Wasserkasten Frischluftkasten W111 coupe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wasserkasten Frischluftkasten W111 coupe

    Hallo,

    Ich bin zur Zeit meinen w111 220 Coupé am restaurieren.

    Beim Wasserkasten sind die Stege wo der Filter drauf liegt komplett weggerostet, de Klappe ist abgebrochen eine große Baustelle.

    Der Motor ist ausgebaut, muss man ein großes Loch schneiden um am Wasserkasten dran zu kommen für eine gute Reparatur Restaurierung ?

    Ist der wasserkasten lose zu erhalten oder gibt es Baupläne Zeichnungen sodass man es nachbauen könnte ?

    Auch möchte ich dem Heizungskosten ausbauen ist diese vom motorraum aus geschraubt ?
  • Hallo,
    mittlerweile sind 75 Leser! über deinen EIntrag gegangen,ohne Antwort. Meist liegt es daran,daß man nicht weiß, um wen es geht.
    Gut im Netz ist das auch völlig in Ordnung, aber hier im Forum lesen aufmerksame Helfer meist um zu helfen.
    Vielleicht stellst du dich ja mal vor und zeigst vielleicht ein Bild vom Schaden, damit man weiß,um was es geht.
    Ich meine ,da gibt es eine Abdeckung mit Chromgrill,die man abschrauben kann, dann sieht man den Rahmen und kann von da aus agieren.
    Herausschrauben ist nix,alles verschweißt für die Ewigkeit.
    Der Heizungskasten wird von innen ausgebaut,ist eine recht aufwändige Sache aber machbar, muss vorher das Kühlerwasser raus,oder die Zulaufschläuche im Motorraum abklemmen.
    Beim Wasserkasten ist auch auf die Ecken zu achten,die man von aussen nicht sieht, aber wenn schon der Rahmen verrottet ist,dann wird in den Ecken auch Korrosion sitzen und da kommt man schwer dran.
    Soweit erst einmal meine Gedanken mit der Hoffnung,dass du damit etwas anfangen kannst.
    Viel Erfolg weiterhin
    Gruß
    Tobias
  • Danke für die Nachricht,

    Werde vorab mal ein bisschen über das Auto erzählen und wie es zum Kauf gekommen ist.

    Erstmal bin ich Mercedes Liebhaber durch und durch, von kleiner jungen an haben wir zuhause immer Mercedes gefahren und bis 1999 waren die Fahrzeuge auch richtig gut, dan bis vor ein paar Jahren hat Mercedes etwas geschlämmt mit die Service und Qualität finde ich, aber jetzt wieder auf der richtige Kurs. Nur schade das meiner Meinung zu oft Modellwechsel gemacht wird und die Preise meiner Meinung zu hoch sind.

    Früher hat meinen Vater angefangen mit einen Strich 8 dan W123, W124, W110, W220 und dan wurde es so dass ältere Fahrzeuge schöner und qualitativ besser wurden wie die neuen.

    Schonst S Klasser meiner Meinung W220 einer der schönste neuere Mercedes Fahrzeuge

    Aber jetzt mal zurück zum W111, seit ich das erste mal ein schon weißen W111 Coupé gesehen habe war dieses Fahrzeug immer schon einen Traum für mich, wenn ich dan vor 6 Jahre eine auf Ebay ersteigert habe ich mir sehr erschrocken habe über dem Zustand habe ich sehr langsam angefangen das Fahrzeug zu zerlegen und mir ein Bild zu machen was ich neu haben muss und was gemacht werden muss.

    Ich habe das Fahrzeug über eBay von einen Oldtimer Werkstatt gekauft der krank geworden war, das größte Vorteil war das der Motor schon komplett überholt ist und das Getriebe auch.

    Die Karosse hat zu lange draußen gestanden wodurch alle Vertiefungen weggerostet sind

    Die Träger sind aber noch wie neu, der spritzwand ist auch noch sehr gut sowie der Kofferraum ist auch verschont geblieben.

    Hatte das Fahrzeug keinen Schiebedach gehabt wäre wahrscheinlich dem Innenraum auch noch in besseren Zustand gewesen.

    Was habe ich schon gemach :

    Auto komplett zerlegt
    Gute gebrauchte Bleche gekauft
    Viele kleine Ersatzteile zwischendurch gekauft für die Restaurierung.

    Ich habe jetzt alle Werkzeuge die letzte 6 Jahre zusammengekauft sowie Schweißkurse besucht um gute arbeit am Fahrzeug zu machen.
  • Jetzt zum Wasserkasten / Frischluftkasten

    Diese Haube habe ich von außen entfernt, (ich finde diese lufteinlass beim Coupé ein wirklich schönes Design)

    Dan habe ich die filtermatte raus geholt, und dan kam das erschrecken.

    Der Deckel der auf und zu geht ist noch gut nur sind die Scharniere am Fahrzeug weg gerostet

    Dem Rand ist stark angerostet, die Stege sind fast komplett weggerostet, der Kasten selber ist ein schräges Blech drin sehr noch ziemlich gut ist, der Kasten da darunter ist auch noch nicht so sehr schlecht.

    Das Problem ist man kommt sehr schlecht dran und ich weiß nicht ob man diesen Kasten oder teile hiervon Original oder als Nachbau kaufen kan.

    Das heizungselement muss auch noch raus, sehe aber nicht wo diese fest geschraubt ist oder wo die Schrauben dafür sitzen.

    Hoffe ihr könnt mir weiter helfen.
  • Lieber "Sagen wir mal Henrick"

    Du hattest einen schlechten Start hier im Forum. Das ist nicht weiter schlimm, das kommt schon mal vor.

    Ich würde an Deiner Stelle einfach von vorne beginnen und alles ist gut.

    Hier ein Link, wie Du Dir das Leben leichter machst.

    HERZLICH WILLKOMMEN

    Viele Grüsse

    Winfried
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de
  • Danke Winfried,

    Ich habe dem link gelesen und hoffe das ich mich mit meine Antwort gut vorgestellt habe, ich werde die Tage die Daten meines fahrzeug mal raussuchen und hochladen, es ist schon wieder 6 Jahre her das ich diese in die Hände hatte aber ich weiß noch das es sich um das erste productionsjahr handelt vom 220er Coupé und das Motor Matching Numbers is, ich habe diese jetzt mit Getriebe seit 6 Jahren in einen motorkiste von der US Armee eingelagert, hoffentlich wird es nicht wieder 6 Jahre dauern bis er wieder eingebaut wird.

    Die größte Probleme sehe ich im Moment in :

    Wasserkasten Wiederherstellung
    Bodenblech unter fondsitz fahrerseite
    Bananentraverse (glaube dem nennt man so) unter fondsitz Fahrerseite.
    Radkasten links und rechts neben fondsitz
    Bleche Unterseite links und rechts im Fond wo auch die fensterheber dran montiert sind

    Komischerweise sind die schweller und weitere traversen noch knuppelhart.

    Glaube das Fahrzeug früher zu lange draußen gestanden wodurch unerwünschte Nagetiere sich im Vertiefungen und hinter die Pappen breit gemacht haben und durch ihren Urin die Bleche zum rosten und auflösen gemacht haben

    Sitze ist mir bewusst das ein professioneller autosattler diese in der Hand nehmen muss
    Holz muss neu furniert werden
    Chrom und zierteile müssen teilweise aufgearbeitet sowie neu verchromt werden.
    (Mir ist bewusst das dies eine Stange Geld kosten wird)

    Deshalb hoffe ich auch das ich die Blecharbeiten durch Anschaffung gutes Werkzeug und die Lehrgänge die ich besucht habe selber machen kan.

    Gerne würde ich wenn jemanden sich für meinen Projekt interessiert mal hören worauf ich achten muss, sowie wenn ich die Bleche kaufe neu oder gebraucht was da so auf mir zu kommen wird.

    Ich habe auch Werkzeuge zum selber Bleche herstellen mir wurde es deshalb sehr interessieren ob es vielleicht auch Zeichnungen gibt von Blechen.

    Mit einen Mitgliedschaft in der Mercedes Club ist auch selbstverständlich mit mir zu rechnen, nur ist es leider so dass ich aus private Gründe nicht al zu lange bei Hause weg gehen kann was natürlich viele Sachen erschwert.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Henrick
  • Heute habe ich mal ein paar Bilder gemacht von die Problemstellen
    Bilder
    • 753B3656-F4D9-437D-AA06-C683B4F1DAB1.jpeg

      824,24 kB, 1.536×2.048, 71 mal angesehen
    • 76A7B80F-318B-4032-A5D1-B1E95BC2832E.jpeg

      800,08 kB, 1.536×2.048, 63 mal angesehen
    • 4366D574-5AA1-486C-B0B9-440B05613606.jpeg

      650,12 kB, 1.536×2.048, 65 mal angesehen
    • F16466B9-0FB8-4315-8DF2-B6F50C5FE924.jpeg

      888,98 kB, 1.536×2.048, 72 mal angesehen
    • 139EF6C7-3596-4DA1-8737-F87A85BFAC48.jpeg

      773,8 kB, 1.536×2.048, 68 mal angesehen
    • 3815246F-2E94-48CB-937F-D60ED28799AB.jpeg

      823,09 kB, 1.536×2.048, 69 mal angesehen
  • Moin Henrick,

    och, das hätte auch schlimmer kommen können, siehe Bild anbei...

    Mal im Ernst, da auf der Fahrerseite hinten sieht es ja schon ziemlich wüst aus. Wenn das ganze Radhaus so knusprig ist wie es scheint, dann sind auch C-Säule und natürlich Radläufe, wenn nicht das ganze Seitenteil "fällig". Hier, und vor allem beim Wasserkasten (da muss wohl eher das gesamte Luftleitblecch vor der Stirnwand/Frontscheibe erneuert werden) wirst Du nur mit einem Schweißerlehrgang, also ohne eine gewisse Erfahrung sicher nur schwer, mindestens aber sehr langsam vorankommen. Aber letztlich ist es auch hier alles eine Frage des eigenen Anspruchs an das gewünschte Ergebnis. Wenn Du nicht zufällig ein Schweißer- und Spengler-Naturtalent bist, musst Du bei Durchführung in Eigenregie wohl mit optischen wie qualitativen Abstrichen rechnen müssen. Egal? Dann los! Respekt für Deine Unerschrockenheit! :thumbup:

    Beste Grüße,
    Lutz
    Bilder
    • W111 Flugrost.jpg

      135,17 kB, 1.036×583, 79 mal angesehen
  • Hallo dein Bild ist ja wirklich nur ein bisschen flugrost :P

    Die stellen die ich rein gestellt habe sind die schlimmste stellen am Fahrzeug, c Säule und radkasten sind auf ein bisschen oberflachenrost noch sehr gut, es liegt an die Mäuse/Ratten die grade auf diese stellen sich eingenistet hatten das es grade hier so schlecht ist.

    Neben schweißlehrgange habe ich auch blechbesrbeitungskurse mitgemacht und bin gelernter metallbaumeister obwohl ich in diesen Beruf nicht arbeite.

    Man könnte vielleicht alles selber in mühevolle Arbeit selber herstellen wenn man deutliche Bilder / Zeichnungen mit bemaßung von die sectionen hatte.

    Ein andere Idee von mir wäre wen es möglich ist teile aus schlachtfahrzeuge zu erwerben wenn ich wüsste wo, grade die teile die ich bei mir restaurieren muss sehe ich nirgendwo einzeln neu im Verkauf.

    Deshalb bin ich für jede rat dankbar und hoffe auch mit meiner Fähigkeiten vielleicht anderen helfen zu können.

    Übrigens ist das Fahrzeug mit Flugrost auch in die Restauration ?
  • Hi, mit Gebraucht-Karosserieteilen ist das immer so eine Sache. Zumindest wenn man Teile für verrostete Stellen benötigt, die absolut typische Rostnester für das betreffende Automodell sind - so wie bei Deinem Coupé.
    Wenn ein so alter Benz heutzutage geschlachtet wird, dann ist er in der Regel genau an denselben typischen Stellen verrottet wie Deiner.
    Aber versuche es ruhig, manchmal können ja auch Teile aus rostarmen Unfallwagen auf den Markt kommen. Aber es kann halt auch entsprechend lange dauern, bis das passiert...

    Das Flugrostauto ist ein Google-Fund, von dem ich die Geschichte nicht kenne. Ich würde aber sehr stark vermuten, dass die Geschichte längst beendet, bzw. es eben schon lange selbst Geschichte ist.

    Grüße
    Lutz
  • Ich noch mal.

    Habe ich etwas falsch gemacht oder liegt es dran das ich noch keinen mitlied bin ?..

    Irgendwie fehlt mir etwas die Hilfe hier im Forum

    Ich bin jetzt seit einen paar Tagen hier im Forum und auf dem Website am gucken ob ich Lösungen finde für meine momentane Probleme bei der Restauration aber ich finde fast gar nichts.

    Das einzige was ich bis jetzt gefunden habe ist der Bananen Traverse als neuteil.

    Es muss hier doch jemanden geben der Erfahrungen hat mit dem w111 Coupé oder Cabrio und diese stellen auch schon mal bearbeitet hat ?

    Was bietet der Club an teile für dem W111 an Mitglieder ?
    Gibt es auch teile aus Kalifornien für dem W111 die man als mitlied kaufen kan ?
  • Henrick, mit Mitglied hat das nichts zu tun. Vielleicht ist nicht ganz klar welche Hilfe Du suchst. Ersatzteilquellen? Seitenteile gibts im Internet an verschiedenen Stellen neu zu kaufen, gebraucht eher nicht. Erst recht keine Wasserkästen bzw. Windleitbleche, aus von mir oben genannten Gründen. Aus USA gibts auch keine rostfreien Teile, weil man selbst im Land der Bekloppten keine rostfreien Coupés mehr zersägt.
    Schau doch einfach mal in den Kleinanzeigen, da taucht so einiges auf, wenn auch nicht immer günstig. Zum Beispiel hier: Blechhülle.
    Wenn Du eher praktische Hilfe beim Schweißen suchst, dann gehe zum nächstgelegenen Stammtisch (Adressen stehen in der Clubzeitung), und sprich mit den Leuten vor Ort. Die helfen auch, sonst würden die nicht dort anzutreffen sein.
    Gruß
    Lutz
  • Danke Lutz für den Link da kan man dem wasserkasten in guter Zustand gut drauf erkennen.

    Wo ich Hilfe brauche ist folgendes

    Ich habe die letzte Tage bei dem Wasserkasten und dem Seitenblechen im Fond mal bei die übliche Mercedes Blechteile Anbieter geschaut.

    Ich sehe die teile nur alle auf schwarz stehen (nicht lieferbar)

    Meine Frage ist deshalb gibt es diese teile im Club neu zu erwerben ?
    Gibt es dieses Wasserkasten Teil überhaupt ohne den ganzen Stirnwand kaufen zu müssen?
    Gibt es ein halben fondbodenblech zu kaufen ?

    Auch würde mich interessieren was es überhaupt so alle für dem Coupé zu kaufen gibt um sich eine Überlegung zu machen ob man das Teil neu kauft oder aufarbeiten lässt.

    Hoffe ich nerve keinen hier im Forum, möchte nur von experten die Ahnung haben hören was ich am besten machen kan.

    Gibt es von Mercedes im Club oder im allgemein Bauzeichnungen von die karroserieteile ?

    Danke im Voraus
  • Nein, diese Teile gibt es nicht im Club zu kaufen, weder neu noch gebraucht, wie gesagt. Wenn Du Dir die benötigten Blechpartien nicht selbst anfertigen kannst oder möchtest, musst Du sie Dir aus einem oder mehreren Schlachtautos herausschneiden. Dafür hatte ich Dir den Link gesetzt.
    Was Du Dir außerdem kaufen solltest, im Club oder bei MB oder Ebay, sind ein Werkstatthandbuch und ein Ersatzteilkatalog mit Explosionsabbildungen. Maßzeichnungen der Blechteile gibts allerdings nirgendwo zu kaufen.
  • Hallo Henrick,

    nordhorst hat ja schon einiges angedeutet, aber für mich ist deine Baustelle nicht mit vertretbarem (Geld) Zeitaufwand lösbar, selbst wenn du gelernter Metallbauer bist und gut im Blech bearbeiten und schweißen, da ist einfach viel zu viel abgerostet,was du nirgends mehr als Teil kaufen kannst. Nordhorst hat das ja auch schon angedeutet,es könnte sehr lange sehr viel Zeit und Geld kosten.
    Um auf deine Zerlegung dea Autos zurückzukommen: du hast den ja noch gar nicht ganz zerlegt, Achsen sind noch drin, Fensterheber und evtl. auch Fenster, Kofferdeckel , Scheibenwischergestänge etc(schön angemalt!). Letztere sind wahrscheinlich voll festgerostet und daher unbrauchbar geworden(vermutlich) etc.etc. Vorderwagen hat man noch gar nicht gesehen,aber das kann man sich ausmalen.
    Ich würde dir raten, den Motor und das Getriebe mit den Achsen richtig durchzutesten,ob die noch vertretbar fit sind und laufen und nach einer Rohbaukarrosse schauen, in die du das alles einbauen könntest.
    Ich will dir deinen Mut nicht absprechen,aber ich habe bei mir auch so einiges rausgetrennt und aus einem geschlachteten(W108) eingeschweißt,aber das war wesentlich weniger verrottet und nicht so viele wirklich wichtige Stellen.
    Meiner Meinung nach fängst du auch an der falschen Stelle an (Wasserkasten/Filterrost). Mach dir mal eine Liste , welche Stellen du von unten nach oben brauchst, mach die Fotos dazu, suche hier im club oder im net nach den Teilen und rechne dann mal zusammen,was da herauskommt. Du wirst sehen das wird (wenn die Teile überhaupt irgendwo auftauchen) mehr als 10000€ sein, wenn sie nicht alle im club als Gebrauchtteil vorrätig sind und genau da passen (siehe Längsträger hinten W111: im club 50€ bei DB 1060€) etc.
    Un dprüfe auch die Schweller genau: was steinhart wirkt ist manchmal gespachtelt, klopfe da mal ab und prüfe mit einem geeigneten Werkzeug,ob da wirklich das Originalblech darunter ist. Wie sieht denn der vordere Querträger aus (der ist meist auch vollkommen verottet, da wo die vorderen Stoßstangen befestigt sind und unterm Kühler)??
    Ich hoffe,daß du hiermit nicht den Mut verlierst sondern einfach nur etwas System in die Sache bringst und dir einen Überblick verschaffst.
    Aber am besten ist natürlich das Gespräch mit clubmitgliedern in einem Stammtisch in deiner Nähe so wie nordhorst angedeutet hat.
    Wenn du alle Rost stellen fotografiert und die Liste gemacht hast,dann können die "Erfahrenen" im club das besser beurteilen,ob das dann über haupt noch Sinn macht, aufzubauen. (für denn TÜV muss das ja auch abnehmbar sein, für die Sicherheit etc., letztendich auch für das Aussehen später(Auto kann sich auch verziehen und die Spaltmasse sind dann enorm ausser Kontrolle)

    Viel Glück und Mut weiterhin
    Gruß
    Tobias
  • Danke für deine Nachricht Tobias,

    Die Bilder die ich gemacht habe sind die schlimmste stellen im Fahrzeug.

    Der vorderwagen ist hart auch die teile die du angesprochen hast Scheibenwischer und so weiter sind alle noch in sehr guter brauchbaren Zustand.

    Unter dem fondsitz am Fahrerseite ist einfach die schlimmste stelle vom Fahrzeug.

    Die schweller innen und außen habe ich bereits freigelegt und mit topfbürste alle glatt geschliffen und erstmal mit Rostschutzmittel behandelt sodass bis das diese teile dran kommen der Rost nicht auch auf diese teile über geht.

    Der motorraum ist sehr sauber und rostfrei, der stehwand Fahrerseite ist nicht mehr optimal, ich überlege diese zu entfernen und vielleicht einen neue rein zu setzten.

    Man würde erwarten das die Wagenheberaufnahme auch alle schlecht sind, aber diese sind wie neu.

    Die Sitze und das Holz sind auch gar nicht so schlecht wie man vermuten würde,

    Die bodenbleche habe ich entfernt diese möchte ich ersetzen, die Preise für diese Bleche finde ich auch. Ich human.

    • Kofferraumdeckel und motorraumdeckel habe ich neuwertig zum Fahrzeug dazu bekommen.
    • Fahrer und beifahretur habe ich neuwertig inclusive alles was dazu gehört neuwertig auch dazu
    • Seitenwände hat der Vorbesitzer auch komplett links und rechts vom einen schlachtfahrzeug professionell rausgetrennt und mir überlassen.
    Ich bin mir gar nicht sicher ob ich diese teile alle Gebräuche, wenn ich diese über behalte werde ich diese am Club zum Verkauf zu Verfügung stellen.

    Vielleicht gibt es jemanden entweder bei mir aus der Gegend oder jemanden der seinen Restauration sehr gut documentiert hat, und mir Bilder zu Verfügung stellen möchte.

    Auch wäre ich sehr interessiert wenn jemand mir diese Wasserkasten liefern könnte oder diese Wasserkasten für mich nachbauen könnte, sowie auch das halbe Blech unter die Fragen fondsitze.

    Ich bin mir sehr bewusst das manche Fahrzeuge nicht zu retten sind, ich habe meinen Fahrzeug auch so weit wie es erstmal notwendig wäre um dem Zustand zu überschauen. Hiernach habe ich mit Endoskop alle Hohlräume nachgeschaut ob hier auch Schädlinge drin waren aber zum Glück war das Ergebnis negativ.

    Hoffe auf euer Hilfe, und Ratschläge
  • Ich habe mal recherchiert und folgende Nummern raus gefunden für die Fond Innenbleche

    1116375510 links und 1116375610 rechts.

    Und die radlaufe

    1116375176 links und 1116375276 rechts.


    Sind diese Bleche noch erhältlich im Club oder bei MB ?
    Bilder
    • A6CB84CB-EF5B-4212-BD31-B1F6A544AA2E.png

      355,62 kB, 2.048×1.536, 30 mal angesehen
    • 396F51BD-B5A6-498F-9577-80C150C0AF5A.png

      216,28 kB, 2.048×1.536, 28 mal angesehen
  • Hallo nochmals Henrick,

    ich sehe das so,dass der link von nordhorst schon sehr aufschlussreich ist, willl heißen, wenn du die Karrosse übernimmst, bist du besser dran, als deine weiterzubehandeln, so wie das auf den Fotos aussieht. Wenn ich mich nicht irre.
    Wo bist du denn genau anzutreffen, damit evtl. jemand mit Erfahrung in der Nähe einmal den Wagen anschauen kann. Musst ja nich hier öffentlich die Adresse posaunen,nur so grob +- 50km.
    Mein Vorschlag erst mal alle Anbauteile zu entfernen gilt nach wie vor,dann kannst du auch alle Ecken richtig begutachten und, was noch wichtiger ist, die noch eingebauten Teile vor Beschädigung uns Verschmutzung schützen, sonst suchst du diese dann hiterher auch noch zum Ersatz, nur mal meine EMpfehlung-
    Heizungskasten erklärt sich eigenlich von selbst,wenn die ganze Verkleidung unter dem Armaturenbrett weg ist, ist ziemlich eng verbaut. Die Anschlüsse stehen ja in den Motorraum hineaus,da muesstest du die ja sehen, weil der Motor ja schon raus ist.
    Viel Erfolg weiterhin
    Gruß
    Tobias
  • Abend,

    Mal wieder ein paar fragen

    • Hatte jemanden Interesse an andere teile von dem karrosse ich würde das Teil dan vielleicht kaufen und die teile die ich brauche entfernen
    • Wäre es nicht sinnvoll dem bodenblech unter dem Fond mit diese der ja noch recht gut aussieht auf dem Bild in kleine Stückzahl nachfertigen zu lassen, wenn dies immer eine Schwachstelle ist gibt es doch bestimmt mehr Leute der dieses Teil brauche, vielleicht auch die Seitenwände
    • Welche teile sind außerhalb karroserieteile schwer für dem w111 zu bekommen, ich habe einen Bekannten in Neu Seeland, und Australien ich könnte da dan mal nachhaken was es da noch so an NOS teile gibt