Fachgerechter Ausbau einer Klimaanlage?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fachgerechter Ausbau einer Klimaanlage?

    Moin Kollegen,

    hat zwar noch etwas Zeit, aber falls gewisse Vorbereitungen nötig sind...

    Mein Hundertschlachter hat eine oginoole Klimaanlage drin. Keine Ahnung was damit los ist, ob sie noch befüllt ist, etc.
    Testen ist nicht, der Motor läuft derzeit nicht da länger gestanden, und sich in der Zeit diverse Nager/Marder an dessen Kabeln sattgefressen haben. X/
    Möchte aber beim Motor-Ausbau weder mich noch die Umwelt unnötig mit Kühlmittel oder dessen Rückständen belasten, daher meine Fragen:

    - wie kann ich gefahrlos feststellen, ob da noch Kühlmittel in der Anlage ist?
    - falls noch was drin ist: wie gehe ich weiter vor beim Ausbau? Kann man das Zeug irgendwie ablassen und auffangen?

    Einen Fachbetrieb mit der Entleerung zu beauftragen ist nicht drin, denn die Karre ist eine Quasi-Immobilie, und ich werde sie nicht auf einen Hänger verfrachten o.ä., um sie irgendwo hinzubringen. :thumbdown:

    Danke für sachdienliche Hinweise,
    Lutz
  • hallo Lutz,

    du kannst ganz einfach an den be- bzw. entlüftungspunkten die kappen abschrauben und dann mal kurz auf den ventileinsatz drücken (sieht aus wie beim reifenventil), wenn dann zischt ist noch was drinnen, wenn nicht hat sich dein Problem gelöst.

    falls es zischt hast du ein Problem, ich habe auf jeden fall keinen gefunden der das alte mittel (in meinem fall R12) absaugen wollte.

    viel erfolg

    harry
  • da ich nicht weiss von welchem Auto mit welchem Motor du schreibst, ist es ein wenig schwierig.... :)

    über meine entsorgungsmethode müssen wir nicht mehr reden.....ganz so brutal wie die schrottplatzvariante war es aber nicht.

    gruss. harry
  • eigentlich müssten diese "Ventile" , zum befüllen bzw. evakuieren der anlage relativ gut zugänglich vorne im Motorraum in der nähe des kondensators sein,schaue doch eifach mal nach welche Leitungen vom kompressor weggehen, irgendwo müssen die sitzen.... bei diesem altblech kenne ich mich nicht so gut aus, aber das System hat sich nicht gross verändert.

    gruss. harry
  • Hi Lutz

    Vom Kompressor müssen zwei fette Schläuche (Durchmesser ca. 20 mm) weggehen. Diese sind an den Enden mit s.g. Fittings (Hülsen) verpresst.Die Leitungen sind zu verfolgen. An diesen Sxhläuchen sollten Ventile sitzen. Normalerweise wird das Gas über die Ventile an den Schläuchen abgesaugt. dazu benötigst Du ein Klimabefüllgerät mit entsprechendem Kompressor und den nötigen Adaptern. Selbst wenn Du einen mobilen Klimaservice (Dienstleister) findest wird sich der sein Gerät nicht mit dem alten Gas versauen.

    Ich denke da wie Edgar, ... das Gas ist nach der langen Zeit eh raus. Selbst neue Klimaanlagen verlieren
    pro Jahr zwischen 5 und 10% ihrer Befüllung. Im Kompressor könnte sich allerdings noch durch das Gas verunreinigtes Öl befinden. Das solltest Du wie Immer ordentlich entsorgen.

    Ich würde einfach alles rausbauen.
    Viele Grüsse

    Winfried

    300 SE W112 Cabrio M189 Automatik Fahrgestellnummer ...9840 Ende 1967

    mercedes(affe)gehrmann-privat.de