Heckklappen-Griff für Heckflosse IMA Universal

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Heckklappen-Griff für Heckflosse IMA Universal

    Vielleicht ist das Thema besser hier als unter "Inserate" aufgehoben!


    Gesuchter Griff als Gussteil gefunden - allerdings OHNE die inneren Funktionsteile!


    Hallo IMA- Begeisterte und "Alles"-Sammler,

    per Zufall erhielt ich einen Chrom-technisch respektablen, jedoch defekten Originalgriff.

    Das Gussteil ist "hohl", das Stahl-Inlet ist komplett raus und nicht mehr vorhanden.
    Allerdings gibt es ein passendes(?) Schloss mit Staublinse!

    Sicher lässt sich das Inlet nachbauen; vielleicht hat der Eine oder andere von euch
    eine technische Zeichnung, die die Fertigung natürlich erleichtern würde.
    Vielleicht hat jemand sogar einen Griff mit verrottetem /defekten Gussteil, aber
    intaktem Innenleben übrig?!?

    Es wäre sehr schön, hier Hilfe zu erhalten!

    Danke im Voraus für eure wohlwollende Prüfung
    Harald
    Bilder
    • Griff-IMA.jpg

      96,44 kB, 792×656, 76 mal angesehen
  • Hallo Thomas,

    danke für Dein Angebot, mal im Fundus nachzuschauen - ich freue mich auf entsprechende Fotos!


    Hallo Volker und Beulen-Christian,

    danke für eure Hilfe - somit kann ich den Suchradius entsprechend erweitern.
    Thomas hat eventuell noch das gesuchte Innenleben des Griffes im Fundus -
    ebenfalls gebrochen, aber dann nachbaubar!

    Schlechtestenfalls muss ich den Griff aus der US-IMA-Lady demontieren, die Schließ-
    Technik sezieren und nachbauen...

    Vielleicht passt aber auch die Technik eines formal anderen Griffes in diese Griff-Form -
    oder es findet sich doch noch ein Original.

    Harald OM621
  • Hello Artur,

    NOCH haben wir keine Fotos über die Griff-Reparatur - weil wir dieses Detail
    noch nicht in Angriff genommen haben.
    Dies soll aber im Januar 2018 passieren, dann werden die entscheidenden Schritte
    fotografiert.
    Glücklicher Weise hat meine Black Lady (die längst restaurierte IMA-Flosse) eine
    intakte Heckklappen-Schließtechnik, an der wir uns orientieren können.

    Die Fotos gehen Dir dann zu, oder ich stelle sie hier ein.

    Dir
    und allen weiteren Enthusiasten
    für 2018
    ein schmetterndes

    GLÜH AUF

    Harald
  • Hallo IMA-Glückliche und -Leidende,

    vor mir liegen 2 gebrauchte, aber zu 100 % gebrauchsfähige ORIGINALE Heckklappengriffe!

    Der Weg dahin war langwierig und teuer:

    Vorhanden waren:

    2 verchromte Griff-Gussteile, die an der "Sollbruchstelle" gebrochenen Griffachsen, die Guss- und Gummirosetten,
    die Schlösser - ohne Schlüssel.

    1. Aktion:

    Nach telefonischer Ankündigung habe ich alle Teile zum Schlüssel-Professor Luke geschickt - der diese mit der
    Anmerkung zurücksandte, dass eine Reparatur der aus Guss- und Stahlteilen zusammengefügten Achsen nicht
    möglich wäre; die Achsen müssten erneuert werden...

    2. Aktion:

    Mit viel Glück konnte ich einen pensionierten Metallverarbeiter für die Herstellung von 2 Kopien begeistern;
    dieser drehte und fräste die Achsen in seiner Heimwerkstatt aus V2A - eine zeitraubende und sehr kostspielige
    Tätigkeit, nach deren Abschluss 2 massgleiche Achsen-Kopien vorlagen.

    Diese gingen dann mit den sonstigen Griffteilen erneut zum Key-Prof. Luke, der die Schlösser reinigte und die
    Einzelteile zu schließfähigen Griffen mit jeweils 2 Schlüsseln zusammensetzte.

    3. Aktion - in Vorbereitung:

    Luke hatte mir beim Treffen in Bremen geraten, nicht nur die benötigten 2 Achsen fertigen zu lassen, sondern
    gleich "einige Dutzend", da nach seiner Kenntnis diverse Oldtimer-Spezi´s ebenfalls Griffe mit dem gleichen
    Defekt herumliegen hätten.
    Auch riet er mir, die Achsen aus Messing 58 statt V2A herstellen zu lassen, was deutlich kostengünstiger sei.

    Deshalb habe ich nun 2 kleine Fachbetriebe, die jeweils eine der gebrochenen Originale erhalten haben, um ihre
    Angebote zur Herstellung von 20 bzw. 50 Griffachsen gebeten. Noch habe ich hier keine Zahlen vorliegen.

    Es bleibt also die Zeit, zunächst mal den tatsächlichen Bedarf zu ermitteln - nicht nur bei den IMA´s, sondern auch
    für die weiteren Oldtimer, an denen diese Griffe verbaut worden sind. Wer da helfen kann - gerne!

    Die diversen Fotos folgen, ich muss erst deren Datenvolumen reduzieren.

    Gruß Harald
    Bilder
    • Heckklappengriffe - defekte und Ersatz-Achsen I 20-02-2018.jpg

      607,91 kB, 2.656×1.494, 40 mal angesehen
    • Heckklappengriffe mit Ersatz-Achsen 20-02-2018.jpg

      738,62 kB, 2.656×1.494, 38 mal angesehen
    • Heckklappengriffe mit neuen Achsen 28-02-2018.jpg

      856,42 kB, 2.656×1.494, 42 mal angesehen
    • Heckklappengriffe mit neuen Achsen I 28-02-2018.jpg

      834,4 kB, 2.656×1.494, 38 mal angesehen