Preisfrage: Problem mit 450 SE Bj. 78

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Preisfrage: Problem mit 450 SE Bj. 78

    Hallo,

    mich hat mein Auto dieses Wochenende im für mich so ziemlich blödesten Moment plötzlich im Stich gelassen: Ganz kurz vor München ist bei ca. 120 km/h aus dem Nichts heraus einfach der Motor ausgegangen, gerade so, als ob einer den Zündschlüssel rumgedreht hätte. Ich bin rüber auf die Standspur und hab ihn dort ausrollen lassen. Startversuch vergeblich. Benzin war garantiert genug im Tank. Zu sehen war auf die Schnelle auch nix. Als ich nach paar Minuten noch mal gestartet hab, ist er ganz normal sofort angesprungen und gelaufen. Hab noch ein Weilchen gewartet, Gas gegeben, Gas weggenommen, alles ganz normal. Weil es eh kurz vor Autobahnende A8 West war und München mein Ziel war, bin ich also weiter gefahren. Kurz vor Autobahnende ist ja eine Baustelle, dort hat es kurz etwas gestockt. Und oha, Motor wieder aus, prima in der Baustelle! Ein freundlicher Mensch hat gleich angehalten und hatte ein Abschleppseil zur Hand und hat mich bis zur Tanke geschleppt. Ich hab erst mal überlegt, was ich sinnvollerweise jetzt mache (hatte am SA einen längeren arbeitsmäßigen Termin in Schwabing). Neuer Startversuch nach paar Minuten war wieder erfolgreich. Ich bin dann nach Nymphenburg gefahren (mit einem Zwangs-Zwischenstopp wieder), weil ich da eh hin wollte.

    Inzwischen kann ich ziemlich sicher folgendes Verhalten beschreiben: Motor geht ganz plötzlich aus. Sofortiger Startversuch bringt nix. Wenn man 3-4 Minuten wartet, springt er ganz normal an. Wenn man aber ungeduldig ist und sagen wir nach 30-40 Sek. schon probiert, will er zwar starten, aber ist noch zu kurz - egal ob mit oder ohne Gas.

    Irgendwie sieht das ja danach aus, dass er keinen Sprit kriegt, nach ausreichend langem Warten aber dann doch, nur leider nicht dauerhaft! Was ist daraus zu schließen?

    Es ist K-Jetronic. Benzinpumpe, Kraftstofffilter und Zündspule sind fast neu, sind als Ursache also eher unwahrscheinlich.

    Und aktueller Stand wie folgt: Weil dummerweise Wochenende war, ich den ganzen SA arbeiten musste und ausgerechnet heute gleich einen Termin in Rottenburg a.N. hatte, gab es nicht viele gute Optionen. Ich hab das Auto wohl oder übel erst mal in München stehen gelassen und bin gestern Abend mit dem Zug heim. Wer kennt in München eine Werkstatt, die vertrauensvoll und fähig ist, das Auto wieder fit zu kriegen?

    Bin dankbar für jeden hilfreichen Tipp!
    Klaus
  • Ganz plötzlich aus, ohne stottern oder ähnliches?
    Bei diesem Sympthom würde ich eher auf einen wärmeabhängigen Kontaktfehler im Zündungsbereich tippen.
    Die Zündspule (ob neu oder nicht) wird hier gern genommen.
    Einfach noch mal tauschen, vielleicht auch gegen ein gebrauchtes Exemplar, das nachweislich funktioniert.
    Kann aber auch ein Stecker oder ein thermisch belastetes Kabel sein.

    Viel Erfolg!
    Uli
    "Spaltmaße sind überbewertet."
  • Hallo,

    Winfried hat doch da so eine gute Helferliste ins Leben gerufen.
    Du hättest Deinen Wagen zu Wini oder mir bringen können (bei mir unter freien Himmel, aber geschützt, direkt vor der Garage, wohlbehütet).

    Werkstatt z.B.:
    Klassik Stern Betz
    Hermann-Oberth-Straße 13A, 85640 Putzbrunn
    Webseite gerade offline .... .

    Bei mir in der Nähe gibt es auch noch Möglichkeiten, nach Absprache ... .

    Grüße
    Marc
  • Hallo Klaus,

    Ich tippe auch auf einen fehler in die Zuendanlage. Wenn da auf eine Platte ein bruch ist wird dieser bei Waehre ausdehnen und den Kontakt verbrechen. Beim abkuehlen geht es dann wieder.

    Leider sind diese Fehler nur schwer aufzuspuehren da sie ja nicht immer auftreten. Prophylaktisch austauschen ist eine Moeglichkeit...

    Gruesse, Mathieu
    Freude am fahren - Mercedes Benz
  • Guten Morgen Klaus

    Du bist doch auf der Helferliste! Ich bin erst heute nacht aus dem Tessin zurück und hätte Dir nicht helfen können, aber Marc und Alfons, die in unmittelbarre Nähe wohnen und ebenfalls auf der Liste stehen wären Dir u.U. zu Seite gestanden. Zumindest hätte man Dir vorort beistehen und Fahrzeug und Schlüssel aufbewahren können bis man weiss wie die weitere Vorgehensweise ist.

    Ich kann Dir in München Garching zwei vertrauensvole Werkstätten nennen.

    Melde Dich gerne, wenn Du hier in München vorort noch Unterstützung benötigst. Ich stehe auf der Helferliste. Irgendwie muss ja entweder das Fahrzeug in welche Werkstatt auch immer oder man sieht gemeinsam nach. In einer der beiden Werkstätten die ich Dir empfehlen kann ginge auch die Kombination aus beidem.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de
  • Hi Klaus

    ich sehe gerade, Du hast es gestern abend auf meinem Mobiltelefon versucht, sorry, diesmal war ich leider nicht im Lande.

    Ich rufe Dich später zurück um zu sehen, was wir tun können.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de
  • Hallo Klaus,

    nach dem du geschrieben hast, was alles erneuert wurde, hört sich das für mich auch nach einem elektrischen Defekt an und
    tendiere zu Rainers Vermutung mit einem defekten Relais.

    Von der Werkstatt kann ich die Betz Brüder in Putzbrunn empfehlen,
    hatte mein Auto schon einige Male da bzgl. Automatikgetriebe einstellen, Klima Anlage, TÜV
    und Schwinghebel ersetzen usw.....
    Weiterhin sind die auch schnell. Der Chef hat mir gesagt, die sind immer froh, wenn die Autos wieder weg sind,
    da die wenig Platz haben ;)

    Werkstatt:
    Klassik Stern Betz
    Hermann-Oberth-Straße 13A
    85640 Putzbrunn

    Gruß Jan
  • Hallo Klaus,

    Benzinpumpenrelais kannst Du doch leicht prüfen: die Pumpe summt oder summt nicht. Falls nicht, Relais raus, entsprechender Kontakt gebrückt (sind glaube ich 85 und 86 bezeichnet) und Du kannst fahren. Ich hatte das Problem mal bei meinem 123 Auto und habe einfach eine Kurzschlußbrücke aus einem Kleiderbügelhaken gebogen. In Deinem Fall pack ein Bananenstecker Testkabel ein.

    Die KSP Relais sind nach 30 Jahren und entsprechenden Temperaturzyklen alle fertig. Mit guten Augen oder eine Lupe kannst Du die Haarrisse um die fetten Kontaktpins sehen.

    Viele Grüße,
    Hagen
    .
  • Ich schaffe das Fahrzeug von Klaus im Rahmen des Helferprogramms/Helferliste erstmal von der Straße in die Werkstatt bei der ich schraube wenn ich eine Bühne brauche. Mein Vertrauensschrauber, der mich zuweilen untestützt schaut mit mir gemeinsam mal drüber. Erstmal klären ob Treibstoff oder Zündstrom, oder was auch immer fehlt. Vieleicht ist es ja nur eine Kleinigkeit wie KPR oder ZS. Das kostet Klaus erstmal nichts, vieleicht haben wir ja Glück. Wenn wir nichts finden schaffe ich den Wagen für Klaus zu Betz. Genau dafür gibts die Helferliste.

    Evtl. können wir so den Ball flach halten.

    Falls also noch jemand zielführende Tips hat einfach her damit, wir arbeiten das alles erstmal ab.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de
  • Die Werkstätten werden sich mit einem sporadisch auftauchenden Fehler schwer tun...
    Mein Tipp, den separaten Anschluss der Benzinpumpe am Pluspol abschrauben, alle Flächen blank und plan machen und wieder ordentlich zusammenschrauben.
    Probefahren.
    Wenn kein Fehler mehr auftritt: Glückwunsch.
    Falls doch, mal hören, ob die Benzinpumpen am Heck bei "Zündung an" anlaufen oder nicht...

    Uwe
  • Hallo,

    ein 78er 450 SE hat nicht das berüchtigte Benzinpumpenrelais mit der Drehzahlsteuerung. Der hat noch den Sicherheitsschalter am Mengenteiler und ein ganz einfaches Realus in Würfelform. Die Pumpe läuft nur, wenn die Stauklappe ausgelenkt wird und der Sicherheitsschalter auslöst. Selbst bei den späteren KPR mit Drehzahlsteuerung gibt es Varianten, bei denen die Pumpe nicht bei Zündung AN läuft.

    Nur damit Ihr nicht an der falschen Stelle sucht.
    Viele Schraubergrüße, Dr-DJet Volker



    Fast alles zum 107 SL/SLC: Sternzeit-107 sowie zu D-Jetronic und Zündung aller Hersteller: oldtimer.tips
  • Danke Volker

    dann müssen wir für den Test der Kraftstoffpumpe wohl in den Anlassmodus gehen. Das KPR müsste irgendwo bei den Sicherungen zu finden sein? Mal sehen. Vor Mittwoch tut sich eh nix, ich warte auf den Schlüssel, der kommt per Post. Dank Deiner Hilfe habe ich ja auch meinen M116 mit Djet ans laufen bekommen. Wenn ich es richtig weiss ist Dir die Kjet auch nicht fremd.

    :D
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de
  • thomasj schrieb:

    Hallo Winfried,

    Du hattest doch selbst vor kurzem den pdf "Relaisanordnung" ins Lexikon gelegt, da steht drin wo Du das Relais findest.
    Je nach Ausstattung findest Du dort mehrere gleiche Relais, einfach mal untereinander tauschen.

    Viele Grüße,
    Thomas
    Hi Thomas

    Das mit dem Relaistausch untereinander ist der Plan.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de
  • Hallo Winfried,

    die Würfel Relais gehen selten defekt. Du kannst einfach den Sicherheitsschalter am Mengenteiler entfernen, dann muss die Pumpe laufen. Aber normalerweise hat es andere Ursachen. Das was Klaus beschreibt, mit Erwärmung und dann Ausfall bis zum Abkühlen klingt nach Elektrik.

    Und ja neben der D-Jetronic kenne ich auch die K-Jetronic. Fahre doch auch einen W126.
    Viele Schraubergrüße, Dr-DJet Volker



    Fast alles zum 107 SL/SLC: Sternzeit-107 sowie zu D-Jetronic und Zündung aller Hersteller: oldtimer.tips
  • Hallo Klaus
    Hallo zusammen

    ich hab den Wagen auf eigener Achse in die Werkstatt fahren können, er sprang sofort an.

    Die Werkstatt ist zwar nur wenige km vom entfernt, aber im Stadtverkehr hat es doch etwas gedauert. Nach ungefähr 20 Minuten fing der Motor im Stand auf "N" leicht zu schütteln an. Nachdem ich in der Werkstatt ankam machte ich die Haube auf und fand meine Vermutung als bestätigt. Die Zündspule hatte bestimmt 150 GRAD und kocht förmlich über, ...will heissen dass die Flüssigkeit oben aus der Verschlussbördelung austritt. Nun erklärte mir Klaus, er hätte vor wenigen Wochen eine neue ZS bekommen. Das ist dann schon seltsam. An der ZS bei Klemme 15 liegen 12 Volt an. Hat der W116 er 450 SE keinen Vorwiderstand? Zu sehen ist an der Zündspulenzuleitung keiner. Falls da einer reingehört wäre klar warum die ZS überkocht.

    Das soweit der aktuelle Stand.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de
  • Hoi Thomas

    Die beiden sind da, ich dachte die wären für Klima oder so weil ich keine direkte Verbindung zur ZS sah. Die beiden habe ich gemessen (abgeklemmt) im 200 Ohm Einstellbereich-Bereich des Messgerätes zeigen die beiden 1,8

    Trotzdem, an der ZS liegen 12 Volt bei Klemme 15, was mir hoch vorkommt. Die Zündspule ist nicht blau sie hat die Nummer 0221122001 neue Zeile 908 und es ist ein Aufkleber 12 Volt drauf, was ja dann doch wieder stimmen würde

    und ja, die Widerstände haben Risse.

    Ich möchte Klaus nicht nur einfach eine neue Zündspule reinsetzen und er steht dann nach 500 km evtl. wieder weil diese erneut hopps geht.
    Bilder
    • 93BD9359-D35C-483F-92F2-D22021A174FB.jpeg

      1,12 MB, 2.448×3.264, 25 mal angesehen
    • D78E1AB9-486B-46FB-A685-9A9E86EA0C97.jpeg

      1,29 MB, 2.448×3.264, 22 mal angesehen
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de
  • Hallo Winfried,

    hier zur Orientierung der Schaltplan (gilt beim 450SE von FGN45340 bis FGN71758, passt das?)
    64=Vorwiderstand 0,6Ohm
    65=Zündspule
    67=Verteiler
    70=Vorwiderstand 0,4Ohm

    Ist also nix mit 1.8Ohm. Oder Du hast den Widerstand einer Rostschicht an den Kontakten mitgemessen.
    Ich vermute die Vorwiderstände waren/sind kaputt und jemand hat die dauerhaft gebrückt.

    Und bevor die Rückfrage kommt: der dünn gezeichnete Draht an Klemme 15 im Schaltplan geht nur an die Diagnosesteckdose.
    Also verfolg mal das Kabel ab Kl.15 ob es wirklich zur 64 geht.

  • Hallo,

    absolut richtig! Diese Zündspule muss über die Vorwiderstände 0,6 und 0,4 Ohm betrieben werden. Sonst kocht sie wirklich über. Nur beim Starten wird einer der beiden Vorwiderstände überbrückt. Da hat Klaus noch Glück, dass es nicht das Zündschaltgerät mitgerissen hat. Die Zündspule würde ich ersetzen.

    Prüfanleitung für das TSZ-4 im W116 ist hier: startekinfo.com/StarTek/outsid…ne/107/M117_45/15-562.pdf
    Viele Schraubergrüße, Dr-DJet Volker



    Fast alles zum 107 SL/SLC: Sternzeit-107 sowie zu D-Jetronic und Zündung aller Hersteller: oldtimer.tips
  • Hallo Thomas

    Das Kabel an Klemme 15 der Zündspule kommt nicht bei den Vorwiderständen an, das geht in den Sicherungskasten und verschwindet dann in einem Isolierband Knoten. Ich würde eine neue Zündspule mit passendem Vorwiderstand einbauen wie sich das gehört. Dann kommt Klaus sicher nachhause.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de