[WICHTIG] Schließzylinder-Reparatur (Zündschloss) bei 190E (W201)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [WICHTIG] Schließzylinder-Reparatur (Zündschloss) bei 190E (W201)

    Abend Gemeinde,

    und zwar habe ich eine äußerst wichtige Rückfrage:

    Und zwar geht es bei mir speziell um meinen 190E, dessen Zündschloss leider absolut unvorhergesehen hakt, ich habe das Fahrzeug gerade mal 6 Wochen und Mitte Mai zugelassen. Nach stolzen 5 Tagen Fahrt fing von jetzt auf gleich das Zündschloss an zu hakeln (bei sage und schreibe 100.000km!)... ich konnte es mit beiden Hauptschlüsseln NICHT mehr drehen, nur noch mit dem Reserveschlüssel ... aber auch gerade noch so. Also einen Plan B habe ich geschmiedet, wie ich den Zündschlüssel auf jeden Fall nochmal auf Stufe 1 bringen kann zwecks Ausbau (ich warte hier noch auf die Lieferung des Ausbauwerkzeugs). Fahrzeug steht seitdem still, da ich mich an alle Experten-Warnungen gehalten habe, hier keinesfalls weiterzufahren.

    Der Schließzylinder ist nun leider (Stand Mai 2017) bei Mercedes NICHT mehr fahrzeuggebunden lieferbar sondern nur noch ein Einheitsschloss mit separatem Schlüssel, und da ich das keinesfalls möchte auf Dauer, wollte ich mich mal hier erkundigen, ob es jemanden gibt, der solche Reparaturen durchführt und meinen alten Zylinder sauber reparieren könnte?

    Ich würde dem Reparateur den ausgebauten Schließzylinder mit einem Hauptschlüssel zusenden, damit ausführlich getestet werden kann. Diese Arbeit würde von mir auf jeden Fall honoriert werden und ich wäre sehr dankbar wenn ich doch noch jemanden finde, der darin Erfahrung hat und idealerweise vielleicht schon einige Zylinder repariert hat.

    Greetz Ben
  • Abend Joern,

    dankeschön für den Tipp!

    Ich habe den Luke nun einmal über das Kontaktformular kontaktiert und warte nun auf Rückmeldung. Hat er sowas wohl schonmal gemacht, weißt du da was?

    Wäre wirklich goldwert wenn ich da jemanden finden würde, weil mit zwei Schlüsseln für EIN Auto will ich einfach nicht weitermachen... das geht halt einfach nicht.

    Bin ja ohnehin sehr enttäuscht dass nun nach 28 Jahren das Schloss hakt,... das konnte jetzt nicht noch gar bei den 2 Vorbesitzern passieren, die nicht EINE EINZIGE Rechnung für ihr Auto aufgehoben haben und sonst wohl auch nicht gerade viel Pflege investiert haben... Nein nein, da kommt so eine SCHEIßE dann selbstverständlich bei demjenigen, der über 2 Monate hinweg (bis zur Zulassung) an den aktuellen Mängeln gearbeitet hat und diese beseitigt hat...

    ... wenn ich vor einigen Wochen an dieses FIASKO schon allein mit dem Tausch der hinteren Schiene (Kunststoffteil Heckstoßstange) denke... die Halter VOLLKOMMEN verrostet, ums verrecken die Schrauben nicht mehr gedreht bekommen mit der Ratsche... 3 Werkstätten abfahren müssen bis ENDLICH mal einer bereit war, kurz die beiden Halter abzuflexen... dann NEUE Halter bei Mercedes natürlich nicht mehr lieferbar, warum sollte man zu einer Heckstoßstange auch die Halter ausliefern... die können die Leute doch auch mit Paketklebeband ausm Obi festkleben... (muss halt dann nur alle 7 Tage erneuert werden damit nix abfällt) -> somit die Schrottplätze in der Umgebung abgegrast und gleich einen zweiten kompletten Satz Halter für Front- und Heckschürze mit ausgebaut und auf Lager gelegt.

    Zum absoluten KOTZEN war doch des mensch...

    :thumbup:
  • Fünf Vorbemerkungen:

    1. Ob dieser Thread wirklich bei Anlegung objektiver Maßstäbe "Wichtig" ist, sei einmal dahingestellt.
    2. Wer bei derartigen Bagatellen bereits dermaßen droht die Contenance zu verlieren, sollte sich kritisch überlegen, ob er sich die "richtige" Freizeitbeschäftigung ausgesucht hat, und zwar zur Schonung der eigenen Nerven wie auch der der Umwelt.
    3. Alter Grundsatz: Augen "auf" beim Autokauf, oder Geldbeutel "auf". Sich heute darüber zu beschweren, daß es beim Kauf keine detailierten Wartungsnachweise gegeben hat, ist wenig zielführend. Das war alles vorher bekannt und wenn die verrosteten Träger so grausam sind, dann hätte man die auch schon vor dem Kauf entdecken können und von dem Kauf Abstand nehmen können. Und das Auto kann nach Scheckheft gewartet wie es will, ein hakendes Schloß wird dadurch auch nicht verhindert.
    4. Es ist auch völlig normal, daß nach 28 oder 30 Jahren nicht mehr alle Teile verfügbar sind. Was verfügbar ist, ist gerade im Falle von Mercedes einfach online abrufbar.
    5. Ich kenne viele Besitzer englischer Fahrzeuge, die sich jeden Tag mit bis zu sechs unterschiedlichen Schlüsseln amüsieren. Fahretüre, Beifahrertüre, Zündschloß, Kofferraum, Hanschuhfach, Tankdeckel. Mein Mitleid bei zwei Schlüsseln hält sich in ganz engen Grenzen.

    Zum eigentlichen Anliegen:

    Ich empfehle Novizen eigentlich immer gerne erst einmal die Suchfunktion zu nutzen. Die Themen werden hier teilweise mehrfach im Jahr behandelt.

    Wie wäre es denn es erst einmal mit den gängigen Hausmitteln zu versuchen? Z.B. mit den sehr guten Schloßsprays von MB, selbst die Artikelnummern gibt es hier frei Haus

    Artikel-Nummer für MB Schloßspray ??

    Ansonsten ist dieses Schloß selbst wenn Pflegemaßnahmen nicht zum Erfolg führen wahrlich weder Raketentechnik noch Atomphysik. Selbst auf youtube finden sich eine Reihe von Tutorials in deutscher Sprache, die sowohl den Ausbau wie auch das Abschleifen überstehender Reiter beschreiben.


    Also wesentlich entspannter an die Sache herangehen, sonst wird das Nix auf Dauer
  • aggiepack schrieb:


    1. Ob dieser Thread wirklich bei Anlegung objektiver Maßstäbe "Wichtig" ist, sei einmal dahingestellt.
    [...]


    Sowas Ähnliches ging mir auch durch den Kopf, als ich für mich Überschrift und Inhalt abglich. IMHO sollte man nur solche Beiträge in der Überschrift als "wichtig" kennzeichnen, die dies mit hinreichender Wahrscheinlichkeit für eine wie auch immer zu definierende Allgemeinheit sind, nicht nur für einen selbst. (Eine "Allgemeinheit" von 190er-Besitzern mit akuten Zündschloßproblemen dürfte es wohl eher nicht geben, nur der Vollständigkeit halber...)
  • Hallo Ben,
    Hallo Ag,
    Beim Zündschloss ist Schossspray in diesem Stadium tödlich.
    ​Schließbleche anpassen funktioniert eigentlich nur bei Türschlössern älterer Ausführung.
    ​100.000 Km ist eine vergleichsweise hohe Laufleistung bei der Version in Verbindung mit Kurzstreckenverkehr.
    ​In dem von mir zur Zeit gefahrenen S124 habe ich neulich auch den 4. Zündschlosszylinder verbaut,
    ​der 201 meiner Mutter fährt mit dem 3.
    Gruß HaWA
  • Abend Joern, aggiepack, Matthias & HaWa,

    @leichenjoern

    Ich hab nun die Rückmeldung von Luke erhalten:

    Hallo, Wir haben unseren Schloss Service seit März 2016 beendet. Die Herstellung von Schlüsseln nach Schloss sowie die Schlossüberholung Service haben sich damit erledigt. Wir können einen geschliffenen Schlüssel anfertigen anhand einer Schlüsselnummer. Auf unsere Seite Schlüssel nach Schlüsselnummer können Sie Ihre Bestellung machen. Auf unsere Seite Schlüsselnummer Finden erhalten Sie weitere Information über Schlüsselnummer. Mit freundlichem Gruß, Louis Lubbers, Autoschlüssel Luke


    Sehr sehr schade mensch, die hätten das wohl bis letztes Jahr noch gemacht und somit wäre dein Tipp absolut goldwert gewesen! ... Hättest vielleicht noch irgendeinen letzten Trumpf im Ärmel Joern?

    @aggiepack

    1) Hier ging es mir eigentlich weniger um "objektive Maßstäbe". Sicherlich ist das für euch absolut unwichtig ob sich mein Schloss drehen lässt oder nicht, aber ich würde nur sehr ungern mit 2 verschiedenen Schlüsseln weitermachen (und sicherlich nicht nur ich). Es ging mir daher vorrangig um die Tatsache, dass ich bereits sehr sehr viele Absagen erhalten habe und das hier nun eine meiner letzten möglichen Anlaufstellen in der Hoffnung ist, doch noch zum Ziel zu kommen. Hätte gehofft, dadurch den ein oder anderen User mehr auf diesen Thread hier aufmerksam zu machen,... z.B. bin ich dem Jörn sehr dankbar für seinen Tipp, denn das hätte ja nun fast schon geklappt und ich wäre im Leben nicht auf diese Firma gekommen.

    Ein "Sorry" somit natürlich auch an @Matthias 108114, keinesfalls wollte ich dich damit belästigen. Es mag ja sein, dass jetzt im Moment NOCH keine so große Resonanz vorhanden ist, da diese fahrzeuggebundenen Zylinder bei Mercedes nun aber nicht mehr erhältlich sind, dürfte es auf lange Sicht für die Allgemeinheit eben schon von Interesse sein, an wen man sich dann zwecks Reparatur wenden kann (ich denke nicht umsonst haben mich bereits Mitglieder des Nachbarforums w201.com gebeten, ihnen Bescheid zu geben wenn ich eine Quelle gefunden habe).

    2) "derartige Bagatellen"... wenn ich mir meinen ersten eigenen Mercedes kaufe, welcher weiß gott nicht billig war (seitdem ich das erste Mal 2003 den W124 von meim Vater fuhr und seitdem schon immer einen eigenen wollte), die 2 Wintermonate bis zur Zulassung noch nutze und einige Nächte in der Garage dran schraube um die aktuell vorhandenen Mängel abzustellen um dann nach 5 Tagen jäh gestoppt zu werden... als das Schloss klemmte, wusste ich, dass das jetzt wieder ein ewiges Fiasko werden wird, von der Bestellung eines neuen Zylinders hin bis zu den möglichen Hürden bzw. Zwischenfällen bei Bestellung/Lieferung/Aus- und Einbau (da stand eine zwingend nötige Reparatur des alten Zylinders noch überhaupt nicht im Raum!)

    Ich habe neben dem 190E seit nun 10 Jahren bereits einen E30 und auch einen alten Corsa (als Winterauto), somit bin ich das "schrauben" und "Nerven verlieren" mittlerweilen sehr gut gewohnt, aber vielleicht ist genau DAS der Grund, warum ich mir jetzt beim 190er einfach mal KEINE großen Zwischenfälle gewünscht hätte... es spricht halt einfach die Enttäuschung aus mir, das müsstest du doch verstehen können.

    3) Die Augen habe ich penibel aufgemacht und es war keine Beschwerde über eigene Blödheit oder was auch immer, das war lediglich "lautes Auskotzen", was einfach mal sein MUSS ;) ...wie ich aber durch die komplett montierte Heckschürze hindurchschauen soll, um etwaige verrostete Halter zu entdecken, ist mir jedoch ein Rätsel... dafür würde ich dich nochmals um Aufschluss bitten (Es sind natürlich jene Halter gemeint, wodurch die Heckschürze durch das Heckblech hindurchgesteckt und innen dann festgeschraubt wird).

    4) JA, natürlich ist da nich mehr alles lieferbar, versteh ich doch vollkommen, aber doch BITTE in Gottes Namen die ZUSAMMENGEHÖRENDEN Teile GEMEINSAM ausliefern... und nicht nur Stoßstange ohne jegliche Halter... mir darf doch da NIE mehr irgendeiner drauffahren ohne dass ich direkt das Auto wegschmeißen muss weil ich die NEUE Heckschürze nich mehr montieren kann... die SEITLICHEN Halter gibts im Zubehör, aber die hinteren halt nich (welche bei nem Unfall ganz sicher im Eimer wären).

    Suchfunktion wurde in aller Ausführlichkeit gemacht, nich nur hier sondern im gesamten Word-Wide-Web... ich konnte einige Threads finden die den "Ausbau des Zündschlosses" thematisieren, jedoch leider keinen für meine Thematik...=> deshalb nun meine Bitte mir die entsprechenden Threads zu nennen, die ich wohl übersehen habe.

    5) Es ist keinerlei Beileid erforderlich,...wenn dir das absolut zweitrangig ist, mit wievielen Schlüsseln du deinen Wagen nutzt, dann ist es ja ok...aber spätestens beim Verkauf dürfte dann mit dem einen oder anderen "Abspringer" zu rechnen sein wenn der das erfährt.

    @HaWa

    Genau das geben sämtliche User in allen Foren vor, sobald es ein mal hakt SOFORT aufhören zu fahren und komplett austauschen und bloß nichts reinsprühen... da es sonst noch schlimmer wird. Hast du denn noch Original Mercedes-Schließzylinder verbaut oder bist du nun auch schon auf Zubehör-Teile angewiesen?

    Ben
  • Liebe Leute,

    jeder hat mal angefangen und die Befindlichkeiten liegen da auch weit auseinander. Das sollte man eigentlich respektieren. Mir gefallen auch einige Dinge nicht, halte mich mit Kommentaren darüber auch zurück, Punkt.

    Hawa, soweit ich weiß, gefallen dem Nutzer die zwei Schlüssel nicht am Bund. (....da sollte er mal Heckflosse fahren)
  • Hallo Ben,
    jetzt geb ich auch mal meinen Senf dazu.
    Habe allerdings noch nie ein Zündschloßproblem gehabt, weder beim /8 noch beim 123er auch nicht beim 124er (sowas hatte ich mal als Winterauto mit 260000 km gekauft).
    Allerdings ist das erste was ich mir zu einem alten Auto kaufe neue Schlüssel.
    Ich habe festgestellt neue Schlüssel sperren in alten Schlössern besser als alte Schlüssel, ist auch klar da ist wenigstens der Schlüssel nicht abgenutzt, sondern nur die Schließbleche im Schloß.
    Vielleicht sind ja auch schon Deine Schlüssel ziemlich fertig und Du kannst mit einem neuen das Problem zumindest vertagen.
    Wie lange Zündschlösser halten hängt halt immer vom Besitzer oder Vorbesitzer ab.
    Ein schwerer Schlüsselbund oder mit Gewalt den Schlüssel rum drehen, wenn das Lenkrad auf den Zapfen von der Lenkradsperre drückt tötet jedes Zündschloß.
    Du schreibst das Du bei Mercedes schon angerufen hast und der Schließzylinder nicht mehr lieferbar ist.
    Hast Du es schon mal beim Classic Center von Mercedes direkt versucht?
    (Für alle die jetzt lachen.... hab auch beim Classic Center schon gute Erfahrungen gemacht, bei der Heckflosse haben die mir weitergeholfen. ok beim 123er wollte ich auch mal was, da kam der Spruch "Sie wissen schon das wir uns eigentlich mit den richtig alten Mercedes befassen" meine Antwort darauf war: "Ok, dann soll ich mein Problem vertagen und in 20 Jahren wieder anrufen, dann ist der 123er auch 50 Jahre alt, das ist dann in Ihren Augen richtig alt, oder?" dann wurde ich weiterverbunden :) )

    Hoffe, das hilft Dir zumindest ein bisschen weiter.
    Viele Grüße
    Herbert
  • so, Abend zusammen,

    aktueller Stand ist nun folgender:

    Vorgestern das Schließzylinder-Ausziehwerkzeug von KS-Tools geliefert bekommen und mich direkt weiter an die Arbeit gemacht, dass die Standzeit von nun 2,5 Wochen auch mal wieder beendet werden kann...

    Umbau des Schließzylinders von original auf Zubehör (JP-Group) hat absolut einwandfrei funktioniert...wusste nur nicht genau ob ich die schwarze Kappe außenrum gemeinsam MIT dem Schließzylinder einsetzen muss oder ob das danach auch noch reicht -> besser erst den Zylinder einsetzen damit dieser einrastet und dann die Kappe drauf und ein wenig drehen, irgendwann rastet dann auch die sauber ein. Passgenauigkeit hervorragend, kann ich für 11,00 EUR also sehr empfehlen.

    @HaWa

    Das ist korrekt, dass der Werkstatt-Zylinder billiger ist, jedoch machten dies bei Mercedes kürzlich gerade mal 25,00 EUR aus (112,00 EUR zu 137,00 EUR) und ganz ehrlich, die hätte ich dann auch noch gar draufgelegt ;)

    @classictaxi

    Sind bei der Heckflosse wohl regelmäßig (also quasi noch viel häufiger) die Schließzylinder defekt oder wie meinst das jetzt genau?

    @W116W123

    Darf ich fragen wie du das genau meinst mit "umrüsten auf einen Schlüssel" ? Denn das is ja genau mein Plan... eben DASS ich den Original-Schlüssel wieder verwenden kann.

    @HerbertTolks

    Servus Herbert, willkommen bei uns im Thread! ;) Ja gut, ich habe natürlich keine neuen Schlüssel gekauft, weil ich ja im LEBEN nicht dachte, dass da JETZT schon solche Probleme auftreten von jetzt auf gleich... ich wusste ja noch nicht einmal dass das eine W201-Krankheit ist und hatte natürlich immer nen ordentlichen Schlüsselbund mit dranhängen, dies habe ich nun abgestellt. "Vertagen" tu ich Probleme immer nur sehr ungern, weil wenn du dann mal irgendwo stehst, tritt das "alte Problem" dann irgendwann wieder auf und dann bringst du die Karre nicht mehr weg und bist erstmal aufgeschmissen...

    Ja, ich hatte direkt bei Mercedes gefragt ob dieser Service an das Classic-Center übergeben wurde -> leider wurde er komplett eingestellt, was sehr schade ist. Laut einigen Usern ist diese Teilenummer (Fertigung Schließzylinder) aber wohl noch/wieder in Überprüfung auf Lieferbarkeit...

    Nunja, nach dem Zylinder-Austausch hab ich mich noch um meine Antenne gekümmert -> dort war ein Zubehörteil drin, bei welchem der Halter an der Karosserie bereits gebrochen war und das Teleskop auch nicht mehr sauber einfuhr -> neue originale Hirschmann AUTA 6000 KE inkl. Adapterkabel für 75,00 EUR ersteigert und mit nagelneuen Haltern & Schrauben sauber eingebaut, dass da wieder alles einwandfrei passt.

    ... dann ist mir vor längerer Zeit noch aufgefallen, dass mein rechtes hinteres Saccobrett ein bisschen weghängt und habe halt mal auf Verdacht alle 6 Clipse bestellt, Problem nur, der Teilemann blickte bei dem Schaubild wohl selber nich mehr richtig durch und mir wurden nun alle für die Karosserie geliefert, aber es gibt nochmal genau so viele Clipse IN den Brettern, wusste ich leider nich... ich dachte die kommen alle in das Brett und werden dann durch die Löcher in der Karosserie geclipst.
    ... nachdem ich dann feststellen musste, dass Mercedes sage und schreibe 4 verschiedene Ausführungen bei den insgesamt 6 verbauten Stück verwendet hat und ich heute zum 3. Mal bei Mercedes war und Clipse nachbestellen musste, hoffe ich dass dieses Kapitel dann morgen auch abgeschlossen werden kann.

    Fazit: Habe nun leider noch keinen erfahrenen Reparateur gefunden, der mir den alten Zylinder sauber repariert, zuletzt von allen angeschriebenen Schlüsseldiensten in Nürnberg Absagen bekommen... dennoch hat sich jemand im Nachbarforum w201.com dazu bereiterklärt, es zu versuchen... er hat wohl einen Zylinder schonmal hinbekommen, jedoch einen zweiten versemmelt... bin ihm dennoch erst einmal dankbar für sein Angebot, würde aber vielleicht doch gern erstmal noch weitersuchen.

    Greetz