Ausstattungscode beige 8033 ( dunkelblau) ???

    Ausstattungscode beige 8033 ( dunkelblau) ???

    Hallo und schönen Sonntag.

    habe 2 Stofffetzen im hinteren Bereich (Radhaus innen auf der Dämmatte) gefunden.
    jetzt gehe ich mal davon aus das diese der Originalton ist von !!????
    Leider weiss ich das nicht.
    Ich habe Ausstattungscode 747
    unter Punkt 40 steht 1 was auch immer die 1 in Punkt 40 heißt
    Ich habe im Handbuch nachgesehen da steht Velours Clubsessel beige8033 ( dunkelblau)
    jetzt bin ich ein wenig irritiert !?
    was heisst das denn jetzt beige in Klammern blau !?
    Der Stofffetzen (in denke mal der war für die Optik das beim einsteigen die dämmung nicht so gesehen wird)
    was hat der denn mit der Ausstattung zu tun oder wurde wahllos ein Stoff genommen der in etwa der Innenausstattung entspricht.
    Die Lackierung ist 387 ( dklblau)
    Nun hab ich keine original Ausstattung mehr und ich möchte gerne wissen welche Ausstattung der Wagen von Anfang hatte !??
    hat da jemand einen Tipp für mich !?
    In den Foren fand ich keine Lösung
    Moin,
    Farbe hatten wir hier schon.

    Datenkarte entschlüsseln

    747 Clubsessel in beige steht dort. Nußbaumwurzel kann ich auch bestätigen und sonst graue Gurte, Instrumententafel in blau und Einstiege auch in blau. Das Auto sollte mal so ausgesehen haben, als es neu war. Allerdings ohne die ausgetretenen Teppiche und den zerfransten Einstieg am Fahrersitz.

    Gruss,
    Hendrik
    P.S.: Was macht die Schweisserei?
    Bilder
    • Innenraum_beige.jpg

      38,7 kB, 542×410, 53 mal angesehen
    Moin oder besser guten Abend.
    leider weiß ich jetzt immer noch nicht was 8033 und das dahinter in klammern
    (dunkelblau ) heißt. !?
    ich hab ja alle farbcodes werde aber nicht schlau daraus.
    und die 40 da kann ja eine 1 oder 0 stehen !?
    wofür ist die denn .

    die schweisserei :
    auto ist unten abgeschliffen ( bitumen) bin jetzt innen dran.
    hab einen karosseriebetrieb hier in der Nähe.
    der schätzt auf 150-200 Arbeitsstunden a sagte er etwa 60€
    das wären dann Ca 12000€ lohnkosten.
    damit habe ich auch gerechnet muss ich sagen.
    ohne Blechteile

    Blechteile habe ich schon folgende
    hinterkotflügel rechts und links
    schweller außen links und rechts
    radlauf hinten links und rechts
    kofferraummulde hinten rechts
    Türen Haube kotflügel vorne sind gut
    leider habe ich auch eine 2te Karosserie fast ohne Rost gekauft
    eo sich aber jetzt herausstellte die passt nicht
    da der getriebetunnel zu kleine ist
    und andere Sachen die ich im nachhineine gesehen habe.
    muss ich erst mal behalten um ggfs dort Blechteile zu entnehmen die ich nicht mehr bekomme.
    Leider wenn ich einen längeren Text schreibe erscheint die Schrift nicht mehr
    und ich kann den Satz nur lesen wenn ich in der nächsten Zeile bin.
    warum auch immer !?
    also bitte nicht vergessen auf meine Frage siehe oben
    und dem stofffetzen !?
    zur Erinnerung :
    der stofffetzen lag auf der Dämmung radlaufmnehmenradlauf hinten innen
    und diente der Optik.
    weiss jemand ob der was mit der Innenausstattung zu tun hat.
    diese waren beide identisch und waren ab Werk dort warum auch immer.
    die Form ist quadratisch und 3 mal eingeschnitten so das der sich
    idela an dem runden radlauf anschmiegt.
    besonders an Markus D
    es gibt Leute die haben pünktlich Feierabend und brauchen dann an nichts anderes zu denken.
    dann gibt es heute die arbeiten 14 Stunden am tag, sind seit über 20 Jahren selbständig, müssen alles organisieren
    bestellen liefern, beraten etc...

    dann solch Kommentare abzugeben ist muss ich sagen das letzte !!
    vermutlich gehört M.D zu den erstgenannten Leu (ch)ten.

    Man solllte beser vor seiner eigenen Haustür kehren oder einfach solche blöden Sprüche lassen !
    Da gehe ich aber schon ein wenig mit Markus.
    Wir arbeiten bestimmt alle. Und nicht zu wenig.
    Wenn man aber die Frage im Oktober bereits schon mal gestellt und beantwortet bekommen hat, muss man sich nicht wundern, wenn das Forumsteilnehmer ins Grübeln bringt.
    gruß stuempfig

    mercedesclubs.de

    Wenn etwas nur funktionieren kann, sofern sich alle daran halten, dann funktioniert es nicht.
    Also ich habe mal nachgesehen bzw recherchiert .
    nach dem ausstattungscode 40 (1) ja danach habe ich schon gefragt.
    hier geht / ging es aber besonders um die Ausstattung 8033
    und was es damit auf sich hat. Wenn ich verschiedene Codes nenne
    und darauf antworten erhalte wonach ich garnicht gefragt habe
    ist dieses natürlich doppelt beantwortet.
    es würde ja nicht auf alles eingegangen was ich gefragt habe.
    trotzdem weiß ich immer noch nicht was es mit der 8033 auf sich
    hat und wozu diese stofflaken innen sind.
    ich werde mal den Stoff fotografieren und hier hinzufügen.
    nach 8033 habe ich bisher nie gefragt
    So hier jetzt mal ein Foto vom Stofffetzen .
    beide Stofffetzen sind identisch und saßen links und rechts
    auf dem Radhaus innen also dort wo sich in etwa der Gurt befindet
    falls vorhanden.
    die Einschnitte sind dazu da damit sich der Stoff an der Rundung anpasst.
    meine Frage jetzt:
    hat der Stoff was mit der Ausstattung zu tun oder ist es ein wahllos genommener Stoff.
    ich kann keine Codes erkennen die was mit dem Stoff zu tun haben.
    beide Seiten waren identisch und ich habe sie erst jetzt bemerkt.

    danke vorab für die ggfs erhaltenen Antworten.
    Bilder
    • image.jpeg

      1,11 MB, 3.010×2.257, 35 mal angesehen
    Die Stoffabschnitte werden bei der Produktion des Fahrzeugs auf den Radkästen hinterlegt, damit man ein Musterstück der Ausstattung für Notfälle in Händen hält.
    So stand es jedenfalls in den damaligen Produktionsprotokolls.

    Die Ausstattungshandbücher mit den meisten Codes sind in der Memberzone zum Download hinterlegt.
    gruß stuempfig

    mercedesclubs.de

    Wenn etwas nur funktionieren kann, sofern sich alle daran halten, dann funktioniert es nicht.
    Moin,
    also das:

    Stuempfig schrieb:

    Die Stoffabschnitte werden bei der Produktion des Fahrzeugs auf den Radkästen hinterlegt, damit man ein Musterstück der Ausstattung für Notfälle in Händen hält.
    So stand es jedenfalls in den damaligen Produktionsprotokolls.

    ...finde ich seltsam. Denn ich habe nun bei mehreren Fahrzeugen diese Lappen gesehen, die aber definitiv nichts mit der eingebauten Innenausstattung zu tun hatten, weder Material, Dessin noch Farbe. Jüngstes Beispiel: mein Hundertschlachter mit originaler, roter MB-Tex-Ausstattung ab Werk. Darin fanden sich auch besagte Lappen, aber aus blaukariertem Webstoff.
    Und bei meinen beiden Flossen waren dort jeweils weiße/beige Leinenlappen eingeklebt, also weder Leder noch Velours, wie jeweils der Rest der originalen Ausstattung.
    Deshalb dachte ich bislang immer, dass diese aufgeklebten Lappen eine Art Scheuerschutz oder Anti-Knarz-Unterlage für die Rücksitzlehnen wären, und dafür halt genommen wurde, was gerade an Stoff verfügbar war.

    Hm. ?(

    Gruß,
    Lutz
    Moin an alle,
    jetzt muss ich mich auch einklinken. Bei mir waren diese besagten Stoffetzen ungefähr die gleiche Größe und Achtung! Abschnitte vom Dachhimmel (das gelochte Zeug am Innenhimmel) und nun??
    Ich kann mir nur erklären, daß an der Stelle, wo die verklebt wurden evtl. die hinteren Sitzfedern durchdrücken könnten bei extremer Belastung und dann ein Scheuern etvl. verursachen würden, wenn das auf der >Fahrt immer noch so belastet wäre, z.B. mit einem schweren 120kg Mann?????? nur eine Vermutung.
    ciao
    Tobias
    Wir hatten diese Mitteilung mal in einer Serviceinformation 1961 im Archiv gefunden. Wahrscheinlich war das der Wunschgedanke und bei der Produktion wurde dann einfach willkürlich reingeworfen, was gerade verfügbar war.
    Leider ist unser Archiv out of order. Weil etliches in Stuttgart liegt und ich nur noch auf Verdacht den Papierwust durchsuchen könnte.
    Aber irgendwann krieg ich das auch noch auf die Reihe!
    gruß stuempfig

    mercedesclubs.de

    Wenn etwas nur funktionieren kann, sofern sich alle daran halten, dann funktioniert es nicht.
    Ja ok viele Leute viele Meinungen.
    ich denke den besagten Grund werde ich wohl nicht herausfinden .
    nur komisch das meine Auto viel Blau ( Verkleidungen, Außenfarbe) hatte,
    und die Stofffetzen nun auch blau waren (blau/ schwarz) Zufall ?
    vielleicht kommen ja noch mehr Ideen ( im positiven Sinne gemeint)

    Danke und schönen Abend noch
    Hallo,

    falls noch einer an dem Thema interessiert ist.
    Ich habe mich zur Zeit mit dem selben Thema befasst und die Antwort im Handbuch W108/W109 der MBIG gefunden.
    Dort (kpl. Tabelle)heißt es , daß der Ausstattungscode 747 Clubsessel Velours in beige 8033 bedeutet.Und nun zu Deiner Frage , weiter vorne im Txt heißt es , daß die Farbbezeichnung in Klammern die sogenannte ERGÄNZUNGSFARBE bezeichnet , in diesem Fall dunkelblau. Aus dem Text ersichtlich bezeichnet diese wiederum hauptsächlich die Instrumententafelverkleidung und gibt bei anderen Teilen den Farbton vor.

    Interessanter Weise durchaus auch anders kombinierbar , siehe Code 748 , dann auch Velours beige 8033 , aber Instrumententafel dunkelbraun.

    Auch für mich hat die Beantwortung viel Suchen bedeutet , in einem Forum verwies ein Mitglied freundlicherweise auf das Handbuch und siehe da , ich habe es , war aber noch nicht in die Tiefen des Handbuchs herabgestiegen.
    Zu den Lederpolsterungen (200er Codes)Ausstattungen /Farbcode-Farbnummern, habe ich eine Originaltabelle von MB (ähnlich den alten Ersatzteilzeichnungen , gebunden mit Messingschrauben mit blauem Pappdeckel) aus dem sich zu den drei-stelligen Ausstattungscodes dann im Schnitt 12 weitere Festlegungen , wie Holz, Teppich,Farbe Sicherheitsgurt , Himmel ergeben.
    Dies für die Modelle 100-108-109-111-113 und zwar Fahrgestellnummer abhängig.Damit ist dann alles zweifelsfrei
    festgelegt /geklärt.Gehe davon aus , daß der Verein so Etwas schon hat , sonst stelle ich auch gerne einen Scan zur Verfügung.

    Gibt es dies auch für die Velourvarianten irgendwo im Netz oder auch hier im Verein.


    mfG

    Frank aus Köln
    Hallo Frank,

    Interessant sowas!
    Ich interessiere mich immer fuer solche suzatzinformationen ueber (Austattungs)farben. So bin ich auch sehr gluecklich mit der Ausgabe vom VdH worin die Heckflossenfarben aufgelistet sind mit prozentzahl von abgelieferten Wagen in diese Farben! Gibt es sowas auch nicht vom W114/115 und W123?

    Dabei sind viele Farben auch noch sehr vom ablieferort abhaengig. In der USA gibt es bekanntlich ofter Farben die hier zulande nur wenig Bestellt wurden. Ich glaube das zB. der W115 hierzulande meistens in Hellgrau/Weiss betstellt wurde, in der USA konnte das schon Dunkelrot, Braun oder Dunkelolivgruen sein?

    Das Handbuch wurde mich also sehr interessieren :)

    Gruesse, Mathieu
    Freude am fahren - Mercedes Benz

    Neu

    Hallo Mathieu,

    bitte genau lesen, es gibt einmal zwei Tabellen im Handbuch W108/109 der MBIG aus der man den Ausstattungscode schlüsseln kann und ich habe ein Buch Ausstattungscodes (aber nur LEDER, und ohne Muster , also weder Stoffe oder Velours und auch nur für die gen. Typen).Das Buch ist gehalten wie die alten Ersatzteilkataloge , aus dem Baujahr der gen. Typen und Original von MB
    hat weit über 200 Seiten , ich schicke dir gerne die entsprechende Seite , wenn du mir Modell und Code nennst.Das mit dem kpl.Scan war gemeint , falls der Verein wider erwartend sowas nicht hätte.
    Was meinst du nun mit Handbuch , das der MBIG hat ebenfalls 100te Seiten , ich scane gerne , aber nicht so unspezifisch.Zumal Deine Typen dort alle nicht aufgeführt sind.

    mfG

    Frank

    Neu

    Hallo Frank,

    Danke dir schon mal. Ich besitze gerade keinen W108 bin aber generell immer in Mercedes Farben interessiert. Brauchst das fuer mich also nicht speziell einzuscannen.

    Wenn jemand mal eine Auflistung haette von die ausgelieferten /8 und W123 Farben mit prozentzahlen, das wurde mich interessieren.

    Viele Gruesse,
    Mathieu
    Freude am fahren - Mercedes Benz