W112 Coupe - Drehzahlmesser mechanisch/elektronisch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • W112 Coupe - Drehzahlmesser mechanisch/elektronisch

    Hallo Sternenfreunde!

    nachdem mein Problem mit dem Meilentacho gelöst ist (nochmals Danke für die zahlreiche Hilfe!! :thumbsup: ), würde ich gerne noch eine Frage in den (virtuellen) Raum werfen:

    ich habe ein ziemlich frühes W112 Coupe, laut Datenkarte im Dezember 62 gebaut. Der Drehzahlmesser funktioniert zwar prinzipiell, zeigt aber völlig unrealistische Werte: Leerlauf (bis ca. 1.000) scheint noch halbwegs realistisch zu sein, mit zunehmender Drehzahl (bis ca. 4.000) steigt er aber völlig unverhälnismässig bis zum Anschlag und geht bei hoher Drehzahl (so ab 4.000) dann wieder auf einen halbwegs realistischen Wert zurück.
    Ich habe dann zu einem vernünftigen Preis einen mechanischen DZM im internet gefunden und gekauft - der sollte ja eigentlich passen.
    Habe dann meinen rechten Arm mit Vaseline bestrichen und meinen DZM ausgebaut - und der ist elektronisch!

    Jetzt denke ich das das eventuell am Motor liegen könnte:
    Der originale Motor in meinem Laubfrosch war ein M189.985, wurde aber leider irgendwann durch einen M189.984 ersetzt. Soviel ich in Erfahrung bringen konnte, ist dieser eigentlich für die Limousine vorgesehen - und die haben ja keinen DZM.

    Ich habe jetzt also einen kaputten elektronischen DZM, einen funktionierenden mechanischen DZM, aber keine Welle dazu und leider auch keine Ahnung ob am M189.984 eine solche überhaupt angeschlosssen werden kann - und wenn ja: welche und wo :?: :?: :?:

    meine Frage ist also erstmal: kann mir jemand sagen ob am M189.984 eine DZM Welle angeschlossen werden kann?

    liebe Grüsse
    Michael
  • Hallo Michael,

    laut EPC war am M189.985 ein kleines Winkelgetriebe angebaut, an dem dann der Seilzug zum DZM angeschlossen wurde.
    Dito beim M189.987 bis Motor 580 bzw. W112-Fahrgestellnummer 9291, danach kam dann der Transistor-Drehzahlmesser.
    Der M189.984 hat das Winkelgetriebe zumindest im Teilekatalog nicht.

    Das Winkelgetriebe sieht so aus, sitzt unter der Servopumpe. Die DZM-Welle wurde rechts angeschraubt.


    Schau mal was bei Dir dort vorhanden ist und stell ein Foto ein.

    Bei meinem Wagen ist ein Werks-Austauschmotor drin, und 1972 hatte es Mercedes beim Einbau geschafft die DZM-Welle
    ohne das Winkelgetriebe anzuschließen. Wie das befestigt wurde kann ich nicht sagen, ich habe die Welle dort noch nie
    abgemacht.

    Viele Grüße,
    Thomas
  • Da werde ich wohl kein Glück haben mit dem mechanischen DZM X( - bei mir sieht diese Stelle nämlich so aus wie auf dem Bild.
    Weiss jemand wo man einen Transistor Drehzahlmesser reparieren lassen kann, oder will eventuell jemand tauschen - ich habe einen funktionierenden mechanischen DZM und bräuchte einen elektronischen.

    lG
    Michael
    Bilder
    • IMG_2346.JPG

      330,61 kB, 808×1.078, 86 mal angesehen