W126 / 300SE ASD LEITUNGEN ERSETZEN / WELCHER DURCHMESSER?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • W126 / 300SE ASD LEITUNGEN ERSETZEN / WELCHER DURCHMESSER?

    Hallo Leute ich hoffe es geht gut, bei meinem 300 SE muss das ASD System erneuert werden, somit auch die Leitungen, die korrekten für den 126ziger gibt es ja nicht mehr, alternativ die vom W124 = teuer , oder laut W126 Wiki kann man auch Kunifer-Leitungen/ Bremsleitungen verwenden. Jetzt meine Frage , welchen Durchmesser müssen die haben ? Kann mir da jemand helfen / Auskunft geben ? Danke Sebastian
  • Hallo,
    am 124er haben
    Bremsleitungen 4,75mm
    Hydraulikleitungen 6mm und
    Kraftstoffleitungen 8mm

    Alles F-Bördel.

    Beim 126er wird dies wohl genauso sein.

    Kunifer wird wegen der guten Verarbeitbarkeit gelobt. Für Bremsleitungen sieht es mancher Tüv-Prüfer nicht gern.
    Mit einem guten Bördelgerät sind 6mm kein Problem. Auch das Biegen geht bei 6mm tendenziell besser als bei den dünnen 4,75-Brleitungen.

    Also denk nochmal über Stahlleitungen für die ASD-Hydraulik nach. Ich würde Stahl nehmen und die konservieren mit transparentem Wachs.

    Und Meterware im Netz bestellen. Kocht kaum was und nen wirklich vermurkstes Stück kann man wegschmeißen.

    Du kannst auch anstückeln mit Ermeto-Schneidringverbindern. Ist nur für Bremsleitungen in Deutschland verboten, nicht Tüv-konform.

    Gruß Robi