W108 280SEL - Ausstattungsfragen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • W108 280SEL - Ausstattungsfragen

    Guten Morgen,

    ​bin neu hier und stelle mich zunächst mal vor: Mein Name ist Tim, bin 19 Jahre alt, und komme aus dem schönen Schwabenland. Fahre als Alltagsauto einen Golf V, als Zweitwagen und Sonntagsfahrzeug einen W126 280SE Baujahr 1980. Mich faszinieren Mercedes alles Baureihen schon seit jeher und habe nun die Entscheidung getroffen mich hier im Forum anzumelden, da mein Vater einen W108 280SEL aus den Staaten sich zulegen will. Ich habe ihm meine Hilfe zugesagt und mich eingelesen, ob der Wagen der Originalausstattung ab Werk nahekommt.

    ​Der Wagen kommt aus Kalifornien, EZ war Mitte 1969. Die meisten Merkmale sowohl innen als auch außen am Auto sind tatsächlich original Baujahr 1968/1969. Stutzig gemacht hat mich das Schaltkulisse des Wagens, er hat bereits diesen umschäumten Automatikwählhebel (also KEINE Billardkugel) ohne die Chromarmatur, obwohl dieser laut meiner Recherchen bei Sterntwiete erst spät im Jahre 1970 eingeführt wurde. ?(

    ​Weiß jemand was genaues dazu? und ob das in Amerika damals vielleicht früher so ausgeliefert wurde?

    LG und vielen Dank für jegliche Hilfe,

    ​Tim
  • Hallo Tim,

    viel kann ich dir leider nicht weiter helfen, aber auf der Portalseite vom Forum gibt es die Rubrik empfohlene Links. Dort ist ein Link zu einer niederländische Mercedes-Prospekte Seite.

    oudemercedesbrochures.nl/Duits_index.html

    oudemercedesbrochures.nl/w108_w109.html

    oudemercedesbrochures.nl/Programma.html

    Michael :thumbsup:
    Mit schönen Grüßen aus dem Lipperland, Michael ;)
  • Mit den (vermeintlichen) Erstzulassungen in den USA ist das so eine Sache. Denn einerseits wird regelmäßig nur das Modelljahr des Fahrzeuges im title vermerkt und außerdem kann sich über die Jahre da selbst bei den international erfahrenen Fachkräften des jewiligen DMV auch mal ein Fehler einschleichen. Wesentlich zielführender ist es, den Herstellungszeitraum über die Identnummern respektive - so vorhanden - über das entsprechende Aufbauschild einzugrenzen.
  • Danke für die Antwort.

    Diese Owners Manual Blechtafel habe ich gesehen, da ist tatsächlich der Erstbesitzer und der Auslieferungszeitpunkt Aug. 1969 eingetragen.
    Hat auch diese Gummileiste auf dem Armaturenbrett was ja zwischen (glaube ich) Sept. 67 bis irgendwann 69 eingebaut wurde. Somit kann das Baujahr schon grob auf 68/69 eingegrenzt werden. Ansonsten ist mir noch abweichend aufgefallen dass es den Aschenbecher ohne Griffmulde hat (dafür mit Gummileiste), sowie die Zweifarbigkeit des MB Tex aufgefallen (Sitze, Hasenohren, Teppiche in cognac, Türgriffe und Türhalter in einem dunkleren Braun) hatte aber mal gehört, dass das diese Kombination unabhängig vom Baujahr angeboten wurde. Ansonsten alles Zweitserie wie es sein sollte und im Internet beschrieben ist. Na wenns nur das ist ;)

    Fahrgestellnummer hab ich nicht und kann ich wohl erst bekommen, wenn Auto gekauft...
  • <p>Wenn hier im Vorfeld schon bei der Fahrgestellnummer gemauert wird, rate ich zu sehr gro&szlig;er Vorsicht. Zwar kann das Fahrzeug wohl baujahrbedingt nicht &uuml;ber die &uuml;blichen Systeme wie Carfax hinsichltich etwaiger Auff&auml;lligkeiten in der Vergangenheit abgefragt werden, gleichwohl ist hier in den USA die Mitteilung der Fahrzeugidentnummer im Hinblick auf die von deutschen Gewohnheiten abweichenden Gew&auml;hrleistungsregelungen branchen&uuml;blich.</p>

    <p>&nbsp;</p>

    <p>Mit dem Begriff &quot;Owners Manual Blechtafel&quot; kann ich offengestanden nichts anfangen.</p>
  • Guten Morgen,

    hab das vielleicht etwas schlecht geschrieben, gemeint habe ich diese Blechplakette aus dem Serviceheft, auf welcher der Ersthalter und das Auslieferungsdatum notiert ist, ist anscheinend bei amerikanischen Fahrzeugen immer dabei. Hab gerade gelesen, dass die Nummer welche da drauf steht ja die Fahrgestellnummer ist Hatte ich nicht erkannt, weil ich immer nach WDB... gesucht habe :D Weiß jmd wo ich sie eingeben kann, damit ich an Infos komme?

    Beste Grüße und danke an alle,

    Tim
  • Hallo, happy Einkauf!

    "Altes Armaturenbrett" ohne Billiardkugel scheint mir nich orschinal. Das ist aber, sofern es sich auf diesen Punkt beschränkte, gar kein Problem bzw. Kauf-/Nichtkaufargument. Mir scheint es insgesamt hier eher generelle Informationsdefizite in Bezug auf den angebotenen Wagen zu geben, was bei USA-Wagen ein nicht beschreibbares Überraschungspotential bedeutet. Ohne Inaugenscheinnahme ist das wie Lotterie, da gewinnt angeblich auch manchmal jemand ( was ich persönlich nicht bestätigen kann). KEINE Zusicherungen glauben bzw. mindestens durch gute Bilder belegen lassen. Ob man wegen eines 108 nach'n Sunshinestate fliegen muss sollte jeder selbst beurteilen. Helfen würde es schon.....auch sowieso und überhaupt.
    Blech ist wichtiger als Mappe!
    Datenblatt bekommst Du nur mit Eigentumsnachweis.

    "Blauäuiger" Kauf von USA-Wagen nach toller Beschreibung vorab hatten wir schon (fast) alle: Welcome!
    Olli

    ..mit DER Lösung kann ich nicht leben, ich will mein Problem zurück.....
    :thumbsup:
  • Hm, August 69 wäre ziemlich knapp am Umstellungsdatum, evt. haben die in Sindelfingen die Reste zusammengeschraubt? Mein Schweizer EZ 11/69 109er hat noch die Billiardkugel, ansonsten 2. Serie. Mein 11/70 USA 109er schon den Schaumkopf vom Schalthebel....so wie es sein soll.
    Olli

    ..mit DER Lösung kann ich nicht leben, ich will mein Problem zurück.....
    :thumbsup:
  • Servus,

    ich glaube es gab ein paar Missverständnisse: Der Wagen steht bereits in Deutschland und wurde auch probegefahren. Soweit alles gut, Blech auch in Ordnung, nur in Bezug auf den zu frühen 68erAschenbecher und den 70erWählhebel passt es nicht bzgl. der Serie. Womit ich meine Probleme habe, weil ich das Ganze mit meinem W126 schon mitgemacht habe, wo die beiden Serien wahllos gemischt worden waren und ich alles auf original zurückgebaut habe. :D Aber wie ihr meint, das ist absolut kein Argument gegen einen Kauf, wenn der Rest in Ordnung ist.

    Rein interessehalber: Zurückbau auf Billardkugel ist eher nicht möglich, da anderes Schaltprogramm (ham ja 2,3,4 was ja die spätere Variante ja nicht hat), seh ich das richtig?

    Bzgl. Datenblatt war ich vorhin beim Mercedes Händler meines Vertrauens. Dort meinten sie 3 Tage dauert es, sie schicken es mir zu. Nach dem Eigentumsnachweis haben sie mich nicht gefragt, im Gegenteil ich hab ihnen sogar von meinen Beweggründen erzählt. :D

    Schönen Tag noch,

    Tim
  • Also Auto wurde jetzt gekauft, hab gemerkt dass L als letzter Gang mit dem Wählhebel gar nicht bzw. nur mit Kraft rein geht, da der umschäumte Wählhebel zu kurz ist und dann klemmt. D.h. wohl das wurde mal notdürftig gewechselt und dabei der falsche Hebel eingebaut. Ergo Billardkugel und Chromkulisse besorgen dann müsste alles wieder gut sein. (Y)