Suche Einfülltrichter für Automatgetriebeöl

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Thomas,

    vielen Dank ! Damit habe ich alles was ich brauche.

    @Winfried:
    Sossenportionierer von WMF habe ich jetzt auf die Schnelle nicht gefunden aber ich werde nachher noch mal suchen. Ich habe schon Firmen die mir den Trichter alleine herstellen können. Zuerst mal probiere ich aber die Herstellung am Küchentisch, falls das nicht klappt melde ich mich hier noch mal um vielleicht über die Stückzahl den Preis zu reduzieren.

    Viele Grüße,
    Hagen
    .
  • Hallo zusammen,

    173 entspricht ungefähr 10% Inflation. Finde ich immer wieder. Weiß gar nicht wie das statistische Bundesamt auf 0.5 bis 1% kommt...

    Fondanttrichter sieht schon sehr gut aus, sollte nur unten flach sein damit der Filter aufliegen kann. Ich habe schon Lampenschirme aus Messing gefunden die die richtige Form haben, aber die waren alle zu klein.

    Filternummer ist A0001844725 (hatte ich glaube ich schon mal erwähnt). Ist wohl von oben mit einer großen Rändelschraube befestigt. Das ist einfach am Küchentisch zu bewerkstelligen (wenn man eine Drehbank draufstellt ^^ ).

    Viele Grüße,
    Hagen
    .
    Bilder
    • atf_trichter_4.png

      379,46 kB, 802×604, 27 mal angesehen
  • Sauberkeit beim él ist immer von Vorteil.
    Beim Automatenöl muss meine Frau manchmal eine Strumpfhose ofern...

    Die ziehe ich zusätzlich über meinen Einfülltrichter.
    Wenn das él beim einfüllen so ca. 45C hat geht das super.

    Viel Geld für einen Trichter? Niemals da trinke ich lieber guten Wein!

    mit sternigen Grüssen

    Thomas

    PS: ich kaufe nicht alles von MB, auch wenn man es gerne bei MB für MB-Preise anpreist und vergolden will.
    Classic-Car-Garage
    so klingt es, wenn man seine Leidenschaft zum Beruf (ung) macht!
  • winfried schrieb:

    Das mit dem Damenstrumpf habe ich auch schon gehört, aber da könnten ja auch Fussel mit abgehen.
    Moin Winfried,
    also ich weiß ja nicht was Deine Liebste so bevorzugt trägt, aber die handelsübliche Feinstrumpf-Maschenware besteht aus Kunstfasern, welche "naturgemäß" (ha ha!) nicht fusseln - sachgemäßen Umgang mal vorausgesetzt.... :D

    Bei echter Seide sieht´s natürlich (ha ha!) anders aus, aber sowas würde sie auch kaum kampflos zum Ölfiltern herausrücken. Naja, und sonstige Naturfaser-Strumpfbuxen verbieten sich ja eh, schon rein ästhetisch.

    Bei normalen Feinstrumpfmaterialien ist ggfs. noch die Fadenstärke (Einheit "den"-Angabe) sowie die Wirkdichte zu beachten. Einfach gesagt: eine "Blickdichte" filtert besser als der zugegebenerweise reizvollere Netzstrumpf.

    Da biste von den Socken, was!?

    Textile Grüße,
    Lutz
  • Hallo Oliver
    Hallo Hagen

    Der Lösungsansatz wie z.B. der Damenstrumpf, den ich durchaus als seriös betrachten möchte, verführt u.U. zum Wortspiel. Dass zwischendurch in technischen Beiträgen das eine oder andere Späßchen einfliest ist doch nicht schlimm, ganz im Gegenteil. Man kann sich doch einem Thema ernsthaft widmen und trotzdem mal schmunzeln; ...auch vor bzw. nach dem 1. April. Das bedeutet deshalb nicht, dass das Thema nicht ernst genommen wird.

    @ Hagen

    Wenn Du eine bezahlbare Alternative auftust, ich wäre sehr daran interessiert. Viele ander sicher auch.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de
  • VDH0815 schrieb:

    oliver.eales schrieb:

    ist das eigentlich ein 1.April Thread ?
    Nein, ist es nicht. Aber ein paar Leute scheinen das so zu sehen. Das sind dann Leute die eventuell mit Getrieben zu tun haben die unkontrolliert rauf- und runterschalten.
    Viele Grüße,
    Hagen
    .
    Also irgendwie kann ich nicht ganz glauben, dass man so einen Aufriß um das Einfüllen von Öl ins Automatikgetriebe macht. Ich habe jetzt fast alle Automatikgetriebe vom GA 230 SL-E bis zum 722.9 gehabt.
    Und immer mit einem kleinen Plastiktrichter aus meinem Regal direkt aus dem Kanister das jeweils RICHTIGE öl aufgefüllt. Ich habe da nie einen Feinfilter verwendet. Warum auch, das kommt aus der Flasche/Kannister. Wo soll das irgendein Fremdkörper herkommen ?
    (Okay, beim 722.9 muss man es von unten reinpumpen, was ein Quatsch übrigens...)

    Wenn Du denkst, dass dein 250SE komisch schaltet: Das ist halt das GA 230 SL-E, das schaltet halt "etwas eigen" ... Ich habe das auch in meinem 250SE
  • Hallo zusammen,

    es steht natürlich jedem frei das Öl nach eigenem Ermessen einzufüllen. Die Getriebe haben ja auch einen Filter so daß die Wahrscheinlichkeit wohl eher gering ist das was passiert. Mein 250SE schaltet einwandfrei da bisher keine störenden Fremdstoffe eingebracht wurden und ich möchte daß das so bleibt. Daher werde ich mir einen solchen Filtertrichter beschaffen oder bauen.

    Ich habe hier im Forum viele wertvolle Hinweise in dieser Richtung bekommen und möchte mich bei Allen dafür nochmals recht herzlich bedanken. Ich habe aufgrund dieser Hinweise zwei Lösungsansätze die ich verfolge. Ich werde das Ergebnis hier berichten.

    Es lag mir fern eine Grundsatzdiskussion zum Thema Ölwechsel an Automatgetrieben zu starten.

    Von meiner Seite her ist das Thema erledigt und ich habe es entsprechend gekennzeichnet.

    Viele Grüße,
    Hagen
  • Grundsatzdiskussionen sehe ich persönlich nicht als nachteilig, sofern nicht bewusst Unwahrheiten propagiert werden. Jedem sie doch seine Meinung zugestanden. Ich hab mein Getriebeöl auch immer so reingekippt. Nur weil ich es immer schon so gemacht hab, heisst es ja nicht, dass das immer schon so richtig war. Mercedes hat damals im WHB eindeutig einen Trichter mit Filter empfohlen. Die Lackierer filtern ihre Farbe ebenfalls, denen reicht es auch nicht Mischstab und Mischbehälter mit einem Lederlappen abzuwischen. Ganz interessant übrigens, das Sieb unten in den Wegwerf-Filtern der Lackierer ist ebenfalls aus Nylon.

    Für die nach wie vor Interessierten an einem alternativen Trichter mit Filter (vor allem mit Portionierer) ist mein Ansatz, einen Saucenportionierer mit Abzugshebel aus Edelstahl zu verwenden und ein Siebgewebe reinzumachen.

    Einen Hersteller mit Siebgewebe habe ich gefunden und die Beschreibung liest sich wie folgt:

    Material: Edelstahl 1.4401
    Drahtdurchmesser: 0,035 mm
    Maschenweite: 0,05 mm (50 µm) Ultrafein
    Offene Fläche: 34,6 %
    Siebbreite: 100 cm
    Material ähnlich wie feiner Seidenstoff

    Preis pro ½ m² (100 cm x 50 cm) 29,80 inkl. Märchensteuer


    Damit kann man schon einige Trichter bauen.

    metallwaren-riffert.at/metallw…niro---0-035xmw-0-05.html

    @ Hagen

    ...auch wenn für dich verständlicherweise erledigt, ...wenn Du möchtest schneide ich Dir was davon ab und schick es Dir.

    @ Thomas ... vieleicht magst Du ja mal mit einem Muster von mir einen augenscheinlichen Vergleich mit Deinem Sieb Originalfilter im anstellen
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de
  • Hallo Thomas

    Ich hätte da mal eine einfache Idee

    Man nehme ein Sieb für eine Espressomaschine (dieser muss unten aufgeschnitten werden (da geht nur ab 8 bar was durch). Dann macht man irgendwie das von mir oben beschriebene Siebgewebe fest. Dann könnte man dieses runde Sieb in einem Trichter montieren. Für mich vorzugsweise Edelstahl. Plastik ginge wohl sicher auch.

    @ Lutz "Franky lässt grüssen"

    Siehe Bilder
    Bilder
    • IMG_9948.jpg

      903,01 kB, 3.264×2.448, 22 mal angesehen
    • IMG_9949.jpg

      1,21 MB, 3.264×2.448, 16 mal angesehen
    • IMG_9950.jpg

      1,36 MB, 3.264×2.448, 22 mal angesehen
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de
  • Und die edlere Variant sähe dann so aus, sogar mit Ständer zum Abstellen auf der Werkbank

    Preis um die 80,- € plus Espressofilter ca. 10,- plus Gewebe
    Bilder
    • Bildschirmfoto 2018-06-14 um 12.51.14.png

      212,93 kB, 632×635, 21 mal angesehen
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de
  • Hallo,

    also erstens denke ich mir, werden die Mercedesonkels sich was dabei gedacht haben, als sie diesen Filtertrichter empfohlen haben, zumal der damals noch nicht so schweineteuer war, daß er zum Aufbessern des Vorstandsgehalts dienen konnte. Zweitens habe ich einfach diese Lackfilter in einen Plastiktrichter getan und das Öl dadurch gefüllt. Und drittens frage ich mich: Beim Lackfilter gibts ja ne Angabe, wieviel Mikrometer die durchlassen. Aber was ist mit der Damenstrumpfhose? Ich denke, die würden beim Kaufhof in der Wäscheabteilung doof schauen, wenn ich die nach der Filterfähigkeit ihrer Strumpfhosen frage ;)

    Grüße,
    Rolf
  • nordhorst schrieb:

    Hey Franky,
    für die Nicht-Mingara gibt´s das auch weniger chic, für die Hälfte!

    :P ;)

    Gruß
    Lutz, dennoch nicht auf den Trichter kommen werdend
    Hi Lutz

    Unabhängig vom Preis, muss auch noch die Möglichkeit bestehen unten ein Stück Rohr anzubringen, welches dann in die Öffnung für den Messstab passt.

    Chic muss der Trichter nicht sein, ich fülle mein Getriebeöl ja nicht auf der Maximilanstrasse nach.

    :)

    Allerdings habe ich vor, das Getriebeöl erneut zu wechseln, da vor ein paar Monaten eine echt dreckige Brühe rauskam. Es schadet sicher nicht das Getriebeöl nun nochmal zu wechseln um weitere Verunreinigungen rauszuspülen. Siehe Bilder vorher/nachher.
    Bilder
    • C961164E-DD10-4BB9-A8E2-B3828F2957E7.jpeg

      90,75 kB, 640×480, 21 mal angesehen
    • F8EDFF4A-3DB7-4C96-A64B-F9FE600DE27B.jpeg

      102,37 kB, 640×480, 22 mal angesehen
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de