Gibt es Interesse an einer Nachfertigungsaktion für die Schiebehülse der Flossen- bzw. W108 W109 Hinterachse?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Durchaus darf hier Vorbestellt werden. Noch wissen wir nicht wo der Preis landet.
    Auch in meinen Schraubererfahrungen hab ich das Problem besonders bezeichnend
    beim 6.3 er erleben können. Daher ist natürlich ein 6.3 Proband auf unserer Interessenliste sehr hoch.
    Meldet euch

    habt Mut
    gruß Dirk
  • Hallo,
    mal wieder ein paar Unterschiede.
    3 teilige Variante mit Sicherungsringen,
    3 teilige Variante mit verformten Hülsenende

    Gefühlt ist die Variante mit den Sicherungsringen sie robustere Wahl.

    Habe mehrere Hülsen gesehen, die von der verformten Fläche aus gerissen sind.
    Bilder
    • 1.jpg

      411,9 kB, 2.016×1.512, 77 mal angesehen
    • 2.jpg

      482,89 kB, 2.016×1.512, 84 mal angesehen
    • 3.jpg

      511,79 kB, 2.016×1.512, 93 mal angesehen
  • Es ist endlich soweit!

    Die ersten Beiden von Insgesamt 10 Probehülsen sind einbaufertig geliefert und
    wir haben den Labortest Einbaufähigkeit direkt mit den großen Augen des Herstellers
    in der Werkstatt vollzogen.
    Das neu produzierte Ersatzteil ist aus einem Werkstück CNC gefräst worden, die Verzahnung wurde in einem Spezialbetrieb
    gestoßen und anschließend alles verzugsfrei gehärtet.
    Technische Details werden hier der Konkurenz wegen nicht der Öffentlichkeit preisgegeben.
    Das mußte ich versprechen.
    Das Ergebnis kann sich sehen lassen und auch verbauen.

    In Kürze wird eine Hülse in eine erste Achse verbaut.
    Die Tests laufen bis zum Herbst und dann werden evtl notwendige Verbesserungen in die Endgültige Serie einfließen.
    Bisher ist die Maßhaltigkeit perfekt und noch kann kein Fehler ausgemacht werden.
    Die neue Fertigung zeichnet sich sogar durch bessere Oberflächenbearbeitung aus und hat an den bisher brisanten Stellen eine wesentlich kleinere Kerbwirkung.
    Die Dauerhaltbarkeit erhöht sich somit um Jahre, sollte kein anderer Fehler sich eingeschlichen haben.

    Gruß von der Werkbank
    Dirk
    Bilder
    • Nachfertigung Schiebehuelse.jpg

      262,45 kB, 1.024×768, 72 mal angesehen
    • Schiebehuelse Einbau1.jpg

      294,96 kB, 1.024×768, 69 mal angesehen
    • Schiebehuelse Einbau2.jpg

      272 kB, 1.024×768, 65 mal angesehen
    • Schiebehuelse Einbau3.jpg

      319,04 kB, 768×1.024, 73 mal angesehen
  • Super Sache mit der Nachfertigung!

    Bin gerade wieder beim Zusamenbau meiner HA, allerdings war bei mir die Schiebehüle noch top, dafür aber das Gleichlaufgelenk völlig fratze.
    Dieses Teil ist natürlich nicht mehr lieferbar :-/

    Anstatt Kugeln waren es Würfel
    Auf der Suche nach einem neuen Gelenk kam ich auf diese Firma:

    gknservice.com/de/home.html

    Könnte mir gut vorstellen, dass die auch die Schiebehülsen herstellen.

    Letztendlich habe ich das Gleichlaufgelenk bei Kienle bekommen, wirklich super Service!!!
    Bilder
    • Schiebegelenk.jpg

      235,84 kB, 843×1.500, 74 mal angesehen
    • Gleichlaufgelenk.jpg

      285,23 kB, 843×1.500, 66 mal angesehen
    Grüße
    Martin
  • Sandokan500 schrieb:

    Super Sache mit der Nachfertigung!

    Bin gerade wieder beim Zusamenbau meiner HA, allerdings war bei mir die Schiebehüle noch top, dafür aber das Gleichlaufgelenk völlig fratze.
    Dieses Teil ist natürlich nicht mehr lieferbar :-/

    Anstatt Kugeln waren es Würfel
    Auf der Suche nach einem neuen Gelenk kam ich auf diese Firma:

    gknservice.com/de/home.html

    Könnte mir gut vorstellen, dass die auch die Schiebehülsen herstellen.

    Letztendlich habe ich das Gleichlaufgelenk bei Kienle bekommen, wirklich super Service!!!
    Hi Sandokan500, dann kannst du ja auch den Kugeldurchmesser für andere kundtun die nicht so'ne Würfel in der Hinterachse haben, aber bei denen sich der Verschleiß langsam zeigt.
    *Gruß Hoffy !!!
  • Die erste Schiebehülse ist verbaut und das Auto rollt wie eh und je perfekt.
    Nun muß sich zeigen das die Festigkeit auch länger als eine Ausfahrt hält.
    Die Schiebehülse wird nun bis zum Endbericht im Oktober möglichst viele Kilometer abspulen.
    Das Fahrzeug wird in seiner Maximalkraft mit ca 380 PS und mehr als 700 Nm die Schiebehülse
    durchaus kräftig belasten. Das Wandlergetriebe des 6.9 läßt jedoch keine harten Schaltschläge durchdringen.
    Doch der Kompressor wird auch bei mittelhohen Drehzahlen für ordentlichen Vorschub sorgen.

    Zum Einbauwerkzeug: Die Einführbleche hatten die Teilenummer: 180 589 03 63 sind aber nicht mehr lieferbar.
    Meine Nachbauten können bei Bedarf gegen Pfand ausgeliehen werden.

    Die nächsten Einbauten stehen an.
    Nachrichten dazu wird es hier geben.

    aus der Werkstatt
    Dirk Quenter
    Bilder
    • Einbau Schiebehülse.jpg

      293,86 kB, 1.024×768, 65 mal angesehen
    • Testantrieb.jpg

      402,39 kB, 1.024×768, 88 mal angesehen
    • Testfahrzeug.jpg

      328,6 kB, 1.024×768, 81 mal angesehen
  • Weitere News:

    Die ersten 1000 Km sind klaglos abgespult und alle beteiligten können zunächst durchatmen.

    Wir werden weiter Testfahren und hier gegebenenfalls berichten.

    Es besteht die Überlegung etwa 10 Sätze der Einbauhilfen nachzufertigen.
    Ich gehe davon aus, das der ein oder andere daran interssiert ist und möge sich bitte bei mir per PN melden.
    ggfalls werden auch mehr als 10 gefertigt.

    gruß Dirk
  • ja, finde ich auch toll!

    Ich habe einen W 112 300 SE lang von 1965. Mir fällt ein dass die Freundlichen Anfang des Jahres auch das rechte Radlager hinten gewechselt haben. Würde die Schiebehülse bei mir auch passen? Denke wohl eher nein, da ich in diesem Fred keinen Hinweis hierzu gesehen habe. Aber man darf ja fragen gell.

    Beste Grüße

    Theo