OM621 aufbereiten

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • OM621 aufbereiten

    Hallo,

    Fuer mein Langjaehriges Heckflosse-diesel-Projekt habe ich von einen Bekannten einen OM621 uebernommen.
    Die Maschine sollte in gut laufender zustand sein. Wie schon erforscht hat die Maschine Laufbuchsen und ist also schon mal Ueberholt worden, ein gutes Zeichen!


    Jetyzt bin ich auch dran die Macshine ausserlich aufzubereiten, eine schoene Arbeit die vor allem bei wiederaufbau schoen ist :)

    Ausgangszustand:


    Jetztiger Zustand:


    Gruesse Mathieu
    Freude am fahren - Mercedes Benz
  • Na, ich konnte nicht widerstehen, und brach das Bolzchen...

    Wollte gleich die Achsgummis mittauschen wo jetzt der motor ausgebaut ist (mit auch die hoffnung das der Wagen etwas hoher auf die raeder bleiben wurde). Die Linke M12 Schraube war aber stark korrodiert und ist sofort abgerissen...


    Mit Kriechoel, Mutter aufschweissen (10 mal versucht!) leider keinen Erfolg...


    Dann mal richtige Bohrer gekauft und dran an den 8.8er Schraube. Selbst etwas schneideoel gemischt von SAE90 Hypoidoel, Geschirrspuelmittel und Wasser.


    Und dann nochmal Bohren mit 10,5 mm und Gewinde m12x1,5 schneiden.


    Hat einen Tag gekostet und ich habe schon bereut das ich die Gummis ueberhaupt jetzt auch angefasst habe. Aber es ist schon wieder vorbei ^^

    Auch die Kupplung vom Benziner auf den Diesel angebaut. (Diese habe ich vor etwa einem Jahr erneuert). Mit etwas lose Schrauben erstmals ein Getriebe aufgesteckt damit es im Auto auch gleich passt. (Eine Lose Prise Achse liegt leider bei meinem Vater im Garage..)


    Gruesse, Mathieu
    Freude am fahren - Mercedes Benz
  • Hallo Oliver,

    Diese ¨Halle¨ ist leider nicht so gross wie es vielleicht auf die Bilder erscheint :rolleyes: da passt nur ein Auto rein. Genuegt aber, und nachdem ich eine Wand ausgebrochen habe und 1,3 m weiter wieder aufgebaut kann ich auch eine Tuer oeffenen und noch daran vorbei laufen. :)

    Jetzt fangt der richtigen Umbau an, die Elektrik fuer die Vorgluehanlage. Da soll anscheinend bis zu 60 Ampere Strom durchfliessen. Ich habe jetzt Kabel gekauft mit 4 mm2 Durchschnitt. Aus Tabellen gelesen sollte das nicht genuegen fuer 60 A, es ist aber kein reiner Dauerstrom. Die Originalen Kabel sind aber auch nicht dicker?



    Die Vorwiderstand im Motorraum kann auch montiert werden. Die Locher im Verkleidung sind ab Werk vorgestanzt. Nur im Blech kann ich keine Locher finden, also doch kurz Bohren.


    Ich habe vor den Strom zum Vorglueg-Startschalter vom Benziner Kontaktschalter abzuzweigen, wie auch beim Diesel. Werde dann lose den Zug-Startschalter daneben einbauen (in das Loch vom Starterklappeschalter). Vielleicht kann ich auch einen (lose) Schalter vom W115 einbauen, nur der Kabel zur E-pumpe ist etwas kurzer.



    Gruesse Mathieu
    Freude am fahren - Mercedes Benz
  • Danke HaWA,

    Konnte auch nicht so schlimm sein. Die Originalkabeln sind gleich dick.

    Habe heute auch das Zuendschloss und den Start-stopschalter verkabelt.
    Den violetten Kabel zum anlassen habe ich von (Benziner)Zuendschloss zu dem Anlassschalter verlegt.


    Den Gluehueberwacher habe ich leider zerstoert (die Schrauben und die Abdeckung waren ganzlich Korrodiert). Muss mich dan eine andere besorgen. Die Kabeln warten schon.


    Gruesse, Mathieu
    Freude am fahren - Mercedes Benz
  • Gestern den Motor eingebaut.

    Jetzt noch alles anschliessen.


    Inzwischen fehlt mir nur noch einen Diesel-Oelbad-Luftfilter.
    Ich habe gedacht den treibe ich noch auf, bis jetzt aber kein glueck.

    Hat jemand noch so einer herumliegen? (Vom W115 habe ich selber welche, sind anders, das innenteil wurde denke ich passen)
    Teilenummer 004 094 34 02 oder 3602

    Gruesse, Mathieu
    Freude am fahren - Mercedes Benz
  • Guck mal, am Ende ist der dann doch zu vorschein gekommen!
    Der Verkaufer vom Om621 hat das Oelbadluftfilter zurueck gefunden :) ich habe ihn gar nicht mehr gefragt und heute kam dann der Bericht ein!

    Welch ein Zufall.

    Jetzt fehlt nichts mehr hoffentlich.

    Nun noch der Luefter und Radiator einbauen, Schlauche, Das hintere Teil der Auspuffanlage, Oel und Wasser einfuellen, 100Ah Batterie einbauen und der erste Startversuch kommt nahe.

    Gruesse, Mathieu
    Freude am fahren - Mercedes Benz
  • Heute erster Anlassversuch, der Motor dreht sich freudig, baut Oeldrueck auf udn hatte auch ein paar einzelzuendungen.

    Weiter aber kein Erfolg. etwa 5 mal entlueftet, alle Schlauche uzw sehen dicht aus.

    Wenn ich die Einspritzleitungen an die Duesen etwas geloest habe ist beim 2. und 4. Zylinder luft und Diesel ausgetritten (unter Drueck). Der Diesel sah aber rostig und schmutzig aus... :/

    Weiter kam keinen Diesel mehr.

    ich vermute jetzt das etwas nicht richtig ist in die Einspritzpumpe. Etwas Verschmutzt und fest? Ich habe ja den Hebel loesen muessen mit ein wenig gewalt da er nicht in die Stoppstellung wollte. jetzt macht er das aber ist es moeglich das die Stange in der Pumpe nicht mitbewegt? Das dieser also in Stoppstellung haengen bleibt?

    Oder koennen die Kolben in die E-Pumpe haengen bleiben?

    Schon wieder etwas verzweifelte Gruesse..

    Mathieu
    Freude am fahren - Mercedes Benz
  • Hallo Hawa,
    Danke! Das war ein Supertipp, stimmt da hatte ich eine Hohlschraube eingeschraubt.


    habe dann den ganzen Tag gewartet bis ich endlich die Schraube wechseln konnte, mit der Hoffnung den Motor Starten zu koennen.

    Leider doch keinen Erfolg, ausser nach lang Starten einige einzelne Zuendungen startet er nicht...

    Habe jetzt die Ueberlaufleitung an die Pumpe zugestopft und die Pumpe bis oben gefuellt mit Kriechoel und diesel... mal einwirken lassen...

    Gruesse, Mathieu

    PS durch den Runden Ueberlaufleitung oben kommt auch noch Diesel weg zum Tank, der ist aber gedrosselt zu eine winzige oeffnung. das gehoert so denke ich mal?
    Freude am fahren - Mercedes Benz
  • Hallo,

    Leider wird das hier doch eine technische Geschichte, so einfach wie vorher geht der Umbau diesmal nicht...

    Tom, habe deine Geschichte ueber die Pumpe gelesen, hat mir auch Mut gegeben! Konnte deine Geschichte gut einleben ;)

    Die Kolben in der Pumpe waren tatsachlich festgegammelt. Da ich die Pumpe nicht ausbauen will habe ich heute die Anschluesse von oben geloest und oben auf die Kolben geschlagen mit einen durchschlag und einen Kunststof hammer.

    Natuerlich mit gefuhl da ich ja nich genau wusste welcher Nocken hoch stand. Am anfang standen sie aber alle quasi hoch (und aus der 1. und 3. Duese ist schon mal gar kein diesel gekommen bei vorheriger Versuche).

    Es ging ziemlich schwer und ich musste schon richtig draufschlagen.


    Beim 1. und 3. Duese war das Drueckventil fest und musste mit der Zange geloest werden. Beim 1. war dabei der halter falsch herum(?) (kerbe nach oben) eingebaut und kein Kupferring da.

    Danach habe ich die Anschluesse wieder eingeschraubt (ohne drueckventile) und den Motor mit der Anlasser durchgedreht. Da ist aus alle 4 Diesel heraus gekommen :)



    Ich habe vorsichtig auch mal den Pumpenhebel bewegt und sah das die Kolben sich gedreht haben. Geht also auch! Hatte aber angst das die Zylinder worin die Kolben sind sich verdrehen konnten ohne das den Anschluss draufgeschraubt war. Ist diese Angst berechtigt? (habe nur sehr vorsichtig kurz den Hebel ein wenig bewogen).

    Morgen mal weiter und dann hoffentlich ein erfolgreicher Startversuch!

    Gruesse, Mathieu
    Freude am fahren - Mercedes Benz
  • Geklappt, Er lauft!! :)

    Zwar ziemlich laut und mit manchmal ein klopf,ich denke die Einspritzduesen sind nicht mehr so Toll und tropfen oder so. Das ist ja spaeter einfach mal zu machen.

    Leider habe ich zu grosse Auspuffklammern gekauft (56 mm und brauche nur etwa 42 mm). Morgen mal neue holen. Dann die Motorhaube wieder drauf und dann wird es zeit fuer eine Probefahrt.

    Gruesse, Mathieu
    Freude am fahren - Mercedes Benz
  • Hallo,

    Der OM621 lauft noch immer gut. Den Oeldruck ist warm etwas niedrig, passt aber schon. Rauchen tut er nur sehr wenig, freut mich.

    Werde mich demnaechst mal um die Einspritzduesen kummern. Zuerst ist jetzt aber der 220D/8 dran, der Braucht einen neue Frontscheibe und dann auch gleich mal den Wasserkasten versiegeln und die Kotiś kurz abnehmen und alles neu versiegeln.

    Gruesse, Mathieu
    Freude am fahren - Mercedes Benz
  • Hallo Tom,

    Ja Stimmt, die waren bis 1977 blau und etwas kleiner. Den W110 ist Original so in NL verkauft worden, ist also ein kennzeichen von 1967.

    Den /8 habe ich erst vor Kurzem aus Oesterreich gekauft, bekommt dan aber Baujahr bedingt (also bis Bj. 1977) ein Kennzeichen wobei Blaue Kennzeichen zugelassen sind. Neue Gelbe Kennzeichen duerfen aber auch montiert werden. Die neue ¨alte¨ Kennzeichen fangen dann mit bestimmte Buchstaben an, wie ¨DH¨, ¨DZ¨ oder vorher auch mit ¨AH¨, ¨AL¨ uzw.

    Wie auch meine 230S Flosse die etwa 2005 dieses kennzeichen bekam, Erstzulassung in Nice, Frankreich
    Freude am fahren - Mercedes Benz