Automatik Getriebe dreht hoch beim Schaltvorgang vom 2. in den 3. Gang

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Zusammen,

    und zwar ich fahre auch seit 3 Jahren einen Baujahr 1981 w123 300tdt deutsche Auslieferung…und habe bzw. hatte das gleiche Problem zu den vielen anderen teuren Problemen dieses Fahrzeuges…deshalb verkauf ich ihn auch bald…

    Jetzt mal die erste Frage ist dein Automatikgetriebe das Original aus dem Datenblatt bei Auslieferung?

    Mein Problem, bei mir war original ein 722.120 W4B025 Getriebe drin ohne Unterdruck Ansteuerung, siehe da bei der Kontrolle ist mir aufgefallen ich hab ein 722.315 W4B025 aktuell drin mit Unterdruckansteuerung…wahrscheinlich aus den USA…

    Wir versuchen nämlich immer noch mein Unterdruckproblem in den Griff zu bekommen, zick Elemente getauscht, Schläuche, Tank abgedichtet, Unterdruckpumpe und Unterdruckstuerung oben getauscht…und nun die Unterdrucksteuerdose am Getriebe…seit dem Schalter er gut und geht aus… ZV is abgesteckt den Käse stopfen wir ein andermal…

    Hat jemand von den zwei Unterdrucksystemen, also mit und ohne Unterdruckdose, zufällig ein Aufbauplan?

    Weiß jemand ob die Modelle mit Unterdruckansteuerung vielleicht eine stärkere Unterdruckpumpe hatten? Oder andere Speicher drin waren? Vielleicht ist der zu geringe Unterdruck im System an sich ein Problem?

    Mfg

    Danke für Antworten

    Michael
  • Hallo Zusammen,

    also mein ruckeln vom 2-3 Gang ist mit der neuen Dose weg! Ersatzteilnummer : A1262709279.
    Blöd is nur das er jetzt beim Anfahren null Leistung mehr hat?
    Weiß jemand woran das liegen könnte?
    hat vielleicht trotzdem jemand einen Aufbauplan der Unterdrucksteuerung für den 722.315 ???

    grüße

    Michael
  • Servus,

    vielen Dank für den Tipp mit der Festbremsdrehzahl...mein Kumpelschrauber überprüft das jetzt mal...
    Ein anderes Problem ist er Stand jetzt fast n Jahr ohne Bewegung und jetzt nagelt er wirklich ohne Ende und raucht und rust heftig...

    An was könnte das liegen?

    Vielen Dank für Eure Hilfe...

    grüße

    Michael
  • Servus...

    mein Schrauber meinte es könne nix mit der Festbremsdrehzahl zu tun haben, wir hatten ja nur die Unterdruckdose getauscht und Getriebeöl gewechselt und vorher was das Problem ja nicht...???
    Gibt es zufällig jemand im Raum Reutlingen Tübingen der sich mit w123 Turbodieseln auskennt und mal vorbei schauen kann???
    Und ich brauche auch immer noch einen Plan vom Unterdrucksystem für die unterschiedlichen Turbodiesel mit unterschiedlichen Getrieben, selbst in der w123 Kombi DVD von Mercedes sind nicht die richtigen Pläne drin...

    Danke

    grüße
    Michael
  • Ich hab noch nicht ganz aufgegeben meinem Automatikgetriebe das Rutschen abzugewöhnen.

    Heute hab ich nochmal rumprobiert den Seilzug der den Steuerdruck beim Gas geben erhöht, mehr vorzuspannen. Somit müsste ich also mehr Steuerdruck im Getriebe haben.

    Das Rutschen wurde jetzt weniger. Ist aber noch da.

    Wäre es vielleicht denkbar, dass die Drücke in meinem Automaten irgendwohin flöten gehen.?

    Kann es vielleicht theoretisch sein, dass der Stift der Modulierdose irgendwie klemmt?
    Wenn ich die Modulierdose rausschraube, läuft dann das Getriebe Öl aus?

    Habt ihr schonmal selber den Druck im Getriebe gemessen? Weiß jemand was das für gewinde sind an denen man den Druck misst? M5 M6 Normalgewinde, Feingewinde?

    Vg
    Tommes
  • Für diejenigen die es interessiert.....

    Ich beantworte hier mal meine Fragen selbst, da ich mittlerweile selbst weitergekommen bin.

    Ich habe den Modulierdruck und den Reglerdruck Am Automaten überprüft. Man braucht dazu eine Ringöse/Ringnippel mit einer Hohlschraube in der Größe M8x1 (Achtung: NICHT M8x1,25).
    Dort dann ein langen Kunstoffschlauch anschließen. Am anderen Ende dann das Manometer.

    Der Modulierdruck war bei mir 3,1 bar (also mehr als der Standard von 2,9 bar)
    Der Reglerdruck hab ich bei 30 und 90 km/h gemessen. Hab da ca. 1,2 und 2,9 bar gemessen. Also auch ok.

    Somit sollte die Modulierdose wohl auch nicht defekt sein, und kein Druck nach aussen verloren gehen.

    Mein Getriebe ist wohl am Arsch........... :pinch:

    Sämliche Fluchereien spar ich mir an dieser Stelle. :cursing:

    Dennoch danke an alle die mir mit ihren Erfahrungen und Tipps geholfen haben.

    VG
    Tommes
  • So, ich werde jetzt mein Automatik Getriebe von einer Fachwerkstatt überholen lassen.

    Kann mir jemand sagen was bei so einer Überholung ausgetauscht werden sollte?

    Ich kann mir vorstellen, dass es da Unterschiede der ausgeführten Arbeiten und erneuerten Teile gibt.

    Ich vermute mal, dass alle Bremsbänder und Kupplungsbeläge ausgetauscht werden müssten, auch wenn sie evtl. noch ok sind, oder.
    Auch alle eventuellen Kugellager und Dichtungen würde ich vermuten, dass ausgetauscht gehören.

    Ich frage so blöd, da ich sowas noch nie habe machen lassen und ich nicht weiß worauf es da ankommt.

    Ich weiß nur, dass die Überholung sehr teuer wird, und ich danach halt dann auch wirklich ein Automaten, der wie neu ist haben möchte.
    Und er auch die nächsten 200000km halten sollte.

    Wenn ihr ein paar Tipps habt, was ich nochmal mit der Reparaturfirma abchecken soll, ob es auch im Rahmen der Überholung mitgemacht wird, dann wäre ich sehr dankbar.
    Nächste Woche gebe ich ihn ab.

    VG
    Tommes
  • Hi Tommes, kann man so nichts zu sagen, ist abhängig vom Zustand der Innereien im Getriebe selber und wie gut die Reparaturfirma ist....hatte damals mal nachgefragt, der meinte 1500DM, ich hatte zum Schluß 950DM an Teile inkl. Werkstattrabat.....habe auch Sachen gewechselt die mM nach gemacht werden müßten, die Werkstatt hätte wahrscheinlich aus Arbeitsplatz Erhaltung Gründen die Teile nicht gewechselt.
    Aussen und Innenreinigung, alle Dichtungen nach draussen inkl. Filter und Ölwannendichtung, alle Bremsbänder und Druckkolben, alle Kupplungslamellen inkl. Druckscheiben, Steuerkolben auf Funktion prüfen inkl. Kugel + Federn im Schiebergehäuse auf Dichtigkeit, Primärpumpe Überprüfen, Kugellager Ein+Ausgangsseite, überprüfen ob nicht noch andere Lager Verschlissen sind.....mehr fällt mir erstmal nicht ein.
    *Gruß Hoffy !!!
  • Guten Morgen Hoffy,
    super, vielen Dank für deine Antwort und die Infos.
    Das hilft mir doch schonmal weiter und gibt mir einen Überblick was mal machen sollte.

    Wenn ich anfahre höre ich auch ein leises Heulen/Summen. Ich kanns nur im 1. Gang bei langsamem Fahren hören. Ich kann aber nicht sagen obs das Automatikgetribe, das Differenzial, oder etwas anderes ist.
    Falls es vom Automaten kommt, hoffe ich, dass es nach der Überholung weg ist.

    VG
    Tommes