Eigenbauwerkzeuge und andere Hilfsmittel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu

    Hallo Hagen,
    Hier ein Bild im Schubladenmodus

    Dürfte alles Sagen.
    Es ist die adaptierung von dem Hier

    M116/117 und wird wohl auch beim 110 verwendbar sein.
    Welches entstand weil das Profiuniverselle
    wegen endverleihung oder Lagernirvana (nicht bei mir) abgängig war.
    Das erfolglose suchen hat gefühlt mehr Zeit gebraucht wies basteln.
    Gruß HaWA
  • Neu

    Hallo Ingo,
    werben ist nicht mein begehr☺
    Innere Schraube lösen,
    Hebel mit dem Auge über den Sechskant stecken und den Haken ans Gegenlager drücken. Aüssere Schraube des Gegenlagers lösen dabei am Hebel gegenhalten und die Schraube entnehmen. Hebel nachgeben bis die Feder entspannt ist.
    Vorentspannung durch ausgehobene HA vorausgesetzt.
    Gruß HaWA
    P.S. Spannen zum Einbau ist der Hauptzweck und funzt.
  • Neu

    ohh.. Mist, sollte natürlich nicht Hans- Werber heissen,die dicken Finger halt ^^ .. hab's korrigiert!

    Danke für die Erläuterung, das ist ja genial einfach und spart ne Menge Zeit. Bekommst du die Feder damit auf dem selben Weg rückwärts auch wieder eingesetzt?
    Grüße
    Ingo

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Cephyr ()

  • Neu

    Cephyr schrieb:

    @ Frank, kannst du kurz erklären wie der Bremsbackeneinsetzer funktioniert?
    Hallo Ingo,
    ich hatte Schwierigkeiten, die untere Zentralschraube an den Bremsbacken (hinten) einzusetzen.
    Mit dem Werkzeug kann ich die Feder an der Schraube zusammendrücken.
    Zuerst die Nuss unter dem Tragrohr hineinstecken. Die Gewindestange unter der Bremse nach außen führen.
    Dann die Gabel über die Feder stecken, die Flügelmutter festdrehen und die Schraube einsetzen.

    Leider finde ich die Fotos vom damals nicht mehr...

    Viele Grüße,
    Frank.
  • Neu

    Hallo, Frank,

    dieses Werkzeug ist absolut genial. Ich hab damals auch mit der Schraube unten für die Bremsbacken gekämpft und die gegendrückende Feder verflucht. Da hätte ich das Teil gut gebrauchen können. Tolle Idee!

    Gruß

    Ulli
    230 SL 10/63
    220 SE 07/64
    - irgendwas ist immer...
    ----------------------------------------------------------
    vdh-Regionaltreff Münster/Münsterland
    jeden 3. Mittwoch ab 19.30 Uhr im RoadStop,
    48157 Münster, Schiffahrter Damm 315


    www.pagodentreff.de
  • Neu

    Hallo zusammen,

    anbei meine "Vorrichtung" zur Spureinstellung die man braucht wenn man in einem Land mit geringer Dichte fachkundiger Werkstätten lebt und kein Achsmessgerät besitzt. Die 25 Minuten Vorspur beim 123 entsprechen 7mm auf einen Meter Abstand auf der Richtlatte. Richtlatte über kleine Abstandshalter gegen Felge ausrichten.

    Einstellung Nachlauf über Vermessung vom Rahmenboden (nicht perfekt aber viel besser als die Einstellung beim Kauf), Sturz mit Digitalwasserwaage. Nach Verstellung Wagen ein paar mal hin- und herrollen. Messung auf dem Rollenprüfstand beim TÜV bestätigt die perfekte Einstellung.

    Viele Grüße,
    Hagen
    .
    Bilder
    • spureinstellung.jpg

      79,68 kB, 800×600, 20 mal angesehen