Mengenteiler Rep. Satz

    kleiner Einwand

    in 98% aller Fälle ist es Unfug den Mengenteiler zu zerlegen. Ich hab das auch schon gemacht als es noch keine Dichtungen neu zu kaufen gab, teilweise auch aus Unkenntnis.
    Festsitzende Kolben löst man am besten mit einem selbstgebastelten Adapter und einer Fettpresse. Anschliessend mit Mikrofasertuch reinigen und wieder zusammenbauen.
    Solche Sachen werden durchs zerlegen und zusammenbauen definitiv nicht besser. Wirklich erforderlich ist die Zerlegung eigentlich nur bei:
    1: kristallbildung im MT aufgrund eines fehlerhaften aditivs (hab ich einmal erlebt, da haben sie einem Kunde vmtl. Zucker als Systemreiniger aufm Flohmarkt verkauft)
    2: wenn schonmal jemand planloses dran war (häufig)
    3: wenn die Membran beschädigt ist (erst einmal in 15 Jahren erlebt)

    Soll heißen: Schön wärs, wenn wir die Membranen hätten. Aber ich warne ausdrücklich davor, daß jetzt jeder seinen Mengenteiler aus Spaß an der Freude zerlegt.
    Aus meiner Sicht wichtiger wären Repsätze für die Warmlaufregler.

    Herzliche Grüße
    Markus (der schon ewig hier nix mehr geschrieben hat... )
    "Lohnt sich das?" fragt der Kopf.

    "Nein!" sagt das Herz, "aber es tut Dir gut!"

    www.m115.de

    Hallo,

    ich stimme dem Markus zu, dass man nur Mengenteiler zerlegen sollte, wenn sie eindeutig defekt sind. Da ghört dann eine saubere Mengenvergleichsmessung z.B. mit dem Bosch KDJE 7451 dazu. Aus meiner Sicht ist die Notwendigkeit zur Zerlegung am häufigsten durch gerissene O-Ringe gegeben.

    Die Gefahr beim Zerlegen der Alu-Menegenteiler ist groß, dass man das verschlimmbessert. Denn dort sind die Differenzdruckventile einstellbar, Wenn man die aus Versehen verstellt, kommt nie mehr eine Gleichförderung heraus. Deshalb ist eine Messung der Gleichförderung und der Sollwerte nach dem Öffnen und Verschließen wichtig.
    Viele Schraubergrüße, Dr-DJet Volker



    Fast alles zum 107 SL/SLC: Sternzeit-107 sowie zu D-Jetronic und Zündung aller Hersteller: oldtimer.tips
    An die Einstellschräubchen muss man beim zerlegen ja nicht unbedingt ran. Aber die Gefahr von Fehlern seh ich da eben auch. Und die K-Jet kann schon auch zickig sein...speziell die Warmlaufregler weichen Im Alter immer mehr von den Sollwerten ab muss ich zunehmend feststellen...

    @volker: Mein Mengenvergleichsmessgerät ist an diesen Schaltventilen undicht. Kennst Du jemand der Teile dafür hat?
    "Lohnt sich das?" fragt der Kopf.

    "Nein!" sagt das Herz, "aber es tut Dir gut!"

    www.m115.de

    Dann bestelle ich nächste Woche
    1x A0001 6997 9806
    2x A0002 2699 9704
    1x A0001 2999 9706
    1x A0002 2999 9706
    plus zusätzlich 1x 0001 6997 9806
    plus zusätzlich 2x 0002 2999 9706
    plus zusätzlich 1x 000229999706 dxn123
    plus zusätzlich 1x 000129979706 dxn123

    mal schaun welchen Preis man mir bieten kann WIRD ?!
    gruß stuempfig

    mercedesclubs.de

    Wenn etwas nur funktionieren kann, sofern sich alle daran halten, dann funktioniert es nicht.

    Trompka schrieb:



    Aus meiner Sicht wichtiger wären Repsätze für die Warmlaufregler.



    Dem kann ich nur zustimmen! Habe selbst erst Anfang September 427 EUR inkl. MwSt für einen neuen Warmlaufregler für den M110 beim Freundlichen auf den Tisch gelegt (A110 070 00 62). Das Ding wurde mal am 3. März 2003 verpackt/eingelagert... Gut, er tut aktuell was er soll, ich bin zufrieden damit.

    Die Alternative "Remanufactured by BOSCH" (macht dann Koller + Schwemmer in Nürnberg) kostet für Privatpersonen sogar 525 EUR inkl. MwSt.

    Viele Grüße
    Christian

    Itte schrieb:



    Die Alternative "Remanufactured by BOSCH" (macht dann Koller + Schwemmer in Nürnberg) kostet für Privatpersonen sogar 525 EUR inkl. MwSt.


    Hallo Christian,
    für 525€ kann man eine Menge Teile und Arbeit erwarten.








    Na ja, Teile eher nicht so viele, aber immerhin müssen zum zweimal 4 Schrauben aufgeschraubt werden :whistling:

    Gruß, Rory
    Noch bedenklicher is, dass der kleine Stempel bei den neuen WLRs einen kleineren Durchmesser hat und die Metallmembran das ziemlich früh blöd findet und mit einem Riss quittiert. Also immer alte WLRs aufheben. Ratet mal woher ich das weiß...
    "Lohnt sich das?" fragt der Kopf.

    "Nein!" sagt das Herz, "aber es tut Dir gut!"

    www.m115.de

    Guten Abend,

    wie kann man eigentlich einen Mengenteiler am besten lagern damit das restliche Benzin darin nicht verharzt? Mit einer Flüssigkeit durchspülen? Wenn die Überholung erfolgreich war würde ich den gerne bis zum nächsten Sommer weglegen.

    Viele Grüße
    Dirk

    dxn123 schrieb:

    Guten Abend,

    wie kann man eigentlich einen Mengenteiler am besten lagern damit das restliche Benzin darin nicht verharzt? Mit einer Flüssigkeit durchspülen? Wenn die Überholung erfolgreich war würde ich den gerne bis zum nächsten Sommer weglegen.

    Viele Grüße
    Dirk


    Namd Dirk,

    wenn du den Mengenteiler zerlegt hattest, wo soll da noch Pengzeng drin sein? Und was soll da verharzen? Fährst du 2-Taktgemisch?

    Gruß
    stefan
    An allem Unfug, der passiert, sind nicht etwa nur die schuld, die ihn tun, sondern auch die, die ihn nicht verhindern.(Erich Kästner)
    Vielen Dank für die Rückmeldungen!

    Es dreht sich um folgendes. Ich habe aktuell einen im Auto verbaut und mir zusätzlich einen 2. zum Überholen gekauft damit ich die direkt tauschen kann. Falls ich nach Tausch feststelle dass irgendetwas bei der Überholung nicht geklappt hat oder etwas mit dem gebraucht gekauften nicht stimmt möchte ich erstmal meinen alten wieder einbauen. Wenn der jetzt vielleicht im schlimmsten Fall ein paar Wochen ausgebaut liegt möchte ich den problemlos wieder in Betrieb nehmen können.

    Mit wurde mal gesagt dass die Mengenteiler recht schnell verharzen und ich die Finger von gebrauchten lassen soll weil man nicht weiß wie lange die schon ausgebaut gelagert wurden.

    Ich kann den Mengenteiler leider nur im Auto testen. Habe kurzzeitig mal überlegt mir provisorisch einen Teststand aufzubauen(so wie Hans Hehl) da ich noch einige Ersatzteileteile für die KE hier liegen habe, aber das lohnt sich ja nicht für 2 Mengenteiler. Denn ich habe dann beide M103 für die nächsten Jahrzehnte diesbezüglich fertig.
    Die Frage, die sich mir stellt, ist, was du an dem Mengenteiler überholen möchtest und was der gewünschte Effekt daran ist?
    "Lohnt sich das?" fragt der Kopf.

    "Nein!" sagt das Herz, "aber es tut Dir gut!"

    www.m115.de