weiß schon was damals gemacht wurde.
    Muß vielleicht meinen Bruder fragen, der Arbeitet bei dem Verein
    hoffe das er nächste Woche wieder arbeitet, hatte Urlaub.
    Werde Bilder machen, auch von dem Werkstatt Buch.

    Grüße Jörg
  • Moin,
    wollte noch mal das Ende der Geschichte berichten.
    Also, ich habe ja auf der linken Seite eine 35mm Bremszange, habe auch die richtigen Dichtungssätze bekommen; Danke noch an Obelix :)
    Dann wollte ich die ander Seite machen und siehe da, da war eine 42er Bremszange drauf.
    So alle Unterlagen von dem Auto durchsucht und was gefunden,
    Auto wurde Ende 69 in Monaco ausgeliefert, 1988 wurde hinten eine neue Bremszange in der Werkstatt verbaut,
    Vermutung von meinem Freund und mir, war nichts anderes da, nehemen wir eine andere, passt ja :thumbsup: :thumbsup:
    Werde jetzt eine neue oder gebrauchte, welche mir lieber wäre, besorgen und einbauen,
    dann ist das Auto wieder i.O. :thumbup: :thumbup:
    Vielleicht kann mir Obelix ja jemanden sagen der noch eine liegen hat.
    Überarbeiten kann ich sie ja selber.

    Schönen Tag noch

    Jörg