INTERNATIONALE CLUB-MITGLIEDERBEFRAGUNG

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • So, auch erledigt. Etwas komisch war, daß man alternativlos Angebote bewerten sollte, die man allenfalls dem Namen nach kennt (z. B. Mercedes me). Und bei der Bewertung der Eigenschaften von Mercedes hätte ich mir gewünscht, nach "historisch" und "aktuell" unterscheiden zu dürfen. Ich vermute, da hätten die sich ob der Ergebnisse ganz schön umgeguckt...

    Ach ja: Catering völlig unbedeutend. Obwohl, die Schäufele gestern habe ich gern gegessen, und sie waren, wie auch der Rest, sehr lecker.

    Viele Grüße

    Matthias
  • Partial inkonsistent. Zum Einen werden einem Löcher in den Bauch gefragt nach Mercedes-Modellen. Da taucht unter "klassisch" auch der W220 auf, najaa, guuut... Dann hab ich da eben noch einen "Klassiker" mehr (duck...) ... dann soll man das Baujahr angeben, und auf einmal gehts nur bis 1996... Meinen 2000er lustgefederten wurde ich dann nur los, indem ich 1996 anklickte. Tscha, Pech gehabt, intrinsischer Fehler im Befragungs-System.

    Dann war bei den Freizeitaktivitäten nur möglich, die vorgegebenen Präferenzen anzuklickern. Aber MEIN 1A Hobby, noch vor dem ganzen Benzenkrams..., einen uralten Konzertflügel, konnte ich nicht loswerden... Weil: keine eigenen Eingaben möglich. Das fand ich dann armselig und schwach.

    Wahrscheinlich aber ist das die Marketingelingerdenke: die Leute nur nicht überfordern, die sollen das machen, was uns nutzt...

    Oder das, was ich treibe, ist komplett neben der Spur? Die haben auch zum Beispiel "Lesen" als Hobby nicht drauf... Ja wie scheixxendumm ist das denn? ...dass die das nicht haben zum Anklickern, oder dass ich das tue...?... ;)

    Der Chefkollege Horst S aus O hat aber wohl recht. Wir sind nachhaltig. Nachhaltig anders....
    In der Theorie verhält sich die Praxis wie die Theorie. In der Praxis tut sie das nicht. (Yogi Berra)

    1. Mittwoch 19h „Junkers Ratshaus“ B1 Soest-Bad Sassendorf, Franz Magner 02941 61142
    1. Mittwoch 19h „Zum Freischütz“ Dortmund-Schwerte B 236 im Stadtwald Schwerte, Jörg Scheele 0172 2322972
    3. Mittwoch 19.30h "RoadStop" Münster Schiffahrter Damm 315, Stephan Schorlemmer 0251 664924
    3. Donnerstag 19h „Jagdhaus“ Mollenkotten 144 Wuppertal, Sebastian Treibholz 0172 6491828
  • Catering kann krass unbedeutend sein: wenn es auf einer Veranstaltung wie zB. Techno Classica noch reichlich anderes wahlweise zu futtern gibt.

    Catering kann aber mal top wichtig sein - wenn ich mich drauf verlasse, dass der Onkel Benz mich bekocht - und dann gibt's nur was mit Käse und Wurst - das kann ich dann knicken und geh hungrig ins Bettchen? ;) :P

    Außerdem lernte das letztjährige Techno-Classica-Team in Essen, der Stammtisch Wuppertal und Dirk Quenter, bei einem neuen Classic-Hansel, dass es zwar geht, Wünsche zu äußern, dass die aber nur darauf hin ausgewertet werden, ob es Einsparpotentiale gebe .... Auch das kannst knicken. Wnn man da Markenbotschafter mimt mit Leidenschaft, die beschlipsten Fatzeks aus Unterwürgheim einem aber nichtmal mehr den Platz für ein zweites Auto gönnen, und wo dann, ZUM TEUFEL, sollte man als Standbesatzung seine Mäntel und Jacken lassen? Alles nur vollgestopft in EIN Auto? Pfah. Ja, sind die nur dumm, oder sind sie etwa auch blöde!? Oder auch noch geizig?
    In der Theorie verhält sich die Praxis wie die Theorie. In der Praxis tut sie das nicht. (Yogi Berra)

    1. Mittwoch 19h „Junkers Ratshaus“ B1 Soest-Bad Sassendorf, Franz Magner 02941 61142
    1. Mittwoch 19h „Zum Freischütz“ Dortmund-Schwerte B 236 im Stadtwald Schwerte, Jörg Scheele 0172 2322972
    3. Mittwoch 19.30h "RoadStop" Münster Schiffahrter Damm 315, Stephan Schorlemmer 0251 664924
    3. Donnerstag 19h „Jagdhaus“ Mollenkotten 144 Wuppertal, Sebastian Treibholz 0172 6491828
  • Sehr geehrte Club-Präsidenten,

    die Internationale Club-Mitgliederbefragung ist mittlerweile beendet und mit einer Gesamtteilnehmerzahl von knapp über 7.600 vollständig bearbeiteten Fragebögen ein voller Erfolg.

    Diese E-Mail möchte ich nun zum Anlass nehmen um mich vorab bei Ihnen, sowie Ihren Club-Mitgliedern, ganz herzlich für die aktive Unterstützung zu bedanken.
    Ohne Ihren Einsatz und die beeindruckende Motivation der Club-Mitglieder wäre solch eine repräsentative Beteiligung niemals zu erreichen gewesen.
    Für uns geht es jetzt in die spannende Phase der Auswertung und unser Partner "Hagstotz ITM Research & Consulting" als beauftragtes Marktforschungsunternehmen, wird in den kommenden beiden
    Monaten die gesamte Aufarbeitung der Befragungsergebnisse übernehmen.

    Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass Sie dann zu Beginn des zweiten Quartals 2017, die clubspezifischen Auswertungen von uns erhalten werden.
    Wenn Sie bis dahin bereits vorab Interesse an Ihrer genauen clubindividuellen Befragungsteilnehmerzahl haben, senden wir Ihnen selbige gerne auf Nachfrage per E-Mail.

    Beste Grüße aus Stuttgart und ein schönes Wochenende,

    Ihr
    Mercedes-Benz Classic Club Management & historischer MotorsportMercedes-Benz Classic Mercedes-Benz Museum GmbH
    HPC R102
    gruß stuempfig

    mercedesclubs.de

    Wenn etwas nur funktionieren kann, sofern sich alle daran halten, dann funktioniert es nicht.