W124 Zentralverriegelung (kein IR)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • W124 Zentralverriegelung (kein IR)

    Hallo zusammen,

    ich habe ein Problem bei einem A124 (W124 Cabrio- EZ 1995) mit der Zentralverriegelung. Das Auto hat keine Funkverbedienung.

    Symptome:
    - Schließt man an der Fahrertür auf, öffnet sich nur diese. Ebenso verschließen
    - Am Kofferraum und Beifahrertür geht alles einwandfrei und auch die Fahrertür mit auf und zu.

    Ich habe nun die Fahrertür auseinander gebaut und das Türschloss samt dem Unterdruckelement ausgebaut. Äußerlich macht alles einen guten EIndruck, nur das Gummi des Unterdruckelementes ist defekt an der Oberseite, an welcher der Zapfen herauskommt.

    Meine Vermutungen:
    - Schalter im Türschloss hinter dem Zylinderschloss defekt.
    - Steuergerät hat einen Schaden oder Fahrertür nicht mit Steuergerät verkabelt


    Meine Fragen:
    1. Gibt es da eine bekannte Schwachstelle?
    2. Wo sitzt das Steuergerät für die Zentralverriegelung? (habe nämlich bei den Bordunterlagen etwas gefunden, was wie eine Funkfernbedienung aussieht. Vllt. hat jemand da mal was nachgerüstet und an der Fahrertür das Signal angeschlossen. Fernbedienung sieht aber ziemlich zerstört aus)
    3. Könnte es noch etwas weiteres sein?


    Für eure Hilfe bedanke ich mich im Voraus!

    Viele Grüße


    Max
    Kurt Tucholsky: Schade, dass man einen Wein nicht streicheln kann.


    [b][size=12]VDH Stammtisch Weinstraße/Pfalz: [/size][/b]
    Jeden [b]3. Donnerstag[/b] im Monat
    [b]Ort: wechselnd
    [/b]
    [b]Voranmeldung Pflicht![/b]
  • Hallo Max,
    du vermutest in die richtige Richtung.
    Schalter oder Kabelbruch in der Tülle.
    Das Gummi kannst du vernachlässigen da die Pumpe Saugt und Drückt.
    Wenn da was wäre würde sie sich totaufen ohne Abschluss der Schliessung.
    Da die Impulse parallel einfließen kann am Pumpeblock nichts sein.
    Der sitzt bei der Lim unter dem Rücksitzkissen.
    Gruß HaWA
  • Hallo Hawa,

    Danke für deine Hilfe.

    Dann werde ich mal in den nächsten Tagen die Tülle öffnen und die Anschlüsse überprüfen. Ansonsten gibt es wohl ein Austauschschloss.

    Gruß Max
    Kurt Tucholsky: Schade, dass man einen Wein nicht streicheln kann.


    [b][size=12]VDH Stammtisch Weinstraße/Pfalz: [/size][/b]
    Jeden [b]3. Donnerstag[/b] im Monat
    [b]Ort: wechselnd
    [/b]
    [b]Voranmeldung Pflicht![/b]
  • Hallo zusammen,

    ein kleines Update: Gestern habe ich die Fahrerfußmatte raus und den Kabelkanal entdeckt. Rein aus Neugierde habe ich da reingeschaut und das auf dem IMG_0645.jpg entdeckt. Bei näherer Betrachtung entdecke ich die "Verbindung" auf dem anderen Bild.
    Vermutlich war das der Punkt, an welchem eine Funkfernebdienung nachgerüstet wurde.

    Also erstmal wieder alles rückgebaut und ordentlich verlötet und isoliert.

    Das Ergebnis ist nun folgendes: Die Fahrertür geht weiterhin nur manuell auf. Mir fiel aber auf, dass es im Motorraum, dass im Motorraum bei Sicherungskasten ein Relais knackt, wenn man den Schlüssel im Schloss dreht. Das ist auch beim Auf-/zuschließen an den anderen Türen so. Bei Betätigung an Heckdeckel oder Beifahrertür hört man auch die Pumpe unter der Rücksitzbank arbeiten (Wie lange arbeitet diese normalerweise beim Auf-/Zuschließen?)


    Ich glaube, dass es mehr wie ein Problem ist.

    Die Türdurchführung habe ich noch nicht geprüft. Ich hoffe, dass ich morgen dazu komme.

    Vllt. kann mir bis dahin jemand folgende Fragen beantworten:
    1. Wie erhält die Fahrertür das Signal zum Öffnen/Schließen, wenn ich am Kofferraum oder Beifahrertür schließe? Per Unterdruck?
    2. Welche Kabelstränge aus dem ersten Bild gehören zur ZV?
    3. Im ersten Bild geht ziemlich oben ein Abzweig links raus Richtung Fahrertür. Ist das Original?

    Vielen Dank im Voraus!

    Viele Grüße


    Max
    Bilder
    • IMG_0645.JPG

      678,77 kB, 1.512×2.016, 44 mal angesehen
    • IMG_0646.JPG

      556,36 kB, 1.512×2.016, 42 mal angesehen
    Kurt Tucholsky: Schade, dass man einen Wein nicht streicheln kann.


    [b][size=12]VDH Stammtisch Weinstraße/Pfalz: [/size][/b]
    Jeden [b]3. Donnerstag[/b] im Monat
    [b]Ort: wechselnd
    [/b]
    [b]Voranmeldung Pflicht![/b]
  • Hallo Max,
    exakt das Verhalten (Fahrertür steuert Zv nicht an, nur Klicken, Rest funktioniert) habe ich auch am 250TD. Einiges durchprobiert hab ich schon, nun aber mangels Verständnis in Pause. Der Schalter in der Tür war es jedenfalls nicht. Wo hakt es wenn's
    im Motorraum beim Schliessen immerhin schon klickt?! Da werd ich wohl mal weiter mitlesen.
    Gruß Tobias
  • Hallo zusammen,

    kurzer Zwischenbericht. An den Türdurchführungen sieht alles in Ordnung aus. Konnte nichts finden, was defekt aussieht.

    Dann habe ich mir unten den Kabelbaum nochmal vorgenommen. Vermutlich war hier wirklich mal eine FFB nachgerüstet und man hat dafür das Signal der Fahrertür genutzt. Ein blaues Kabel war durchtrennt und nach außen geführt. DIeses habe ich mal wieder zusammengelötet. Das rot/weiße Kabel, was in das Unterdruckelement geht, hatte einen Kabelbruch. Ebenso war an einem braunen Kabel etwas unsachgemäß angelötet.

    Allerding slief scheinbar gestern die Unterdruckpumpe länger als gedacht, denn heute ist die Batterie leer. Also erstmal laden und dann sehen was passiert.

    Nochmal zum Unterdruckelement. Wenn dort ein Mikroschalter drin ist und das rot/weiße Kabel unterbrochen ist, läuft dann die Pumpe ewig, weil ein Signal zum abschalten fehlt?

    Viele Grüße


    Max
    Kurt Tucholsky: Schade, dass man einen Wein nicht streicheln kann.


    [b][size=12]VDH Stammtisch Weinstraße/Pfalz: [/size][/b]
    Jeden [b]3. Donnerstag[/b] im Monat
    [b]Ort: wechselnd
    [/b]
    [b]Voranmeldung Pflicht![/b]
  • Ich hatte mich ja auch schon ein bischen eingelesen. Die Pumpe läuft normalerweise nicht ewig, sondern schaltet irgendwann ab. Das kann ich auch durch Praxis bestätigen, bei mir war zuerst ein Luftleck (Tankklappenelement) am Start, da lief die Pumpe zwar länger, aber irgendwann war Schluss.
    Trotzdem nochmal: wenn das Fahrerschloss das Relais am Sicherungskasten zum Klicken bringt, aber die Pumpe nicht zum Laufen, was mag da im Argen sein?
    Gruß Tobias
  • Hallo Tobias,

    ich vermute ein Kabelbruch, denn der Abzweig zur Fahrertür ist bei meinem noch bevor der Kabelkanal beginnt, also genao dort, wo der hintere Teil vom Fuß auf der Matte geparkt wird, wenn er auf der Ablage neben dem Kupplungspedal liegt. Morgen werde ich es hoffentlich wissen, wenn die Batterie wieder geladen ist.

    Gruß Max
    Kurt Tucholsky: Schade, dass man einen Wein nicht streicheln kann.


    [b][size=12]VDH Stammtisch Weinstraße/Pfalz: [/size][/b]
    Jeden [b]3. Donnerstag[/b] im Monat
    [b]Ort: wechselnd
    [/b]
    [b]Voranmeldung Pflicht![/b]
  • Hallo Max,

    zum A124 habe ich die originalen Schaltpläne, wenn dir das was helfen würde... Einzelne Seiten könnte ich dir zur Verfügung stellen.

    Ich habe auch ein A124 Cabrio aus 1995, allerdings mit der Sonderausstattung IR-Fernbedienung mit Wegfahrsperre. Hier stellen sich mir manchmal auch einige Fragen...

    Mit dem Schlüssel kann ich manuell den Kofferraum auf- und zuschließen - ohne jegliche Wirkung auf den Rest der Schließanlage. Das Gleiche geht an der Beifahrertüre - auch ohne jeglche Wirkung auf den Rest. Ist das normal so, oder müsste nicht auch jeweils die ZV ansprechen?

    Funktioniert dann also die IR-Fernbedienung wirklich mal nicht mehr, muss man durch die Beifahrertüre einsteigen und die Fahrertür von innen öffnen! Ganz zu schweigen davon, dass man dann natürlich den Motor Dank der beim letzten Abschließen per IR-Bedienung aktivierten Wegfahrsperre nicht mehr starten kann... Mercedes empfiehlt, wenigstens immer Ersatzbatterien für die Fernbedienung im Fahrzeug mitzuführen. Genial!

    Viele Grüße vom Schwedenponton

    Jürgen
  • Hallo Jürgen,

    das mit den Ersatzbatterien im Fahrzeug ist sehr witzig :D

    Wegen dem Schaltplan schreibe ich dir eine Nachricht. Danke dir!

    Gruß Max
    Kurt Tucholsky: Schade, dass man einen Wein nicht streicheln kann.


    [b][size=12]VDH Stammtisch Weinstraße/Pfalz: [/size][/b]
    Jeden [b]3. Donnerstag[/b] im Monat
    [b]Ort: wechselnd
    [/b]
    [b]Voranmeldung Pflicht![/b]
  • Hallo Max,

    du hast eine Mail mit dem Schaltplan... Übrigens: Band 1 der W124-Schaltpläne Pläne ist als Flipbook auf der website des VDH >> Extras >> Werkstatthandbücher komplett veröffentlicht. Hier der Link:

    mercedesclubs.de/books/werksta…ltplaeneW124ab10-92Band1/


    Danke an die Macher, ich weiß was das für eine Arbeit ist! :thumbup: :thumbup: :thumbup:

    Die Lage der Steckverbinder und der Steuergeräte kannst du dort ca. ab Seite 22 ermitteln! Viel Erfolg bei der Fehlersuche...


    Beste Grüße vom Schwedenponton,

    Jürgen
  • Hallo Jürgen,

    herzlichen Dank! Ich werde mich nun mal an die Arbeit machen. Mal sehen was man noch entdeckt.

    Viele Grüße


    Max
    Kurt Tucholsky: Schade, dass man einen Wein nicht streicheln kann.


    [b][size=12]VDH Stammtisch Weinstraße/Pfalz: [/size][/b]
    Jeden [b]3. Donnerstag[/b] im Monat
    [b]Ort: wechselnd
    [/b]
    [b]Voranmeldung Pflicht![/b]
  • Hallo zusammen,

    mit den Schaltplänen von Jürgen und den Hinweisen im Flipbook bin ich gestern das Auto nochmal durch. X43 hab ich nicht gefunden. Soll angeblich unter der Rücksitzbank sitzen, aber da war ich gestern nicht dran.

    Batterie war nun wieder geladen und Auto läuft wieder.
    Also wollte ich mal testen. Ich mache die Tür zu, steck den Schlüssel rein, drehe nach rechts und alles schließt sich ab. Ich freue mich wie der Schneekönig persönlich. Will aufschließen und nur die Fahrertür geht auf ;( ;( ;( . Also am Kofferraum aufgeschlossen. Alles geht auf. Wieder an die Fahrertür, wollte zuschließen und nur die Fahrertür geht zu.

    Hat da einer eine Idee zu?

    Vieel Grüße


    Max
    Kurt Tucholsky: Schade, dass man einen Wein nicht streicheln kann.


    [b][size=12]VDH Stammtisch Weinstraße/Pfalz: [/size][/b]
    Jeden [b]3. Donnerstag[/b] im Monat
    [b]Ort: wechselnd
    [/b]
    [b]Voranmeldung Pflicht![/b]
  • Hallo zusammen,

    ich will dieses Thema nochmal aufgreifen. Das ganze Thema wird langsam sehr komisch.

    Wie ist der aktuelle Stand: Unter normalen Bedingungen kann man an der Fahrertürweder auf- noch zuschließen. Verwendet man eine andere Tür geht alles (auch Fahrertür) einwandfrei auf und zu. Folglich scheidet für mich ein Unterdruckproblem aus.
    Klemmt man nun kurz die Batterie ab, so kann man das Auto an der Fahrertür einmal zuschließen und es geht auch alles zu. Auf aber nicht mehr. Ein zweites zuschließen ist (egal wie) an der Fahrertür nicht mehr möglich. Beim Aufschließen an der FT hört man auch dem Sicherungskasten im Motorraum ein leißes Knacken.
    Ich schließe daraus:
    - Kein Kabelbruch in der Tür (habe keinen gefunden und das Signal wird ja weitergegeben.
    - Türschloss funktioniert auch (Zuschließen geht und bei Aufschließen das Knacken.)

    Hat einer von euch eine Idee?

    Zusätzlich habe ich heute die Rückbank ausgebaut und mir die Punpe/das Steuergerät betrachtet. Da ist nix auffällig. Auch habe ich alle Stecker mal gelöst und wieder aufgesteckt.

    Vielen Dank im Voraus!

    Gruß Max
    Kurt Tucholsky: Schade, dass man einen Wein nicht streicheln kann.


    [b][size=12]VDH Stammtisch Weinstraße/Pfalz: [/size][/b]
    Jeden [b]3. Donnerstag[/b] im Monat
    [b]Ort: wechselnd
    [/b]
    [b]Voranmeldung Pflicht![/b]
  • Hallo Max;
    das mit dem verriegeln nach Batterie anklemmen ist besonders interessant wenn sich der einzige Schlüssel im Fahrzeug befindet. Also immer mindestens ein Fenster Herunterkurbeln.
    Das klicken im Motorraum kommt wahrscheinlich von der EDW welche durch einen Kontakt im Schliesszylinder gesteuert wird. Der Öffnungsimpuls wird im Element generiert.
    Gruß HaWA
  • Moin,
    ich bin übrigens auch noch auf dem gleichen Stand. Das klickende Relais hab ich spaßeshalber mal getauscht, keine Änderung. Nach meinem Verständnis also: Fahrertürelement sendet seine Signale los, aber an der Pumpe kommen sie nicht an oder werden nicht umgesetzt (da könnte ich mit ner 2. Person nochmal messen, also an der Pumpe). Der konkrete Lauf der Kabelage vom Schloss zur Pumpe ist mir leider nicht komplett bekannt. Über das klickende Relais wirds wohl irgendwie gehen.

    Gruß Tobias
  • Hallo Tobias/Max
    Hier noch ein paar Bilder
    BearbeitenStecker an Element
    Stecker abgezogen
    Grund für das klicken im Motorraum
    Im Element ist ein 1xum Schalter verbaut der natürlich auch mal verbraucht sein kann.
    Der klickt hörbar auf halber höhe des Verriegelungspinwegs.
    Gruß HaWA
    Bilder
    • 20180601_102051_resized.jpg

      196,69 kB, 1.032×774, 23 mal angesehen
  • Hallo zusammen,

    bei meiner 124ér Limo ist das an der Beifahrertür genau das gleiche. Fahrertür und Kofferraumdeckel schliessen alle Türen zu. Selbst das Schiebedach schliesst sich darüber mit. In keinem Fall funktioniert das auf der Beifahrerseite. Hier lässt sich nur die Beifahrertür selbst schliessen.
    Beim schliessen der Fahrertür hört man deutlich aus dem Motorraum/ Sicherungskasten ein klacken. Dann habe ich mal die Sicherungen und auch die Relais gezogen und wieder eingesteckt. Ergebniss war, das die ZV nun an allen Türen, auch die Beifahrertür, ohne Einschränkung funktioniert.
    Aber länger als 11 mal hat es nicht funktioniert.
    Ich frage mich, wo ist bei mir der Fehler. Das ganze ist bei mir nun schon seit ca. 2 Jahren der Fall.

    Zwischenzeitlich hatte ich an der Fahrertür Einschränkungen bei dem zentralen Schliessen. Hier hat das Problem ein wenig Graphit in den Schliesszylinder abgestellt. Das funktioniert nun schon seit Oktober 2017.

    Lediglich die Beifahrertür bekomme ich nicht in den Griff, bzw. das Problem nicht gelöst. Ein klacken ist jedoch auch hier im Sicherungskasten zu hören.
    Ich werde hier mal weiter mitlesen, da mir die Ideen ausgehen das Problem zu lösen.

    Gruß

    Gruß Christian

    Meine Wenigkeit ist damit beschäftigt, Dinge schön zu machen. :thumbsup:







  • Ich war heute in der Werkstatt in der ich mal gelernt hab und den fähigsten Kollegen gefragt. Er wußte zu berichten dass er irgendwann mal (bestimmt nicht gestern oder vorgestern, deswegen die Infos auch nur als vorsichtiger Hinweis) ein Auto "halb zerlegt habe" um so einen Fehler zu suchen. Er war hinten rechts unterm Teppich fündig gewörden, wo verlötete Knotenpunkte im Kabelbaum der ZV soweit kaputt geblüht waren, dass die ZV Pumpe nicht mehr voin allen Stellen angesteuert wurde. Plausibel anhören tut es sich, aber wie gesagt ohne Gewähr.
    Ich hab erstmal andere Probleme sprich zu hohen Leerlauf für die AU am 250TD.
    Gruß Tobias
  • Hallo Tobias,

    der Ansatz ist gut. Werde ich über das Wochenende mal an meinem überprüfen. Könnte echt zu meinem Problem passen. Würde bei mir dafür sprechen, dass das Kabel zum "Aufschließen" ab ist. Aber komisch ist die Sache mit dem einmaligen Abschließen.

    Na mal sehen was mich da hinten erwartet. Die Rückbank liegt bei mir mittlerweile in der Garage. Hab bei der Gelegenheit gesehen, dass die Heckscheibe scheinbar mal zum Puzzle für Erwachsene wurde. Das meiste lag noch drunter.

    Gruß Max
    Kurt Tucholsky: Schade, dass man einen Wein nicht streicheln kann.


    [b][size=12]VDH Stammtisch Weinstraße/Pfalz: [/size][/b]
    Jeden [b]3. Donnerstag[/b] im Monat
    [b]Ort: wechselnd
    [/b]
    [b]Voranmeldung Pflicht![/b]