W 110 Stoßstangen, Rückspiegel

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • W 110 Stoßstangen, Rückspiegel

    moinsen,

    ich habe jetzt mehrfach gesehen, daß es in Spanien gummierte Stoßstangen für den W110 gibt. Es wurden auch schwarze Kunststoffrückspiegel montiert, kein Chrom. Anscheinend ist es eine Exportvariante. Weiß jemand Näheres?
    Die Stoßstangen sind ja recht einfach zu tauschen. Die Spiegel haben verstärkte Befestigungsbohrungen, welche nicht an der originalen Stelle sitzen. Die originalen Bohrungen gibt es nicht. Ein Umbau würde deshalb einen reichlichen Aufwand bedeuten.
    Ich habe im Internett nichts dazu gefunden. Vielleicht kennt jemand diese Variante?

    Gruß

    Volker
    Bilder
    • gummi.jpg

      152,85 kB, 523×396, 112 mal angesehen
    gelöscht!
  • Tach und frohes Neues!

    Bei Exportautos wurden die Außenrückspiegel erstmal weggelassen. Der Kunde konnte dann selbst wählen, ob oder wie er Spiegel rechts und/oder links anmontiert haben wollte. Bei Schweden-Reimporten sieht man mitunter die abenteuerlichsten Lösungen: Mitten auf dem Kotflügel oder irgendwelche Ford-Opel-Wohnwagen-VW-Spiegel montiert.
    An meiner 190-USA-Flosse ließ sich anhand der Datenkarte nachvollziehen, dass der linke Spiegel nur ins Auto reingelegt und noch nicht montiert werden sollte. Mit dem Ergebnis, dass er jetzt in so einer schlauen Position auf dem Kotflügel sitzt, dass ich bei geöffnetem Dreiecksfenster und lässig aus dem Fenster gelehnten Ellbogen nix mehr sehen kann. Bei geschlossenenem Dreiecksfenster schaue ich dagegen erstmal auf den Fensterrahmen. D.h., dass Deine Spiegel nachträglich nicht nach Werksanbauanleitung montiert sind. Mit der Stoßstange wird es ähnlich sein, wenn Du die Parksitten in diesen Ländern berücksichtigst, sicher keine schlechte Maßnahme.

    Wiedergespiegelte Grüße

    Tim
    Stammtisch Osnabrück

    am 4. Mittwoch im Monat um 19.30h
    im Route 68, Wissingerstr. 30 in 49143 Bissendorf

    wrede (ätt) mercedesclub.de
  • Tachtim,
    ebenso ein frohes Neues,

    zum Thema, hab schon gedacht, es waren bei diesen gummierten Stoßstangen und den großen Spiegeln Ausführungen für Taxen. Macht doch Sinn. Die originalen Spiegel kann ich nicht montieren, da für die Plastespiegel Lochverstärkungen in der Tür vorhanden sind. Ich denke, ich lass es einfach so wie es ist.
    Kann man nachvollziehen, wie das Auto ausgeliefert wurde, ohne das man die Datenkarte besitzt?

    danke für die Antworten.

    Volker
    gelöscht!
  • Kann man nachvollziehen, wie das Auto ausgeliefert wurde, ohne das man die Datenkarte besitzt?
    Hallo Volker!

    Einfach die Datenkarte beim Classic Center anfordern. Ist sogar kostenlos! Man benötigt nur eine Besitznachweis!

    Viele Grüße

    ___________________________________________________________________________________________________
    RRR
  • Hallo Volker

    Ich war am Samstag im Technikmuseum in Sinsheim

    und habe dort einen 220 b Heckflosse BJ 63 gesehen die auch so eine gummierte vordere Stossstange hatte.

    Und zwar nur die Untere ,die beiden Hälften an den Ecken oben drauf waren normal .

    Habe mich auch gewundert und gefragt ,ob es diese Version jemals gegeben hat .

    Vor allem welcher Kleber hält die Gummileiste auf dem verchromten glatten Untergrund ?

    Aber wenn es die in Spanien gibt hat wohl jemand aus einer dieser 110 Stange die Löcher für die Aufnahme der oberen Eckstücke gebohrt.

    Immer wieder überraschend zu sehen was es für verschiedene Versionen (und Eigenumbauten) gibt.

    Grüße Bernd D.
  • moisen Bernd,

    ich habe mal die Datenkarte angefordert. Mal sehen was dort zu lesen ist. Die Gummileiste wurde mit Schrauben auf dem Chrom befestigt. Ich glaube, ich lasse es so wie es ist. Auf jeden Fall kommt keine Doppelstoßstange dran, mag eben eher orchinool.
    Am Wochendende wird erstmal die Heizung wieder reingefrickelt, dann hoffentlich bald das Maschinchen, das ist bereits gebuchst und wird aufgebohrt auf das erste Übermaß 87,50 mm. Früher wurden die Blöcke fast ins Wasser gebohrt mit 89,00 mm. Schön dass hier Buchsen drin sind, die halten wesentlich länger. Die Montage erfolgt mit neuem Kopf und Ventilen usw., soll schon was werden. Freue mich schon auf die ersten Klänge, wenn die Zylinder losprötteln. Die Servo-Lenkung und die Schaltung sollen später beharkt werden.

    Ölfingergrüße

    Volker
    gelöscht!
  • Hallo,
    das mit der Datenkarte interessiert mich jetzt. Ich habe im Dezember ein Datenblatt beim ClassicCenter angefordert und wurde von einer forschen jungen Dame an die örtliche NL verwiesen.
    Die NL wollte dafür 178,50 € haben, angeblich ist das der Preisaufruf des CC, man selbst würde das nur weitervermitteln.
    Ich habs zurückgestellt.
    Wie seid Ihr denn vorgegangen ?
    Gruß
    Carl
  • hi carling,

    habe die Datenkarte meim örtlichen Mercedesmann angefordert. Der hat die in drei Tagen geliefert. Gekostet hat die nix. Es sind auch nur die Basisdaten darauf, nicht etwa wer gekauft hat und wohin geliefert. Trotzdem eine nette Geste vom Mutterwerk.

    Gruß

    Volker
    gelöscht!
  • Hallo!
    Datenblatt und Datenkarte sind zwei unterschiedliche Dinge!
    Das Datenblatt ist so einer Art Herstellerbestätigung. Da stehen Daten für den Tüv drauf, jedoch keine Ausstattungs- und Farbcodes. Das Datenblatt ist kostenpflichtig.
    Die Datenkarte wiederum enthält Daten wie Achsnummer etc. und Ausstattungs- und Farbcodes. Die Datenkarte wird in der Regel kostenlos vom Classic Center per Email zugesand.

    ___________________________________________________________________________________________________
    RRR