Wassertemperatur 450 SE K-Jet zu niedrig - Viscokupplung defekt?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wassertemperatur 450 SE K-Jet zu niedrig - Viscokupplung defekt?

    Hallo,

    habe hier einen W116 450 K-Jet mit nachgerüsteter Klimaanlage Frigette, daher mit zusätzlichem Elektrolüfter vorn (läuft aber derzeit nicht, daher wohl ohne Einfluss).

    Die Kühlmitteltemperatur ist zu niedrig, derzeit bei Außentemperatur von von 2 Grad nach ca. 10 KM Stadtfahrt nur etwa 60 Grad, aber auch im Sommer bei über 1 Std. Überlandfahrt waren es noch unter 70 Grad. Üblicher Verdächtiger wäre vermutlich das Thermostat, wobei ich gedacht hätte, dass bei längerem Betrieb selbst bei defektem/immer offenem Thermostat jedenfalls im Sommer mehr als 70 Grad erreicht werden müssten. Heute habe ich mal die Viscokupplung getestet (müsste drehzahlgeregelt sein, soweit ich weiß): Im Leerlauf (nach 15 Min. Fahrt und 60 Grad Wassertemperatur) läuft der Lüfter mit und lässt sich mit einer Pappe auch nicht anhalten. Das könnte natürlich schon die Ursache sein? Oder sollte ich das Thermostat vorsichtshalber auch tauschen?

    Hatte auch schon mal das Thermometer im Verdacht, gibt es eigentlich einen einfachen Zugang zum Kühlmittel, wo man mal zum Vergleich ein anderes, elektronisches Thermometer hineinhängen kann? Im Ausgleichsbehälter waren es heute bei 60 Grad laut Bord-Thermometer dann 29 Grad laut einem Digitalthermometer, aber im Ausgleichsbehälter dürften deutlich andere Temperarturen herrschen oder?

    Als Teilenummer für die Viscokupplung habe ich 116 200 05 22 gefunden. Die kompatible Beru LK 040 macht einen ja arm mit ca. 400€. BEHR HELLA SERVICE 8MV 376 733-051 scheint auch zu passen, kostet aber nur ca. 100€, gibt es Erfahrungen damit?

    Vielen Dank...

    Chris
  • Moin Chris,

    eine Viscolüftung läuft auch im Stand mit, allerdings mit verminderter Drehzahl. Wenn man den Lüfter bei stehenden Motor mit der Hand dreht, hat das einen deutlichen Wiederstand. Wenn man ein wenig gefahren ist und direkt nach dem Abstellenn des Motors den Lüfter dreht, sollte der Lüfter deutlich leichter zu drehen sein.

    Gruss Olof
  • vauacht schrieb:

    Hallo,

    schon mal danke für Eure Antworten. Thermostat kommt dann neu.

    Aber der Lüfter dürfte bei intakter Viscokupplung doch im Leerlauf nicht mitlaufen, oder?

    Gibt es noch Ideen, wo man die Wassertemperatur messen kann, um das Thermometer im KI zu testen?
    Danke
    Chris


    Hallo Chris,

    tausch doch erstmal dieses verfuxxte Thermostat. Step by Step. Und ja, ein Viskolüfter dreht auch im Leerlauf mit, jedoch nicht mit voller Drehzahl bzw. Leistung...ich hasse Thermodynamik :S

    Gruß
    stefan
    An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.(Erich Kästner)
  • Hallo Chris,

    Visko-Lüfterkupplung:
    Dreh im Stand am Lüfter. Sollte ein bisschen schwergängig gehen, wie in Honig, das beschreibt es gut.
    Wenn er sich sehr leicht dreht dann ist er kaputt. Und wenn er sich im Stand garnicht dreht ist er auch kaputt.

    Falls Du die Kupplung tauscht, hier meine Erfahrung der letzten Jahre:
    - teure Meyle 014 020 0068 nach 2 Jahren defekt, hat die Graphitölfüllung im Motorraum verteilt, drehte dann zu leicht.
    - dann billig-AKS Dasis verbaut. War dann nach 2 Jahren auch defekt (Lager gefressen, war damit starr gekoppelt und hat analog zur Motordrehzahl mitgedreht).

    Viele Grüße,
    Thomas
  • Danke danke... werde jetzt erstmal das Thermostat angehen... das ist ja hier für W126 beschrieben: w126-archiv.mercedesforen.de/i…in-_und_Ausbau_M116,_M117

    Leider sind die Bilder weg, und im WIS W116 finde ich nichts dazu.

    Ist das bei W116 genauso, auch die offenbar sehr enge Einbausituation? Empfiehlt es sich, die Schrauben des Thermostats sowie die Ablassschraube auch gleich zu erneuern, sogar Schläuche? Ist ja einerseits besser, alle Teile gleich parat zu haben, aber unnötige Teile kaufen ist auch doof...