Betriebsmodi W108 280Se 4.5 Klimaanlage

    Betriebsmodi W108 280Se 4.5 Klimaanlage

    Habe meine Klima Anlage in meinem W108 280se 4.5 nun mit neuen Schläuchen, neuwertigem Kondensator und neuem Trockner bestückt.
    Das Öl im Kompressor wurde vorsichtshalber noch mal abgelassen und mit R134a fähigem Öl erneuert.
    Die Anlage war in den USA schon mit R134a befüllt worden, allerdings weiß ich nicht, ob die das so draufgeüumpt haben, oder ob auch das Öl im Kompressor gewechslet wurde.
    Die Funktion der Klima ist mir noch nicht ganz klar.
    Habe zwei Knöpfe am Bedienpanel dran. Mit dem linke kann ich das Gebläse regulieren und mit dem rechten die Stärke der Kühlung einstellen, so ist mein Verständnis.
    Wenn ich die Klima auf City stelle (meiner Auffassung nach die höchste Stufe), dann springt der Kompressor immer für ein paar Sekunden an und kühlt, geht dann wieder für ein paar Sekunden (knappe Minute) aus und dann wieder ein paar Sekunden an usw. wird auch durch das kleine grüne Lämpchen zwischen den beiden Einstellknöpfen signalisiert.

    Ist das so normal?
    Hatte gedacht es gibt eine Stellung in der der Kompressor permanent läuft.
    Hihi, schön geschrieben.
    Bei mir schaltet sich der Kompressor gefühlt sehr schnell ab.
    Auf der letzten Autobahnfahrt war es so, dass die Klima erst lief und nach gut 20 Minuten Fahrt kam nur noch warme Luft, dachte erst die Anlage wäre wieder undicht und das Kühlmittel wäre weg gewesen.
    Habe dann einen Tag später nochmal die ganze Klima mit einer UV Leuchte angeleuchtet und es gibt keine Stelle wo was ausgetreten ist. In dem neuen Trockner ist auch ein Schaufenster drin, da kann man dann bei laufendem Kompressor schön das vorbei fließende Kältemittel sehen.
    Habe noch einen zweiten Schalter für den Kondensator rumliegen, vielleicht baue ich den mal ein.
    Die Kühlleistung ist aktuell in dem Zustand unbefriedigend.

    Gruß Jan
    Wenn ich richtig verstehe, worüber Ihr da gerade redet, sollte der "Fühler" hinten aus dem Verdampfer hinterm Handschuhfach rauslugen und sich irgendwo in den Tiefen des Armaturenrbretts verlieren, tendeziell Richtung Süden! Wenn er richtig "fühlt", nimmt er die Temperatur dort ab und vergleicht mit der gewünschten Knopfstellung.
    Sorry, falls ich Unsinn erzähle, so aus der letzten Erinnerung vom Zusammenbau....
    Grübl! Eigentlich sollte Kondenswasser ja in die Schale und dann in den Tunnel befördert werden, wenn der Schlauch dort ist, wo er hingehört! Da es in Krümmernähe gewöhnlich recht kuschelig ist, sollte das Kondensat eher dort zum Verdampfen kommen und nicht in den Lüftungskreislauf!
    Thema ist nicht zuletzt mit der Klimaerwärmung so wichtig wie kaum ein Anderes......baue gleich noch alle Schläuche ein...

    Jan, die von Dir geschilderten Leistungsmerkmale weichen von der gewünschten Grundeinstellung grob ab! Hattest Du den Verdampfer auseinander, Ventil ersetzt?
    Olli

    ..mit DER Lösung kann ich nicht leben, ich will mein Problem zurück.....
    :thumbsup:
    Hallo Jan,
    ich meine den Schalter hinter der Bedienungsblende, ja. Lt. WHB kann man da auch noch dran rumjustieren. Das macht m.E. nur Sinn, wenn alle anderen Fehlerquellen auszuschließen sind.
    Wenn Du alle anderen Komponenten ausschließen kannst, wie Du schreibst, musst Du Dich um das Expansionsventil zuerst kümmern. Das ist in der späten Ausführung in den Verdampferkasten integriert und Du kannst das Auto von innen teilzerlegen. Ich darf das auch noch machen und freue mich, wenn Du mit guten Beispiel voran gehst.
    :D

    Grüsse,
    Hendrik
    Servus,

    ich bins nochmal.
    Habe das jetzt etwas genauer beobachtet.
    Die Klimaanlage wurde inzwischen nochmal evakuiert und wieder befüllt und dabei wurde die abgesaugte Kältemittelmenge überprüft,
    die der aufgefüllten entsprach --> somit scheint die Anlage dicht zu sein.
    Auf der Fahrt am Samstag (halbe Stunde BAB) kam eiskalte Luft aus den Düsen.
    Heute bin ich dann zum Treffen an der MB Niederlassung hier in München gefahren und auch dort kam eiskalte Luft aus den Düsen.
    Der Wagen ´stand dann ca. 1,5 Stunden draußen in der prallen Sonne und nahc Kaffee und Kuchen bin ich dann wieder zurück.
    Auf dem Rückweg kam dann nur noch lauwarme Luft raus und nach weiteren 5 Minuten, kam dann Luft mit der Außentemperatur aus den
    Düsen. Die kleine grüne Lampe hat dauerhaft geleuchtet, somit müsste der Kompressor gelaufen sein.
    Dann habe ich den Wagen in die Tiefgarage gestellt und bin nach zwei Stunden noch mal runter, um mit meiner UV Lampe zu schauen,
    ob irgendwo ein Leck ist, habe aber nichts gefunden.
    Dann habe ich den Wagen nochmal laufen lassen und die Klima im Stand eingeschaltet,
    Im Schauglas strömt das Kältemittel vorbei und die Klima wurde wieder eiskalt, somit scheinen die Grundfunktionen
    der Klima zu funktionieren, jedoch scheint zu große hitze im Moment ein Problem zu sein.

    Hatte jemand von euch so ein Problem schonmal bzw. habt ihr einen Tipp?

    Gruß Jan
    Hallo Jan,

    soviel kompliziertes gibts ja nicht an der Anlage. Habe die selbe im 280SE.
    Frage wäre, ob die Magnetkupplung auch anzieht wenn die grüne Lampe leuchtet. Bis dahin scheint es ja schonmal zu funktionieren.
    Es gibt noch ein Relais, dass die Magnetkupplung beim Starten des Motors deaktiviert, unabhängig davon was der Temperaturfühler sagt. Wenn das Relais beim Starten hängen bleibt, dann wird der Kompressor nicht mehr angesteuert. Alternativ wäre noch die Magnetkupplung selbst oder die Ansteuerung die Ursache.

    Gruss,
    Rainer

    Neu

    Hallo Jan,
    hallo Obelix

    ich habe auch einen W108 067 USA mit Klimaanlage.
    ​Jan, woher hast Du die Schläuche bekommen? Nachfertigung? Im Teilekatalog scheint es die nicht mehr zu geben.
    ​Dabei verzweifel ich an der Zuordnung der Teile: Auf dem Luftkanal nahe Verdampfer steht Behr, die Schlauchführung spricht aber für Thermoking.

    ​Obelix, kann man das an der Fahrgestellnummer (Datenkarte vorhanden) klären?

    ​Wer fertigt noch Schläuche nach?

    ​Danke für jeden Hinweis.

    Neu

    An Hand der Fahrgestellnummer sieht man nichts, auf der Datenkarte schon. Bei den 108ern ist meistens Thermoking verbaut.
    Ist aber auch völlig egal, die Schläuche sollte jeder halbwegs begabte Klimabetrieb anfertigen können.

    MfG
    Maik
    "Die weltweite Nachfrage nach Kraftfahrzeugen wird eine Million nicht überschreiten, allein schon aus Mangel an verfügbaren Chauffeuren"
    (Gottlieb Daimler)

    Neu

    Gerne, ich versuchs mal:
    Bilder
    • Druckgasleitung4.JPG

      684,63 kB, 2.016×1.512, 21 mal angesehen
    • Flüssigkeitsleitung zum Verdampfer 2.JPG

      604,16 kB, 2.016×1.512, 20 mal angesehen
    • Flüssigkeitsleitung zum Verdampfer3.JPG

      905,69 kB, 2.016×1.512, 20 mal angesehen
    • Saugleitung1.jpg

      862,59 kB, 2.016×1.512, 18 mal angesehen
    • Saugleitung2 mit Anschluß.jpg

      920,32 kB, 2.016×1.512, 20 mal angesehen

    Neu

    Also wie gesagt, der Aufdruck am Luftkanal im Fahrgastraum ist eindeutig "Behr".

    ​Im Teilekatalog wähle ich also Behr an, damit läge der Kompressor allerdings links in stehender Form (siehe rote Kreismarkierung "Behr").
    ​Tatsächlich sehen die Schläuche aber eher so aus wie im Thermoking-Kapitel, und der Verdichter ist eindeutig ein liegender rechts unten (grüne Kreismarkierung).
    Bilder
    • Teile Behr.jpg

      150,61 kB, 1.416×660, 19 mal angesehen
    • Teile Thermoking.jpg

      152,13 kB, 1.416×646, 19 mal angesehen