W110 200D springt bei warmen Motor nicht an

    W110 200D springt bei warmen Motor nicht an

    Hallo,
    ich habe zwar schon ein paar Beiträge zu diesem Thema gelesen, aber keinen richtigen match gefunden. Meine Heckflosse startet mit ihrer neuen Batterie einwandfrei. Wenn der Motor aber warm gelaufen ist und dann wieder starten soll, werden ein, zwei widerwillge Umdrehungen seitens des Starters hingelegt und das war's dann. Man meint die Batterie ist leer (ist aber - wie gesagt - eine neue). Nach 5-10 Minuten startet er dann wieder einwandfrei. Ist vor allem blöd beim Tanken.
    Meine Laien-Idee war ggf der Regler, den ich aber nicht finde (Motor ist ein 200D Baujahr 1967; Regler ggf in der Lichtmaschine?!?).
    Kann mir irgendjemand einen Tip geben oder hat Erfahrungen mit so einem Phänomen?
    Danke im Voraus
    Hallo Namenloser

    Ich hatte in der Vergangenheit diesbezüglich bei unterschiedliche Fahrzeugen folgende Phänomene:

    1. Anlasser sitzen oft in der Nähe von Abgaskrümmern. Die Wärme setzt den Anlassern zu. Oft war das ein Zeichen dafür, dass der Anlasser irgendwann komplett aussteigt und überholt oder ersetzt werden muss.

    2. Falls Dein Anlasser ein Massekabel hat prüfe doch mal ob dieses ordenlich Kontakt zum Rahmen hat. Alternativ könntest Du auch mal prüfen ob Du ein Massekabel vom Motor zum Rahmen hast. Auch das könnte locker sein bzw. könnte der Kontakt durch Korrosion beeinträchtigt sein.Auch hier könnte sich Wärme auswirken.

    3. Zündspulen verabschieden sich in der Regel nicht spontan, sondern kündigen ihr Rentenalter durch Probleme im Warmzustand an.

    4. Den Masseanschluss der Batterie solltest Du auch nochmal kontrollieren.

    Wenn das alles nichts hilft sind die Schbädsialischten gefragt.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967