123/ignition

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Hallo,

    bei Deinem Auto entweder die 123 igntion tune oder aber die Unterdruckverstellung verschließen. Warum: Lies hier

    Deine Drosselklappe hat nämlich eine Spätverstellung, genau wie Dein 0 231 116 051 Zündverteiler. Beim 220 würde der Anschluss an die 123 ignition Standard gehen. 250 und 280 passen da nicht. Da ist es dann besser, die Unterdruckverstellung ganz zu verschließen.

    Was ist der Grund für Deine Frage? Ist der originale Zündverteiler ausgeschlagen? Weil eine elektronische Zündung könntest Du auch mit Pertronix, Fullmax etc. erreichen.
    Viele Schraubergrüße, Dr-DJet Volker



    Fast alles zum 107 SL/SLC: Sternzeit-107 sowie zu D-Jetronic und Zündung aller Hersteller: oldtimer.tips
  • Hallo Volker,

    ich habe mir für meinen W105 auch eine 123 (nicht tune) gekauft. Ich bin gerade dabei sie einzubauen. Soll ich die Unterdruckverstellung beibehalten. Dann gibt es noch einen Verstellung per Drahzug der Zündung zur Anpassung an unterschiedliche Oktanzahlen. Was würdest du damit machen?

    Udo
  • Hallo Udo,

    erst wusste ich gar nicht, was ein W105 ist ?( , dann fand ich heraus, das ist ein Ponton. Die Spätverstellung an den Drosselklappen und Zündverteilern kam erst Mitte der 60er für die Abgasreduzierung im Leerlauf, Dein Ponton sollte also eine Frühverstellung haben. Das solltest Du aber in Deinem Handbuch finden.

    Die Verstellung für unterschiedliche Oktanzahlen brauchst Du doch heute nicht mehr. Also entweder Du nimmst auch hier die 123 tune und programmierst mehrere Kurven ein und machst dann einen Schalter im Innenraum zum Umschalten oder Du vertraust auf die 95 Oktan. ;) Letzte Alternative: Nur den Kontakt durch den elektronischen von Pertronic, Fulllmax, Powerspark ersetzen.
    Viele Schraubergrüße, Dr-DJet Volker



    Fast alles zum 107 SL/SLC: Sternzeit-107 sowie zu D-Jetronic und Zündung aller Hersteller: oldtimer.tips