Zylinderkopfdichtung W112 tauschen oder grösserer Motorschaden?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Winfried,

    mein Beileid zu der Misere!

    winfried schrieb:

    Warum sollte es auch gerade bei mir einfach gehen?

    Die Bilder sagen alles
    Das habe ich mir auch schon oft gedacht, siehe Bilder. Da hatte sich der Kolbenring des ersten Zylinders durch den Auspuff verflüchtigt...

    Nach dem auseinander nehmen stand dann fest: " Einmal alles Neu"
    Bilder
    • 1.jpg

      264,44 kB, 730×548, 62 mal angesehen
    • 2.jpg

      263,56 kB, 730×548, 62 mal angesehen
    • 3.jpg

      78,62 kB, 584×438, 62 mal angesehen
    • 4.jpg

      71,41 kB, 548×411, 59 mal angesehen
    Grüße
    Ingo
  • ja eben
    Bilder
    • 324F860F-9CA4-4B7A-B671-C243A74CE056.jpeg

      1,59 MB, 2.448×3.264, 65 mal angesehen
    • FCA4832C-B2D1-4B87-AF55-D285E4BB8DBC.jpeg

      1,47 MB, 2.448×3.264, 63 mal angesehen
    • ACB058B0-B2E9-43DC-8737-CDC310B23CAD.jpeg

      1,42 MB, 2.448×3.264, 59 mal angesehen
    • ACA0A6F1-AEA7-4ED2-AEF2-C8B919B5C277.jpeg

      1,47 MB, 2.448×3.264, 56 mal angesehen
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de

    Hinweis: W112 - Treffen vom Sa. 15.09. bis So.16.09.2018

  • Ja KOTZ! Beileid, Kopf hoch und voran. Ich wünsche Dir Zeit und Geldreserven und dass Du schnell Teile und Rep.Kapazität findest.
    Bei mir war beim letzten M100 durch frühzeitig durchgeführten Druckverlusttest klar, dass DER Motor nicht mehr lange lebt...Alternative war alles neu mit Buchsen oder eben neues Aggregat. :wacko: . M189 ist aber wieder ne andere Nummer.
    BG OLIVER
    Olli

    ..mit DER Lösung kann ich nicht leben, ich will mein Problem zurück.....
    :thumbsup:
  • Winkler W109 schrieb:

    Ja KOTZ! Beileid, Kopf hoch und voran. Ich wünsche Dir Zeit und Geldreserven und dass Du schnell Teile und Rep.Kapazität findest.
    Bei mir war beim letzten M100 durch frühzeitig durchgeführten Druckverlusttest klar, dass DER Motor nicht mehr lange lebt...Alternative war alles neu mit Buchsen oder eben neues Aggregat. :wacko: . M189 ist aber wieder ne andere Nummer.
    BG OLIVER
    Na ja, die Reparaturkapazitäten sind vorhanden, was sollte man bei dem Wetter sonst machen. Hab zum Glück noch einen Kumpel der mich unterstützt. Im Moment hänge ich nur noch an der Kolbenbeschaffung, Standard 85 mm. Ein paar Dichtungen, dann die Kurbelwellendichtung hinten (was für ein Spaß).
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de

    Hinweis: W112 - Treffen vom Sa. 15.09. bis So.16.09.2018

  • Hallo Winfried,
    ich möchte Dich wirklich nicht beunruhigen aber beim Betrachten der Bilder, insbesondere das Bild
    Kolben im Zylinder, fällt auf, dass das Kolbenspiel viel zu gross zu sein scheint. Ist da nicht sogar am Feuersteg vorbei der Kolbenring zu sehen? Ich hoffe nicht. Meines Wissens nach gibt es für die 189er
    keine Übermasskolben.
    Meine Empfehlung,
    messe dass Zylindermass.
    versuche durch hin-und herdrücken des Kolbens evtl. zu grosses Laufspiel festzustellen.
    Falls Laufspiel zu gross und Zylinderwand noch unbeschädigt könnte evtl. ein Lieferant für Spezialkolben helfen. Ist deutlich preiswerter als die mercedesgefällige grosse Lösung mit neuen Laufbüchsen. Prüfe auch die anderen Kolben. Die Verdichtung insgesamt ist verdächtig niedrig. Liegt normalerweise bei 11-12 bar.
    Ich drücke Dir die Daumen.

    Gruss

    Reiner
  • Hallo Reiner

    Danke für die Info und den Tipp. Die Zylinderlaufbuchsen/-bohrungen haben alle sechs 85 mm und sind unbeschädigt. Die Kolben haben ebenfalls 85 mm. Messtolleranzen eines Mittelklasse-Meßschiebers muss ich hinnehmen. Mercedes hat ohnehin keine Kolben, weder Werk, NL noch Classic-Center.

    ZKD ist im anrollen, diverse Dichtungen ebenfalls, Kolbenringe sind auch unterwegs. Borgmannring und Kolben fehlen. Bin am Suchen.

    Einen B-Plan habe ich für den Kolben, weil mir nordhorst (Lutz) am Montag freundlicherweise aushilft.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de

    Hinweis: W112 - Treffen vom Sa. 15.09. bis So.16.09.2018

  • So, jetzt scheint es so, als würde ich alles beisammen haben und bis nächsten Dienstag alle Teile bekommen. Das ist nämlich in meinem Fall das grösste Problem. Die Tatsache, das ich nicht hohnen und planen muss erleichtert das ganze. Schon mal zwischendurch mein Dank an alle Mitdenker und Helfer. Hawa, Lutz und Thomas wirken quasi im Hintergrund telefonisch und via Whatsapp mit. Mein Kumpel stellt mir Bühne und Stapler zur Verfügung und hilft kräftig mit. Das sieht man hier alles nicht. Aber auch die Mitglieder hier bauen mächtig auf. Und klar, ich könnte den Motor auch zum Motorenbauer geben, das grosse Fass aufmachen und eben mal 10 bis 20 K abdrücken. Aber dafür muss ne alte Omma lange stricken. Wie lange sowas dann dauert ist auch ungewiss. Erst hatte ich Pech, dann hat mich das Glück verlassen und nun muss es einfach klappen. Ich hoffe, nächsten Freitag vom Hof zu fahren.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de

    Hinweis: W112 - Treffen vom Sa. 15.09. bis So.16.09.2018

  • jag_ev12 schrieb:

    Hallo Winfried,
    Hast Du schon Hier mal nachgefragt

    wahl-spezialkolben.de/

    In Fellbach, der hatte mir im letzten Jahr im Herbst M189 Kolben für ca:280€ Netto angeboten.

    Aber so wie ich dich kenne hast Du den Wahl sicher schon gesprochen.
    Hallo Ulli

    Mache ich gleich
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de

    Hinweis: W112 - Treffen vom Sa. 15.09. bis So.16.09.2018

  • Hallo

    Ist den das Treffen so wahnsinnig wichtig? Nun hast du den kompletten Motor auseinander und willst im Kriegmodus alles irgendwie zusammen kloppen, hauptsache es fährt? Lass doch den Stress und reinige alles sauber, geh mit den Teilen zu nem Instandsetzer, lass vernünftig Vermessen und dementsprechend Planen und Hohnen. Du kannst doch nicht mit einem Messschieber irgendwie die Bohrungen messen und glauben dass alles gut wird. Wenn die Kolben so ausschauen gehts den Laufbahnen doch auch nicht besser...
    Bei dem vielen Geld, dass du nun schon in die Hände nimst würd ich noch ein bisschen mehr in die Hände nehmen und alles schön überlegt, sauber machen.

    Gruss Beni
    M116 V8...auf die Dauer hilft nur Power :thumbup:
  • Beni, dazu muss man bedenken, dass Winfried der diesjährige Ausrichter des W112-Treffens ist, nebenbei des aufwändigsten seit Bestehen dieser „Tradition“.

    Einerseits ist völlig richtig was Du anmerkst, andererseits kann ich auch Winfried sehr gut verstehen, ging es mir Anno 2005 als Mitausrichter des vdh-Herbsttreffens in HH genauso: alle kamen in ihren schicken Schlitten, und ausgerechnet ich stand ohne fahrbereiten Altbenz da. Schon doof, irgendwie...

    Grüße
    Lutz
  • Lieber Beni
    Liebe Liker

    Du bist jung und sehr talentiert, das habe ich verfolgt. Ich schätze Deine Arbeit und vor allem die Ergebnisse die Du präsentierst. Die Schweizer sind eben so, ...ich war 10 Jahre in Winterthur und kenne den Begriff „Schweizer Norm“. Die von Dir beschriebenen Überholungen habe ich etlichemale ausgeführt, mitgewirkt und mit Fremddienstleistern ausführen lassen. Aber auch einfacher Varianten habe ich öfter schon praktiziert. Stress wird bei mir nur ausgelöst, wenn ich von unwilligen, schlecht organisierten oder inkompitenten Lieferanten abhängig bin.

    Die Wichtigkeit des W112 Treffens will ich Dir so jetzt nicht erklären. Auch die Tatsache, dass ein defektes Fahrzeug bei mir sofort und unverzüglich repariert wird, als wäre es ein ganz normales Alltagsfahrzeug, nicht.

    Mit zunehmenden Alter und logischerweise reduziert verbleibender Lebenszeit habe ich mir die detailverliebte Restauriererei komplett abgewöhnt. Ich renoviere, repariere und fahre einfach. Und ich komme gut damit zurecht. Frag doch mal in die Runde, wer wie lange auf seinen Motor beim Motorenbauer gewartet hat, mal ganz abgesehen von den Kosten. Und frage mal in die Runde, wer an sein Fahrzeug 5, 10 oder gar 15 Jahre hinrestauriert hat und immer noch nicht fertig ist. Oder, wenn er fertig ist, sich keine 500 km fahren traut.

    Könnte man einen Motor einfach zu eine Fachfirma schicken und binnen einer Woche zurückbekommen gäbe ich Dir recht, würde mich zum baden an den See legen und nach einer Woche den Motor wieder reinhängen. Ist aber nicht so. Also gehe ich meinen Weg wie immer, der privat und beruflich meistens, nicht immer, aber meistens zum Erfolg geführt hat. Das hat doch nichts mit Krieg führen zu tun. Sollte ich einen Rückschlag einstecken müssen, bin ich offen und werde diesen hier berichten.

    Meine Variante, sollte sie nun klappen, und davon gehe ich jetzt mal aus, liegt momentan bei 3.000 €, und dabei ist noch nicht berücksichtigt, dass ich von einigen Schraubern hier aus dem Club mit Kellerteilen unterstützt wurde. Wenn ich das noch rechne, sind es 2.500 €. Das ist jetzt wirklich nicht die Welt. Das würde bei meinem W112 eine neue Lichtmaschine kosten, wenn es denn eine gäbe.

    Drück mir einfach die Daumen und gehe Deinen Weg wie bisher, es macht Freude, Deine Arbeiten zu verfolgen.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de

    Hinweis: W112 - Treffen vom Sa. 15.09. bis So.16.09.2018

  • Hallo Winfried,

    was ich mir schon die ganze Zeit denke: Bei dem, wie die Bilder aussehen, müsste das meiner Erwartung nach doch einen Mordsschlag getan haben. Kann mir kaum vorstellen, dass so was "im Stillen" ablaufen kann, wenn es da ganze Kolben zusammenhaut.

    Und was ich auch noch nicht verstehe: Wieso hat der 1. Zyl. auch was abbekommen - oder wie erklärt sich dort die Kompression von nur 6 bar?

    Wünsche dir, dass jetzt alles weitere ohne wesentliche noch unerwartete Problem abgeht! Ich glaube, wenn es mein Auto wäre, dann würde ich auch eher die von dir angepeilte Lösung wählen, weil mir für die große Lösung einfach zeitlich UND kostenmäßig unwohl wäre.

    Viel Glück & Erfolg wünscht
    Klaus
  • Hallo Klaus,
    So etwas kündigt sich durch erhöhten Kurbelgehäusedruck an (die Entlüftung schafft es nicht mehr das Blowby abzuführen)
    Dann ist meist schon ein Kolbenring gebrochen und fängt an die Ringnut auszuarbeiten und nebenbei nicht mehr richtig zu dichten. Irgendwann ist der ausgearbeitete Bereich groß genug und das Bruchstück klein genug um durch den Feuersteg der durch fehlende Wärmeableitung und vorbeiströmendes Verbrennungsgas so weich ist, das es raus kann. Das bisschen geklimper zwischen Kopf und Kobenboden geht schon mal im der Gesamtgeräuschkulisse unter.
    Gruß HaWA
  • Aha das wusste ich natürlich nicht, dass du da der Chef des Treffens bist, dann schauts natürlich anders aus. Wie gesagt, gehen tut das schon so wie du das machst. Komme ja ursprünglich vom Arbeitsmaschinen/Nutzfahrzeugbereich, da mussten wir auch oft aus/mit wenig in kurzer Zeit viel machen ;) , hab das halt nur nicht so bei nem W112 erwartet. Bei mir ist halt der Fall, dass ich noch weitere Projekte habe, ich will an dem 108er nicht alle 2 Jahre wieder revidieren und reparieren, dazu graust es mir einen Motor oder eine Achse wieder demontieren zu müssen, wenn davor eine teure Lackierung erfolgte und etliche neu verchromte Teile an den Wagen geschraubt wurden. Ich denke das versteht man so auch. Aber wie heissts, jedem das seine :) in diesem Sinne, hau rein und ein schönes Treffen :thumbup:

    Gruss Beni
    M116 V8...auf die Dauer hilft nur Power :thumbup:
  • Hallo Klaus

    nicht einen Mucks hat es gegeben. So wie HaWa schon schreibt, über einige Wochen mehr und mehr ansteigender Öldruck. Dann gefühlt schlechtere Leistung mit Vedacht auf Zündungsproblemen an Zylinder zwei. Meinen Kolben hat es übrigens nicht komplett zusammengehauen. Zylinder eins hat schlechte Kompression, weil auch dort teilweise die Kolbenringe gebrochen sind, aber wengstens noch in der Nut waren.

    @HaWa

    Hätte ich was klimpern gehört, hätte ich nicht mal den Kopf abgenommen. Da hätte ich doch über die M116 Variante nachgedacht. In der Meinung es wäre evtl. nur der Steg an der ZKD zwischen 1 und 2 durchgebrannt, habe ich den Kopf abgemacht. Dann sahen wir auch den Kolben und haben eben losgelegt.

    Jetzt gibts kein Zurück

    @'Beni

    Chef ist nun nicht der richtige Ausdruck. Die eigentlichen ursprünglichen Initiatoren sitzen Köln aufwärts. Das Treffen fand bisher (aus unserer beider geografischer Sicht) eher immer im Norden statt. Die Organisation wurde von W112 Piloten übernommen, die sich die Zeit dafür neben ihrem Beruf und Familienleben aus den Rippen geschnitten haben. Als die Sprache auf München kam, habe ich mich sehr gerne bereit erklärt die Organisation zu übernehmen. Wenn ich nicht gerade mit einem Motorenproblem kämpfe bin zeitlich unabhängig und versuche ein interessanten Treffen zu gestalten. Letztendlich haben die Teilnehmer Anreisen von bis zu 1.000 km und ist für alle mit nicht unerheblichen Kosten verbunden. Doch es sei an dieser Stelle gesagt, das Treffen ist in keinster Weise in Gefahr. Unten bei meiner Grussformel ist ein entsprechender Link dazu.

    Wie schon gesagt, ich respektiere Deine Arbeit sehr. Und ja, ich werde den Motor und alle Anbauteile gründlich reinigen und etwas aufhübschen. Wenn Du im Verlauf gute technische Anregungen hast, immer her damit.

    Und, der Zeitdruck ist nicht nur wegen dem Treffen da. Das Fahrzeug steht auf der Bühne eines Kumpels die seinem Chef gehört. Der Chef möchte und muss mit seinen Bühnen Geld verdienen und hat nicht damit gerechnet, dass sich die Sache nun hinzieht. Ist der Motor mal draussen, wird es angesichts der abgeschlossenen Luftleitungen schwierig den Wagen mal eben raus oder rein zu schieben. Hinzukommt, dass man einen 300er nicht mal eben (wenn auch ohne Motor) über Wochen in einem Industriegebiet auf die Strasse stellt. Sowas ist schnell mal aufgeladen und schon gibt es ein paar mehr überteuerte Teile im Netz.

    Danke nochmal an alle für die guten Wünsche und Anregungen.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de

    Hinweis: W112 - Treffen vom Sa. 15.09. bis So.16.09.2018

  • Hallo Winfried,

    du hattest geschrieben, dass du nichts hohnen und nichts planen musst.

    Hohnen ist bei neuen Kolbenringen aber dringent nötig!!!

    Dazu gibt es passende Hohnbürsten für die Bohrmaschine im Netz. Am besten auch gleich die Ringe der anderen Zylinder erneuern und die Laufbahnen hohnen. Dann hast du wieder gleichmässige Kompression und das hält auch wieder mindestens 50.000 Km.
    Ich habe das schon bei mehreren Motoren gemacht. Gerade im Frühjahr bei einem M121 von einer 200er Flosse.

    Grüße

    Christoph
  • Hallo Christoph

    Das was Du beschreibst, machen wir, Danke für diesen Hinweis. Du hast völlig recht. Ich meinte damit, dass wir weder Kopf noch Rumpfmotor zum externen Dienstleister weggeben. Wir machen das mit einer Hohnbürste.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de

    Hinweis: W112 - Treffen vom Sa. 15.09. bis So.16.09.2018