Drehknopf Gebläse ausbauen Heckflosse 190c?

    Drehknopf Gebläse ausbauen Heckflosse 190c?

    Hallo zusammen,
    wie bekomme ich den Drehknopf vom Schalterpoti für das Heizungsgebläse beim 190c Bj 1965 herunter?

    Ich dachte, der ist "einfach" geschraubt...
    Aber auch nach etwas mehr Gewalt tut sich da gar nichts mit Drehen, außer, dass sich der Knopf verformt.
    Nachdem diese Knöpfe offenbar nicht oder nur schwierig herzubekommen sind, bräuchte ich da
    zuerst mal einen Hinweis, bevor der Knopf unbrauchbar wird.
    Vielleicht ist der ja auch gesteckt, oder in welche Richtung muss ich drehen??
    Was nehme ich als bestes Werkzeug?

    Bei mir hat das Schalterpoti aufgegeben und muss raus.

    Vielen Dank und viele Grüße,
    Frank.
    Hallo Frank,

    falls dies der gleiche Knopf ist wir beim 111er Coupé, habe ich auch darüber gerätselt. Dieser musste nur abgezogen werden, saß aber sehr fest.
    Er ist mittels eine Sicherungsrings befestigt, dessen Spannung überwunden werden muss.

    Viele Grüße
    Stefan

    Edit sagt, Horst hat eventuell recht, vielleicht kann man nach Lösen der Chrommutter dieselbe zusammen mit dem Knopf abnehmen.
    1967 250SE/C
    Hallo ihr beiden,
    danke für eure Tipps!
    Es ist so, wie Horst beschrieben hat, nur, dass es sich bei mir um eine 4-Loch-Mutter handelt.
    Der Knopf und die Mutter bilden eine Einheit; entsprechende Bilder anbei.

    Das Poti ist wohl öfter mal nass geworden; ich werde mal versuchen, das zu reparieren.

    Viele Grüße,
    Frank.
    Bilder
    • Knopf Heizgebläse.jpg

      108,72 kB, 717×524, 89 mal angesehen
    • Poti Heizgebläse.jpg

      102,79 kB, 613×424, 101 mal angesehen

    Poti "läuft" wieder

    Danke nochmal für eure Tipps!

    Das Poti tut wieder seinen Dienst und das Heizungsgebläse bläst wieder.

    Zum Lösen und Anziehen der 4-Loch-Mutter habe ich mir ein "Spezialwerkzeug" aus einer billigen Abisolierzange gebastelt, siehe Foto.
    Die kleinen Stifte sind einfach verzinnte Drähte H07V-U 1,5mm² aus der Elektroinstallation. Zur Stabilisierung habe ich noch
    jeweils eine Mutter aufgelötet, damit sich die Stifte nicht so leicht verbiegen.
    Beim Einsatz hatte ich stirnseitig noch ein Isolierband aufgeklebt, damit die Chromblende der Heizungsbedienung nicht
    versehentlich verkratzt wird.


    Viele Grüße,
    Frank.
    Bilder
    • Werkzeug fuer Lochmutter.jpg

      284,89 kB, 1.705×1.755, 85 mal angesehen