W110 kleine Flosse ohne Schiebedach - Wasserablauf C-Säule und Heckdeckelscharnier

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • W110 kleine Flosse ohne Schiebedach - Wasserablauf C-Säule und Heckdeckelscharnier

    Hallo,

    ich habe eine 66er Flosse ohne Schiebedach.

    An den Wasserabläufen des Heckdeckelscharniers hängen nur noch Fragmente von den Schläuchen. Die Schläuche von der C-Säule konnte ich nicht sehen.

    Nun möchte ich die Schläuche rechts und links in die Reserveradmulde verlegen und habe dazu noch ein paar Fragen.

    Wie komme ich an die Schlauchanschlüsse an der C-Säule?
    Wo gehen die Schläuche der C-Säule genau hin?
    Kann ich die Schläuche der C-Säule mit den Schläuchen des Heckdeckelscharniers verbinden?

    Ich freue mich auf Info.

    Gruss
    Markus
  • Hallo Markus,
    also oben am Heckdeckelscharnier gibt es einen Stutzen für den Anschluss des Schlauchs.
    Der Schlauch führt dann direkt in die Aussparung im Seitenblech.

    Ich hab das bei meiner Flosse vor einiger Zeit mal nachgemessen:
    Schlauchlänge original etwa 21cm
    Innendurchmesser etwa 14,5mm

    Viele Grüße,
    Frank.
    Bilder
    • Wasserablauf_Heckflosse.png

      603,08 kB, 653×490, 105 mal angesehen
  • Hallo an alle!

    Achtung: Der Schlauch geht nicht nur zur Seitenwand, sondern soll im unteren Auslauf der C-Säule enden. Die C-Säule hat im äußeren Radlauf extra ein Ablaufloch zu diesem Zweck. Leider stößt man hier selten auf den Originalzustand. Erstens fehlen (fast immer) die beidseitigen Kunststoffeinsätze, die zwar das Wasser abfließen lassen, aber das Spritzwasser von unten abhalten sollten und zweitens sind sehr oft diese Langlöcher zugeschweißt, da diese oft als Rostlöcher eingestuft wurden. Wenn die Schläuche nicht in den C-Säulen-Dom reichen, hat man das Regenwasser in den Reserveradmulden (stehen) - mit den allseits bekannten Resultaten...

    Liebe Grüße!

    Martin 200D
  • ... so richtig schlau bin ich leider noch nicht.

    Sind die Schläuche von der Zwangsentlüftung und vom Heckdeckelscharnier verbunden (Y-Stück)?

    Wenn nein, wo geht der Schlauch vom Heckdeckelscharnier hin?

    Wo geht der Schlauch von der Zwangsentlüftung hin?

    Im letzten Beitrag las ich, sowohl unten in die C- Säule als auch im Radlauf, beides kann ja nicht sein.

    Gruss
    Markus
  • Hallo Markus,
    ... so richtig schlau bin ich leider noch nicht....
    kann ich verstehen, es gibt keinen Schlauch für die Zwangsenlüftung der C-Säule. Es gibt auf jeder Seite nur einen Schlauch von den Mulden des Heckeldeckelscharniers.
    Dieser wird im Original zu der Öffnung des Innenradlaufes mit dem Kunststoffgitter geführt. Bei Schiebedächern gibt es auf jeder Seite noch einen zweiten Schlauch vom Schiebedachrahmen auch zu der Öffnung im Innenradlauf. Das ist aber eine im Original richtig schlechte Lösung, Korrosion des Innenradlaufes ist vorprogrammiert. Viele bauen das um und führen den Schlauch durch die Kofferraummulden. (Ich auch) Dann kann das Wasser direkt nach aussen fließen. Mit Schiebedach braucht man noch ein T-Stück um die beiden Schläuche auf einen Schlauch zu führen. Da Du kein Schiebedach hast, brauchst Du auf jeder Seite nur einen Schlauch.

    Schau mal hier (sehr gut beschrieben!)
    W110 C-Säule Zwangsentlüftung schließen

    ​verwendet habe ich diesen Schlauch
    ebay.de/itm/BENZINSCHLAUCH-Ø14…ksid=p2057872.m2749.l2649

    ​Gruss Michael
    Bilder
    • DSCN3022.jpg

      726,88 kB, 1.383×1.037, 107 mal angesehen
  • Hallo Rubilak,

    Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Hast Du als Durchführung einen Stutzen/Nippel eingebaut und vielleicht einen Link, wo ich den kaufen kann.

    Den Beitrag mit "Zwangsentlüftung schliessen" habe ich schon einmal gelesen - aber eine Frage habe ich doch noch, wo läuft das Wasser denn hin, welches in die Zwangsentlüftung bei Regen etc. läuft, da muss doch irgendwo ein Ablauf sein?

    Gruss
    Markus

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sound-around ()

  • Hallo sound-around,
    ​suche mal nach Schlauchtülle 15mm Messing oder bei Michael Platz (Stutensee) der hat so etwas aus Edelstahl.

    ​Das Wasser aus der Zwangsentlüftung läuft, wie in dem Beitrag beschrieben, im Original durch ein Loch im Innenradlauf.
    ​Von aussen sitzt ein Kunststoffgitter auf dem Loch, um zu verhindern das Wasser von aussen eindringt.
    In dem Beitrag sind auch sehr gute Fotos von Rapala dazu.

    Gruss Michael
  • Hallo noch einmal zurück.

    Ich fahre heute Nachmittag noch zur Flosse, komme aber bis jetzt noch nicht so richtig klar, denn oben weiter steht:

    Der Schlauch geht nicht nur zur Seitenwand, sondern soll im unteren Auslauf der C-Säule enden - das wäre für mich hinter der hinteren Tür.

    Die C-Säule hat im äußeren Radlauf extra ein Ablaufloch - ich dachte, am unteren Auslauf der C-Säule, das wäre aber dann nicht im äußeren Radlauf.

    es gibt keinen Schlauch für die Zwangsenlüftung der C-Säule - doch wo geht das Wasser hin, was dort reinläuft?

    Das Wasser aus der Zwangsentlüftung läuft, wie in dem Beitrag beschrieben, im Original durch ein Loch im Innenradlauf - ich dachte, es gibt keinen Schlauch/Ablauf?

    ... jetzt bin ich völlig verwirrt, der Heckdeckelscharnierablauf ist klar - aber die C-Säule - mhhm.

    Vielleicht hilft mir noch jemand weiter?

    Markus
  • Hallo Markus!

    Die C-Säule endet nach unten hin auf dem inneren und äußeren Radlauf. Auf diesem Bild sieht man den neuen (schwarzen) äußeren Radlauf und einen kleinen Teil der C-Säule (das Ding mit dem Flugrost). Ich hab es umrandet.



    Und genau hinter diesem untersten Teil der C-Säule ist ein waagrechtes Ablaufloch im äußeren Radlauf und ein darüber befindliches kleines rundes Loch für die Befestigung dieses Kunststoffteils. Das Wasser, das bei der Zwangsentlüftung eindringt, fließt auch über dieses Loch ab - wenns nicht zugeschweißt wurde, was ich schön langsam in Deinem Fall glaube. Andere Abflüsse C-Säule bei Fahrzeugen ohne Schiebedach gibt es nicht. Im Teilekatalog sieht man das auch ganz gut.

    Liebe Grüße!

    Martin 200D
  • Hallo, Markus,

    wie Michael es weiter oben beschrieben hat, ist es richtig. Die Entwässerung ist ab Werk über die Radläufe (äußere Radlaufschale) hinten rechts und links geregelt. Dort sitzen die mit dreieckigen Kappen abgedeckten Wasserablauflöcher. Nässe aus der Zwangsentlüftung läuft direkt über den Innenkotflügel dahin, Wasser aus dem Heckdeckelscharnierablauf wird ab Werk über kurze Schläuche dorthin geleitet. Zur Optimierung längere Schläuche aufstecken und über den Kofferraumboden oder die Reserveradmulden ableiten.

    Gruß

    Ulli
    230 SL 10/63
    220 SE 07/64
    - irgendwas ist immer...
    ----------------------------------------------------------
    vdh-Regionaltreff Münster/Münsterland
    jeden 3. Mittwoch ab 19.30 Uhr im RoadStop,
    48157 Münster, Schiffahrter Damm 315


    www.pagodentreff.de
  • Lieber Ulli, lieber Markus!

    Mich wundert nicht, dass sich Markus nicht mehr auskennt. Wasser von der Zwangsentlüftung und Wasser aus den Heckdeckelscharnieren läuft über diese Löcher durch diesen Kunststoffteil ab. Und diese Löcher befinden sich nicht im inneren Radlauf, sondern in den äußeren Radläufen. Der äußere Radlauf hat die Nummer 22 und da sieht man sogar die Löcher drauf.



    Und anbei ein (leider recht kleines) Bild vom äußeren Radeinbau vor dem Einschweißen, auch hier sieht man die Löcher, bzw das Langloch, ich glaub, da gabs mal eine MOPF.



    Ich glaube, Du bezeichnest den äußeren Radeinbau fälschlichgerweise als Innenkotflügel und daher kommt die Verwirrung.

    Liebe Grüße!

    Martin 200D
  • Hallo, Martin,

    da hast Du vollkommen recht. Es ist natürlich die äußere Radlaufschale. Mein Fehler. Richtig gemeint und falsch geschrieben. Ich habs jetzt direkt mal korrigiert/präzisiert. Danke für die Richtigstellung. Jetzt müsste eigentlich alles klar sein.

    Gruß

    Ulli
    230 SL 10/63
    220 SE 07/64
    - irgendwas ist immer...
    ----------------------------------------------------------
    vdh-Regionaltreff Münster/Münsterland
    jeden 3. Mittwoch ab 19.30 Uhr im RoadStop,
    48157 Münster, Schiffahrter Damm 315


    www.pagodentreff.de
  • Hallo zurück,

    also müsste ich dieses Plastikteil in den Radkästen innen finden, also an der Aussenseite wo die Radläufe sind?

    Wenn dieses Teil jetzt nicht mehr dort wäre (zugeschweisst etc.) - wo würde denn dann die Zwangsentlüftung hin entwässern - Schweller?

    Also führt von der Zwangsentlüftung kein Schlauch etc. ab sondern die Entwässerung erfolgt durch die Innenradläufe?

    Habe ich es so richtig verstanden :) ?

    Gruss
    Markus
  • Hallo, Markus,

    um mal wegen der Begrifflichkeiten Missverständnisse auszuräumen: Der gesamte innen hinter dem Kotflügel befindliche Radlauf besteht aus der Innen- und der Außenschale. Die Radlaufinnenschale ist die zum Kofferraum zeigende Hälfte, die Radlaufaußenschale schließt an den Kotflügel außen an. In dieser befindet sich die Ablauföffnung. Einen weiteren Ablauf gibt es dort nicht. Ist er verschlossen, staut sich das Wasser, was zur Durchrostung führt. Das es von der Zwangsentlüftung in der C-Säule keinen weiteren Schlauch gibt, wurde bereits mehrfach geschrieben.

    Gruß

    Ulli
    230 SL 10/63
    220 SE 07/64
    - irgendwas ist immer...
    ----------------------------------------------------------
    vdh-Regionaltreff Münster/Münsterland
    jeden 3. Mittwoch ab 19.30 Uhr im RoadStop,
    48157 Münster, Schiffahrter Damm 315


    www.pagodentreff.de
  • Lieber Ulli!

    Nachtrag: Ich schätze Menschen ganz besonders, die einfach sagen, "da hab ich mich vertan!" Mein Kompliment! Dafür entschuldige ich mich für meinen "Oberlehrer"!

    Liebe Grüße aus Österreich und ich hoffe, der Markus findet Löcher, die dort hingehören und keine, wo keine sein sollen!

    Martin 200D, immer Fluid-Film mit etwas Hohlraumschutz genau dort...
  • Keine Ursache. Und jetzt warten wir mal, was der Markus in dieser löchrigen Angelegenheit so findet... ;)

    Gruß

    Ulli
    230 SL 10/63
    220 SE 07/64
    - irgendwas ist immer...
    ----------------------------------------------------------
    vdh-Regionaltreff Münster/Münsterland
    jeden 3. Mittwoch ab 19.30 Uhr im RoadStop,
    48157 Münster, Schiffahrter Damm 315


    www.pagodentreff.de
  • Hallo Ulli,
    Bezeichnet Radlauf nicht eher die Radausschnittsgrenze zur Karosse?
    Würde eher einen Begriff wählen der einem Stadtparlamentssitz nicht unähnlich klingt.
    Und da der Markus nicht so Elend weit von mir zu leben scheint kann ich ihm wenn es mir und dem Wetter besser geht den Sinn einer entlüftung des Fahrgastraums am fahrenden Objekt demonstrieren.
    Gruß HaWA
  • Hallo, Hawa,

    ich bin mir sicher, dass sich bei genügend Zeit und gutem Willen auch eine akademische Abhandlung über die Begriffsfindung und -definition finden lassen würde. Der exakte Daimlerterminus lautet Radeinbau. Ich kenne ihn eben unter der Bezeichnung Radlaufschale. Finde ich auch verständlich, denn innerhalb dieser beiden Hälften ( um mal die Schale wegzulassen) läuft nun mal das Rad. Und da Markus nun vmtl. weiß, was gemeint ist, sollten wir von weiteren Spitzfindigkeiten absehen. Findest Du nicht auch?

    Gruß

    Ulli
    230 SL 10/63
    220 SE 07/64
    - irgendwas ist immer...
    ----------------------------------------------------------
    vdh-Regionaltreff Münster/Münsterland
    jeden 3. Mittwoch ab 19.30 Uhr im RoadStop,
    48157 Münster, Schiffahrter Damm 315


    www.pagodentreff.de